Springe zu den Kommentaren

Blutrote Liebe 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 3.451 Wörter - Erstellt von: Lara_<3 - Aktualisiert am: 2016-12-12 - Entwickelt am: - 297 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Das Training ,, Endlich fertig."; schnaubte Eva.,, So schlimm war es auch nicht.",, Das musst du gerade sagen Jake! Du musstest NICHT den ga
Das Training
,, Endlich fertig."; schnaubte Eva.,, So schlimm war es auch nicht.",, Das musst du gerade sagen Jake! Du musstest NICHT den ganzen Boden mit einer Bürste schrubben!"
,, Ihr drei könnt froh sein, dass ihr es überhaupt so sauber bekommen habt.", mischt sich ein schwarzhaariger Mann mit gelangweilten Ton ein, der wie aus dem nichts kam und sich an den Türrahmen lehnte.
Ich kletterte aus der Fensterbank in der ich saß und lehnte mich gegen das Holzbrett am Kopfende meines Bettes.
Corporal Levi sah sich das Zimmer ganz genau an. Er schien zufrieden zu sein, obwohl man das bei seinem Gesichtsausdruck eigentlich nicht wirklich erkennen kann.
Er gab uns unsere Uniform und ging aus dem Zimmer.
Kurz darauf kamen drei Personen rein. Zwei von ihnen, waren die beiden die heute Morgen noch auf unserem Sofa saßen.
Mikasa und Eren.
Der dritte war ein Junge mit blauem Augen und blonden Haaren namens Armin. Sie erklärten uns, wann das Training anfing und wann es Essen gibt, dann gingen sie.
,, Mikasa war heute ja mal richtig gesprächig, nicht wahr?", fragt Jake sarkastischen mit einem Augenzwinkern.,, Wann war sie das nicht?", erwidert Eva und fing an zu lachen.
Ich setzte mich wieder in meine Fensterbank und beobachtete die Leute die auf der Straße liefen. Es ist ein neuer Blickwinkel für mich, denn ich sah mein ganzes Leben nach oben und nie nach unten.

(Das<< >> bedeutet Rückblende😉)
<<,, Was hast du da meine kleine?", fragt meine Mutter.
,, Die sind für dich, ich habe einen Ort gefunden, wo es hell ist und diese schönen Blumen wachsen.", ich sah hoch zu meiner Mutter.,, Komme wir sollten Sie ins Wasser stellen, nicht das sie uns noch vertrocknen.", sie lächelte mich an und ich fing an zu lachen.>>

