Springe zu den Kommentaren

Truffy -Love

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
11 Kapitel - 14.657 Wörter - Erstellt von: Jenni - Aktualisiert am: 2016-12-18 - Entwickelt am: - 1.816 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich wollte niemals eine von ihnen werden, bis ich ihn traf......Trafalgar Law......

    1
    Hallo erstmal^^ Bevor ich anfange, Das ist meine 1.Geschichte also bitte Seht das Ganze nicht zu Streng:) ich nehme gerne Änderungsvorschläge an auc
    Hallo erstmal^^
    Bevor ich anfange, Das ist meine 1.Geschichte also bitte Seht das Ganze nicht zu Streng:)
    ich nehme gerne Änderungsvorschläge an auch Hinweise über, wahrscheinlich reichlich Fehlern, nehme ich auch gerne an, da ich zeitlich manchmal sehr eingeschränkt bin-.-
    also viel Spaß beim lesen.....





    Heute auf den Tag genau war es 4 Jahre her, dass ich hier her kam.
    Ich war meiner Chefin so dankbar, dass sie mich aufgenommen hatte.
    Sie war zwar manchmal sehr hart zu uns Mädchen aber einer sehr liebevolle und fürsorgliche Person.
    Ich arbeitete bei ihr in einem Maid Café .
    Auch wenn mir dieses Maidkostüm nicht gefiel, arbeite ich doch gerne hier.
    Das gab mir die Gelegenheit, meinen Erzfeind zu sehen und zur Strecke zu bringen.
    Denn manchmal wagten sich auch Piratenbanden her …
    Plötzlich wurde ich von meiner Chefin aus meinen Gedanken gerissen ´´was stehst du hier so rum? Ich bezahle dich nicht fürs faulenzen!´´´´ Entschuldige Chefin!´´, erwiderte ich und ging zu den neuen Gästen .´´Willkommen im Flowers was kann ich ihnen bringen?´´ begrüßte ich sie .Als ich mich aus meiner Verbeugung erhob, stockte mir der Atem. Vor mir saßen doch tatsächlich Eustass Kid und Trafalgar Law. Dieses ekelhafte Piratengesindel wagte es doch wirklich sich an meinen Tisch zu setzten
    .´´ Ohooo, na das wir von so hübschen Damen bedient werden hätte ich nicht gedacht ´´, meinte Kid mit einem perversen Lächeln im Gesicht .
    ´´Bringen sie uns bitte ein Fass Sake ´´, grätschte Law in das Gesabber des rothaarigen. Mit einem aufgesetzten Lächeln sagte ich ´´Sehr gerne die Herren´´
    Ich ging zur Theke und gab der Chefin die Bestellung an als ich Law etwas sagen hörte, dass mir in fettes Grinsen ins Gesicht legte.,, Wir sollten aufpassen, hier treibt sich einer rum, der Piraten killt.Gestern berichtete Beppo, dass Sandauge getötet wurde.
    Er wies keine wunden auf ;er wurde also nicht berührt.,,,, Pahhh ich habe vor keinem Angst! Kommt dieser Kerl zu mir, mach ich ihn platt,, erwiderte Kid im sicheren Ton.,, Wir sollten versuchen unauffällig zu bleiben und hier wieder schnellstmöglich Leine ziehen.,, sagte Law.
    Kid wollte etwas raus hauen, doch ich unterbrach ihn ;;Die Herren, der Sacke!,, Law bedankte sich freundlich, -was ich von einem Piraten niemals erwartet hätte.,, Wenn ich noch etwas für sie tun kann, rufen sie mich bitte,, sagte ich wieder mit aufgezwungenem lächeln, als Kid plötzlich mein Handgelenk griff und mit blitzenden Augen meinte,, Es gibt da noch eine Sache, die du für mich tun kannst,, mein Herz raste und meine Wut brodelte in mir hoch.,, Lass die Frau in Ruhe Kid,, grummelte Law,, Das du dich nicht einmal beherrschen kannst,,
    Ich wollte mich aus dem Griff dieses Widerlings lösen, doch er zog mich zu sich, sodass ich auf seinem Schoss landete.
    Er nahm mein Kinn und sagte mir lechztend,, Komm schon Kleines, du sagtest wenn ich noch etwas möchte soll ich es sagen,,,, Kid lass endlich von der Frau ab,, mit ernsten Blick schaute Law zu uns rüber.,, Lass deine dreckigen Griffel von mir,, meinte ich angewidert.,, Ohhh eine fauchende kleine Katze, das gefällt mir!,, meinte er und legte seine Hand auf mein Bein.
    ,, Ich nehm mir vorauf ich Lust hab,, stellte Kid klar und zog mich an sich ran um mich zu küssen.
    Ich konnte nicht mehr ruhig bleiben, in dem Moment als ich meinen Dolch ziehen wollte, hörte ich ein komisches Wort,, ROOM,,!
    Kid stoppte sein Vorhaben und grummelte laut los .,, Ich hab dir gesagt du sollst sie in Ruhe lassen,, entgegnete ihm Law . Ich dachte ich sehe nicht richtig, eine Arte Blase hatte sich um uns gebildet und er hielt Kids Mund in der Hand. Ich schaute Kid erschrocken an, der keinen Mund mehr im Gesicht hatte . Er war stinkwütend und schmiss mich vom Schoß . Er riss den Tisch um und packte Law am kragen.Dieser erwiderte mit bösem Blick,, Sei froh das ich nur deinen Mund genommen hab, lass mich gefälligst los! Wenn du jetzt Terror schlägst, haben wir die Marine auf dem Hals.!,, Kid lies von Law ab. Dieser warf Kid seine gierige Schnute entgegen und seufzte,, Los wir verschwinden,,
    wütend stapfte Kid aus dem Café.
    Erschrocken saß ich auf dem Boden .Er kniete sich zu mir,, Ich hoffe bei ihnen ist alles in Ordnung, ich muss mich zu tiefst entschuldigen für Kids rüpelhaftes auftreten. Natürlich zahle ich den aufgekommen schaden,,
    ich nickte nur, wortlos und fragwürdig schaute ich ihn an .
    Das war wirklich komisch für einen Verbrecher.
    ,, Und das soll ein Pirat sein?,,..schoss mir leise über die Lippen
    er grinste nur und stand auf, zahlte bei der Chefin und verließ das Café.
    ,, Komische Piraten,, lachte die Chefin.Ich stand auf und begann aufzuräumen.

    2
    Meine Schicht war endlich zu Ende und ich konnte meiner eigentlichen Beschäftigung nachgehen.
    Das Ganze, was geschehen war, hielt mich nicht ab, diese Bastarde zu erledigen .
    Vor allem Eustass, denn das ließe ich nicht auf mir sitzen.
    In meinem Apartment angekommen zog ich mich um. Während ich mir meinen Mantel umlegte, dachte ich noch einmal über die Situation im Café nach.
    Dieser Law ging mir nicht aus dem Kopf, er war anders als andere Piraten aber das lies mich wieder klar werden und sagte laut,, Eben genau das ist es ...er ist ein Pirat!,, entschlossen brach ich auf und suchte die Schiffe der beiden . In der Bucht lag jedoch sichtbar nur eines vor Anker!,, Egal,, schnaufte ich und schaffte es mich unbemerkt an Bord zu schleichen . Es schienen alle zu schlafen, so ruhig. Es war sichtlich einfach in das Innere des Schiffes zu gelangen . Nach einem langen Gang stand ich vor einer Tür, atmete tief durch und betrat die Kajüte.Ein lautes schnarchen dröhnte mir entgegen. Am Bett angekommen betrachtete ich den schlafenden Mann.Es war Kid.Quer liegend und mit weit geöffnetem Mund lag er vor mir. Das war einfach, hierfür brauchte ich meine Teufelskräfte nicht. Ich zückte meinen Dolch und schwang ihn in Kids Richtung, jedoch packte er mein Handgelenk und starrte mit bösem Blick .,, Nicht mal in Ruhe schlafen kann man hier .,, zischte er.
    Mit einem Ruck schmiss er mich durch das Zimmer, aus der Tür, die ich mit einem lauten Krachen durchbrach. Doch richtete ich mich wieder auf.
    ,, Du bist also der Piratenkiller
    BLODDY DEATH,, gähnte er,, Ich dachte du seist größer, naja dann wird es ein leichtes sein dich umzulegen.,, und schoss auf mich zu.
    Ich wich gekonnt seinen Schlägen aus.,, Nicht schlecht, zeig mir dein Gesicht, ich will meinem Gegner in die Augen schauen wenn er stirbt,, zischte er durch seine zusammengepressten Zähne.Ich sprang auf ihn zu, doch ich war unachtsam und unterschätzte ihn . Er formte einen Arm aus metallischen Gegenständen und katapultierte mich an Deck .
    Ich keuchte und spuckte Blut .
    ,, Das war es schon? Mehr hast du nicht zu bieten du Wurm?,, lachte er gehässig .
    Mittlerweile stand die komplette Crew auf dem Deck.,, Mist,, polterte ich mit panischem blick und suchte nach einem Ausweg.....Plötzlich stand Law neben Kid.,, Was is denn das für ein Lärm?,, gähnte er. .,, Der Piratenkiller ist da, scheint aber nichts drauf zu haben . Ein wunder das er Sandauge bekommen hat.,, verdammt ich war umzingelt, so sollte das nicht enden, wenn die jetzt meine Identität herausfänden wäre ich aufgeschmissen. Von hinten kam einer der Crew Mitglieder angerannt, dem ich aber einen Kick verpasste, sodass er ins Wasser viel.,, Schnell ist er das muss man sagen,, brachte Law raus. Das einzige was mir übrig bliebe, wäre frontal anzugreifen, eigentlich wollte ich meine kraft nicht einsetzen ..
    ich blickte Kid an,, Na denn mal los Kleiner,, zischte er amüsiert und rannte auf mich zu mit seinem Metall arm.Ich duckte mich jedoch und nutzte seine Überheblichkeit und buckelte ihn über mich, um ihn mit einem gekonnten Schlag in die nächste Ecke zu befördern.
    Leider hatte er meinen Mantel gegriffen und ihn mir vom Leib gerissen.,, Die kleine Göre aud dem Cafe?,, kam es mit erboster Stimme aus der Ecke.
    Plötzlich stand Law direkt vor mir und starrte mir überrascht in die Augen.,, Du?,, zögerte er.Ich wollte eine Rad nach hinten schlagen um mich von ihm zu entfernen.,, ROOM,, hörte ich und befand mich plötzlich in einer Art Blase, wie auch im Café zuvor, aus der ich nicht weichen konnte. Er kam langsam auf mich zu.
    ,, Keinen Schritt weiter,, zischte ich,, Sonst was?,, entgegnete er mir mit verschmitzten Lächeln und kam immer näher .
    Ich hielt ihm meine Hand entgegen, in einer halt Pose. Daraufhin blieb er stehen .
    Die Blase platzte.,, Hey Law! Warum bleibst du stehen? Mach die Göre endlich alle,, schnauzte Kid.,, Hör auf mir Befehle zu erteilen! ...ich kann mich nicht bewegen...,, keuchte Law.,, Verarsch mich nicht! Wie du kannst dich nicht bewegen?,, grölte Eustass.
    ,, Ihr solltet mich lieber gehen lassen, sonst ist euer treuer Freund tot,, lies ich wütend von mir.,, Lasst sie gehen,, keuchte Law und sah mir direkt in die Augen.Ich war ihm was schuldig er hatte mir dennoch gegen Kid geholfen.,, Bist du bescheuert Law? Jetzt mach hin, kill sie!,, maulte Kid, doch Law sagte nur genervt,, du sollst aufhören mir Befehle zu erteilen!,, und regte sich immer noch nicht,, alles muss man selber machen,,
    er rannte wieder auf mich los, doch ich hielt auch ihm die Hand entgegen, sodass auch er sich nicht mehr rühren konnte .,, Jetzt reicht´s aber!,,
    Das Metall an seinem Arm viel zu Boden.
    Er ächzte,, Was zur Hölle...,, zitterte seine Stimme.
    Ich schloss leicht meine Hand, wie als wenn man nach etwas greifen wollte.
    Kid viel bewusstlos zu Boden.,, Captain!,, schrien die anderen und wollten auf mich zu stürmen.,, Halt wartet,, schrie Law,,, Lasst sie gehen,, wie auch die anderen schaute ich ihn verwundert an . Ich hätte ihn jederzeit erledigen können aber ich konnte nicht! Plötzlich sagte er Kraftlos,, Wenn du mich hättest töten wollen, hättest du es schon längst getan.,,
    ich schaute ihn errötet an und erwiderte im sicheren Ton,, Du hast recht,, ich lies von ihn ab und er sank zu Boden,, Fürs erste verschone ich dich, wir sind Quitt,, ich merkte wie mich die Erschöpfung packte .
    ,, Los auf sie,, schrie die Crew und rannte auf mich los. Mit letzter Kraft beschwor ich eine riesige Welle, die das Deck leer fegte und alle mitriss,- bis auf Law, dessen Blick sich in meinen Rücken einbrannte als ich in den Seitengassen der Stadt verschwand.


