Charge normal

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Listenitems - Erstellt von: Penspinning_Acci - Entwickelt am: - 374 mal aufgerufen

Ein Penspinning-Trick, der vor allem durch diverse Drummer bekannt ist

    1
    Der CHARGE NORMAL stammt aus der (da-da-daaaaam ^^) CHARGE-Trickfamilie

    UM WAS GEHT'S?
    Der Stift/Drumstick soll zwischen zwei Fingern rotieren (so lang wir du willst ^^)

    DU BRAUCHST:
    Einen Tintenkiller (bzw. Penspinningstift/Drumstick) und ein bisschen Geduld. Mir ist der Trick am Anfang recht schwer gefallen, aber ich habe eine Möglichkeit gefunden ihn zu vereinfachen und die lautet...

    2
    ... MODIFIZIEREN DES STIFTS bzw. Drumsticks ^^ Ist ganz einfach, hat aber eine große Wirkung: Du wickelt rechts und links vom COG (=Schwerpunkt des S
    ... MODIFIZIEREN DES STIFTS bzw. Drumsticks ^^
    Ist ganz einfach, hat aber eine große Wirkung: Du wickelt rechts und links vom COG (=Schwerpunkt des Stifts) einen (langen) Streifen Tesa um den Stift (dort wo auf dem Bild die Pfeile sind). Der COG selbst wird nicht umwickelt (das ist auf dem Bild der Kreis)

    3
    Den Charge normal kann man zwischen kleinen und Ringfinger, Ring- und Mittelfinger oder Mittel- und Zeigefinger ausführen, aber die zweite Variante i
    Den Charge normal kann man zwischen kleinen und Ringfinger, Ring- und Mittelfinger oder Mittel- und Zeigefinger ausführen, aber die zweite Variante ist die einfachste, also:

    LET'S GO!
    Du nimmst die (nicht mit Tesa umwickelte) Mitte des Stifts zwischen Ring- und Mittelfinger. Deine Handfläche zeigt zu dir.

    4
    Der einzige Finger, der sich bewegt, ist der Untere (in unserem Fall: der Ringfinger), der Obere (in unserem Fall: der Mittelfinger) gleicht nur ein b
    Der einzige Finger, der sich bewegt, ist der Untere (in unserem Fall: der Ringfinger), der Obere (in unserem Fall: der Mittelfinger) gleicht nur ein bisschen die Bewegungen des unteren Fingers aus, die wie folgt aussehen: Es ist im Prinzip eine "Vor-Zurück-Bewegung". Durch dieses "Zick-Zack" beginnt der Stift vorne und hinten zu rotieren (in einer möglichst großen Kreisbewegung)
    Ich betone noch einmal: Dein Mittelfinger bewegt sich nur minimal.
    Und es sieht auf den Bildern nicht so aus, aber: wenn du den Trick machst ist deine Hand ganz durchgestreckt. Zumindest am Anfang. Sonst bleibt der Stift an deinem Daumen hängen.

    5
    Du ziehst deinen Ringfinger quasi zu deiner Handfläche und steckst ihn wieder. Wenn du den Trick richtig kannst, ist von diesem "einknicken und
    Du ziehst deinen Ringfinger quasi zu deiner Handfläche und steckst ihn wieder. Wenn du den Trick richtig kannst, ist von diesem "einknicken und ausstrecken" natürlich nichts mehr zu sehen, aber am Anfang hilft dir das vielleicht:)
    Später sieht es nur noch so aus als würdest du deinen Finger gerade vor und zurück bewegen. Und selbst diese Bewegung ist nicht besonders krass sichtbar.

    6
    Weitere Tricks, Tipps zu allen Tricks und mehr findet ihr auf meinem Profil (einfach in den Kommentaren auf Accent 2.0 gehen:)) 
    Fragen in die Kommis oder per Mail. Sie werden beantwortet ;)

Kommentare (1)

autorenew

Acci ( von: Accent 2.0)
vor 319 Tagen
Mit einem Drumstick hab ich es noch nicht ausprobiert, mit Penspinningstift funktioniert es gut und mit Tintenkiller auch :)