Ich seufzte laut und stieg von meinem Platz runter.
Zwei Stunden später gingen wir Richtung Speisesaal, wir begegneten auf dem Weg noch ein paar Andere vom Aufklärungstrupp, wir zum Beispiel Conni, Christa und Ymir.
,, Verflucht, Ymir hängt ja richtig an Christa. Als ich sie beim vorbei gehen am Arm berührt hatte, hat Ymir mich richtig angefaucht.", dachte ich mir.
Als wir ankamen und uns umsahen, glaubte ich gar nicht wer dort saß und sein Brot aß.
,, Nicht im ernst, die Pferdefresse!",, Was? Wo?",, Na dort.", ich deutete Eva die Richtung wo er saß.,, Pferdefresse?",, Ach ja, du warst ja gar nicht dabei als Ann ihn die Nase gebrochen hatte..!",, Du hast was gemacht?", sagte Jake an mich gerichtet.
,, Er hat DAS Wort gesagt und da habe ich ihm einfach einen Denkzettel verpasst!", schnaufte ich wütend. Er drehte sich zu uns um und blickte mich böse an. Ich verstecke die Arme vor der Brust, stürmte Stuhr an ihm vorbei und setzte mich am einen freien Tisch. Kurz darauf kamen auch Jake und Eva am den Tisch.
Nach kurzer Zeit kamen auch Eren, Armin, Mikasa, Sasha, Conni, Christa und sogar Ymir zu uns. Eren hatte ein Tablet und sagte:,, Hier, ihr solltet was essen. Außerdem habe wir haben morgen fast den ganzen Tag Training und dafür brauch ihr Kraft. Auf jeden Fall wenn man das Glück hat und vom Hauptgefreitem Levi Trainiert wird."
Das letzte hatte er besonders sarkastisch Betont.
Alle fingen an zu kichern, nur ich nicht, weil ich sah dass Levi hinter Eren stand, wodurch ich Eren nur bemitleidet ansah.
,, Was ist Ann?", ich sah nach oben wodurch er schon eine Ahnung bekam wer dort hinter ihm stand.,, Ohh nein.", entführ ihn, ohne sich umzudrehen bekam er auch schon eine von Levi übergezogen.
,, Armer Eren."
Mikasa warf dem Corporal einen tödlichen Blick zu, denn er gekonnt ignorierte.
Eva müsste bei dem an Blick von Mikasa Gesichtsausdruck lachen, verstummte aber sofort als sie bemerkte dass Levi sie ansah.
,, Sie ist doch nicht nur ein Fan von ihrem, Eva ist richtig verknallt.", dachte ich mir wärend ich lächelnd zu ihr schielte.
Ich merkte während ich sie ansah, einen Blick auf mir, den ich Levi zuordnen konnte.
Er musterte mich und verschwand dann mit einem,, tz".
,, Oookaayyy..."
Wir aßen noch alle auf und brachten anschließend unsere Sachen weg.
Als alle weg waren blieb ich da und trank noch einen Tee. Ich war so in meine Gedanken vertieft, dass ich nicht mal merkte dass jemand rein kam und sich neben mich stellte.
,, Was machst du noch hier Ann?",, Kommandant Erwin?"
,, Ich brauchte meine Ruhe... um nachzudenken.", denn Schluss flüsterte ich ehr.
,, Worüber denkst du nach?"
,, Was interessiert es ihn den, was ich für psychische Probleme habe?", dachte ich mir genervt.,, Ist nicht wichtig." Ich sah in der Spiegelung vom Tee das er mich mitfühlend an sah, was mich aufregte, ich hasse es sogar wenn man Mitleid mit mir hat.
,, Wenn du mit wem darüber reden möchtest, kannst du immer in mein Büro kommen.",, Ist gut.", sagte ich und nickte ihm zu.
Er nickte und ging aus dem Saal.
Ich trank den Tee schnell aus und ging Richtung meines Zimmers.
Als ich dort ankam stand Hanji mitten im Zimmer und von Eva und Jack war keine Spur.
,, Da bist du ja endlich...",, Wo sind die anderen?"
,,...komm, wir wollen euch was zeigen."
,, Wir? Wer sind wir?", sie ignorierte meine Frage und zog mich einmal quer über das komplette geltende das Hauptquartiers.
,, Wo gehen wir hin?", sie antwortete nicht und druckt mich durch einen Zelt Eingang, in eine Art Innenhof.
Ich drohte auf die Nase zu fallen aber sie zog mich rechtzeitig wieder hoch.
,, Und.. was sagst du?",, Das... sind... Titanen.", brachte ich etwas perplex raus. Ich war auf keinen Fall verängstigt, eher erstaunt.
Vor mir lagen zwei, an den Boden gefesselte Titanen. Ich ging näher an sie ran.,, So sehen sie also aus?",, Annebell da bist du ja endlich.", sagt Eva aufgeregt und voller Freude, als sie mit Jake im Schlepptau auf mich zu lief. Hanji erklärte uns warum sie hier sind und was sie mit ihnen machen.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°ZEITSPRUNG °°°°°°°°°°°°°°°°°°°

,, Was glaubst du, wie die Titanen außerhalb der Mauer sind?", flüstert Eva mir zu um Jake nicht zu Werken.
,, Blöde Frage. Natürlich so wie die hier drin. Hungrig, blutrünstig, unnötig."
,, Glaubst du?"
,, Ich weiß es."
,, Woher?"
,, Ich habe mich vorhin mit Hanji über die Titanen unterhalten und da kamen sich die Expeditionen zur Sprache.", flüstert gähne ich und drehte mich auf den Rücken.
,, Okay..", war das letzte was sie von sich gab, bevor sie einschlief.
Ich sah noch eine Weile aus dem Fenster, dass gegenüber meines Klopf Endes war.
,, Warum mach ich das hier eigentlich?"