    Das ganze hatte mir viel Kraft geraubt .Ich sank in einer dunklen Ecke zusammen .,, Verdammt so sollte das nicht laufen!,, schnaufte ich. Plötzlich hörte ich zwei Männerstimmen,, Los Pack sie sie ist jetzt geschwächt,,
    Oh nein noch einmal kämpfen schaffte ich nicht mehr.
    Ich wollte aufspringen und weg sprinten doch,
    merkte ich, wie ein Dritter hinter mir stand.Es war zu spät .Er drückte mir ein Seestein zwischen die Schulterblätter und mir wurde plötzlich schwarz vor Augen.

    3
    Als ich aufwachte bemerkte ich einen Ring um den Hals und Seesteinketten um meine Handgelenke. Oh nein, wieso war ich im Auktionshaus?
    Plötzlich stand ein schmieriger Typ vor mir und schleifte mich auf eine Bühne.
    ,, Und die Nummer 14, ihr Name ist Cara, ein sehr hübsches Mädchen das für den Haushalt oder sonstige Dienste benötigt werden kann. Jedoch meine Herren, Vorsicht! Sie ist der Piraten Vollstrecker,, BLOODY DEATH,,. Doch das sensationelle an ihr ist ihre widersprüchliche Teufelskraft! Sie beherrscht das Wasser und sämtliche Flüssigkeiten, Also starten wir bei 200.000.000 Berry!,, schrie der Aktionär.
    Verdammt jetzt kannte jeder meine Identität.
    Moment mal ich wurde versteigert? Der Seestein schwächte mich zu sehr, sodass ich mich nicht befreien konnte.
    Die Menge tobte und es fiel ein Gebot nach dem Andern,, So soll also meine Zukunft aussehen? Wieder in Gefangenschaft?,, stammelte ich geschwächt.
    Ein Mann rief,,400 000 000 Berry,, .Ich schaute hinauf aber das Rampenlicht blendete mich weshalb ich Käufer nicht erkannte.,, Bietet jemand mehr? Nein? Gut dann zum 1. zum 2. und verkauft an den gutaussehenden Mann mit dem Schwarzen Overall!,,
    Ich versuchte durch das Licht doch noch etwas zu erkennen und sichte Law der mich nur schelmisch angrinste.,, WAAAS,, schrie ich entsetzt.Da zog mich der Schmiertyp von eben wieder hinter die Bühne und warf mich unsanft zu Boden .Plötzlich ging alles sehr schnell .Strohhut Ruffy polterte herein um diese Meerjungfrau zu retten! Womit er natürlich die komplette Aufmerksamkeit der Marine auf sich zog.
    Vor dem Auktionshaus stand eine Masse von Marinesoldaten und forderten die Familie wieder zurück.
    Ich hatte immer noch nicht kapiert was wirklich passiert war.Es hob mich jemand auf .Ich lag in den Armen eines riesigen Eisbären. Mit großen Augen sah ich diesen an .,, Beppo bring sie aufs Schiff und nimm ihr diesen Ring ab, bevor der ihren hübschen Kopf noch weg sprengt, lass ihre Fesseln noch an, mit ihr ist nicht zu spaßen!,, erklärte er.Der Eisbär nickte.,, Bis später Kleine,, zwinkerte Law mir zu. Wieder wurde mir schwarz vor Augen .
    Jetzt gehörte ich also einem Piraten ...wie erbärmlich...und ich war zu schwach um mich zu wehren.
    Es war also Schicksal in Gefangenschaft zu enden.

    4

    Ich wachte in einem Bett auf und schnellte hoch.Verängstigt schaute ich mich um.Ich war in einem Zimmer, schlicht eingerichtet, mit einem Bett, Tisch und Stuhl, Kleiderschrank und einem vollgeladenem Bücherregal .Ich trug immer noch diese verdammten Handschellen.
    ,, Mist,, zischte ich.
    Schwächelnd stand ich auf, doch plötzlich öffnete sich die Tür mit einem lauten knarren und Law Stand im Rahmen,, Na Schlafmütze endlich wach?“
    begegnet er mir.,, Was willst du von mir?,,
    fragte ich verärgert.,, Na das sagte ich bereits, ich habe dich gekauft also gehörst du jetzt mir!,, entgegnete er mir und kam mit großen Schritten auf mich zu. Ich wisch ein paar Schritte zurück, blieb aber mit den Hacken am Bett hängen und fiel hinein .Er lehnte sich über mich, stützte sich mit einer Hand neben meinem Kopf ab und grinste nur.,, Verpiss dich du dreckiger Pirat,, grummelte ich ihn an.Ich merkte wie mir wieder die Kraft schwand, diese Seesteinschellen machten mich wehrlos. Er kam mir näher, ich schloss meine Augen und drehte mein Gesicht weg .Sein Atem rollte über meinen Hals.Ich hörte ein klicken und ihn leise mit einem ruhigen Ton in mein Ohr sprechen,, Keine sorge ich bin keiner von diesen Piraten,, er hatte meine Handschellen geöffnet, stand auf und ging zur Tür,, Melde dich bei Beppo er wird dir eine Aufgabe zu weisen, sobald du wieder bei Kräften bist, du bist jetzt schließlich ein Crew Mitglied und faulenzen ist hier nicht.,, er schaute mich bei diesem Satz nicht an und verließ die Kajüte.
    Ich dachte wirklich meine Geschichte wiederholte sich.
    Er hatte mir geholfen und das, obwohl ich ihn töten wollte.
    Und nun sollte ich eine von ihnen sein....

