Springe zu den Kommentaren

In Love with Undertaker Teil 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.612 Wörter - Erstellt von: Risha - Aktualisiert am: 2017-01-07 - Entwickelt am: - 619 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Was wird Isabella nun machen, wird sie zustimmen oder nicht? Das erfahrt ihr in diesem Teil.

    1
    Ungläubig starrte ich Undertaker an "Du..du willst mich trainieren? Aber wieso?" "Nun du bist ein Shinigami genau wie ich hast aber keine Ausbildung genossen so wie es sich gehört, hihi". Sprachlos stand ich da "Das ist sehr nett von dir ehrlich, aber ich habe nicht die richtigen Klamotten an zum trainieren, also denke ich wir sollten es aufs nächste mal verschieben" Undertaker stand vor mir und lachte "Ich habe schon an alles gedacht und dir einen Anzug besorgt, und machst du mit?" "Ja klar wo ist dieser Anzug und wo kann ich mich umziehen?" Er deutet auf eine Tür am anderen Ende des Raumes "Einfach durch die Tür, dort habe ich schon alles vorbereitet, hihi".
    Gespannt ging ich durch die Tür, hinter welcher ein kleiner Raum war . In diesem war ein Spiegel und ein kleines Sofa auf welchem ein weißer Anzug lag. Er bestand aus einem kurzen weißen Top und einem weißen Rock, dazu noch hohe weiße Schuhe. Misstrauisch betrachtete ich die Klamotten, Das sollte ich anziehen? Naja für heute musste es reichen.

    2
    Ich betrachtete mich misstrauisch im Spielgel, das weiße Top war recht eng und dazu noch leicht Bauchfrei. Der weiße Rock kurz, er ging mir nur bis knapp Mitte meiner Oberschenkel und war locker, darunter trug ich zur Sicherheit meine schwarze Strumpfhose, Man konnte ja nie wissen. Dazu noch die weißen Schuhe welche bestimmt 6 cm hoch waren, Wie sollte man mit diesen Schuhen bitte kämpfen? Meine Haare machte ich zu einem strengen Dutt, damit sie mir nicht im weg waren beim kämpfen. Doch fand das Outfit schon etwas peinlich weshalb ich noch meinen schwarzen langen Mantel darüber zog, damit man das Outfit nicht ganz sah.

    3
    Es klopfte „Bist du fertig oder bist du gar tot, hihi“ „Nein alles gut, ich finde das Outfit nur so kurz" äußerte ich meine bedenken "Ach alles gut, bin ja nur ich, hihi" gut das stimmte. Ein letztes mal betrachtete ich mich im Spiegel, atmete tief durch und öffnete die Tür hinter welcher ein mir fremder Mann stand "Wer sind sie und wo ist Undertaker?". Der fremde Mann schaute mich prüfend an und ich tat das gleiche bei ihm.
    Der Mann war recht groß und hatte genau so silberne Haare wie Undertaker, doch dieser besaß keinen Pony wie er. Er besaß eine quadratische silberne Brille, hinter dieser sah ich stechend grüne Augen. Dazu trug er einen schwarzen Anzug und darüber noch einen schwarzen Trenchcoat. Doch was mich am meisten wunderte, war die Tatsache das er unbewaffnet war. "Ich wiederhole mich noch ein letztes mal, wer sind sie und wo ist Undertaker?", der Mann schaute mich an, kurze Zeit passierte nichts und als ich dachte er würde mir antworten doch stattdessen lachte er auf einmal ohne Vorwarnung los. Was war jetzt los?, ich wartete bis er fertig war, doch dieses lachen kam mir bekannt vor, War es möglich...Nein, das konnte nicht sein.
    "Es ist interessant das du mich nicht erkennst, sehe ich so anders aus?, hihi". Schon als er das erste Wort sagte wusste ich das mein Verdacht doch richtig war "Undertaker wie siehst du denn aus?" "Nun das ist mein Aussehen als Shinigami und so heiße ich nicht Undertaker sondern Adrian Crywen, hihi". Wie jetzt er hatte einen anderen Namen? "Heißt du jetzt Undertaker oder Adrian?" "Nun als Shinigami heiße ich Adrian, als Mensch Undertaker, hihi" doch ich war noch immer irritiert, was er zu merken schien "Nun ich werde dir irgendwann mal alles erzählen aber nun haben wir schon genug Zeit verloren, lass uns mit dem Training beginnen"