¤¤¤¤¤¤¤¤¤AM NÄCHSTEM TAG¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤

,, AUFWACHEN LEUTE, Aufwachen! Eva wach auf. Jake los steh auf!...", ich schmiss ihn mit einem Kissen ab.,, Ihr werdet das Frühstück verpennen!", rief ich die anderen beiden.
Eva saß plötzlich wir eine eins im Bett. Sie kletterte raus und hüpfte auf Jakes Bett, sie sprang eher auf ihn drauf.
,, Wach auf, wegen dir werde ich nicht das das Essen verpassen!"
Jake schreckte hoch und knallte mit seinem Kopf gegen Eva.
,, AU...!", schrien sie wie aus einem Mund.
,, Jetzt hört auf mit dem Scheiß und macht euch endlich fertig.", sagte ich und band meine Haare zu einem Zopf.
Nach zehn Minuten waren die beiden fertig und gingen schon mal vor, während ich noch die Betten machte. Fünf Minuten später kam ich dann auch am essen Saal an.
Ich sah mich um, ich erblickte die beiden bei Eren ums Mikasa und ging zu ihnen.
,, Ey, Ann wir haben heute unser erstes Training, na bist du nervös?"
,, Nicht wirklich."
Eva schaut mich verwirrt an.
,, Schau doch jetzt nicht so dumm aus der Wäsche. Du weißt doch genau das Ann das Gefühl Nervosität nicht besitzt.", mischt sich Jack grinsend ein.
,, Sehr lustig Jack...", sag ich gelangweilt. Eva musste anfangen zu lachen und steckte alle damit an.
Außer mich. Ich schaute mich nur um.
Ich habe versucht mir ein paar Namen zu merken zum Beispiel wie Armin, Conny, Christa, Ymir, Reiner usw. Ich habe auch erfahren wie die Pferdefresse heißt. Und zwar Jean.
Wir aßen auf und begaben uns zum Trainingsplatz.
,, Ach. Du. Meine. Fresse.", entfuhr es Jack und knallte sich daraufhin die Hand auf den Mund.
Auf dem riesigen Trainingsplatz auf dem wir standen, waren überall
Trainingsgeräte für die Soldaten und zur Benutzung der 3D-Manöver Geräte. Wie ging mit schnellen Schritten zu den anderen Rekruten und warteten dort auf den Kommandanten. Als er kam, war er aber nicht alleine, hinter ihm kamen noch drei weitere Personen und zwar Hanji, Hauptmann Levi und ein eher älterer Mann, der wohl aus der Militärpolizei kam, nach seiner Jacke zu urteilen und mir irgendwie bekannt vorkam. Wir wurden in drei Gruppen aufgeteilt die erste Gruppe machte als erstes Nahkampf, die zweite machte sich mit den Pferden vertraut und die dritte trainierte mit dem 3D-Manöver im Wald. Jake und ich kamen in die dritte Gruppe, während Eva hingegen in die Nahkampf Gruppe kam. Jede Gruppe wurde von einem der drei Offiziere betreut. Die Nahkampf-Gruppe betreute Kommandant Erwin, die Reitergruppe wurde von Hanji beaufsichtigt und Corporal Levi war bei der Gruppe mit dem 3D-Manöver eingeteilt.
,, Wohl Personal-mangel wenn die großen uns trainieren sollen.", dachte ich schmunzelnd.
Wir alle standen nebeneinander, auf drei Reihen verteilt und unterhielten uns bevor Levi auftauchte.
,, Schnauze halten!", schallte es durch den Wald.
Alle Soldaten salutieren und stellten sich kerzengerade hin. Jeder hatte Angst nur ein Muskel zu bewegen. Ich riskierte einen Blick zu Jake der neben mir stand und aussah, als würde er die Luft anhalten nur um sich nicht zu rühren.
,, Kriegst du keine Luft mehr, oder was?", frag dich leicht schmunzeln. Er schüttelte unauffällig den Kopf. Ich sah ihn nur fragend an.
,, Und das heißt jetzt was? Nein, ich kriege noch Luft oder, nein, ich bekomme keine Luft mehr?"
Ich wandte mich wieder nach vorne. Inzwischen Standen Corporal Levi und der Mann von vorhin, nebeneinander vor uns. Der Mann musterte uns eindringlich und sein Blick blieb an mir hängen.
,, woher kenne ich ihn nur?"
Ich wurde nervös als ich merkte dass er mich gespannt beobachtete. Ich konnte es nicht leiden wenn man mich anstarrte und schaute deswegen runter auf den Boden.
,, Clark!", schrie eine tiefe und genervte Stimme mich an. Ich schreckte hoch, ich hatte gar nicht gemerkt dass Levi auf mich zugekommen war.
,, Dafür dass er nicht der größte hier war, war der noch größer als ich."
,, Ja Sir?"
,, Hast du mir zugehört?"