    5
    Eine Weile später stand ich auf und verließ die Kajüte, es war still.Zu still meines Erachtens.Mein Blick blieb an einem Bullauge hängen. Wir waren unter Wasser? Also war ich auf einem U-Boot.Ungewöhnlich für einen Piraten.Ich beschloss mich auf die Suche nach diesem Eisbären zu machen.Ich stand in einem dunklen Gang.Plötzlich hörte ich etwas und zuckte zusammen.
    Da stand er groß und flauschig wie er war.,, T-schuldigung,, murmelte er.Ich musste grinsen.
    ,, Du bist wach, wie geht es dir?,, er stapfte auf mich zu.,, ja ...ich...ich soll mich bei dir melden sagte dein Boss...,, Fragend sah er mich mit seinen großen Augen an,,,, Du sollst mir eine Aufgabe erteilen,, sagte ich genervt .
    Der Eisbär starrte mich an und lachte laut los,, das ist ja mal wieder typisch,
    naja gut wir bringen ihm gleich sein Essen in die Kajüte .,,
    Ich folgte Beppo in die Kombüse .Er reichte mir das Tablett mit dem essen . Am liebsten hätte ich ihm in die Suppe gespuckt.Warum tat ich das ganze hier eigentlich? Ich hätte sie einfach alle umbringen können. Aber ich war zu geschwächt.Es ergab sich vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt die Möglichkeit zu flüchten.Beppo klopfte an eine Tür und von drinnen war nur ein schwaches keuchen zu hören. Beppo eilte in das Zimmer .
    Law saß auf dem Boden und lehnte an der Couch total durchschwitzt. Er sah gar nicht gut aus .Böse Blickte er in meine Richtung,, Was macht die hier?,,,, Dein Essen,, maulte ich und starrte auf das Tablett. Er schnaufte laut auf,, Verdammt der Typ von gestern hat mich voll erwischt,, Beppo bat mich kaltes Wasser und Tücher aus dem anliegenden Badezimmer zu holen .Ohne zu zögern handelte ich.Zurück in Laws Kajüte war ich erschrocken über den Anblick von ihm.Seine Augenringe waren noch tiefer als eben und er atmete schwerer,, Beppo? was hat er?,, fragte ich ihn besorgt.
    ,, Er wurde vergiftet,, jaulte er,, Ich weiß nicht was es für ein Gift ist und es scheint plötzlich schnell zu wirken?,,
    ,, Ich kann ihm helfen,, sagte ich entschlossen .
    ,, Sorge dafür das uns keiner stört, bring mir ein Skalpell und einen Behälter!,,
    verwundert starrte Beppo mich an,, Nein! Ich lass dich nicht an ihn,, ich erwiderte mit ernstem Blick,, Wenn er sterben soll dann Jammer weiter. Mir machte es nichts aus ihn beim Vegetieren zu zusehen, somit muss ich mich später weniger anstrengen . Aber das macht dann nur halb so viel Spaß.Deine Entscheidung.,, spottete ich. Er saß immer noch neben Law,, Na los,, maulte ich .Er schaute zu Law, der ihm zu nickte und daraufhin losrannte.
    Ich stützte Law ab um ihn auf die Couch zu legen .,, Deine Chance,, stammelte er geschwächt,, Nein wenn ich dich hätte töten wollen, hätte ich das schon lang getan, zudem ist es erbärmlich dich in diesem Moment zu vernichten.Langweilig wenn du dich nicht wehren kannst,, lächelte ich ihn an.Er fing an zu lachen doch unterbrach es mit Husten.,, Du solltest jetzt lieber still sein und dich ausruhen,, meinte ich und legt vorsichtig seine Beine auf die Couch .Beppo kam mit dem Skalpell und schaute mich hilflos an .,, Gut wenn ich fertig bin wirst du das Gift sofort analysieren und ein Gegengift entwickeln klar! Ich werde nicht alles entfernen können,, er schaute mich verwundert an. Ich kniete mich vor Law und hielt ihm das Skalpell vor die Brust. Law packte mein Handgelenk,, Was hast du vor?,, ;; Jetzt halt dein Maul und lass mich machen oder willst du verrecken,, schnaufte ich ihm entgegen.Starr seine Augen auf meine Hand gerichtet, lies er von mir ab und lies mich machen. Ich schnitt sein Overall auf .,, So endet es also,, keuchte er,, Sei jetzt still, ich lass nicht zu das du heute gehst, wenn dann durch meine Hand und unter anderen Umständen klar?,, maulte ich.,, ok,, sagte er lächelnd .ich schloss wieder meine Hand woraufhin er ohnmächtig wurde .,, gut Konzentration,,, Beppo beobachtete mich genau denn er traute einer Wildfremden das Leben seines Kapitäns an . Ich legte meine Hand auf dessen Brust schloss die Augen und suchte in seinen Venen nach dem Gift,, da ist es! Gefährlich nah am Herz,, Beppo winselte leise.Ich schnitt in Laws Brust und hielt die Hand über die Wunde .,, Warum blutet er nicht,, fragte Beppo erstaunt.,, Los gib mir das Gefäß,, sagte ich. Ich ballte meine Hand und zog sie schlagartig an .Das Gift kam in einem kompakten Tropfen aus seiner Brust, nun hielt ich die andere Hand über die Schnittstelle und lies das Gift gleichzeitig in das Gefäß träufeln.Der Eisbär war von meinen Kräften total erstaunt und starrte mich an,,, na los mach schon ich konnte nicht alles Gift entfernen .,, er zuckte zusammen nickte und eilte hinaus . Ich ließ seinen Schnitt heilen.
    Dieses verdammte Blut kontrollieren schwächte mich zu sehr, ich sollte es nicht mehr einsetzen. Ich wischte mir den Schweiß von der Stirn.
    Als ich ihn so liegen sah kam mir ein warmes Gefühl auf. Was war das nur, Ich wollte ihn nicht mal töten obwohl es ein leichtes gewesen wäre . Ich starrte ihn an und verlor mich in seinem Gesicht, ich küsse ihn .,, so weich,, brabbelte ich und fuhr über meine Lippen.
    HALT WAS ZUM.....warum küsste ich ihn war ich jetzt total verrückt geworden? Ich saß vor Schreck auf dem Hintern und stütze mich ab .Da kam Beppo rein geeilt, als er mein entsetztes Gesicht sah fragte er mich was los sei, doch ich brabbelte irgendwas vor mich hin .Er gab Law das Gegengift. Ich stand auf . Er starrte mich an und stürzte sich mit einer Umarmung auf mich.,, DAAAAANKEEEEEE du hast ihm das Leben gerettet,, ich sah zu Law und lächelte,
    ,, sag mir Bescheid wenn er aufwacht,, grummelte ich und verließ das Zimmer,
    verdammt noch einmal warum hatte ich ihn geküsst?
    Das machte mir echt zu schaffen, immerhin war er Pirat und dazu kannte ich ihn nicht einmal,
    Ich hatte mich einfach in seinem Anblick verloren.

    Ich wollte an Deck gehen bemerkte aber das wir immer noch auf Tauchgang waren. Ich ging zu einem Bullauge und schaute nachdenklich heraus. Wie wundervoll es doch aussah das Meer in seinen unendlichen Tiefen . Farbenfrohe Korallen und so viele verschiedene Fische. Einer der Crewmitglieder überraschte mich und riss mich aus meinen Gedanken.Er meinte,, das Essen ist fertig, möchtest du mit uns essen?,, auf seiner Mütze stand Pinguin.Ob das sein Name war? Ich nickte ohne Worte und folgte ihm in die Kombüse.
    Still setzte ich mich zu den Männern, die mich verwundert anstarrten.
    ich aß genüsslich . Das hatte ich jetzt wirklich gebraucht. Ich merkte die einbrennenden Blicke..,, is was?,, maulte ich und schaute mich um,,, Es ist unhöflich eine Dame so anzustarren, vor allem wenn sie isst!,, Plötzlich lachte einer laut los,,, Wow für ne Frau kannste aber ganz schön viel futtern,, ich schaute neben mich und entdeckte den Tellerstapel .ein lautes Gelächter schallte durch die Kombüse . Ich fühlte mich nicht mehr so bedrängt und fing an mitzulachen,, ich hab auch ein bäääären Hunger,, Ich bemerkte jemanden hinter mir .da stand errötet Beppo mit verzogener Miene,,, da hast du deinen Bäääär,, grölte einer ich schaute den flauschigen Bären an. Ernst starrt er und haut dann raus,, tschuldige ich hab auch einen bäääären Hunger,, wieder fing ich an zu lachen ...so unbeschwert....
    Er setzte sich zu mir.,, Sag mal Beppo? Wird der Chef wieder?,, fragte eins der Crewmitglieder.Der Eisbär nickte und lächelte mich an.,, Da bin ich aber froh,, erwiderte er.Ein Gefühl von Erleichterung lag in der Luft.
    Wir aßen weiter und Beppo versuchte mich in ein Gespräch zu verwickeln, doch ohne zu zögern stand ich auf und verlies den Raum.,, tschuldigung,, hörte ich noch.
    Ich setzte mich vor das Bullauge und verlor mich wieder in den Tiefen des Meeres.Was dachte sich dieser Bär? Dass ich ihm meine Lebensgeschichte darlegte?
    Ich blieb eine ganze Weile an dem Fenster kleben gebannt von der Schönheit der Tiefe.
    Bisher war Law noch nicht aufgewacht.Es waren nun 2 Stunden vergangen .Ich ging zu seiner Kajüte und wollte Beppo ablösen, der ihn mittlerweile ins Bett gelegt hatte .
    ,, Und?,, fragte ich mit ruhiger Stimme doch der Bär antwortete nur mit einem enttäuschenden Kopfschütteln.,, Geh schlafen, ich wecke dich wenn er wach wird, lächelte ich ihm entgegen. Misstrauisch starrte er mich an .,, Keine Sorge ich töte ihn schon nicht,, antwortete ich genervt.Der Eisbär nickte, stand auf und ging zu Tür.,, Danke,,, sagte er schüchtern. Mit einem herzlichen lächeln sah ich ihn an .Errötet verließ er das Zimmer.
    Ich setzte mich neben Laws Bett und beobachtete ihn eine Zeit lang.
    ,, Was bist du für ein Mensch, Trafalgar Law! Deine Crew sorgt sich um dich und du pennst hier seelenruhig.,, nuschelte ich vor mir hin.
    Was war nur in meinem Schädel das ich ihm so nah kam, ich hasste Piraten doch . In Gedanken versunken schlief ich irgendwann mit dem Kopf auf dem Bett neben ihm ein .

