Springe zu den Kommentaren

Harry Potter FF // Dracos größte Schwäche

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 4.919 Wörter - Erstellt von: Lucifer-Chan - Aktualisiert am: 2016-12-12 - Entwickelt am: - 3.072 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 9 Personen gefällt es

Dracos Eltern wollen unbedingt das er eine Reinblüterrin heiraten. Sie wollen nicht das ihre Blutlinie beschmutzt wird. Wie die von den anderen.
Draco hat am Anfang nichts dagegen. Er unterstützt den Plan seiner Eltern. Und ist gegen alles was nicht reinblütig ist.
Bis er Lara Black kennen lernt.

1
-Halt den Mund- "Draco weißt du was fresse halten ist? Solltest du mal testen. Bewirkt wahre Wunder!" Das waren die ersten Worte die ich mi
-Halt den Mund-
"Draco weißt du was fresse halten ist? Solltest du mal testen. Bewirkt wahre Wunder!"
Das waren die ersten Worte die ich mit dem blonden Idioten wechselte.
Ich kenne ihn gerade mal 5 Minuten und was macht er? Mrs. Super beleidigt meine Familie. Bei so was bekomm ich das blanke kotzen.
Böse sehe ich Draco an der aber nur eine Augenbrauen hoch zieht.
"tz. Du willst dich mit solchem Abschaum umgeben? Du hast einen besseren Umgang verdient." entgegnet er mir.

"du hast zwei Möglichkeiten Junge! Entweder du lernst deine Fresse zu halten oder -"

"oder was? Was willst du schon groß machen?"

" ich klebe dir dein Maul mit Komponentenkleber zu. Das Zeug bekommst du nicht mal mit Magie ab. Oder ich stecke dir deine scheiß Faust so tief in den Mund das du dich am Arsch kratzen kannst!" fauche ich wütend. Ich koche schon lange vor Wut wegen ihm. Er ist so ein arroganten arr nicht aufregen er ist es nicht wert!

Ich schaue ihm in die Augen dabei weicht er ängstlich zurück.
"wir werden uns bald wieder sehen und dann kannst du was erleben!" schnell sucht er die Flucht ins Haus.
Kopfschüttelnd bleibe ich vor dem großen Tor stehen.

" man merkt echt das du ein wasch echter treuer Hund bist " sagt Hermine und legt behutsam ihre Hand auf meine Schulter.

"Du hast wohl recht." Murmel ich peinlich berührt und sehe zu Boden ich kann das nicht verstehen. Wieso habe ich meine Instinkte nicht unter Kontrolle? Ich darf nicht immer wie ein 'Hund' denken!

"aber ich fand es sehr toll wie du Ron in Schutz genommen hast" sagt sie mit einem sanften dankbaren lächeln. Ich wollte sie erst fragen ob ich dafür einen Keks bekomme doch ich verkniff es mir. Ungern wollte ich die Stimmung kaputt mache.
Deshalb sagte ich nur "danke" und verschwand auch in der Schule.

Alleine bahnte ich mir den Weg durch die Menschen Menge. Ich achte dabei darauf dass ich niemand berühre was echt schwer war. Und ehe ich mich versah stolpere ich über meine Füße.
Elegant beginne ich zu Falle. Instinktiv schließe ich meine Augen um den Aufprall abzuwarten. Doch es trat keiner ein nein ganz im Gegenteil ich knallte gegen jemand. Aber es tat in keiner hinsichtlich weh. Aber als ich sehe gegen wen ich da geknallt bin wurde ich wieder wütend. Es war Draco.
Er siegt mich leicht böse an.
"was sollte das! Wo hast du bitte deine Augen? Heb das sofort auf!" befiehlt er wütend und zeigt dabei auf die heruntergefallenen Bücher.

"von so einer Witzfigur lass ich mir nichts befehlen" sagte ich cool rücke meine Jacke zurecht und gehe gerade aus weiter.