    4
    Er brachte mir ein paar Kampf. und Verteidigungsposen bei, manche waren einfach andere schwer aber die meisten bekam ich ganz gut hin. Am Ende war ich trotzdem völlig fertig und wollte nur noch ins Bett, das schien auch Under..hhhää Adrian zu bemerken "Ich glaube wir sollten für heute Schluss machen nicht das du mir noch tot um fällst, hihi" er konnte seine Witze einfach nicht lassen, ganz Gentleman begleitet er Light und mich nach draußen natürlich in seinen normalen Kleidern und ich auch als würde ich freiwillig in so einem Outfit draußen Rum laufen. Ich wollte gerade auf Spring auf steigen als mir ein fiel das ich ja noch Undertakers Mantel in meiner Tasche hatte. Schnell kramte ich sie aus und gab sie ihm "Hier die hast du letztens vergessen" Er nahm sie an sich "Vielen Dank an die habe ich schon gar nicht mehr gedacht, hihi" "Echt nicht?" "Nein ich habe Haufen solcher Mäntel" "Oh verstehe" schweigend standen wir da, Sollte ich? ach egal. Ehe ich es mir anders überlegen konnte schritt ich auf Undertaker zu und gab ihm einen Kuss auf die Wange "Danke für alles und bis zum nächsten mal" ohne auf eine Antwort zu warten stieg ich auf Spring und ritt nach Hause wo ich mich völlig fertig ins Bett legte und gleich einschlief.
    Wir trafen uns aller 2 Nächte bei ihm um zu Trainieren und mit jedem treffen wurde ich immer besser. Bis ich eines Treffens das schier unmögliche verbrachte, ich hatte Adrian besiegt! keuchend lag er nun am Boden und ich über ihm. Ich hatte ihn am Boden fest genagelt und war nun über ihm gebeugt. Unsere Gesichter waren sehr nah wie mir gerade auffiel doch ich konnte mich nicht von ihm abwenden viel zu sehr faszinierten mich seine Augen, dieses wunderschöne grün. Langsam näherten sich unsere Gesichter und ich konnte schon seinen Atem auf meinen Lippen spüren als Light herein kam "Hi was hab ich verpasst?" als sie uns da so auf dem Boden sah hielt sie in ihrer Bewegung inne und schaute immer zwischen Adrian und mir hin und her. Schnell rappelte ich mich auf "Ähm..also ich habe gerade Adrian besiegt" stotterte ich herum, auch Adrian stand nun neben mir und auch ihm schien die Situation peinlich zu sein, Light starrte mich weiter an "Also wie geht es jetzt weiter?" fragte ich um das Thema zu wechseln "Nun da du mich besiegt hast bist du nun am Ende deiner Ausbildung, mehr kann ich dir auch nicht mehr beibringen aber um ein richtiger Shinigami zu sein benötigst du noch etwas, hihi" fragend schaute ich Adrian an, Was könnte ich denn noch brauchen?, anhand meines Gesichtsausdruckes bekam er wohl mit das ich es nicht wusste "Nun jeder Shinigami besitzt eine Waffe, hihi" "Eine Waffe?" "Ja um die Seelen ein zu sammeln aber in deinem Fall um sich zu verteidigen, hihi" "Und was ist meine Waffe?" "Das kann ich dir nicht sagen das musst du entscheiden, hihi" "Wie, woher soll ich das denn bitte wissen? Ich kenne mich mit Waffen doch gar nicht aus" Adrian schüttelte denn Kopf "Das ist auch keine leichte Entscheidung aber mach dir keinen Kopf, wenn die Zeit gekommen ist wirst du es wissen, hihi" Mit diesem Satz beendete er unser Training und brachte mich nach draußen wo Spring wieder auf mich wartete „Na mein Hübscher alles gut bei dir?“ liebe voll streichelte ich über seine Nüstern „Ja alles gut und bei dir Isabella?“ „Nun ich habe Undertaker besiegt“ berichtete ich stolz „Oh das ist aber schön“ „Was meinst du denn mit Oh?“ „Nun ich habe ehrlich gesagt damit nicht gerechnet“ „Ja ich auch nicht und besonders nicht mit dem was danach passiert ist“ mischte sich nun auch Light ein, wütend setzte sie sich auf Springs rücken „Mensch Light was ist denn heute los mit dir?“ „Was mit mir los ist? Was ist mit dir los und was...ach egal ich will nach Hause“ sie wendete sich von mir ab und schaute in die ferne.
    Kopfschüttelnd drehte ich mich zu Undertaker um welcher dieses Gespräch wohl belustigend fand. „Es ist immer wieder interessant wie du mit Tieren redest und nun stell dir das mal aus meiner Sicht vor“ Stimmt, er konnte ja nur mich hören das war bestimmt lustig wenn ich dann immer ne Pause ließ. Ich lachte „Ja das ist bestimmt lustig“ nun stieg auch er mit in mein Lachen ein, es dauerte kurz bis wir uns wieder beruhigt hatten und wieder halbwegs normal atmen konnten. "Nun ich glaube ich muss los" "Ja das glaube ich auch bevor dein Butler noch verdacht schöpft" Hä was hatte Justin damit zu tun? "Und üb schön weiter, hihi" damit war er in seinem Laden verschwunden und auch ich machte mich auf nach Hause.

Kommentare (4)

autorenew

Risha ( von: Risha)
vor 132 Tagen
@ Avocado:

Vielen Dank für deinen netten Kommi, ich freue mich immer über schöne Kommis ^^. Und ich liebe auch Undertaker sonst glaube ich wäre auch nicht diese FF entstanden 😊. Und ich freue mich das es dir gefallen hat ☺ denn wenn es die Leser es schön finden habe ich auch Motivation weiter zu schreiben.
Avocado ( von: Avocado)
vor 133 Tagen
Wirklich sehr schön geschrieben.. Ich liebe den Undertaker ja sowieso und dann so eine FanFiction lesen zu dürfen.. Vielen Dank :3
Risha ( von: Risha)
vor 325 Tagen
Vielen lieben Dank ^^
Mimi-chan (00078)
vor 325 Tagen
Schöne geschichte 😋😄😋🤓😋😳😔😚🤓😚