    6
    Nach einer Weile spürte ich, wie mir jemand eine Strähne aus dem Gesicht wischte .Ich packte dessen Hand und schlug die Augen auf.,, Finger weg,, maulte ich los. Es war Law der sich aufgerichtet hatte und mich starr anschaute .,, wieso hast du mich..,, fing er an.Ich ließ seine Hand los und stand auf,, schön dass es dir wieder besser geht, nun ich geh zu Beppo und berichte ihm das du wieder wach bist, dann werde ich gehen denn ich habe meinen Dienst getan wir sind Quitt,,, ich drehte mich um und wollte gehen. Doch er griff mein Handgelenk und hielt mich fest,
    ,, hast du es immer noch nicht kapiert, du gehörst jetzt zu unserer Bande!,, ich starre ihn an,, ich werde niemals eine dreckige Piratin wie ihr es seit,, erbost riss ich mich los und wollte gehen.,, nun gut dann tauchen wir solange nicht auf bist du deine Meinung änderst.,, rief er mir mit genervten Ton nach . Mit einem schnauben und einem vorwurfsvollen Blick starrte ich ihn an,, Duuuuu,, knurrte ich und stürme aus dem Zimmer.
    Beppo kam mir entgegen . Wut schnaufend ging ich an ihm vorbei und lies fallen,, dieser Idiot da ist wieder wach.,,. Erfreut stürmte Beppo in dessen Zimmer und auf ein lautes Quietschen hörte man nur ein ay ay captain.
    Dieser dämliche Pirat wollte also nicht auftauchen?
    Selbst für mich wäre es jetzt der sichere Tod ins Meer zu gehen ich war zu geschwächt.
    Also musste ich ihm wohl vorgaukeln, dass ich bleiben würde und bei der nächsten Gelegenheit würde ich flüchten.
    Es vergingen Zwei Tage .Ich durfte mich frei bewegen, doch ich verlies mein Zimmer nur selten.Ich zog mich lieber zurück.Ich entschloss mich duschen zu gehen und ging in Richtung Sammeldusche.Da stand Law plötzlich vor mir,,, na endlich mal aus deinem Loch gekrochen?,, fragte er mit spottendem Blick.Ich ignorierte ihn und wollte an ihm vorbeigehen als er seine Hand gegen die Wand schlug so dass ich vor ihm stehen blieb.,, Eine Regel gibt es hier!,, zischte er mir entgegen und starrte mir genau in die Augen,, verdrehst du einem meiner Männer den Kopf schmeiß ich dich eigenhändig von Bord,,,, Keine Sorge, so nötig hab ich es nicht, ihr Typen seid mir zu wieder,, fauchte ich ihm entgegen.,, Was hast du also vor?,, fragte er mit ernster Miene.,, Duschen was sonst,, entgegnete ich ihm schnippisch.,, in der Sammeldusche?,, kam gehässig aus seinem Mund.Genervt rollte ich die Augen und duckte mich unter seinem Arm durch.,, Wo denn sonst!,, fragte ich,, Bei mir!,, antwortete er knapp.,, Pff,, gab ich nur von mir . Mit verschrengten Armen hinter mir, blieb er stehen .Ich ging weiter und schlug dann die Tür zum Bad auf. Viele erstarrte Blicke landeten auf mir .,,öhhhhhh,, stammelte ich. Ein Getobe ging los und es kamen Dinge auf mich zugeflogen.,, RAAAAAAUUUUS,, wurde mir entgegen geschrien, ich hatte wohl die Badezeit der Männer erwischt.Schnell schloss ich verlegen die Tür . Law stand immer noch mit verschränkten Armen da und schüttelte den Kopf.,, Was!,, zickte ich ihn an. Er drehte sich und deutete mit seinem Zeigefinger ihm zu folgen.Mit lauten seufzen tat ich es auch. Wir betraten seine Kajüte. Zögernd blieb ich mitten im Raum stehen und schaute mich um. Es war eine ganz normale Einrichtung.Nichts außergewöhnliches. Er öffnete die Tür zum Bad,, bitte sehr die Dame,,
    Ich sah ihn genervt an.,, Du kannst natürlich auch mit den Männern duschen wie es dir beliebt,, spottete er weiter. Ich lehnte dankend ab.
    Er gab mir ein frisches Handtuch aus seinem Kleiderschrank.,, Wir werden bald die nächste Insel erreichen, dort kaufen wir dir erstmal neue Kleidung,, starrte er mich mit leichtem Grinsen an .
    ,, Mhmmm danke,, antwortete ich knapp. Ich nahm das Handtuch und ging zur Badezimmertür.,, Soll ich mitkommen?,, fragte er mit breiten Grinsen. Errötet starrte ich ihn an und meckerte,, Sicher nicht!,,,, Schade, naja ich muss sowieso noch einen Logbuch Eintrag machen,, sagte er mit enttäuschter Stimme und setzte sich an seinen Schreibtisch.Grummelnd schloss ich die Tür hinter mir und schwang mich unter die Dusche. Das Wasser war schön warm, Wahnsinn was die für eine Technik eingebaut hatten in diesen Bötchen.Ich beeilte mich, da ich jederzeit damit rechnete, dass dieser Lüstling hereingepoltert käme.Doch er tat es nicht.Ich zog mich an nachdem ich mich abgetrocknet hatte.,, Hast du n Kamm oder so?,, rief ich durch die verschlossene Tür.Er gab keine Antwort.Ich riss die Tür auf und Schimpfte los,, bist du schwerhörig oder was,, er zuckte zusammen,, Oh entschuldige ich war in dem Buch versunken was möchtest du bi...,, er drehte sich zu mir aber stockte im Satz und starrte mich an. Ich hatte zum ersten Mal meine Haare offen.,, Ob du einen kam oder sowas hast,, antwortete ich ihm schnippig. Er stand auf und ging an mir vorbei ins Badezimmer, ich folgte ihm. Er kramte in einer Schublade und gab mir einen silbernen kam heraus.,, Danke,, lächelte ich ihm entgegen.
    Wieder starrt er mich an.
    ,, Is was?,, fragte ich ihn verwundert.
    ,, ich wusste nicht das du so lange Haare hast,, antwortete er mit ruhiger Stimme. Ich grinste nur und wollte an ihm vorbei zum Spiegel, doch ich stoppte . Er hatte sich eine Strähne gegriffen und hielt sie vor sich.,, Könntest du mir bitte sagen was du mit meinen Haaren machst,,? Zischte ich ihn an
    ,, So knallig rote Haare gibt es selten,, murmelte er und zog an der strähne.
    ,, Autsch,, stieß ich von mir und ging ihm entgegen damit er mir nicht noch mehr am Haar zog.Er starrte mir in die Augen .Ich merkte wie mir die Röte in die Wangen schoss.Er lächelte schelmisch.und zog mehr an der Strähne.,, Jetzt is aber mal gut,, maulte ich und verpasste ihm eine fette Beule.,, Ich hasse es wenn man mir an den Haaren zieht,, wütend stapfte ich aus dem Zimmer . Beppo kam mir entgegen und wollte mich anschnauzen weil ich einfach ins Bad der Männer kam, aber ich ignorierte ihn. Ich ging schnurstraks in Richtung meines Zimmers.Dort angekommen schmiss die Tür wütend hinter mir zu.
    Was hatte der Kerl für ein Problem? Ich legte mich ins Bett und döste etwas.
    Ein schallendes Gelächter riss mich aus meinen Träumen.Vielleicht sollte ich mich doch mal umschauen.Ich klemmte mir mein Band in die Haare, sodass mir nur 2 Strähnen am Gesicht entlang liefen.Ich verlies das Zimmer und folgte unauffällig dem Gelächter . Plötzlich tippte mir jemand auf die Schulter .Erschrocken fuhr ich zusammen und drehte mich um,, Tschuldige,, stammelte mir der weise Bär entgegen,,, möchtest du mit in den Aufenthaltsraum zu den anderen?“ fragte er mich leicht errötet . Ich ließ von meinem ernst ab und lächelte ihm entgegen,, gerne,, . Der Teddy grinste und ging voran. Ich stiefelte ihm still hinterher. Er schlug die Tür auf und wurde herzlich empfangen.Ich betrat den Raum und ein Raunen ging durch das Zimmer, alle starrten mich an. Ich ignorierte die Männer und ging zu Beppo.,, Hey Cara komm mal eben her,, ertönte eine vertraute Stimme als ich mich grade setzen wollte.Noch immer war es still.Grummelnd ging ich zwischen den Männern durch und erblickte Law vor mir .Er hatte es sich gemütlich auf einer Couch gemacht. Doch ich beachtete ihn nicht mehr als ich das herrliche Panorama erblickte. Es war ein riesiges Fenster aus dem sich das Meer gut beobachten ließ. Ich kniete mich auf das Sofa direkt neben Law.
    Erbost ließ er von sich,, sag mal hörst du mir überhaupt zu?,, Ich fuhr zusammen, ich hatte ihm gar nicht zugehört.,, Du bist echt unhöflich zu deinem Kapitän!,, grummelte er,, tzzzz Kapitän,,, zischte ich ihn an .,, Hör mal zu Fräulein, ich könnte dich auf der Stelle töten wenn du weiterhin so frech bist,, sagte er wütend und griff wieder nach einer Strähne von mir.,, Wag es dich noch einmal an meinen Haaren zu ziehen oder ich werde augenblicklich das Boot zerquetschen wie eine Sardinen Büchse.,, schnauzte ich ihn mit blitzenden Augen an .Plötzlich stand Beppo hinter mir und legte eine Tatze auf meine Schulter,, Cara reg dich nicht so auf, er meint es nicht so,, mit verängstigtem Ton brummte der Bär . Wütend starrte Law Beppo an,, Wie bitte?,, maulte er,, und ob ich das so meine,, ich merkte wie die Laune immer weiter kippte.Ich schlug ihm meine Strähne aus der Hand,,, fass mich nicht noch mal an,,,, Was sonst?,, er stand zornig auf .,, Mach ich aus dir Kleinholz,, schrie ich ihn an und stellte mich vor ihn .Beppo ging einige Schritte zurück. Es lag Spannung in der Luft.,, Du hast ein freches Mundwerk!,, erbost starrte er mich an .,, Na und!,, antwortete ich ihm schnippig,, Was willst du dagegen tun?,,,, ROOM,, Ein lautes poltern kam von den Männern die sich schlagartig zurückgezogen hatten.Ich wüsste was jetzt kam.Ich starrte ihn wütend an.,, Wag es dich,, das Schiff begann zu knarren.,, Chef lass gut sein!,, jaulte der Bär. Ich war mega angepisst, er wollte mich also wirklich auseinander nehmen, gut dann erledigte ich dabei ihn und seine Crew auch wenn ich mit draufgehen würde.,, Muss ich mir auf meinem Schiff vorschreiben lassen was ich zu tun hab?,, er klang noch wütender als zu vor .Ich konzentrierte mich,, Schambels,, Mein Körper fiel auseinander.Er grinste böse von oben herab. Ich klatschte.
    Erschrocken schaute er sich um. Ich saß hinter ihm auf der Couch.
    Er starrte zurück auf den Körper den er grade hatte auseinanderfallen lassen.Dieser hatte sich jedoch verflüssigt.,, Was zum,,, fing er an .
    Mit zusammengeschlagenen Beinen saß ich zurückgelehnt auf dem Sofa.Ich erhob meine Hand.Die Blase platzte.
    ,, argh, ich hab nicht aufgepasst,, keuchte Law.
    Er war wieder regungslos .Pinguin wollte zu seinem Boss eilen, doch Beppo hielt ihn zurück. Ich stand auf und stellte mich genau vor Law.
    ,, Du solltest dir eines merken, du bist der Captain dieser Crew und dieses Schiffes, aber nicht der meine.Genauso wenig wie du es zum Tod nicht ausstehen kannst, dass man dir Befehle gibt, so hasse ich es wenn mich ein Pirat wie du es bist mich ungewollt anfasst.
    Du weißt genau was meine kraft ist und stellst mich dennoch unter dein Kommando?
    Ich könnte die jederzeit zur Strecke bringen,, kochte es in mir hoch.Ich trat näher an ihn heran und legte meine Hand auf seine Brust.Sein Herz raste. Er starrte mich an,, Na los warum tust du es nicht,, .keuchte er .Ich blickte auf meine Hand und dann auf den Boden. Ich lies von ihm ab und er regte sich wieder. Ich blickte auf,, Wegen deiner Crew!“ antwortete ich schnell.Beppo stiefelte auf Law zu.Fragend starrte Law mich an .
    ,, Ich wusste nicht das Piraten so eine enge Verbindung zueinander aufbauen können.
    Als ich sah wie Beppo sich um dich sorgte, sah ich zum ersten Mal, das Piraten auch nur Menschen sind .,, Ich sah Beppo der genau vor mir stand direkt in seine großen Augen und lächelte ihn an.,, Also verschonst du mich nur wegen dem Mitleid meiner Crew?,, fragte Law mich spottend.
    ,, Nein! Ich verschone dich, weil ich die Trauer deiner FREUNDE nicht ertragen könnte!,, sagte ich mit ernster stimme in seine Richtung. Er lächelte und entkrampfte sich.,, Gut dann solltest du endlich aufhören so Stur zu sein und dich freiwillig meiner Crew anschließen!,, grinste er mich mit blitzenden Augen an.
    Ich drehte mich um und packte ihm am Kragen.,, Sag mal spreche ich undeutlich oder eine andere Sprache das du mich nicht verstehst?,, keifte ich ihn an.Er griff nach meinem Handgelenk.,, Doch aber ich finde es amüsant wie du dich ständig aufregst und bekomme eh immer das was ich will.!,, lächelte er mich böse an.Ich gab ihm eine Kopfnuss.Die ich bereuen musste da ich auf der Stelle davon Nasenbluten bekam. Er wiederum Lachte. Er steckte sie wohl ohne zucken weg. Genervt schaute ich ihn an . Die Crew fing an zu lachen. Law seufzte und reichte mir ein Taschentuch.
    Ich brummte und nahm ihm das Tuch aus der Hand .,, Danke...,, ich setzte mich auf die Couch. Die Crew fing an ihrem tun bevor ich kam wieder nachzugehen, als sei nichts vorgefallen.Ich lies mich in das Sofa sinken.Auch wenn ich ein Dickschädel hatte, waren Kopfnüsse mein Schwachpunkt.Law stand vor mir und grinste mich schelmisch an,, an der Technik solltest du arbeiten,, er fing an zu lachen. Ich war genervt und wollte nur noch in mein Zimmer, stand aber zu schnell auf weshalb mich ein Gefühl der Schwäche überkam und ich einknickte. Law kniete sich zu mir runter,, so schlimm die Kopfnuss?,, ich schüttelte mit dem Kopf. Es war das Blutbändigen was mir zu viel Kraft raubte, ich konnte es einfach nicht lassen, aber das wollte ich ihm nicht sagen.,, Mhmm kannst du aufstehen?,, fragte er genervt.ich nickte kam aber nicht auf die Beine.Plötzlich hob er mich hoch,,, lass mich runter du Idiot,, ich strampelte los.,, dafür das du nicht aufstehen kannst, kannst du gut strampeln.,, lies er gehässig von sich.
    ;;jetzt halt still ich bring dich brav in dein Bettchen,, lachte er.
    Ich schlug ihm gegen den Kopf aber wortlos blieb ich ruhig in seinen Armen.Er trug mich aus dem Zimmer durch den dunklen Gang in meine Kajüte. Ich sagte nichts .auch er blieb die ganze Zeit still.Im Zimmer angekommen wurde mir klar dass wir ALLEIN in meinem Zimmer waren und ich verdammt wehrlos war.Er ging mit mir zum Bett und lies mich einfach fallen, sodass ich auf das Bett knallte.
    Ich grummelte. Er ging zur Tür und blieb mit dem Rücken zu mir stehen .,, wenn dir die Kontrolle so viel Kraft raubt solltest du definitiv was für deine Ausdauer tun!,, Mit diesen Worten verließ er meine Kajüte . Er mich also durchschaut......er war wirklich ein komischer Pirat.....