Ich erwartete eigentlich noch ein Kommentar von Draco aber zu meiner Enttäuschung kam nicht. Was wirklich schade ist denn ich bin heute so 'gut' gelaunt. Haha

Vorsichtig schleiche ich mich in den Speisesaal wo schon die anderen Neuankömmlingen warten.
"Ach wie schön das sie es auch noch hergefunden haben" sagt Dumbledore als er mich sieht. Kurz überlege ich um er das ironisch meint. Doch er sieht zu freundlich aus um so etwas böse zu meinen.

Deshalb antwortete ich ihm ganz nett.
"ja. Es tut mir leid ich hatte mich verlaufen"
Es stimmte zwar nicht ganz. Aber das muss er ja nicht wissen.

"oh ich verstehe. Dann wollen wir mal anfangen"

Kurz dreht der alte Mann sich um, um den Sprechenden Hut zu nehmen. Dann dreht er sich wieder zu uns und beginnt einen nach dem anderen aufzurufen.
Weil ich ihn 6 Jahr bin komme ich als letzten an die Reihe. Das bekomme ich aber erst gar nicht mit weil ich Gedanken versunken war.
Erst als Dumbledore meinen Namen etwas lauter ruft. Werde ich wieder in die Wirklichkeit gerufen.
"Lara Black!"

"ehm ja!"
Schnell springe ich auf und setze mich brav auf den alten großen Stuhl der vor dem Magier steht.
Vorsichtig setzt er mir den Hut auf der kurze Zeit danach schon zu reden beginnt. Er murmelt viele undeutliche Sachen vor sich hin die mich leicht nervös machen. Angespannt bleibe ich auf dem Stuhl sitzen bis der Hut endlich wusste was er sagen wollte.
"die Entscheidung fällt mir sehr schwer. Du bist sehr freuen und stehst zu deinen Freunden. Klug bist du auch. Ich kann auch sehr viel Mut und Traue sehen. Trotzdem verbirgt sich auch etwas dunklen in dir. Mh. Du bist ein aufregender Zeitgenosse meine liebe Black. Ich glaube ich stecke dich nach Gryffendor!"
Erfreut stehe ich auf. Und vergesse dabei dass der Liebe sprechende Hut immer noch auf meinem Kopf sitzt.

"Yey warte ich will nicht runter fallen" schreit er erschrocken.

"ups" antwortete ich und setze ihn vorsichtig auf dem Tisch ab.

Mit einen zufrieden lächeln setze ich mich wieder hin.

"ich wünsche euch nun viel Spaß in eurem neuen Zuhause. Gleich werden einige Personen erscheinen die euch abholen werden. Sie werden euch dann das Schloss und euer Haus zeigen. Wir sehen uns Dan heute Abend wieder hier. Tschüss" sagt
Dumbledore und verschwindet vor unseren Augen.

Wie ich sehe haben sich alle in kleine Häusergruppe zusammen gestellt. Mit einem sanften lächeln gehe ich auf meine Gruppe zu doch sie drehen mir mit den Worten "wir wollen nichts mit dir zu tun haben. Du bist die Tochter eines Verbrechens" den Rücken zu.

Traurig sehe ich zu Boden.
Wieso haben sie nur diese Vorurteile? Ich bin doch nett!
Ich tu niemandem was.
Doch das wollen sie nicht sehe. Bestimmten haben ihre Eltern ihren so was eingeredet.
Ich spüre die verächtlichen Blicke auf meinem Körper sie durchdringen mich.
Gerade als ich anfangen will zu weinen geht die Tür Auf und hinein drehten Georg und Fred mit ein paar Leuten.

Mit einem breiten Lächeln rufen die Zwillinge. " los Gryffendors. Zeit für eine Erkundung. Hop Hop!"
"wir haben ja nicht ewig Zeit!"mit einem zwinkern sehen Sie zu mir.
"unsere liebste Lara ist ja auch hier!"
Grölt Georg erfreut und nimmt mich fest in den Arm. Zufrieden kichere ich. Es ist schön auf Menschen zu treffen die einen lieben. Fest schlinge ich meine Arme um ihn. Ich habe Angst dass er mich los lässt und abhaut. Ich weiß zwar dass er so was nie machen würde. Aber die Ungewissheit und verstoßen von den anderen nahm mich sehr mit.

