Springe zu den Kommentaren

Match Cut - Das Filmforum

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 678 Wörter - Erstellt von: Torden! - Aktualisiert am: 2017-09-29 - Entwickelt am: - 2.703 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Du magst Filme? Dann bist du hier genau richtig. Hier kannst du dich mit Gleichgesinnten über Filme, Serien, Schauspieler, Regisseure, Kameraleute usw. austauschen

    1
    Dieses Filmforum ist von Adhara's Bücherforum inspiriert. Genau wie dort müsst ihr euch nicht anmelden, sondern könnt einfach drauflos schreib
    Dieses Filmforum ist von Adhara's Bücherforum inspiriert. Genau wie dort müsst ihr euch nicht anmelden, sondern könnt einfach drauflos schreiben. Bleibt aber bitte höflich und falls ihr spoilert, setzt bitte eine Spoilerwarnung vor euer Kommentar.

    2
    Hier kommen ein paar meiner Lieblingsfilme: Children of Men Herr der Ringe Full Metal Jacked Odysee im Weltraum 2001 Forrest Gump Terminal The Green M
    Hier kommen ein paar meiner Lieblingsfilme:
    Children of Men
    Herr der Ringe
    Full Metal Jacked
    Odysee im Weltraum 2001
    Forrest Gump
    Terminal
    The Green Mile
    Die Verurteilten
    Watchmen
    V wie Vendetta
    Arrival
    Zurück in die Zukunft
    5 Zimmer, Küche, Sarg
    Das Leben des Brian
    Die Ritter der Kokusnuss
    Troja
    Into the Wild
    ...

    Meine Lieblingsserien:
    Game of Thrones
    Misfits
    Breaking Bad
    Long Way Round
    Marble Hornets
    Sherlock
    Black Mirror
    Rick & Morty
    ...

    Regisseure:
    Stanley Kubrick
    Alfonso Cuarón
    Denis Villeneuve
    Robert Zemeckis
    Monty Phyton (es sind mehrere, ich weiß)
    ...

    Filme, in denen ich 2016 im Kino war:
    Captain Fantastic
    Tschick
    Star Trek: Beyond
    Arrival
    Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
    Zoomania
    Hail, Caesar!
    Eddie the Eagle
    ...

    2017
    Die Überglücklichen
    La La Land
    Guardians of the Galaxy Vol. 2

    3
    ((bold))Reviews ((ebold)) Wenn ihr im Kino wart und unbedingt von diesem Film berichten wollt, könnt ihr einfach eine Kritik in die Kommentare schrei
    Reviews

    Wenn ihr im Kino wart und unbedingt von diesem Film berichten wollt, könnt ihr einfach eine Kritik in die Kommentare schreiben. Ich nehme sie dann hier auf. Einzige Bedingungen: Spoilerfrei, konstruktiv und halbwegs aktuell.



    Jugend ohne Gott

    FSK: 12
    Genre: Drama
    Review von: Kalypso

    Also der Inhalt des Filmes ist eigentlich recht schwer zu beschreiben, da er aus den Perspektiven der verschiedenen Figuren beschrieben wurde und die Geschichte daraufhin immer weiter darauf aufbaute, sodass vieles erst später klar wurde, also zum Beispiel wieso sich die eine Person so verhält und die andere so reagiert...
    Im groben und ganzen geht es um ein Junge der mit einigen seinen Mitschülern in ein Camp kommt und dort so zu sagen geprüft wird um irgendein Zertifikat zu bekommen. Und ich möchte jetzt nicht so gerne mehr verraten, denn wenn man den Film sieht, wird einem einiges schnell klar, weil er sehr vorraussehbar ist und man deshalb nicht mehr dazu sagen muss.

    Ich selber weiß nicht wirklich, was ich von ihm halten soll, da er wie gesagt sehr vorraussehbar ist und es dadurch etwas langweiliger wurde (meine Schwester und ich haben uns unsere Vermutungen immer zu geflüstert, die sich offensichtlich immer als korrekt erwiesen). Aber mir gefiel die Idee mit den verschiedenen Sichten, denn es war intetessant zu sehen, wie nach und nach, die Puzzelteile zusammengelegt wurden und so einiges mehr Sinn ergab. Auch die Gedanken des Jungen namens Zach waren interessant und man hat sich bzw ich habe mir darüber sehr viele Gedanken gemacht, wie auch am Ende des Filmes. Da mich die Aussage der Geschichte zum nachdenken brachte. Im Moment grüble ich über die Reaktionen der einzelnen Charakter nach und ob ich sie nachvollziehen kann mig ihrer gesamt Situation, die meist auch erst später klar wurde. Im großen und ganzen würde ich sagen, dass der Film seine Vorteile und Nachteile hatte, aber Schlussendlich eine Kern Aussage hatte über die man sich mal Gedanken machen sollte.

article
1483269920
Match Cut - Das Filmforum
Match Cut - Das Filmforum
Du magst Filme? Dann bist du hier genau richtig. Hier kannst du dich mit Gleichgesinnten über Filme, Serien, Schauspieler, Regisseure, Kameraleute usw. austauschen
http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1483269920/Match-Cut-Das-Filmforum
http://www.testedich.de/quiz45/picture/pic_1483269920_1.jpg
2017-01-01
4020
Filme

Kommentare (138)

autorenew

torden (55619)
vor 23 Tagen
Guter Plan.