    7
    Wieder vergingen ein paar Tage . Ich versuchte Law so gut es ging aus dem Weg zu gehen und hielt mich fast nur in meinem Zimmer auf.Beppo schaute ab und an nach mir aber ich wies ihn immer zurück er solle mich allein lassen.
    Die letzten Tage aß ich kaum. Ich entschloss mich noch einmal duschen zu gehen. Ich wusste das jetzt Essenszeit war so also wäre Law nicht auf seinem Zimmer und ich konnte ungehindert sein Bad nutzen.

    -,, Beppo? Ist sie immer noch auf ihrem Zimmer? Fragte Law,,, ja ich denke wohl, bis jetzt hat sie keiner gesehen.,, entgegnete der Bär ihm betrübt.,, das kann doch nicht sein Sie hat jetzt 2 Mahlzeiten ausgelassen, ich geh zu ihr,, meinte er, fand aber nur ein leeres Zimmer vor,, Beppo such sie!,, krakelte er .-
    Ich hatte Recht und schwang mich unters Wasser. Es lief über meine Harre und ich träumte vor mich hin, als ich plötzlich eine Stimme hörte,, hier steckst du also,, ich zuckte zusammen,, wer ist da?,, krächzte ich.,, du stehst in meiner Dusche und fragst wer da ist?,, antwortete mir die stimme,, Law? Was willst du du Perversling?,, schnauzte ich rum, ich konnte eine Silhouette erkennen und er sicher auch meine.,, ich hab dich gesucht! Aber wenn ich das so sehe hier bekomme ich auch Lust zu duschen,, sagte er ich konnte sein grinsen in der Stimme hören.,, wehe du kommst jetzt hier rein,, er bewegte sich auf die Trennwand zu. Und fing an die Tür der Kabine zu öffnen, ich setzte einen Schrei los und vereiste die Tür damit sich diese nicht mehr öffnen ließ, Verschreckt suchte ich nach meinem Handtuch aber das hatte dieser schmierige Kerl schon gepackt.,, Komm schon Mädchen lass mich doch rein,, meinte er, da fielen mir die Worte vom Anfang ein, er sei nicht die Art von Pirat, von wegen! er brach die Tür auf und setzte noch einen lauten Glücksschrei, doch war es nicht Law der mir entgegen stolperte sondern einer seiner Crew ., ich rutschte aus und fiel zu Boden . Der schmierige Typ kam mir näher, ich roch seine Alkohol Fahne. Ein gehörigen Tritt ins Gesicht hielt ihn nicht von mir ab.,, Komm schon kleines!´´ sabberte er.Grade als er an meine Brust greifen wollte sprang die Tür auf und ich hörte,, ROOM,, eine blase sperrte den Typ vor mir ein. Plötzlich fiel er auseinander und schrie . Law stand in der Tür und starrte voller Wut auf den auseinandergefallenden Mann. Meine Haare bedeckten grade so das nötigste. Er kam auf mich zu und legte mir seinen Mantel um.,, das nächste Mal fragst du mich einfach ok,, ich hatte Tränen in den Augen und war paralysiert vom geschehen. Law hob mich auf und trug mich aus dem Badezimmer,,, Beppo Bring diesen Abschaum an Land bevor ich mich vergesse .,, sagte er mit bösen Unterton .,, ay ay sir,, er setzte mich auf seinem Bett ab.
    Als er die Tür geschlossen hatte, kamen mir immer mehr Tränen.,, Hat er dir was angetan?,, fragte er besorgt und kam auf mich zu, Seine frage hatte ich nicht realisiert, ich dachte nur noch jetzt würde er wohl das erledigen was der andere nicht geschafft hatte,, Na los ´´meinte ich nur voller Schmerz und kniff die Augen zu, doch er umarmte mich und sagte mit leiser Stimme.,, ich sagte doch ich bin nicht einer dieser Piraten .,, ich fing richtig an zu weinen,
    ,, Keine sorge er wird dich nicht mehr belästigen..er hob mein Kinn an und meinte mit ruhiger Stimme,, du gehörst zu meiner Crew, ich lass nicht zu das man dir so was antut,, er wischt mir die Tränen aus dem Gesicht .,, so und jetzt besorgen wir dir erstmals neue Kleidung,, er stand auf und kramte in seiner kommode, zog ein langes gelbes Shirt kurze Shorts heraus,, das müsste fürs erste gehen,, und hielt es mir entgegen. Noch immer wortlos nahm ich die Kleidung an.,, geh dich im Bad anziehen,, ich schaute ihn verängstigt an,, keine sorge ich pass auf, das dich keiner stört.,, lächelte er
    warum war er so freundlich zu mir .wo war der harken...
    ich ging ins Bad um mich umzuziehen
    ich setzte keinen Ton.ich zog mir die Hose über .Sie war viel zu weit also entschloss ich mich dazu nur meine alte kurze Hose anzuziehen die zwar total durchnässt war aber besser als das weite Ding..
    Dann begann er,, nun ich kenne deinen Namen aber mehr nicht! Gesprächig bist du nicht grade aber langsam solltest du mal rausrücken was so in dir vorgeht sonst kann ich dir nicht helfen! da du zur Crew gehörst, solltest du den Befehlen und fragen deines Kapitäns folgen und antworten, also zuerst warum tötest du Piraten?,, begann er .doch ich gab keine Antwort . Er blieb nun auch still und ich schaute in den Spiegel und sah ihn hinter mir stehen .Zum Glück bedeckten meine Haare meine Brüste.Hatte er mich die ganze Zeit schon beobachtet?,, woher hast du diese Narbe?,, er sah mir mit ernstem Blick auf den Rücken,, was zur Hölle starrst du mich so an, willst du doch meine Situation ausnutzen?,, fragte ich verstört, doch er reagierte nicht und kam auf mich zu.ER betrachtete sich die Narbe genauer.und fuhr mit den Firstspitzen über Sie . Er hatte sehr warme Hände. Er drehte mich um und packte mich an den Schultern und fragte mich noch einmal,, woher hast du diese Narbe?,, mit angehobener stimme.,, was geht es dich an!,, begegnete ich ihm mit leeren Blick .,, ich möchte mich bitte fertig anziehen.,, er erschrak und lies von mir ab,, entschuldige bitte,, er ging zu seinem Bett und haute sich hinein.Ich zog mir endlich das Shirt über .Auch dies war viel zu weit und rutschte mir etwas über die Schulter das ich nun mal schmächtiger gebaut war.,, weißt du,, fing er an,, ich kenne den der dir das angetan hat,, mir blieb das Herz für einen kurzen Moment stehen. Ich wusste nicht mehr was ich denken sollte, ich starrte wütend auf meine Hände.Meine Angst wandelte sich in Wut und es überkam mich . plötzlich rannte ich wie von einer Tarantel gestochen auf ihn zu mit einem Dolch aus Wasser geformt.Er erschrak aber wich meinen Angriffen gekonnt aus,,, jetzt beruhige dich!,, schrie er, ich hechtete ihm hinterher .Die Wut hatte mich übermannt allein das er ihn kannte veranlasste mich völlig durchzudrehen.Ich konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen und vereiste das schloss damit keiner hinein gelangen konnte.
    ,, ich werde jeden einzelnen von euch dreckigen Mistkerlen töten, wie ihr meine Eltern,, schrie ich und rannte erneut auf ihn zu, jedoch schaffte er es mit Leichtigkeit meine Hände festzuhalten und drückte mich gegen die Wand.
    ,, daher weht der Wind, jetzt versteh ich was mit dir los ist,,,, lass mich los! ein scheiß weißt du,, brüllte ich .,, Hör auf so zu brüllen, sonst mach ich mit dir das gleiche wie mit Kid,, schnaubte er und rollte genervt die Augen,, dann lass mich los und ich erledige dich! dann hör ich auf .,, schnauzte ich ihn an. Da fing er an zu lachen und lies endlich von mir ab .Meine Gelegenheit, ich überrannte ihn und schmiss in auf den Rücken . Ich saß auf ihm und hielt ihm den neugeformten Dolch an den Hals.
    Jedoch rührte er sich nicht .,, Na los tu es,, mit seinen grauen Augen starrte er mich an .Diese Augen selbst voller Hass und doch voller Verständnis. Ich konnte es nicht.So sehr ich es versuchte.,, was ist los willst du mich nicht töten? Dann wäre ich auch meiner Familie wieder nahe...sagte er mit strengen aber auch traurigen Ton. Ich sah ihm in die Augen es war als sah ich den ganzen Hass und Trauer in seiner Seele. Ich lies von ihm ab .ich stand auf,,, es...es tut mir leid,, ich sprang zur tür- blieb kurz regungslos stehen enteiste das schloss und verlies in eile seine Kajüte. Ich suchte den Ausgang . Zum Glück waren wir aufgetaucht um diesen Typ loszuwerden.ich rannte, denn ich wusste wenn Law das mitbekäme würde er mich wieder zurück halten .Beppo schmiss den Typ grade aus dem Boot an Land, als von hinten ein verärgertes,, verdammt,, kam. Beppo sah mich entgegen gesprungen kommen.,, verdammt Beppo halte sie fest,, schrie Law. doch er wahr zu langsam ich schaffte es über die Reling auf die Insel und konnte in der Dunkelheit entkommen.ich hörte Law nur noch rufen.,, Cara komm zurück,, los Männer hinterher.,,