Während ich mit Georg in der Mitte des Saales stand und ihn knuddelte schleicht sich Fred an mich heran um mich zu piksen.
"Fred ich bin da immer noch nicht kitzelig!" sagte ich grinsend.

Daraufhin antwortete er gelassen.
" es hätte sich ja spontan ändern können nicht wahr?"
Lachend gehen wir auf die große Holztüre zu die aus dem riesigen Speisesaal führte. Verwirrt mustern alle anwesenden uns und beginne zu tuscheln. Das hält nicht lange an den auch sie verlassen den Raum.

Ich folge den beiden Rumtreibern durch das gigantische Schulhaus. Immer noch spüre ich die bösen unwissenden Blicke der anderen in meinem Nacken. Es machte mich jetzt einfach nur noch wütend.
Knurrend drehe ich mich um und fauche die Runde böse an.
"und habt ihr meine Waffen gefunden? Die ich bei mir trage um euch später zu töten?" ich liebe es sarkastisch auszuteilen. Es hatte so was befriedigendes. Und das Beste war außer den Weaslys und mir checkte das eh keiner.

Das erkannte man an den ängstlichen Augen der Fremden. Sie gingen ein paar Schritte zurück. Sie sahen so bescheuert dabei aus. Ich erwartete das jemand was sagt doch ich würde schon wieder enttäuscht niemand sagt etwas. Sie schauen mich nur an. Manchen tat ihr Verhalten zwar leid. Doch zu entschuldigen trauten sie sich vor den anderen nicht.

Kopfschüttelnd drehte ich mich wieder zu Fred und Georg die mir beruhigt eine Hand auf die Schule legten. Sie fühlten mit mir. Das war erleichtert. Denn ich weiß ich bin wohl doch nicht ganz alleine.

Aber ich nehme mir trotzdem was vor!
Ich werde alles tun um etwas Anerkennung von den anderen zu bekommen.
Ich werde Ihnen beweisen dass sie keine Angst haben müssen.
Doch wie schaffe ich das? Ich brauch eine Idee.

---------------------------------------------

Hallo meine lieben

ich hoffe euch gefällt mein erster Teil^^

article
1481212424
Harry Potter FF // Dracos größte Schwäche
Harry Potter FF // Dracos größte Schwäche
Dracos Eltern wollen unbedingt das er eine Reinblüterrin heiraten. Sie wollen nicht das ihre Blutlinie beschmutzt wird. Wie die von den anderen. Draco hat am Anfang nichts dagegen. Er unterstützt den Plan seiner Eltern. Und ist gegen alles was nicht r...
http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1481212424/Harry-Potter-FF-Dracos-groesste-Schwaeche
http://www.testedich.de/quiz45/picture/pic_1481212424_1.jpg
2016-12-08
402D
Harry Potter

Kommentare (5)

autorenew

Daphne Malfoy ( von: Daphne Malfoy)
vor 253 Tagen
Also ich würde weiter schreiben.
Schreibe bitte weiter.
Tata (17429)
vor 304 Tagen
Hey ich bin vor kurzem auf deine ff gestoßen und finde sie echt gut👍🏻
Ich wollte fragen ob du noch weiter schreibst!!
Sophie Malfoy (74952)
vor 340 Tagen
Ja gut..also inhaltlich ist die FF ganz okee! Wenn ich du ware würde ich die FF was Rechtschreibung und Grammatik angeht nochmal bearbeiten Manchmal hast du sogar Wörter vertauscht, vergessen, etc.
ich würde mich trotzdem freuen wenn du weiter schreibst!!!
Liebe Grüße!
Alexi Mafloy ( von: Alexi Mafloy)
vor 342 Tagen
Du schreibst gut. Weiter so!
Annabeth de Villiers (90308)
vor 345 Tagen
Ich finde es so super wie es ist