Springe zu den Kommentaren

Warrior Cats – Invasion der perfekten OC's

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.954 Wörter - Erstellt von: *Silberherz* - Aktualisiert am: 2017-02-17 - Entwickelt am: - 1.196 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 9 Personen gefällt es

Was war noch gleich ein OC ohne Mary Sue-Kräfte? Genau, ein richtiger Own Character, den man sehr gerne sieht. Leider selten geworden – steht auf der roten Liste der FanFiktions doch, dass Katzen mit Schwächen von der Invasion der allwissenden DonnerClan-Anführer unterdrückt werden. Igitt. Meine Meinung dazu könnt ihr hier nachlesen. Achtung, ironisch. Bitte nicht ausrutschen.

    1
    „Hallöchen, willkommen zum Ratgeber. Lauf, solange du noch kannst! Nein? Nicht? Ok, dann lies solange du noch kannst!“ Ich grinse gemein. „Muah
    „Hallöchen, willkommen zum Ratgeber. Lauf, solange du noch kannst!
    Nein? Nicht? Ok, dann lies solange du noch kannst!“ Ich grinse gemein.
    „Muahaha… Ja ok es geht los. Wir werden jetzt einen typischen Steckbrief systematisch abarbeiten. Genau, so einen wie den:

    Name:
    Alter:
    Geschlecht:
    Rang:
    Aussehen/Fellfarbe und Augenfarbe:
    Statur:
    Charakter:
    Stärken:
    Schwächen:
    Vergangenheit:
    Clan:
    Familie:
    Sonstiges:“, stelle ich dir meine Pläne vor.

    „Hallo!“ Eine hohe, quiekende Stimme lässt mich schaudern.
    Du siehst mich fragend an. Ich lege meine Pfoten über den Kopf und seufze: „Ich habe sie euch noch nicht vorgestellt? Wie konnte ich das nur überspringen – äh vergessen. Das ist Mary Sue, kurz Mary, die Gefährtin von Gary Stu. Sie wird mich nerven – ähm begleiten, während ich den Steckbrief abarbeite.“ Ironisch sehe ich Mary an, die unschuldig und zuckersüß lächelt.


    Name

    „Ich heiße… Herbstfall!“, kreischt Mary begeistert.
    „Nun ja… Das ist ein schöner Name, aber Warrior Cats haben andere Namen für Jahreszeiten.“, korrigiere ich sie genervt.
    „Also… Wie denn dann?“, will Mary wissen.
    Mir kommt ein genialer Einfall. „ Blattfallfall! Hahaha!“, pruste ich.
    Mein Gegenüber schnieft und zieht eine Schnute. „Du bist gemein zu solch einer tollen Katze wie mir.“
    Dazu sage ich lieber nichts.
    „Der Name ist zu lang.“, stellt sie schließlich fest. „Dann heiße ich eben… ähm… Teeflamme!“
    „Weil Warrior Cats so gerne Tee trinken, oder wie? Dann nenn dich halt Fenchelflamme.“ Ich fahre genervt die Krallen aus.
    „Nein, das ist ein dummer Name!“ Mary zeigt ihre goldenen glitzernden Krallen.
    „Aha… Und Teeflamme nicht?“ Langsam mache ich mir Sorgen um die Logik. Wo ist sie bloß?
    „Besser als Silberherz!“, keift die übertrieben hübsche Katze beleidigt.
    „Dann bin ich halt Silberstrom!“ Mal sehen, ob sie darauf reinfällt.
    „Ja, geht nicht! Strom ist Zweibeinerzeug!“ Mary freut sich, und ich wundere mich, wieso sie auf einmal geschnallt hat, dass Zweibeinerkram nicht ok ist.
    „Reingefallen! Strom ist die einzige Ausnahme bei diesem Zweibeinerquatsch. Schon mal an den Flussstrom gedacht?“ Ich feixe. Darauf fällt jeder rein.
    Mary Sue überlegt kurz. Dann stellt sie klar: „Natürlich. Ich wollte dich bloß auf die Probe stellen.“
    „Ja nee ist klar.“ Natürlich weiß sie alles besser. Genervt schüttele ich den Kopf. „Wie steht es mit Rubin und co?“
    „Ha! Katzen kennen keine Edelsteine!“, kommt die triumphierende Antwort.
    „Rubinrot, saphirblau, smaragdgrün…?“ Ich versuche, der nervigen Kätzin auf die Sprünge zu helfen. Aber sie starrt mich nur verwirrt an. Ich stöhne, als ich kapiere, wie verquer sie denkt. „Nicht die Bücher!“, keife ich, entsetzt über so viel Dummheit.
    „Ja, klar… Was sonst?“
    „Die Farben! Bernsteinfarben, silbern, golden, bronzefarben, kristallklar, aquamarinblau,…!“ Ich sehe mich um, aber meine Geduld ist bereits abgehauen.
    „Aha… Dann heiße ich Hübschglanz!“
    „Warte kurz.“ Ich stehe auf. „Ich muss meine Geduld wieder einfangen“, bringe ich hervor und renne aus dem Bau.