    8
    Ich war langsam echt aus der Puste wo sollte ich mich verstecken? Sie würden hinter jedem Grashalm und unter jedem Stein nach mir Suchen.
    Ich kam auf einen großen Platz an dem eine Piratenbande heftig am Feiern war.Ich versuchte mich unter das Getümmel zu mischen .Von weitem konnte ich Law, sehen der voller Wut seine Männer um herschickte. in einem Moment der Unachtsamkeit stieß ich mit jemanden zusammen .Es war ein Mann mit roter Mähne. Ich starrte ihm in die Augen und es kam mir vor, als würde ich ihn kennen.Erschrocken schaute er mich an und blieb einige Sekunden vor mir stehen, als Law die in die Menge geschossen kam und meinen Namen rief .Es dämmerte wohl dem rothaarigen, das ich auf der Flucht war.Er legte mir seinen Mantel um und schob mich hinter sich, seine Männer platzierte er schützend vor mich.
    ,, Was wollt ihr hier?,,,, Du bist Shanks nicht wahr? Wir suchen eine Frau mit roten langen Haaren.,,
    Um Himmelswillen konnte es noch schlimmer werden, jetzt rannte ich auch noch dem roten Shanks in die Arme.,, du bist doch dieser Chirurg des Todes Trafalgar Law,..Eine mit roten Haaren? Nö aber hier sind soooo viele schöne Frauen such dir eine aus,, lachte Shanks und stellte sich vor meine Wenigkeit . Erbost mahnte Law,, Was soll der scheiß, ich weiß, dass ihr sie habt also rückt sie raus,, starrte er in meine Richtung und blickte mir wütend in die Augen.warum war er nur so versessen das ich bei ihm bliebe.
    ,, und wenn ich sie hätte warum sollte ich sie dir rausrücken, hat sie dir dein Gold gestohlen?,, wieder fing er an zu lachen . Mit Zorn starrte Law Shanks an .,, ich bitte dich ein letztes Mal gebt uns das Mädchen.,,,, dieser verfiel in ernst,, verschwindet hier, wir wollen keinen unnötigen Kampf,,
    ,, dann übergebt uns das Mädchen und wir gehen wieder,, grummelte Law,,
    Los Cara ich habe kein Bock auf dieses Versteck Spiel.´´Ich gab keine Antwort.Und Shanks stellte sich schützender als zuvor vor mich. Law griff zu seinem Schwert; Shanks tat das selbe,, na wenn du dein Schwert zückst, muss sie ja einen hohen Wert haben,, schnalzte der rothaarige.
    Verdammt ich wollte doch nicht das die jetzt anfangen sich um mich zu prügeln . Doch sie zogen ihre Schwerter und schnellten aufeinander zu, die Crew beider Seiten griffen sich dennoch nicht an, sondern beobachteten die Situation genau.
    Dieser Shanks kannte mich nicht einmal und stürzte sich dennoch in den Kampf.
    Sie hielten sich beide gut .es schien als seien sie gleich stark, doch Shanks meinte plötzlich,, das ganze bringt uns auch nicht weiter . Also sollte ich mich doch mal mehr anstrengen.,, und schlug mit einer Wucht Law s Schwert weg.-totenstille um die beiden.,, nenne mir einen Grund warum ich dich nicht augenblicklich töten sollte,, sagte der Rote wütend und hielt Law die klinge an den Hals. Das wollte ich nicht, ich grätschte dazwischen und stellte mich vor Law .
    ,, so so erst flüchtest du vor ihm und jetzt schützt du ihn? Verstehe einer die Weiber,, er steckte sein Schwert zurück und lachte .
    ,, Cara,, mit einem enttäuschten blick schaute Law mich an.
    ,, Du kennst mich nicht aber stürzt dich für mich in den Kampf, was willst du von mir?,,
    Law schaute mich genervt an und meinte,, du kapierst es echt nicht oder, ich habe dich gekauft, du gehörst demnach mir also bleibst du auch bei mir!,,,, ich gehöre niemanden,, maulte ich,, ich werde zum verrecken keine Piratin, das scheinst DU nicht zu kapieren!,, mit leerem Blick schaute er mich an, dann wendete ich mich Shanks zu,, und dir Lüstling reicht ein blick von einer hilflosen Frau um dich in einen Kampf zu stürzen? Du hast auch nicht mehr alle beisammen!,,,, DAS IST DER DANK DAS ICH DICH SCHÜTZEN WOLLTE? Was stimmt mit dir nicht?,, Beppo trat an meine Seite und sagte,, du hast den Chef gehört,, und schwang mich über die Schulter, ich schrie.,, lass mich runter.,, Shanks stand urplötzlich vor uns und riss mich aus Beppos Fängen, und hielt mich in den Armen.,, ich will dir dein kleines Spielzeug nicht klauen aber sie sagte das sie nicht an deiner Seite sein will.,, sagte Shanks im ernsten Ton, ich hämmerte ihm gegen den Kopf,, ICH BIN KEIN SPIELZEUG!,, hör auf du blöde Göre ich versuch dir zu helfen!,, maulte Shanks mich an. Law platzte der Kragen,, ROOM,, eine blase entstand in dem Shanks, Law und ich gefangen waren. Erschrocken starrte ich ihn an .,, lass mich runter du Volldepp auf die Tür hab ich kein Bock!,, er lies mich fallen in dem Moment schnippelte Law mit seinem Schwert in der Luft und lies Shanks augenblicklich in Stücke fallen,, WAS ZUR HÖLLE HAST DU MIT MIR GEMACHT?, schrie Shanks, sein Kopf kullerte durch die Gegend, in dem Moment als Trafalgar seinen Kopf wegkicken wollte, kam ein GUMMGUMM STEMPEL aus dem Nichts und katapultierte Law auch schon in eine andere Ecke.
    Da kam Ruffy d Monkey angerannt,, Shanks ist alles in Ordnung?, NICHTS IST IN ORDNUNG GUCK MICH AN,, seine Körperteile kullerten überall rum.,, UND ALLES NUR WEGEN DER SCHNEPFE DA,, Ruffy schaute mich entsetzt an . Law kam aus der Ecke,, kein schlechter tritt Ruffy,

    ,, Laaaw? Also hab ich dich weggetreten? Sorryyyy,, sagte Ruffy verlegen.
    ,, wie ihr kennt euch? Ruffy tu was,, Shanks Kopf kam an gehüpft. Ruffy fing an zu lachen. Der Rest der Strohhut Bande kehrte nun auch ein .Eine Frau kam meckernd angerannt und gab ihrem Captain eine dicke Kopfnuss.,, Ruffy ich hab dir tausendmal gesagt du sollst nicht einfach immer so wegrennen,!,, ;;AUA, Sorryyyy,, lachte der Strohhut .Ich sah zu zu Law, er tat mir irgendwie leid das er jetzt auch noch kassiert hatte. Die Langnase der Bande kreischte,, ahhhhh was ist mit Shanks passiert?,, während sich Law jedoch schon um Shanks kümmerte und ihn zusammen setzte. Ein blonder Mann mit Zigarette kam auf mich zu und küsste mir die Hand,, hallo Schönheit mein Name ist Sanji, wie lautet der eure? Und wie kommt es das ihr zwischen diesem Gesindel herumschwirrt?´´ Angewidert sah ich ihn an. Ich bemerkte wie Law ihn mit einem zerstörerischem Blick anstarrte.,, Hey Löffelschwinger,, rief ein Mann mit grünen Haaren herüber,, wen bezeichnest du mit Gesindel?,,,, na dich du Mooskopf,,,, MOOSKOPF WARTE AB DU SPARGELFRITZE,, die zwei fingen an sich zu zoffen .Als ich meine Aufmerksamkeit wieder Law und Shanks widmete, zeigte plötzlich Ruffy auf mich und sagte,, und die ist der Grund warum ihr euch prügelt?,, beide bejahten das,, was hat sie denn so besonders?,, fragte er, Shanks antwortete gehässig,, das is das Spielzeug von dem da,, Ruffy legte den Kopf zu Seite und schaute Law fragend an,, Spielzeug? Also ist sie eine Puppe?,,
    Plötzlich stand Ruffy genau vor mir und betrachtete mich genau,,, die sieht aber echt aus,, er piekst mit seinem Zeigefinger in mein Gesicht. Ich gab ihm eine Kopfnuss zur Antwort .,, Aua die ist ganz schön brutal für eine Puppe,,
    Ich ertrug das Ganze nicht mehr.
    RUHE ICH BIN WEDER EINE PUPPE NOCH EIN SPIELZEUG ODER IRGENDWEMS EIGENTUM!
    ICH HASSE EUCH PIRATEN! LASST MICH ENDLICH ALLE ZUFRIEDEN´´
    ,, Cara!,, sagte Law in rauem Ton und kam einige Schritte auf mich zu .
    NEIN LASS MICH ENDLICH IN FRIEDEN DU WEIST GENUG VON MIR ; DAS REICHT!
    DU HALFST MIR, ICH HALF DIR, WIR SIND QUITT. Schrie ich voller Wut, auch wenn ich mir selbst damit ein Stich ins Herz versetze . Er kam weiter auf mich zu und begann mit seinem Spruch, der mir ehrlich gesagt zu den Ohren rauskam,, aber ich hab,, ich brachte ihn wieder zum Stehen .Ruffy fragte verwundert,, wieso bleibt er stehen?,, da meinte die andere Frau aus Ruffy Bande,, da stimmt was nicht es sieht so aus als kontrolliere sie ihn,,

    Er sah mich wieder mit diesem leeren Blick an,
    ,, ICH GEHÖRE DIR NICHT ALSO LASS MICH ENDLICH ZU FRIEDEN VERDAMMT NOCHMAL,, ich lies ihn zusammen sacken und rannte los .

