Functional Kinetics 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
25 Fragen - Erstellt von: Kurt Haldemann - Entwickelt am: - 556 mal aufgerufen

Wie gut kennst du dich aus?

  • 1
    Nähern sich die Dornfortsätze einander an, spricht man von
  • 2
    Bei Flexion der HWS nähert sich die Kinnspitze
  • 3
    Brückenaktivität erfordert
  • 4
    Was ist ein Dermatom?
  • 5
    Was kann bei einer Person mit überwiegend sitzender Tätigkeit zu einer Überaktivierung des m. rectus abdominis und weiterlaufend zu verkürzten HWS-Extensoren führen?
  • 6
    Welches sind KEINE Beobachtungskriterien für den Gang?
  • 7
    Optimal gedehnte Ischiokruralmuskulatur, gute (flexorische) Beweglichkeit und optimale (muskuläre) lumbosakrale Verankerung sind Voraussetzungen für ..
  • 8
    Quasimodo war wohl
  • 9
    Was darf von einer mobilisierenden Massage NICHT erwartet werden?
  • 10
    Eine ausgeprägte LWS-Lordose im LTÜ (lumbothorakalen Übergang), eingeschränkte LWS-F/E/LF sowie erhöhte F/E/LF deuten bei destabilisierten Beinachsen und ausstrahlenden Belastungsschmerzen der oberen LWS sowie stechenden Belastungsknieschmerzen möglicherweise auf ein/e
  • 11
    Wenn die Muskulatur bereits vor ihrer eigentlichen Gewichstübernahme aktiv und demnach vorbereitet auf ihre jeweilige Stabilisationsaufgabe ist, arbeitet sie
  • 12
    Bei einer Hängeaktivität entsteht an den betroffenen Gelenken eine
  • 13
    Das funktionelle Problem ist
  • 14
    Die weiterlaufende Bewegung überspringt ein Gelenk und beginnt daher an einem Ort verfrüht. Bei welcher Aktivität ist dies typischerweise zu beobachten?
  • 15
    Was ist kein typischer Auslöser für Ausweich- resp. Hinkmechanismen?
  • 16
    Welche Ebene ermöglicht in jeder Bewegungsphase das Erkennen der beschleunigenden und der bremsenden Gewichte?
  • 17
    Gleichgewicht wird NICHT bestimmt durch
  • 18
    Den letzten Drehpunkt, der an einer weiterlaufenden Bewegung teilnimmt, nennt man
  • 19
    Es gehört NICHT zu den Aufgaben des KA Becken dass er
  • 20
    Was kann als cranialer Zeiger für Bewegungen in der HWS/BWS eingesetzt werden?
  • 21
    Was gehört NICHT zu den Aufgaben des Körperabschnitts Beine?
  • 22
    Der Abstand vom Tuber calcanei/Malleolus lateralis zum Abstand Malleolus lateralis/Kleinzehengrundgelenk beträgt ein Verhältnis von
  • 23
    Davon spricht man, wenn bei einer beliebigen Haltung die Intensität der geleisteten Muskelaktivität weder zu hoch noch zu gering ist.
  • 24
    Bei einer Insuffizienz der Bauchmuskulatur beobachtet man häufig, dass
  • 25
    Welches ist mit Sicherheit KEIN Ziel einer widerlagernden Mobilisation?

Kommentare (0)

autorenew