    Alter

    „So, Mary, wie alt bist du denn?“
    „Ich bin eine Anführerin und 12 Monde alt!“
    „Und ich renne gleich zum Schmutzplatz und kotze!“
    „Wieso?“
    „Weil du noch nicht einmal einen Mond lang Kriegerin warst! Du kannst keine Anführerin sein! Du bist zu jung!“
    „Ich bin zu perfekt, wenn überhaupt!“
    „Ja, das auch!“
    „Das war ein Scherz…“
    „Nein, die Wahrheit!“
    „Dann bin ich halt die jüngste Anführerin aller Zeiten!“ Mary Sue ist stolz auf diesen Einfall.
    „Die jüngste Anführerin aller Zeiten: Eine dramatische Story voller Gefühl und Liebe von Mary Sue. Nie im Kino.“
    „Und was ist mit DVD?“


    Geschlecht

    „Ich bin eine hübsche Kätzin, und du?“ Begeistert begrüßt Mary mich, als ich mit Geduld und Logik im Maul den Bau betrete. Bei ihrem Anblick lasse ich die beiden Pechvögel fallen. Sie rennen davon.
    Ich knurre genervt. „Erst einmal ist es Ansichtssache, ob jemand hübsch ist oder nicht. Außerdem gehört das nicht hierher!“
    Mary sieht mich traurig an. Ich seufze. „Weiter.“


    Rang

    „Gute zweite Anführerin?“, versucht Mary es erneut.
    Ich fauche wütend. „Das ist auch Ansichtssache! Und gehört nicht hierher! Denkst du, eine nette Kriegerin wäre für… was weiß ich, Braunstern würde dich nicht als gut bezeichnen! Feuerstern vielleicht!“ Ich schlucke. Niemand würde dieses Geschöpf als gut bezeichnen. Verzeih mir, Feuerstern.
    „Was denkst du gerade?“ Mary Sue schaut mich besorgt an.
    „Ich brauche dringend Logik und Geduld!“ Panisch renne ich aus dem Bau, stoße mir am Eingang den Kopf und falle um. Logik und Geduld schauen aus sicherer Entfernung mitleidig zu mir, als mir schwarz vor Augen wird.