    Ruffy schoss seine Hand hinter mir her und hielt mich fest. Wütend schrie er mich an
    ,, Hey was hast du mit ihm gemacht?,, Er zog sich mit voller Wucht an mich ran und schlug mich weg zu Boden.Ich produziere zwischen uns eine große Wasserwand.Alle schauten mich voll perplex an. Wie konnte ein Mensch der eine Teufelsfrucht gegessen hatte Wasser produzieren. Ich musste zugeben das dies sehr kraftraubend war, da es eben nun mal gleichzeitig eine Schwäche ist.;;Ruffy weg da!,, schrie Law. Ich blickte kurz zu ihm .Warum wurde ich bei seinem Blick immer Schwach?
    ,, Froze,, sagte ich und anstatt die Wasserwand auf Ruffy zu schleudern, vereiste ich diese. Das würde mir Zeit zum Verschwinden geben .
    Ruffy, stand da mit glitzernden Augen,, WOOOOOWWWW WIE COOOL ICH WILL SIE IN MEINER CREW! SANJI ;ZORRO;LOS,,
    ich hörte nur noch von weitem ein lautes klirren.
    Wo sollte ich hin...ich lief eine Weile umher und kam zu einem abgelegenen Lagerraum .Das einzige was mir einfiel, mich dort in einer der Kisten zu verstecken. dort würde mich sicher keiner suchen .ich war am Ende, egal was jetzt kommen würde ich könnte nichts mehr ausrichten... Erschöpft brach ich dort zusammen.....

    9
    Die Sonne strahlte warm in mein Gesicht, ich hörte vertraute Stimmen,, sollen wir sie aufwecken?,,,, nein sie wird nicht ewig schlafen,, verdammt sie hatten mich also doch gefunden...
    jetzt konnte ich die Stimmen auch deuten, es waren Shanks und Ruffy .,, wirst du es ihr sagen Shanks?,,,, ich denke erst mal nicht,, Weglaufen war sinnlos also beschloss ich mich dem ganzen anzunehmen.,, mir was sagen?,, ich richtete mich auf,,,, ahhh sie ist wach,, Ruffy überrannte mich,, trete meiner Crew bei,, auf dem Sessel neben mir bemerkte ich Law, der wohl noch am Dösen war .Shanks warf ein,, er saß warum auch immer die ganze Nacht neben deinem Bett und hat den Strohhut nicht reingelassen,, ich sah ihn verwundert an, diesen Mann, wessen ich mein Leben zu verdanken hatte, der mehr über mich wusste als jeder andere und mich wohl weiter schützen wollte, ich lächelte und sagte im ruhigen Ton...,, ich kann nicht.,, Ruffy schaute mich enttäuscht an .,, warum nicht?,, er fing an rumzuzetern.
    Law wachte davon auf .,, ahhh sie ist wach und Shanks, hast du es ihr gesagt,,, fragte Law den rothaarigen .
    ,, noch nicht,, meinte er
    ,, was will er mir sagen?,,
    ich schaute alle fragwürdig an, keiner gab mir Antwort, Law ging zur Tür, ich schaute ihm nach und sprach,,, was ist denn?,,
    ,, Shanks ist dein Vater,, sagte Ruffy voll begeistert .
    Ich starrte Law an mit solch Hass in den Augen .er erwiderte mit einem traurigen blick den meinen,,, also dann ich ziehe weiter auf bald,, sagte er und schloss die Tür.Was war denn nun?
    Warum ging er ohne mich fort, er wollte mich doch ständig besitzen und schützen grade jetzt hatte ich das Gefühl ihn am meisten zu brauchen .
    Shanks umarmte mich heulend.
    Warum auch immer störte es mich sehr, dass er einfach so ging.

    Ich stieß Shanks von mir weg .,, lass mich los,, ich sprang auf um Law hinterherzulaufen.,, Cara!,, rief der rothaarige mir nach.mich interessierte nicht was er eben sagte, ich wollte einfach nur wissen warum dieser Idiot mich jetzt alleine lassen wollte .irgendwas in mir wollte ihn nicht ziehen lassen, ihn nach der wenigen Zeit nicht mehr an meiner Seite zu wissen ließ etwas in mir zerbrechen das war mir klar geworden.,, Ruffy lief mir hinterher,, heeeey warte du kannst doch nicht einfach so weglaufen,, ich rannte Law hinterher,,, Hey Law warte,, er drehte sich nicht um sondern ging weiter,, jetzt warte doch,, Beppo rief ihm entgegen,, Chef da ist die kleine doch, kommt sie jetzt mit?,,,, nein sie wird nie eine Piratin sein, sie hasst uns abgrundtief,, Law drehte sich nicht um zu mir .ich blieb stehen,,, alles klar machen zum abtauchen .,, Er ging an Bord und verschloss die Luke hinter sich .das Boot tauchte ab .
    Mit Tränen in den Augen stand ich am Strand, erst jetzt, als diese Worte aus seinem Mund kamen, fiel mir auf, wie verletzend sie doch waren. Der warme Sand zwischen meinen Zehen gab mir das Gefühl zu versinken .ich sank in die Knie, mir flossen die Tränen . Ich war so dumm er hatte mir versucht klar zu machen, dass ich zu jemanden gehörte und ich hatte es einfach nicht kapiert .Er hatte mich ständig geschützt und ich vertrieb ihn. Ruffy stand hinter mir und fragte nur was ich hätte .Shanks belächelte das und die schwarzhaarige aus Ruffy s Crew antwortete ..,, sie hat sich in Law verliebt..,,,, WAAAAS,, rief Ruffy,, und warum haut er dann ab?,, wollte er wissen . Sie sagte, weil ich ihn verletzt habe mit dem was ich gestern gesagt hätte und nun zu erfahren, dass diejenige, die Piraten eigentlich hasste eine Piratentochter war nur noch stärker verletzte.,, Aber weiß er denn von ihren Gefühlen?,, Shanks warf ein, ich glaube nicht,,
    Ruffy war außer sich vor Wut; wie konnte Law einfach so verschwinden ohne mit mir noch einmal richtig zu reden .Er schrie ihm nach

    Es schmerzte ...Shanks brachte mich in das Zimmer indem ich aufgewacht war.nachdem ich mich etwas beruhigt hatte erzählte ich Shanks von meiner Kindheit und was bis her alles so geschehen war.Ich blieb den ganzen Tag weiter schweigsam und schlief auch relativ schnell ein.

