Überlebst du die Zombie-Apokalypse?

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: Maximilian May - Entwickelt am: - 3.818 mal aufgerufen - 2 Personen gefällt es

Es ist vier Uhr morgens. Plötzlich wirst du aus dem Schlaf gerissen - dein Zimmer ist abwechselnd rot und blau beleuchtet und eine ohrenbetäubende Sirene dröhnt in deinen Kopf. Was ist denn jetzt los? Sofort stehst du auf und schaltest den Fernseher ein. Nachdem du einen Nachrichtensender ausgewählt hast, kannst du deinen Augen nicht trauen: Es ist tatsächlich von einer Zombie-Apokalypse die Rede! Jetzt musst du schnell handeln, um dein Überleben zu sichern! Wie stehen deine Chancen, die Apokalypse zu überleben? Erfahre es jetzt!

  • 1
    Nachdem du dir schnell eine Jacke übergeworfen hast, um nach draußen zu schauen, fällt dir ein, wie gefährlich es wohl dort ist - du solltest dich irgendwie bewaffnen, doch mit was?
  • 2
    Vor der Tür herrscht völliges Chaos - deine Nachbarn rennen mit einem Haufen Gepäck zu ihren Autos, auf der Straße wird dauernd gehupt und das Polizeiauto, welches dich aus dem Schlaf gerissen hat, ist anscheinend mitten in dein Auto auf dem Parkplatz gekracht und beide Autos sind komplett zerstört. Du solltest dringend Lebensmittel und Konserven besorgen - doch wie ohne Auto? Die einzige Möglichkeit, hier weg zu kommen, ist, das Auto deines Nachbarn zu knacken, aber wie? Die Tür steht zum Glück schon offen - doch du musst ihn irgendwie ohne Schlüssel ans Laufen kriegen!
  • 3
    Wenige Zeit später, als du gerade auf dem Weg zum Supermarkt bist, kracht ein großer Truck, gefahren von ein paar Jugendlichen, in die Seite deines Autos und du überschlägst dich mehrmals. Danach liegt dein Auto auf dem Kopf und du spürst große Schmerzen... Als du deine Schulter im Rückspiegel siehst, bist du entsetzt - eine ganze Stange hat sich durch deine Schulter gebohrt - Was tust du?
  • 4
    Du kannst es kaum fassen, als plötzlich jemand deine Tür aufzieht und dir aus dem Auto hilft - ein Arzt, der dich von weitem gesehen hat! Dieser gibt dir Schmerztabletten und operiert auf die Schnelle die Stange aus deiner Schulter. Du bietest ihm an, ihm ebenfalls zu helfen und zusammen mit ihm Nahrungsmittel zu beschaffen, worauf er zufrieden mit "JA" antwortet. Er fährt mit dir zum Supermarkt und ihr könnt nicht fassen, welches Chaos dort herrscht. Leute rennen durch die Gegend und Gangs laden ganze Kühlschränke auf ihre Trucks... Ihr solltet euch beeilen! Welche Lebensmittel nehmt ihr mit?
  • 5
    Nachdem ihr mit euren Nahrungsmitteln wieder nach draußen lauft, passiert es - Zombies greifen Leute an und schnell verwandeln sich diese auch, ein Horror-Spektakel! Gerade, als du den Arzt dazu auffordern willst, mit dir wegzurennen, wird er am Arm von einem Zombie gebissen. Er schreit: "Töte mich sofort!". Du hast leider die Waffen im Auto gelassen... Was machst du nun?
  • 6
    Im selben Moment rennen weitere Zombies auf dich und den sich gerade verwandelnden Arzt los. Du denkst gerade, das wäre es jetzt gewesen, doch plötzlich schießt ein großer SUV um die Ecke und überfährt die ganzen Zombies. Das war deine Rettung! So schnell es geht packst du die gesamten Vorräte und rennst zu dem Auto des Arztes. Nachdem du eingestiegen bist, siehst du im Rückspiegel weitere Zombies auf dich zu rennen. Du fährst schnell weg. Kurze Zeit später bist du vor den Zombies in Sicherheit. Du beschließt, wieder zu dir nach Hause zu fahren und dir eine Art Bunker zu bauen...

    Als du ankommst, bist du entsetzt - dein gesamtes Grundstück liegt in Schutt und Asche! Du musst jetzt irgendwie in das leerstehende Nachbarhaus einbrechen, aber wie?
  • 7
    Angekommen in der Wohnung fängst du an, dir zu überlegen, wie du dich am Besten vor den Zombies und vor Einbrechern schützen sollst. Wie gehst du voran?
  • 8
    In der Nacht hörst du plötzlich Geräusche an deinem Fenster - du weißt allerdings nicht, ob es ein freundlicher Überlebender oder ein Zombie ist - was tust du?
  • 9
    Es hat sich schnell rausgestellt, dass der Fremde nur ein ängstlicher Überlebender ist, der einen Unterschlupf sucht. Du hast ihn sofort bei dir aufgenommen, ihr habt euch lange unterhalten und schon einen Teil der mitgenommenen Nahrung gegessen. Dabei ist euch aufgefallen, dass die Lebensmittel womöglich nicht mehr lange halten werden. Ihr berechnet, dass die Nahrung nur für 2 Wochen reichen wird. Wie gehst du vor?
  • 10
    Nachdem es mehrere Wochen später kaum noch Lebensmittel gibt, gibst du generell nicht auf. Dass du solange überlebt hast, liegt nur daran, dass du...?

Kommentare (1)

autorenew

Tracy (56564)
vor 35 Tagen
Also ich würde überleben. Suppiii Test mach weiter so