    Aussehen

    „Aufwachen!“ Eine hohe Stimme kreischt mir direkt ins Ohr. Mary Sue, wer sonst. Stöhnend setze ich mich auf.
    „Wie lange war ich weg?“
    „So lange, dass ich mir ausdenken konnte, wie ich aussehe!“ Mary reibt freudig die Pfoten aneinander. Ich ahne Schlimmes.
    „Mein Fell glitzert in allen Goldtönen und meine Augen sind kristallhimmelaquamarinsaphirblau!“
    Entgeistert starre ich sie an.
    „Nicht gut?“, quickt Mary besorgt.
    Ich schüttele den Kopf. Nein. Das war das unterste Niveau. „Geduld, Logik, nehmt mich mit! Ich bin eine Quizerstellerin, holt mich hier raus!“
    Geduld und Logik sehen feixend vom anderen Ende des Lagers zu mir. Das gibt Rache.
    „Was habe ich denn falsch gemacht?“, jammert Mary.
    „Alles“, heule ich verzweifelt. „Oh großer SternenClan, hilf mir!“
    Mary verdreht die Augen. Sie kann etwas anderes als mich zu nerven? Das gibt mir Hoffnung.
    „Erstmal ist es sehr ungenau, ein Aussehen nur mit Fellfarbe und Augenfarbe zu bestimmen“, beginne ich. „Narben, große Pfoten, spitze Zähne oder so gehört schließlich auch zum Aussehen.“
    „Also bin ich eine sehr hübsche, niedliche, attraktive in allen Goldtönen glänzende Kätzin mit großen niedlichen kristallhimmelaquamarinsaphirblauen Augen.“
    „Ansichtssache…“, stöhne ich.
    „Aber ich bin doch perfekt für alle! Mein Körper ist makellos!“, schrillt Mary Sue mir ins Ohr, so laut, dass ich freiwillig wieder umkippe. Tja, ihr Körper. Ihre Stimme nicht.


    Statur

    „Silberherz?“
    Ich rühre mich nicht. Bitte, SternenClan, lass mich einfach tot sein.
    „Wach auf!“
    „Nein!“, fauche ich.
    „Doch!“, knurrt Mary. Dann scheint es bei ihr Klick zu machen. „Du bist wach!“, stellt sie schmollend fest.
    „Ach!“ Ich knurre. „Also, jetzt lass mich raten. Deine Statur: süß, niedlich, hübsch, makellos, attraktiv…?“
    Mary macht große niedliche Augen. „Wie hast du das herausgefunden?“
    „Statur ist der Körperbau!“
    „Ja aber…“
    „Nichts aber!“, fauche ich, so laut, dass sie dieses Mal umkippt. Zufrieden grinse ich und schaue Beifall heischend zu Logik und Geduld, die gerade drauf und dran sind, an einem Lachflash zu ersticken. Ich finde, das habe ich gut gemeistert.


    Charakter

    „Mir ist kalt! Und heiß! So hilf mir doch, Silberherz!“ Dramatisch wacht Mary Sue auf. Ich gebe ihr eine Ohrfeige.
    „Aua! Wie kannst du nur! Ich bin doch immer freundlich, süß, niedlich, mutig, lebensfroh, geduldig, treu, loyal, klug, schlau, weise und äh… süß, attraktiv,-“
    „Warte kurz. Wo sind die schlechten Seiten? Und hör auf, dich zu wiederholen! Das ist doch alles irgendwie Ansichtssache! Das meiste zumindest. Und der Rest ist gelogen.“ Ich verschränke die… Ja ok, Arme habe ich nicht. Dann lege ich eben die Ohren an.
    Schluchzend bricht Mary zusammen. „Du hast mein Leben zerstört!“
    „Immer wieder gern.“


    Stärken

    „Alles!“, antwortet Mary stolz, als ich sie frage, was sie gut kann.
    Facepalm.


