Springe zu den Kommentaren

In Love with Undertaker Teil 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.356 Wörter - Erstellt von: Risha - Aktualisiert am: 2016-12-12 - Entwickelt am: - 800 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Wie geht Isabellas Leben weiter? Und was wird sie noch alles erleben, wird sie Undertaker je wieder sehen?

    1
    Seine Sicht:

    Ich kletterte schnell und leise denn Baum hoch und beobachtete von da die Situation. Dieser Butler war mir nicht geheuer. Er schaute auch in meine Richtung, er wusste das ich hier war und das gefiel ihm nicht. Leise schlich ich mich in meinen Laden zurück und schrieb einen Brief an Isabella und hoffte sie würde meiner Bitte nach kommen.

    2
    Deine Sicht:

    Am nächsten Morgen bekam ich wieder einen Brief und wieder ohne Absender. Bestimmt wieder Undertaker. Und ich hatte richtig geraten

    Wir müssen uns treffen. Komm bitte allein heute Nacht zu meinem Laden.

    Undertaker
    PS: Verbren denn Brief bitte

    3
    Nun gut, was immer er wollte es war wichtig, ich befolgte seinen Rat und verbrannte denn Brief. Ich achtete auch genau darauf ob er ganz verbrannte, als dies erledigt war machte ich mich wieder an meine Arbeit denn eine Firma leitete sich nicht von allein.
    In der Nacht machte ich mich Light auf meiner Schulter auf zu Undertaker, doch da der Weg zu Fuß ganz schön lang gewesen wäre nahm ich mein Pferd Spring. Schnell erreichte ich denn Laden von Undertaker, ich band Spring fest.
    Gespannt ging ich in denn Laden, Was er wohl dieses mal von mir wollte? Bestimmt wollte er mit mir über gestern Nacht reden, zum Glück hatte ich noch an seinen Mantel gedacht und mit genommen. In der Eile musste ich ihn wohl draußen vergessen haben.
    Drinnen war es dunkel. "Hallo Undertaker, bist du da?" Es kam keine Antwort "Das ist mir nicht geheuer Isabella, lass uns lieber gehen" "Er hat mich her gebeten, also werde ich jetzt nicht gehen nur, weil du jetzt angst hast" "Ich habe keine Angst" fauchte Light beleidigt "Gut". Ich ging vorsichtig voran, doch leider stoß ich gegen etwas, verlor das Gleichgewicht und flog nach vorne. Light krallte sich fest in meine Schulter. Ich machte mich auf denn harten Aufprall gefasst, doch stattdessen spürte ich 2 warme Hände welche mich fest hielten und vor dem Sturz bewahrten. "So voller taten drang, hihi?“ vorsichtig stellte er mich hin und zündete eine Kerze an. Nun erkannte ich Undertaker wie er mit seinem typischen Grinsen vor mir stand. „Nein ich bin nur gestolpert mehr nicht. Aber vielen Dank fürs auffangen. Aber weshalb wolltest du mich nun sehen?“ „Nun ich möchte dir etwas zeigen, hihi“ Ich schmunzelte, Was er wohl damit meint?, an Light's Gesicht sah ich das sie Undertaker nicht traute, doch ich vertraute ihm auch wenn ich ihn noch nicht lange kannte. "Gut dann zeig es mir". Er drehte sich um und ging auf einen Sarg zu "Das was du jetzt siehst bleibt ab jetzt unser kleines Geheimnis, hihi" Ich nickte und er öffnete denn Sarg, dahinter erstreckte sich ein hell beleuchteter Gang, welcher in die scheinbar endlose Tiefe ging.