LEVIS SICHT:

Ich ging mit Pixis, dem Kommandanten der Militärpolizei, in Richtung des Waldes wo die Neulinge waren.
,, Ist alles in Ordnung Sir?", fragte ich mit einem monotonen Blick.
,, Annebell Clark", sag der Kommandant Pixis, mit einem Lächeln im Gesicht.
,, Ich glaube, ich verstehe sie nicht?"
,, Die kleine Annebell Clarke. Ich habe sie das erste Mal im Untergrund gesehen, so ein aussehen vergisst man nicht so leicht. Sie ist größer geworden, im Gegensatz zu erfüllen.", hing er zum Schluss noch lachen dran. Ich sah in etwas verwirrt an, bevor wir ankamen.
Alle redeten miteinander. Ich schrie sie an, als ich an ihnen vorbei ging, damit sie aufhören über ihre achso beschissen morgen zu jammern.
,, Schnauze halten!"
Alle richten ihren Blick nach vorne, wo ich und der Kommandant standen und sortierten.
Ich fing an, mich und Pixis vorzustellen und zu erklären was für den heutigen Tag anstand.
Ich merkte dass Ann mit ihrem Nebenmann redete, diesem Jake Berg.
,, Hört die Göre mir überhaupt zu?"
Es sah so aus, als würde sie gar nicht mehr bei der Sache sein. Ich trage mit langsamen Schritten auf sie zu, doch Ann starte immer noch wie eine Besessene auf dem Boden. Als ich dann vor ihr stand schrie sie an, damit Ihre Aufmerksamkeit sich mir wieder zuwandte.
,, Hast du mir zugehört?", fragte ich sie mit wütendem Ton.
,, Ja Sir!"
,, Was? Wie zum Teufel soll sie das denn jetzt gemacht haben?"
Ich überlegt einen kurzen Moment darüber nach.,, Clark, 40 Runden um das Waldstück und zwar JETZT!"
,, Aber wa...",, Willst du dich dann Vorgesetzten widersetzen?", unterbrach ich sie abrupt.
,, Nein Sir.", dann lief sie los.