    Schwächen

    „Und deine Schwächen?“
    „Keine.“
    „Du musst welche haben.“
    „Ok.“
    „Und?“ Ungeduldig sehe ich Mary Sue an. Sie scheint zu überlegen.
    „Wenn jemand stirbt“, sagt sie dann, im Brustton der Überzeugung.
    „Oh echt jetzt?“ Facepalm. Langsam schmerzt mein Kopf. „Das ist noch nicht einmal ein Verb oder Adjektiv!“
    „Hm ok. Dann töten.“
    „Töten? Mäuse? Das heißt, du kannst nicht jagen.“
    „Doch! Dann eben nicht töten!“
    „Wow“, knurre ich, „Was dann?“ Ich befürchte das schlimmste. Tja, es wird bestätigt.
    „Heilen.“ Glücklich schaut Mary Sue mich an.
    „Nein nein nein! Kein Krieger kann heilen, die Schwäche würde nur bei Heilern zählen!“
    „Also bleibt es bei keiner Schwäche.“ Trotzig streckt Mary mir die Zunge raus.
    „Aber du brauchst eine Schwäche!“
    „Gut, ich bin manchmal zu freundlich. Reicht das?“
    Es reicht, um mich zum Lachen zu bringen. Ja, wirklich. Ich stelle mir gerade vor, wie Mary zum BlutClan geht und ihnen Beute und Unterkunft anbietet. Aber das ist nicht, wieso ich lachen muss. Eher, weil mir das Bild vor Augen kommt, wie Johler und Hüpfer sich totlachen und Mary umbringen. Ok, das ist brutal. Gut, dass Mary keine Gedanken lesen kann. Oder?
    „Ich bin in allen Prophezeiungen“, keift Mary, „klar kann ich das! Ich kann alles!“


    Vergangenheit

    „Sei bitte etwas freundlich, ich hatte eine schreckliche Vergangenheit!“, schnieft Mary Sue. Bevor sie anfängt, zu erzählen, wie sie verstoßen wurde weil sie zu gut war, sich allein durchgeschlagen und den Clan dann gerettet hat, nämlich vor einer ach so bösen rotäugigen schwarzen Katze aus dem armen SchattenClan, woraufhin alle sie verehrten, verlasse ich den Bau und befehle Logik und Geduld, mich auf der Stelle lebendig zu begraben. Wieso gibt es denn keine Katzen, die im Clan geboren wurden?


    Clan

    Logik und Geduld wollten es leider nicht. Jetzt sitze ich wieder bei Mary Sue, die mir mehr erzählt.
    „… und dann gründete ich einen Clan. Selbstverständlich war ich die Anführerin.“
    „Obwohl du vorher Heilerin warst?“ Verwirrt starre ich Mary an.
    „Ich war keine Heilerin! Aber selbst, wenn, dann hätte der Clan-“
    -eine Anführerin ohne Kampferfahrung, beende ich den Satz im Stillen.
    „Ich hätte Kampferfahrung!“
    „Natürlich, natürlich“, stöhne ich und ärgere mich, dass ich vergessen habe, dass die unsterbliche Mary in 100 Prophezeiungen ist.
    „In ALLEN, merk dir das.“
    „Ja.“


    Familie

    „Alle Kater sind unsterblich verliebt in mich, aber ich weiß nicht, ob ich je den richtigen finde“, schnieft Mary Sue.
    „Ich bin gerade unsterblich verliebt in Logik. Sie fehlt mir so“, fauche ich trocken.
    Geduld sieht beleidigt zu mir.


    Sonstiges

    Ich unterbreche Mary Sue, bevor sie überhaupt anfangen kann.
    „Schönste und begehrteste Kätzin im Clan, jeder liebt sie, sie ist zu allen nett, ist in allen Prophezeiungen, ist wichtiger als der SternenClan, kann alles…?“
    Mary Sue nickt stumm. „Aber du hast die schreckliche Vergangenheit und all die dramatischen Lovestorys vergessen.“
    „Jaha. Sag bloß, du pupst Regenbogen.“
    „Kann ich auch.“
    „Tschüss“, verabschieden sich Logik, Geduld und ich im Chor. Man erzählt sich, dass Mary Sue uns in den Aufzug zum SternenClan... verholfen hat.