    4
    Light schmiegte sich an meine Beine, ich verstand und lies sie wieder auf meine Schulter, doch leider hatte ich völlig vergessen das es genau die Schulter war in der sich Light vorhin verhakt hatte. Schmerz erfüllt zog ich die Luft ein, ohne es böse zu meinen Schubste ich Light herunter. Undertaker drehte sich zu mir herum und kam auf mich zu "Was ist denn los, hast du dich jetzt schon verletzt, hihi?" Ich versuchte ihn böse anzusehen doch ich spürte wie Blut aus der Wunde lief und mein Kleid rot färbte, Wieso auch hatte ich ein weißes Kleid angezogen?. "Nein Light hat sich vorhin in meine Schulter gekrallt und ich glaube es ist wieder aufgegangen" "Zeig mal" er ging hinter mich und schob die Ärmel leicht zur Seite was recht unangenehm war. "Und wie schlimm ist es?" "Nicht so schlimm wie du denkst aber trotzdem beachtlich wenn man bedenkt das dass eine Katze war" Na super. "Komm ich es ist nicht weit, dann kann ich dich verarzten"
    Wir liefen ungefähr 5 Minuten hier unten lang und langsam hatte ich keine Lust mehr meine Schulter schmerzte und die Luft war so feucht das ich Probleme hatte zu atmen. "Wann sind wir denn endlich da?" fragte ich leicht genervt, "Wieso so ungeduldig, wir sind doch schon da, hihi" und tatsächlich sah ich am Ende ein helles Licht. Und schon standen wir in einem Raum doch ich konnte nichts sehen, denn ich musste mich erst mal an dieses helle Licht gewöhnen welches mir entgegen kam. Als ich endlich etwas sehen konnte, erkannte ich einen großen Raum welcher mit Waffen gefüllt war, beleuchtet wurde er durch Fackeln und kleinen Kerzen. In der Mitte des Raumes waren viele Matten. "Was wollen wir hier?" "Nun als erstes werde ich deine Wunde verarzten, oder willst du sie so lassen, hihi?" "Nein Danke, ich würde es sehr zu schätzen wissen wenn du mir hilfst" Undertaker ging zum anderen Ende des Raumes, kramte etwas in einem Schrank herum ehe er mit einer Kiste zurück kam und diese neben einem Sessel abstellte "Komm setz dich, oder hast du angst, hihi?" Ich schüttelte denn Kopf und setzte mich auf denn mir zugewiesenen Platz. Vorsichtig schob Undertaker wieder meinen Ärmel zur Seite. Light setzte sich der weilen auf meinen Schoss „Mann Isabella es tut mir unfassbar leid das ich dir weh getan hab, dass wollte ich wirklich nicht“ Light klang so verzweifelt, ich streichelte ihr sanft über denn Kopf „Ist schon ok Light ich weiß doch das du das nicht mit Absicht gemacht hast dafür..Ahhh“Ich stieß einen kleinen Schmerzensschrei aus, Undertaker hatte mir etwas auf die Wunde geträufelt doch es brannte Höllisch. Light sprang fauchend auf und wollte sich schon auf Undertaker stürzen als ich spürte das meine Schmerzen weniger wurden, gerade noch rechtzeitig schnappte ich mir Light und hielt sie zurück „Light beruhige dich mir geht es gut“ „Aber du hast gerade vor Schmerz geschrien“ „Es war nur der kurze schock alles ist gut“ Light beruhigte sich ein bisschen, ich ließ sie runter doch so bald ich sie los ließ stürzte sie sich auf Undertaker und krallte sich in sein Bein, Undertaker schrie laut auf. Das war mein Zeichen Light zu zügeln, ich sprang auf und schnappte mir Light am Nacken „Lass mich runter Isabella! Diesen Typen mach ich alle“ fauchte sie Rum „Ich hab langsam genug von dir entweder du bleibst jetzt R-U-H-I-G in der Ecke sitzen oder du fliegst raus!“ irgendwann wurde es auch mal mir zu viel murrend setzte ich Light in einer Ecke ab und rannte zu Undertaker welcher auf dem Boden saß „Es tut mir so leid Undertaker das wollte ich nicht. Bist du stark verletzt?“ „Nein alles gut, ich finde es interessant das du immer noch denkst das du mit deiner Katze reden kannst, hihi“ Oh stimmt das hatte ich ihm noch gar nicht erzählt „Nun Undertaker das lustige ist das ich wirklich mit Light reden kann und nicht nur mit ihr ich kann auch mit anderen Tieren reden“ ruckartig höre Undertaker auf zu lachen „Sehr interessant, hihi. Aber kommen wir nun dazu warum du hier bist. Ich habe dich her gebeten damit ich dich Trainieren kann, hihi“

    Wird Isabella das Angebot annehmen oder nicht? das erfahrt ihr im nächsten Teil ^^

Kommentare (6)

autorenew

Risha ( von: Risha)
vor 50 Tagen
@Minja-Chan, vielen lieben Dank für deinen lieben Komi das Spornt einen gleich an ^^
Minja-chan (37853)
vor 76 Tagen
Awwwww!
Man muss fast heulen.
Eigentlich bin ich nicht so der kitschfan aber diiiiieeese ff ist richtig, richtig geil

*3*
*//3// *

Deine Minja-chan
Risha ( von: Risha)
vor 257 Tagen
@ Avocado:

Vielen Dank für deinen netten Kommi, ich freue mich immer über schöne Kommis ^^. Und ich liebe auch Undertaker sonst glaube ich wäre auch nicht diese FF entstanden 😊. Und ich freue mich das es dir gefallen hat ☺ denn wenn es die Leser es schön finden habe ich auch Motivation weiter zu schreiben.
Avocado ( von: Avocado)
vor 258 Tagen
Wirklich sehr schön geschrieben.. Ich liebe den Undertaker ja sowieso und dann so eine FanFiction lesen zu dürfen.. Vielen Dank :3
Risha ( von: Risha)
vor 450 Tagen
Vielen lieben Dank ^^
Mimi-chan (00078)
vor 450 Tagen
Schöne geschichte 😋😄😋🤓😋😳😔😚🤓😚