Ja, sind sie leider war die Serie verdammt langweilig und ich kam nicht über die erste Folge hinaus xD Aber die Brotplaneten waren genial
Rubyn (68179)
vor 23 Tagen
Wir könnten es ja umtaufen ^^ Filmnacht?
Solche schlechten Effekte sind dann schon wieder witzig
Arjana ( von: torden!)
vor 24 Tagen
Bei mir kommt es drauf an, ob ein Film gut gealtert ist. Sprich: funktionieren Effekte uns Story noch
Z.B: "Raumpatrouille Orion" ist eine Serie aus 1965 und sieht schlechter aus als Filme aus den 20ern. Aber sie ist Kult wegen ihrer schlechten Effekte, man sieht nämlich unter anderem die Fäden an denen die Raumschiffe befestigt sind xD

Ja, Filmabende ist das falsche Wort. Sie gehen meistens von 22:00 bis 08:00
Rubyn (21859)
vor 24 Tagen
Coraline ist wirklich interessant, aber auch irgendwie seltsam. Aber die etwas naive (hust UNGLAUBLICH D.U.M.M.E hust) Protagonistin hat mich echt genervt.
Rubyn (21859)
vor 24 Tagen
Ich meinte mit alt eigentlich eher "nicht total aktuell". Alt zu definieren ist schon schwierig. Wir machen eigentlich immer bei Geburtstagen Filmabende... Obwohl, eher Filmnächte ^^ Wir schlafen da eher selten.
torden! ( von: torden!)
vor 25 Tagen
Ich würde diese beiden Filme nicht gerade als älter bezeichnen. Leider hab ich keinen von beiden gesehen, wobei mich aber vor allem Coraline interessiert.
Es ist immer schön Filme mit Freunden zu gucken. Meine Freunde und ich haben bei Filmabenden feste Rituale entwickelt wie z.B ein Filmquiz, Trommeln zur Eingangsmusik von 2001 (Also sprach Zarathustra - Richard Strauss. Ihr erkennt das Stück, wenn ihr es hört xD), Pizza bestellen und Nachtwanderung etc.
Nicht zu vergessen die Diskussionen (wurde ursprünglich über das Quiz geregelt, aber das endete immer mit den selben Siegern, weshalb wir jetzt einfach Stammplätze haben), wer wo sitzt und welche Filme geschaut wurden.

Da kommen mir zwei Fragen:

Ab wann gelten Filme für euch als "alt"?

Veranstaltet ihr Filmabende mit Freunden und wenn ja wie laufen sie ab?
Rubyn (30841)
vor 26 Tagen
Ich hab letztens wieder Filmabend mit meinen Freundinnen gemacht ^^ ein paar etwas ältere Sachen, Coraline und The Bling Ring
Simon ( von: torden!)
vor 29 Tagen
Vielen Dank
Kalypso ( von: Kalypso)
vor 29 Tagen
Hey, also ich war gerade im Kino und habe "die Jugend ohne Gott" geguckt und würde euch gerne etwas davon berichten.

Also der Inhalt des Filmes ist eigentlich recht schwer zu beschreiben, da er aus den Perspektiven der verschiedenen Figuren beschrieben wurde und die Geschichte daraufhin immer weiter darauf aufbaute, sodass vieles erst später klar wurde, also zum Beispiel wieso sich die eine Person so verhält und die andere so reagiert...
Im groben und ganzen geht es um ein Junge der mit einigen seinen Mitschülern in ein Camp kommt und dort so zu sagen geprüft wird um irgendein Zertifikat zu bekommen. Und ich möchte jetzt nicht so gerne mehr verraten, denn wenn man den Film sieht, wird einem einiges schnell klar, weil er sehr vorraussehbar ist und man deshalb nicht mehr dazu sagen muss.