    2
    „So nice! So viele nette Kommentare, die eine Fortsetzung fordern!“ Außer sich vor Freude trampelt Mary Sue durch den Bau und erwischt dabei das Niveau. Heulend verkriecht es sich in einer Ecke.
    „Niveau? Na toll, das kann ja was werden.“ Genervt trotte ich zu Mary und lasse mich neben sie fallen.
    „Ich dachte, du wärst tot.“
    Bilde ich mir das nur ein, oder sieht Mary Sue enttäuscht aus?
    „Ich war so gütig, ich habe sie gerettet.“
    Panisch schreiend springe ich auf. Nein. Nein. Nein. Gary Stu. Mary Sues Gefährte ist hier. „Niveau, Logik, Geduld! RENNT!“
    „Was ist los mit ihr? Hat sie noch nie einen attraktiven Kater gesehen?“ Gary blickt mich stirnrunzelnd an.
    Mary schmiegt sich an ihn. „So muss es wohl sein.“
    Ich zwinge mich dazu, nicht zu würgen. Ein Schauder durchfährt mich. Im Eingang des Baues bleibe ich seufzend stehen. Wieso bin ich bloß so ehrgeizig? Es ist hoffnungslos, diese beiden zur Vernunft zu bringen!
    Aber ich werde es trotzdem versuchen. Vielleicht kann ich ja irgendwem helfen. Ich hole tief und lange Luft und halte sie dann an. Vergesst es.
    „Lass das, Silberherz! Wir wollen dich nicht verlieren!“ Geschockt mustert Gary Stu mich. Bei seinen Worten hickse ich. Na klar. Aber ich sie!
    „Du bist gemein!“ Mary schluchzt.
    Ach ja. Die können ja ALLES. Fast vergessen.
    Schweigen.
    „Welches Thema machen wir denn heute?“, fragt Gary in die Stille herein. Noob. Ich schaudere erneut.
    „Der SternenClan hat mir eine Vision geschickt!“, piepst Mary Sue und schaut mich mit großen Augen an. „Du sollst mit uns über tolle FanFiktions reden!“
    Ich reiße die Augen auf. „Ich soll WAS?“
    Fragend legt das schnulzige Liebespärchen die Köpfe schief.
    Entsetzt torkele ich durch den Bau und rede mit mir selbst. „Nein… FanFiktions sind die Geschichten, in denen überperfekte OCs nicht zu vermeiden sind… Ich kann das doch nicht… Wie soll ich denn denen bloß alles erklären?“ Meine Stimme wird immer leiser, je weiter ich denke. Irgendwann verstumme ich und starre bloß auf den Boden.
    „Fangen wir doch einmal an…“ Gary versucht, das unangenehme Schweigen aufzulösen.
    Resigniert nicke ich. „Ok.“
    „Also ich fange an!“, trällert Mary begeistert. „Es ist eine Geschichte über eine Katze, die herausfindet, dass sie eine sehr starke Bindung zum SternenClan hat, und die bald Anführerin wird, und sie ist noch jung, alle Kater fahren auf sie ab, und sie bekommt eine Prophezeiung in der sie allein alle Katzen der Welt retten muss, und das schafft sie locker, weil sie alles kann, und –“
    Mary Sue verstummt bei meinem vernichtenden Blick. Ich koche, ja, gleich werde ich explodieren!
    Gary schaut besorgt drein.
    „Was habe ich verdammt noch einmal darüber gesagt, was der OC alles nicht darf? Hm? Hm? Und dann ne starke Verbindung zum SternenClan und die auch so tollen, unfassbar kreativen Prophezeiungen! Ich kotz gleich!“, schreie ich wütend, während Mary und Gary zurückweichen.
    Schwer atmend lasse ich mich auf den Boden fallen und schluchze verzweifelt. „Ja, ne tolle Geschichte ist das. Is nicht so, als gäbe es sowas schon tausendmal.“
    Sarkasmus betritt den Bau und verbeugt sich.
    „Und was dann?“, fragt Gary verstört.
    Ich schüttele bloß den Kopf und sehe schon, dass Kreativität nichts am Hut hat mit diesem beiden…

