Springe zu den Kommentaren

The Dark Side Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 456 Wörter - Erstellt von: Kuraiko-Chan - Aktualisiert am: 2017-01-16 - Entwickelt am: - 212 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Seit ihrer Kindheit versucht Kiara die Mörder ihrer Eltern zu finden und erfolgreich zu beseitigen. Das dabei das Leben von ihren Freunden und von ihr auf dem Spiel steht hätte sie sich aber nur gedacht

1
Prolog

Ein Schrei riss die gerade mal 8 Jahre alte Kiara aus ihrem Schlaf. Der sonst so helle Mond wurde durch dunklen Rauch verdeckt. Ein Schrei nach dem anderen drang ihr ins Ohr. Neugierig aber auch ängstlich tappte sie lautlos an das Fenster und lugte hinaus. Feuerrote Flammen erhellten das ganze Dorf. Die Menschen welche in Feuer standen stießen qualvolle Schreie aus bevor ein Schrei nach dem anderen erlöscht. Stille. Das einzige Geräusch welches man vernahm war das sonst so vertraute Knistern des Feuers. Doch plötzlich kam ein neues Geräusch dazu. Knarrendes Holz. Schnell versteckte sich Kiara in ihrem Schrank und blickte durch einen kleinen Spalt. Zwei dunkle Gestalten welche ganz in schwarz gehüllt waren traten in den Traum ein. Der eine hielt einen langen Stab in der Hand. Als die Spitze des Stabes hell aufleuchtete, stach er schnell mit ihr in Kiara's Bett. Dieses ging ebenso wie das Dorf in helle Flammen auf. "Ebenfalls niemand. In diesem Haus waren anscheinend nur die beiden Erwachsenen" Murmelte eine Gestalt zu der anderen. "Die werden uns auf jeden Fall keine Probleme mehr machen!" Lachte die andere. Es waren eindeutig eine männliche und eine weibliche Stimme. Danach gingen die beiden Gestalten zum Fenster und sprangen nach einander aus dem hinaus. Nach dem der letzte verschwunden war, rannte Kiara panisch aus ihrem Schrank heraus. Schnell lief sie die Stiegen in das Erdgeschoss des Hauses und direkt in das Wohnzimmer. Dort blieb sie stehen. Tränen kullerten ihr über die Wangen bevor sie schluchzend auf den Boden fiel. Vor ihr lagen die Leichen ihrer Eltern. Ein großes dunkles Loch machte sich auf der Brust ihrer Eltern deutlich. Als jedoch ein brennender Balken hinter ihr auf den Boden stürzte, rannte sie weinend aus dem Haus immer weiter Richtung Wald. Hinter ihr hörte sie noch wie ihr zu Hause ineinander fiel was sie gleich noch mehr zum Weinen brachte. Im Wald angekommen kauerte sie sich eng an einen Baum mit hohen Wurzeln. Lange schluchzte und weinte sie noch bevor sie in einen ruhelosen Schlaf glitt.

Kommentare (1)

autorenew

Sayo-ko :) ( von: Sayo-ko :))
vor 265 Tagen
Hallo Kuraiko-Chan,
Es ist ein sehr spannender Anfang ^^. Ich glaube du meintest stat 'Traum' 'Raum' xD. Aber so dramatisch ist das nicht :). Man konnte der Geschichte auch gut folgen^^ Bedeutet einen Plus Punkt :) Freue mich schon wenn es weiter geht!

LG Sayo-ko :)