ANNS SICHT:

,, Ja Sir!"
,, Clark, 40 Runden um das Waldstück und zwar JETZT!"
,, Was soll das denn?", dachte ich.
,, Aber wa..."
,, Willst du dich deinem Vorgesetzten wiedersetzten?", Sprache er mit einem Ton, als würde er mit mir sprechen wollen, ohne mir den Kopf abzureißen.
,, Nein Sir."
Ich lief los und dachte mir beim Laufen durchgehend:,, Was soll das! Okay ich habe zwar nicht die Wahrheit gesagt, als ich behauptet hatte, dass ich ihm zugehört hätte aber ich kenne die 3D-Manöver durch meinen Vater, der auch im Aufklärungstrupp gewesen war und dank ihm weiß ich auch wie man sie benutzt."
Durch meine Schnelligkeit und meiner super Ausdauer waren die Runden nicht mehr so schlimm.
Abgesehen davon, dass immer wenn ich in, Hauptmann Levis Blickfeld wahr, er mich anstarrte.
Ich hasse es angestarrt zu werden und durch meine roten Haare starren mich ja sowieso ständig Leute an.
Er ließ es sich zwar nicht anmerken, aber er war erstaunt, als ich nach meinen runden an ihm vorbei spazierte und ihm sagte dass ich fertig sei.

LEVIS SICHT:

Sie ist echt schnell mit ihr Runden fertig geworden. Als sie an mir vorbei ging und mir sagte, dass sie fertig wäre, war ich ein wenig überrascht, da sie so aussieht als hätte sie nur einen Spaziergang gemacht.
Ich ließ mich davon nicht mehr beirren und begab mich zu Kommandant Pixis, um zu erfahren woher er Ann genau kannte.
,, Sir, woher kennen Sie eigentlich Kadettin Clark?"
,, Ach, das ist schon länger her...", er macht eine kleine Pause und dann erzählte er mir, wie es zu der Begegnung kam.
,, Es war am 10. November kurz nach ihrem 8. Geburtstag, so gegen Morgen, wo ich sie fand.
Meine Gruppe wurde an dem Morgen darunter gerufen wegen einem Einbruch. Als ich mich dem Haus näherte, konnte ich Gewimmer von drin vernehmen. Ich drücke die alte Holztür auf und sah ein regelrechtes Schlachtfeld vor mir.
Inmitten des Blutes und der Leichen sah ich ein kleines, weinendes, rothaariges Mädchen, was nehmen ihre Mutter Kniete und sich an sie schmiegte.
Neben ihrer Mutter Abigail, die mit einem Messer im Hals am Boden lag, lag ihr Vater
Benjamin, einer der besten aus dem Aufklärungstrupp, mit aufgeschlitzten Bauch.
Er war der erste Soldat der nur, weil er sich in eine Soldatin verliebt hatte, das Militär verließ und um sie und das Kind in Sicherheit zu wiegen, in den Untergrund zogen.
Ich ging auf das kleine Kind zu, um zu erfahren was passiert war. Doch sie wollte nicht aufhören zu weinen und wollte ihre Mutter auch nicht mehr loslassen, als die Soldaten kamen um die Leichen wegzubringen.
Ich konnte sie dann von ihr lösen und ich versprach ihr, auf sie aufzupassen...", er machte wieder eine Pause und schaue zu ihr.
,,... letzten Endes, konnte sie sich wohl selbst durchschlagen."

ANNS SICHT:

Ich trainiere nun 5 Stunden mit den 3DMG, bevor Levi mich zu sich rief.
,, Clark, mitkommen!"
Ich nickte und ging ihm hinterher. Irgendwann blieb er stehen und drehte sich in meine Richtung und sah mich mit einem nachdenklichen Blick an.
,, Stimmt etwas nicht Sir?", fragte ich ihn so neutral wie möglich.
Obwohl es mir unangenehmen war, dass er mit mir so weit von den anderen entfernt war.
Er sagte aber nichts und musterte mich als würde er überlegen was er jetzt sagen sollte.
,, Sir.."
,, Deine Ausrüstung sitzt zu locker.", unterbrach er mich Monoton. Ich schaute an mir runter.
,, Aber sie sitzt doch eng genug...", ich sah zu den anderen, die man noch in den Baumkronen erkennen konnte.
,,... da sietzt ja sogar die Ausrüstung der And..."
Ich stockte, als ich merkte wie etwas, oder eher jemand, sicher an meine Ausrüstung zu schaffen machte.
,, Captain?", ich nahm seine Handgelenke und stieß ihn weg und ging ein paar Schritte rückwärts.
Ein,, Tz" konnte man noch vernehmen, bevor er mich ohne ein weiteres Wort da stehen ließ.
,, Was für ein Gentleman.", dachte ich mir und machte mich wieder ins Training.
Am Abend wurden wir dann entlassen um was zu essen.
Nach dem Essen ging ich, noch mal schnell in mein Zimmer und dann zu dem Duschen. Es war relativ wenig dort, weil ich sehr früh mit dem Essen fertig geworden bin.
Ich zog mich aus und begab mich in die hinterste Dusche, an dem kleinen Fenster.
Ich ließ das warme Wasser auf meiner Haut prasseln. Es fühlte sich so angenehmen an, durch das Vogelzwitschern von draußen, vergaß ich für einen Moment die Gefahr die hinter den Mauern lauert.
Ich wurde aber von dem Gelächter der herein kämmenden Mädchen in die Realität zurückgeholt.
Ich stellte das Wasser aus und nahm mir ein Handtuch, das ich mir umwickelte.
Ich ging zu einen der Spiegel die an der Wand hängen, und fuhr mit meinem Finger über die Narbe, die sich an meiner linken Schulter befand.
Als ich mich umdrehte, stand da plötzlich Mikasa, die mich fragend ansah.
,, Ist alles in Ordnung Ann?"
ich winkte ab.
,, Jaja, alles okay."
Sie nickte und ging dann wieder Richtung duschen.
Ich trocknete mich schnell ab und zog mich an. Dann lief ich Richtung meines Zimmers, wo Jack und Eva schon auf mich warteten. Ich ging in die Richtung meines Bettes und schmiss mich drauf.
,, Ich gehe mal raus, damit ihr euch zwei umziehen könnt."
,, Sehr zuvorkommen von dir.", grinste Eva ihn an.
Jack ging raus und Eva und ich zogen uns unsere Schlafsachen an. Danach wechselten wir, damit Jake sich umziehen konnte.
Ich legte mich in meinem Bett und schaute mir den Mond an der durch das Fenster schien. Währenddessen unterhielten sich Eva und Jake, bis sie schliefen und ich letzten Endes auch einschließen.


Hallo.
Schreibt mir mal in die Kommentare ob es euch bis jetzt gefallt und gib mir Feedback.
Würde mich sehr freuen.😘
Euch noch einen schönen morgen, Mittag, Abend oder wann ihr das hier liest.

Bye bye😋

~LARA💜


article
1481293037
Blutrote Liebe 2
Blutrote Liebe 2
http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1481293037/Blutrote-Liebe-2
http://www.testedich.de/quiz45/picture/pic_1481293037_1.jpg
2016-12-09
4000
Fanfiktion

Kommentare (4)

autorenew

Meira (70433)
vor 118 Tagen
Ich vände es super wen Levi und Ann sich während dem Training küssen oder mehr machen.
Aber auf jeden Fall ist die Geschichte bis jetzt echt Super mach weiter so
Ps: freu mich schon auf den nächsten teil ☺️
Angelica von Rotterdam (70433)
vor 118 Tagen
Mach bitte weiter
Du kannst wirklich sehr gut schreiben und mich würde es interessieren wie es weiter geht 👌😊😍😘:3
Me (56581)
vor 136 Tagen
Gibt es die fanfiktion jetzt oder nicht. Wenn nicht dann mach bitte denn fanfiktion. Ich finde deine fanfiktion richtig gut! Ich weiß das es jetzt soo lange her ist aber früher kannte ich diese Seite nicht.
Dead Angel (12001)
vor 226 Tagen
Schreib bitte weiter trotz der Rechtschreibfehler ist die Story dir gut gelungen