    „Ok, dann schreiben wir jetzt was.“ Gary verteilt Papier und Stifte. Mary macht sich sofort eifrig ans Schreiben, ebenso wie ihr Gefährte.
    „Lest vor“, bitte ich, nachdem die zwei grinsend gerufen haben, dass sie fertig sind.
    „Wir haben jetzt zusammen etwas geschrieben.“
    „Ok…“
    „Es war einmal- “
    „Stop, stop!“, unterbreche ich Mary Sue. „Dieser Anfang ist für Märchen!“
    „Kristallherz ging morgens jagen. Sie fing viel Beute und kehrte zufrieden zurück. Als sie schlief, hatte sie einen Traum. Eine SternenClan-Katze sagte: „Du musst die Clans retten“ und verschwand. Kristallherz wachte auf und-“
    „Bah!“, kreische ich dazwischen. „Mehr Handlung! Adjektive! Verben! Adverben! Wörtliche Rede! Spannende Prophezeiung!“, befehle ich.
    Das perfekte Pärchen sieht traurig aus. Resigniert frage ich: „Titel? Kurzbeschreibung?“
    „Kristallherz Profezeiung. Kristallherz bekommt eine Profezeiung: Sie muss die Clans retten.“
    „Umpf… Also, wenn du Besitz anzeigen willst, aber am Ende s oder z steht, versuch es damit: ‘. Also Kristallherz‘. Und man schreibt es Prophezeiung, wahrscheinlich, den und denn ist ein Unterschied, das erste ist ein Artikel und das zweite eine Konjunktion, das und dass ist leicht zu merken: Ist es durch jenes, welches oder dieses zu ersetzen, nur ein s, sonst zwei, und ach – ihr seid doch eh zu blöd dafür! Und seid ist Verb, seit die Zeit. Aber… Hmpf!“ Wütend renne ich aus dem Bau, Sarkasmus auf dem Rücken, vor mir Kreativität, Logik, Niveau und Geduld.

    (Sorry Guys, diesmal etwas kürzer, hoffe es gefällt euch trotzdem. Wenn ihr noch Ideen für Themen habt, dann in die Kommentare damit.)

article
1484387039
Warrior Cats – Invasion der perfekten OC's
Warrior Cats – Invasion der perfekten OC's
Was war noch gleich ein OC ohne Mary Sue-Kräfte? Genau, ein richtiger Own Character, den man sehr gerne sieht. Leider selten geworden – steht auf der roten Liste der FanFiktions doch, dass Katzen mit Schwächen von der Invasion der allwissenden Donner...
http://www.testedich.de/quiz46/quiz/1484387039/Warrior-Cats-Invasion-der-perfekten-OCs
http://www.testedich.de/quiz46/picture/pic_1484387039_1.jpg
2017-01-14
406A
Warrior Cats

Kommentare (37)

autorenew

*Silberherz* (88475)
vor 22 Tagen
Hm, Zukunftsträume sind eine gute Idee. @Rabbitpaw

Danke alle für das liebe Feedback
Maddy29 ( von: Maddy29)
vor 41 Tagen
😂 echt lustig! Bitte schreib weiter!
Knad ( von: Knad)
vor 57 Tagen
Sehr Cool^^ Wirklich richtig tolle Geschichte :D :D :D :D :D
Rabbitpaw ( von: Rabbitpaw)
vor 71 Tagen
😂😂 Richtig richtig richtig gut!