Ich selber weiß nicht wirklich, was ich von ihm halten soll, da er wie gesagt sehr vorraussehbar ist und es dadurch etwas langweiliger wurde (meine Schwester und ich haben uns unsere Vermutungen immer zu geflüstert, die sich offensichtlich immer als korrekt erwiesen). Aber mir gefiel die Idee mit den verschiedenen Sichten, denn es war intetessant zu sehen, wie nach und nach, die Puzzelteile zusammengelegt wurden und so einiges mehr Sinn ergab. Auch die Gedanken des Jungen namens Zach waren interessant und man hat sich bzw ich habe mir darüber sehr viele Gedanken gemacht, wie auch am Ende des Filmes. Da mich die Aussage der Geschichte zum nachdenken brachte. Im Moment grüble ich über die Reaktionen der einzelnen Charakter nach und ob ich sie nachvollziehen kann mig ihrer gesamt Situation, die meist auch erst später klar wurde. Im großen und ganzen würde ich sagen, dass der Film seine Vorteile und Nachteile hatte, aber Schlussendlich eine Kern Aussage hatte über die man sich mal Gedanken machen sollte.
torden ( von: torden!)
vor 36 Tagen
Letzter Filmabend mit einer Freundin: Children of Men
Sieben
Die Eiskönigin
torden ( von: torden!)
vor 40 Tagen
Finde ich auch. Es ist mal etwas anderes als diese ganzen Fantasyfilme, in denen die Teenieromanze irgendwann zu nerven anfängt und der Hintergrund des Kalten Krieges ist auch ein interessantes Setting. Die Gebärdensprache verpasst allem auch nochmal einen erfrischenden und ernsteren Touch.
Und Michael Shannon spielt mit, der als fanatischer Prohibitionsagent in Boardwalk Empire einen tollen Job abgeliefert hat.
Kalypso ( von: Kalypso)
vor 40 Tagen
Der Trainer ist super. Ich würde mir den Film definitiv ansehen. Die Geschichte und Grundidee ist total schön und interessant
torden ( von: torden!)
vor 40 Tagen
Liebe Autokorrektur: Giullermo del Tori sieht zwar etwas creepy aus und macht auch creepy Filme (*hust* Augenmonster in Pans Labyrinth *hust*), aber er hat soweit ich weiß noch niemanden ermordet.
torden ( von: torden!)
vor 40 Tagen
"The Shape of Water" von Guillermordet del Toro hat bei den internationalen Filmfestspielen von Venedig Premiere gefeiert und den goldenen Löwen gewonnen.

In dem Film geht es grob gesagt um eine stumme Putzfrauen in einem geheimen Hochsicherheitstrakt der Regierung, die sich in einem Amphibienmenschen, der dort grausam erforscht wird, verliebt und ihm die Gebärdensprache beibringt.

Was haltet ihr von dieser Idee und würdet ihr euch diesen Film ansehen?

https://m.youtube.com/watch?v=XFYWazblaUA
torden ( von: torden!)
vor 53 Tagen
Ich kann euch Swiss Army Man nur ans Herz legen. Daniel Radcliff spielt eine furzende Leiche xD
Ist ein schöner Indie-Film mit interessanter Botschaft, witzig und toller Musik und Story.

Trailer:
https://m.youtube.com/watch?v=JEYJVubep9U
Dream (30140)
vor 54 Tagen
Ich bin eigentlich auch nicht so ein Liebesfilm-Fan, die sind meistens einfach viel zu vorhersehbar und langweilig. Ich bräuchte mal wieder einen guten Film, hab schon seit Ewigkeiten nichts mehr gesehen
Kalypso (42728)
vor 54 Tagen
Jap, da bin ich voll und ganz deiner Meinung. Ich wünschte der Prinz wäre gar nicht erst wieder zum Mensch geworden, aber na ja. Ich bin ja für gewöhnlich nicht der Typ für so Liebes Filme, aber der war ganz schön
Dream (86224)
vor 57 Tagen
Ich find die Aussage des Films einfach toll. Natürlich sind auch die Schauspieler toll, aber ich finde dieses "Es geht nicht um das äußere" super. Ich hab mich sogar so an das Biest gewöhnt, dass ich den Prinzen am Ende echt hässlich fand...
Jedenfalls ist die Message einfach viel schöner als bei anderen Disneyfilmen, die teilweise echt oberflächlig waren.
Kalypso (03087)
vor 59 Tagen
Diesen Fiöm haben wir letztens auch gesehen xD
Wenn ich etwas dazu sagen darf. Ich fande es persönlich irgendwie lustig, dass der Film genau beginnt wie der Zeichentrickfilm und auch genau so weiter geht. Im Laufe des Films konnte man zum Glück aber auch noch Veränderungen sehen. Am bestens war die Umsetzung des Verwandelten Personals. Wirklich klasse dargestellt.
torden ( von: torden!)
vor 59 Tagen
Cool, was hat dir denn besonders daran gefallen?