Wie wär's mit:

Zukunftsträumen?
Luna nighmares (35818)
vor 101 Tagen
Mach doch Biiiiiiiiiiiiiiiiiiite Weiter sonnst fang Ich An zu Heulen *Wimmer*
Saphira (98127)
vor 104 Tagen
Ich meine natürlich Silberherz und nicht Silnerherz
Saphira (98127)
vor 104 Tagen
😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂
👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍
@*Silnerherz*: Aber an Wändrn ist es noch viel heißer, nämlich 180 Grad

Ich bin grade so wütend auf mein 💗 Handy, weil es diesen Kommi zuerst nicht abgeschickt hat. Argh.
*Silberherz* ( von: *Silberherz*)
vor 110 Tagen
Danke, ihr drei :3
*zieht Blüten/Frost hoch* Verbrenn dich nicht,ich habe gehört, in vielen Ecken ist es 90Grad :O
Blütenstern/Froststern ( von: Blütenstern/Frostster)
vor 119 Tagen
Ich hänge gerade in der Ecke und lache! 😂
Luna nighmares (90714)
vor 131 Tagen
Super Lustig 😂😂😂😂😅🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐱🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆🐆
Blossom ( von: Blossom)
vor 132 Tagen
Ziemlich auf den Punkt getroffen xD Und dazu noch in einen hübschen Sakasmus verpackt, so hat man´s doch gernöö!^^
*Silberherz* ( von: *Silberherz*)
vor 149 Tagen
Danke sehr :)
Me (55369)
vor 159 Tagen
Das ist echt so wahr. XD
Du weißt nicht wie sehr ich lachen musste. XD
Sills L. Jackson (*Silberherz*) (99421)
vor 167 Tagen
Danke für das positive Feedback, ihr vier! Hätte nicht erwartet, dass ich immer noch welches bekomme, obwohl ich das hier vor... Äh *nachschau* fast 4 Monaten das letzte Mal aktualisiert habe. :) ❤
DarkNightmare ( von: DarkNightmare)
vor 170 Tagen
Ich feiere das grad voll, jeder kennt diese Arten. Ich kenne auch Leute, die solche Charaktere erstellen. Du könntest sowas wie "Sterben" nehmen. Einige denken sich: "Hey, ich bin so oder so unsterblich. Nur Selbstmord kann mich töten." Oder sie nehmen ein überaus dramatisches Ende, wo sie kaltblütig ermorden und betrogen werden, da sie zu bl öd sind, um zu verstehen, dass die einen nur offensichtlich hintergehen. Dann sagen sie noch zu ihrem Gefährten: "Ich hab dich immer geliebt." Sagt aber im schlimmsten Falle NICHTS zu der Familie, die möglicher Weise auch daneben steht.
Sonnenfell (00789)
vor 182 Tagen
Absolut super witzig, ich kenne diese Mary Sues und Gary Stus! Danke das du hier mal alles zum Ausdruck gebracht hast.
Morgen (37246)
vor 184 Tagen
Das ist voll cool! Ich stimme *Silberherz* voll zu!!!:) Übrigens, meinbester Chara in einem Rpg heißt Blitznarbe, ist 50 Monde alter Krieger, total mürrisch und blutrünstig und hässlich! Also ich finde, solche Charas sind auch cool! ^^
Morgenlicht/ML/Beutli ( von: Morgenlicht/ML/Beutli)
vor 216 Tagen
Ayee das ist total gut! Diese Mary Sue kennt einfach jeder und es geht echt auf die Nerven. Die Idee finde ich sehr effektiv und du hast es schön geschrieben... Danke dass ich endlich mal wieder ein gutes Quiz sehen kann! ^^
Silly... Uhm Sills aka Silberherz (73753)
vor 222 Tagen
@Eisblatt Ich bin nicht die einzige die von Geißels tausend Töchtern genervt ist? Cool xP
@Herzauge Aaaaaaaaalles klar xP
@Nachtsturm Danke, denke schon ;)
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 233 Tagen
Hey, mach unbedingt weiter, das ist mega lustig!! XD vielleicht kannst du daß mal mit einer von Geißel's 10000000000 Kopien machen