    ,, Nein bitte nicht,, schrie ich und wachte erschrocken schweißüberströmt auf.
    Mein eigener Schrei lies mich aufschrecken.-
    Ich verlies mein Zimmer und ging raus an das Meer um frische Luft zu schnappen . Die See war ruhig und das einzige was man hörte war das Rauschen der wellen die sanft über den Sand strichen.
    Mein Haar flog im Wind und ich genoss die Brise, die mir meine Schweißperlen trockneten.,, Na noch wach?,, erklang eine tiefe Stimme hinter mir .Ich drehte mich um. vor mir stand der Mann mit grünen Haaren, der sich ständig mit Sanji in den Harren hatte.;;loreno Zorro, richtig?,, er nickte,, und dein Name?,, entgegnete er mir.,, Cara, einfach nur Cara,,
    :: cara also ...mhm so du kannst wohl auch nicht schlafen?,,,, Nein nicht wirklich...,, nachdenklich schaute ich aufs Meer.
    ,, Vermisst du ihn?,, fragte er mich interessiert.
    Verdutzt sah ich ihn an,, Wen soll ich vermissen? Diesen dreckigen Piraten oder wen meinst du,, fragte ich genervt.
    Er rollte die Augen,, Wieso hast du so ein Hass auf Piraten? Jetzt wo du weißt, dass Shanks dein Vater ist, solltest du deine Einstellung ändern.,, riet er mir
    ,, Weil man euch nicht trauen kann! Zudem ändert sich meine Vergangenheit dadurch auch nicht,, meckerte ich.,, soso du lebst also noch in der Vergangenheit?,, fragte er mich mit konzentriertem Gesicht.Mit ernster Miene begann ich,, Gibt es jemand in deinem Leben, den du unbedingt rechen willst und dein ganzer Werdegang sich nur auf dem Ziel aufgebaut hat diesen Menschen zu erledigen?,, gespannt nickte er mir zu. Ich sprach weiter,, Es gibt da jemanden den ich zur Strecke bringen will, vielleicht ändert sich wenn er fällt meine Einstellung,,
    Er ging an mir vorbei näher zum Meer.,, Dann solltest du alles daran setzen stark zu werden,, sprach er mit ruhiger Stimme.,, ich trat neben ihn,, Das ist mir bewusst, ich weiß auch wo meine Schwächen liegen,, ich musste an Law s Worte denken und lächelte.
    ,, Hat Law mit dir trainiert?,, fragte er mich ruhig. Ich schüttelte nur leicht verneinend den Kopf.,, vielleicht sollte ich dir beim Training helfen,, warf er ein ; immer noch gespannt auf das Meer.Wütend starrte ich ihn an,, Bitte was? Ich soll mich von einem Piraten trainieren lassen? Du besitzt nicht mal Teufelskräfte!,, maulte ich ihn an.Er grummelte mich an,, Du bist echt unhöflich, da bietet man seine Hilfe an und du zickst nur rum.,,,, Ich zicke?,, fragte ich mit erboster Stimme.Ich schloss die Augen und atmete tief durch.,, Ja ihr Weiber seid manchmal echt undankbar,, haute er raus. Mit bösem Blick starrte ich ihn an,, Lauf,, grummelte ich .fragend sah er mich an. Ich schwang meinen Arm in die Luft und lies eine Welle anrollen, die den erschrockenen Zorro laufen lies.,, oh scheiße,, schrie er und rannte los . Ich hatte mit dem Getobe wohl auch die anderen geweckt.,, Cara,, schrie Shanks. Ich ignorierte ihn und lies die Welle Zorro überrollen. Ich hechtete zu ihm und stand vor ihm, die Hände in die Hüfte gestemmt. Er saß da klatschnass wie ein begossener Pudel,, wenn du noch eine Dusche willst sag Bescheid,, Böse starrte er mich an .
    Shanks kam angelaufen,, Cara was ist hier los?,, ich rollte die Augen .,, Alles in Ordnung bei dir Zorro?,, fragte der Rote den immer noch am Boden sitzenden .Er richtete sich auf .,, Was soll der scheiß du dämliche Pute?,, schrie er mir entgegen.Jetzt verstand ich endlich warum er sich ständig mit Sanji Streitete.,, Wie hast du mich genannt?,, maulte ich ihn an,, Du hast schon richtig gehört,, grölte er .Shanks versuchte unseren Streit zu schlichten doch wir ließen nicht voneinander ab,, Du bist also wirklich auf einen Kampf aus?,, Stellte ich klar . Zorro band sich ein schwarzes Tuch um den Kopf.Seine Augen blitzten mich an .Er zückte seine Schwerter. Shanks Grölte,, Jetzt ist aber gut!,,,, Halt dich da raus,, sprach Zorro entschlossen.Wie auch er machte ich mich Kampf bereit.Er schoss auf mich zu und schwang seine Schwerter.Er war verdammt schnell, anders als die Piraten vor ihm.Ich konnte seinen Angriff Grade so ausweichen.Immer wieder schlug er auf mich ein.Ich hatte keine Chance mich irgendwie zu wehren.Rückwärts weichte ich immer wieder aus bis ich an einer Wurzel hängen blieb und nach hinten fiel. Er hielt mir ein Schwert vor die Nase,, Das ist alles was du zu bieten hast, pff dein Ziel wird dich überrennen wie ich es getan hab! Du bist zu schwach um in der neuen Welt zu überleben.,,
    Diese Worte Stimmten mich stark wütend .Wohl wissend das er recht hatte, wollte ihn jetzt umso mehr platt machen.Ich starrte ihn an .Die Bäume neben uns fingen an zu Knirschen.Zorro schaute sich verwundert um . Ich entzog ihnen das Wasser und formte Wasser Stifte,, Froze,, mit einem mal vereisten die stifte und wurden zu spitzen Eisnadeln.Ich ließ sie auf Zorro zu schnellen. Erschrocken wisch er dennoch gekonnt aus und zertrümmerte meine Waffen. Ich formte einen Dolch aus Wasser und rannte Wutentbrannt auf Zorro zu, der sichtlich zu tun hatte mit meiner Attacke.Als er mich jedoch bemerkte und sein Schwert nach mir schlug, wusste ich, dass ich nicht schnell genug sein würde um auszuweichen und er erwischte mich . Ich stolperte zurück und keuchte Blut .;;aufhören,, schrie Shanks besorgt.,, Wieder hielt mir Zorro sein Schwert entgegen.Ich hielt dem Roten entgegen,, Du sollst dich raus halten,, Shanks verstummte.,, Nicht schlecht damit hätte ich nicht gerechnet.,, entgegnete mir Zorro,, aber es reicht nicht,, wieder schwang er sein Schwert, doch dieses Mal richtete ich ihm meine Hand entgegen.Er blieb stehen und lies seine Schwerter fallen.,, Urghs,, gab er von sich.ich ging nah zu ihm und packte ihn am Hals . Ich spürte seinen intensiven Pulsschlag.,, nenne mir einen Grund, warum ich dich nicht jetzt augenblicklich töten sollte,, grummelte ich und drückte seinen Hals fester zu.,, Cara hör auf!,, Shanks kam auf mich zu gerannt. Ich ließ jedoch eine Enge Wasserschlaufe aus seinen Schweißperlen entstehen, die seine Füße fesselten und ihn zum Stürzen brachten. Ich wusste lange konnte ich diesen Zustand von Zorro nicht halten.Ich starrte Zorro wütend in die Augen . Doch was war das? Langsam erhob Zorro seine Hand und griff an mein Handgelenk.,, Wie kannst du,,, fing ich an .im nächsten Moment flog ich auch schon gegen einen Baum.,, Ich hab genug gesehen!,, sagte Zorro und nahm sich das Tuch vom Kopf.Ich lag schwächelnd am Boden. Shanks kam zu mir und hob mich auf .,, Du bist echt ein Sturkopf,, brabbelte er. Es verschwamm alles und ich verstand das Gespräch der beiden kaum noch und wurde Ohnmächtig.ich hatte verloren...

    10
    Wieder Schreckte ich hoch.Doch der Schmerz lies mich augenblicklich zurück sinken.Mein Brustkorb schmerzte und ein brennen zog sich an der Stelle entlang wo Zorro mich getroffen hatte.,, Bleib liegen,, kam mir eine besorgte Stimme entgegen.
    Ich drehte meinen Kopf und erblickte ein Kleinen Elch. Verwundert sah ich ihn an.,, Du hast Glück gehabt, das Zorro dich nicht getötet hat.Ein wenig tiefer und du wärst verblutet,, sprach der kleine .Er sprang auf den Stuhl neben dem Bett indem ich lag.
    Er griff nach meiner Decke und zog sie sanft weg.,, Ich muss den Verband wechseln.,, Ich starrte ihn mit hoch rotem Kopf an .,, w w-was?,, stammelte ich.,, Ich bin Arzt ich muss mich um deine Wunde kümmern.,, sagte er entschlossen.,, Du bist Arzt?,, fragte ich verblüfft .,, ja ich bin der Schiffsarzt der Strohhut Bande, Toni Chopper!,, stellte er klar.Ich starrte ihn an .Er wurde rot,, Was starrst du so?,, fragte er mich verlegen.,, Du bist total süß,, lies ich mit einem Lächeln fallen in der Hoffnung das er mich nicht wieder entblößen würde.Sichtlich verlegen tänzelte er umher,,, hör auf du machst mich ja richtig verlegen,,,, Danke das du dich so gut um mich gekümmert hast.,, lächelte ich ihm wieder entgegen. Er machte immer mehr den Eindruck, dass er nicht gut mit Komplimenten umgehen konnte.Es klopfte an der Tür.
    ,, Herein,, lies ich ertönen.Die Tür knarzte und im Rahmen stand Zorro und hinter ihm Mein Vater.
    ,, Wie geht es dir?,, fragte er mich mit besorgten Unterton.,, nun ja wie du siehst lebe ich noch.,, er musste grinsen.Wütend stand Shanks neben ihm,, Sieh dir an was du angerichtet hast.,, und kam auf mich zu.Er nahm mich in den Arm,, gut das es dir wieder besser geht,, Ich schaute auf Zorro. In seinem Blick erkannte ich dass er auf etwas wartete.
    ,, Ich nehme dein Angebot an!,, lies ich ihm entgegen fallen. Er strahlte förmlich und nickte.,, Was für ein Angebot?,, platzte plötzlich Ruffy in den Raum.Auch sanji trat in den Raum und trat Zorro gegen den Kopf,, Wie kannst du eine Lady nur verletzen.,,,, Die hat doch angefangen,, pöbelte er zurück.Sie fingen an sich zu streiten.Ich musste kichern..,, Du kannst ja lachen,, Ruffy stand mit großen Augen vor mir und starrte mir genau ins Gesicht.,, Ruffy bedräng sie nicht so,, entgegnete ihm Shanks. Auch die zwei fingen an sich zu zoffen. Ich fand das alles sehr amüsant.
    Und lachte .Chopper stand in meinem Bett und fragte mich lieb,, Was für ein Angebot meinst du?,,,, Ich werde von Zorro trainiert,, plötzlich wurde es still im Zimmer .Alle starrten mich an.,, Was du willst dich von dem Spinatschädel trainieren lassen?,, keifte Sanji,,, wie nennst du mich?,, krakelte Zorro .wieder fingen sie an sich zu zoffen.,, Wenn er mir was gezeigt hat dann das ich zu schwach bin meine Ziele zu erreichen.,, sagte ich im ernsten Ton.,, der erste Schritt ist geschafft, du hast dir deine Schwäche eingestanden,, meinte Chopper.,, SOOOOOO UND JETZT ALLE RAUS!,, schrie Chopper .Als aber keiner hörte verwandelte er sich und war plötzlich genau so groß wie die anderen.Er schmiss alle aus dem immer.,, Wow du hast erstaunliche Fähigkeiten,, sagte ich begeistert, wieder tanzend erklärte er mir, dass er von einer Teufelsfrucht gegessen hatte .,, Ich wechsel dir jetzt den verband. Errötet lies ich mit mir machen.
    ,, Sag mal woher hast du diese Narbe auf dem Rücken?,, lies er von sich.ich erstarrte und sah mit leerem Blick auf das Bett .,, Nun ja,...,, fing ich an,, von dem Mörder meiner Zieheltern,,
    Erklärte ich.,, Mhmm die ist echt groß,, erwiderte er. Er merkte meine Betrübtheit.,, das ist der Grund warum du Piraten hasst oder?,, er schaute mir fragend in die Augen.
    Ich nickte.,, Nur du und Law wisst jetzt darüber Bescheid, ich bitte dich behalte das mit der narbe für dich!,, sagte ich ihm mit ernsten Blick,, ich will nicht das mir jemand zuvorkommt,, Verständnisvoll nickte er mir zu .Ohne einen weiteren ton verband er mich zu ende.,, Sag mal bist du in Law verliebt?,, schmiss er einfach in den Raum. ;;waaas?,, schrie ich in einem merkwürdigem Ton und lief rot an . Er lachte und sprang vom Bett.,, Dann solltest du für ihn Stark werden.,, lächelte er mir entgegen,, so schlaf jetzt noch ein wenig, ich schaue später nach dir,, mit diesen Worten verließ chopper mein Zimmer. Weinend schlief ich ein.

    11
    Es war nun eine Woche vergangen, seitdem Law verschwand und ich das Training mit Zorro lief.Ich hatte schnell gelernt meine Ausdauer zu Stärken.Und gewann immer öfter bei unseren Übungskämpfen. Ruffys Crew war mir in der kurzen Zeit ziemlich ans Herz gewachsen.Wir lachten viel und ich fühlte mich seit langem wieder frei.Auch meinem Vater schenkte ich mittlerweile mehr Zuneigung. Er blieb mit seiner Crew auch vor Anker. Nach einem weiteren harten Traningstag, wandte ich mich wieder den Medizin Büchern die mir Chopper geliehen hatte, um die Anatomie des Menschen besser zu verstehen, Vielleicht würde es mir besser Helfen das Blut zu Kontrollieren. Ich schlief über den Büchern ein.




    Am nächsten Morgen trat Shanks in mein Zimmer,, Cara,, ich öffnete die Augen,, wir wollen los,, Was sollte ich tun ..er war nun meine Familie aber auch Ruffys Crew spornte mich an zum mitreisen.ich zog mich an und ging nach draußen .Nami und Robin, saßen am Strand an einem kleinen Tisch, lasen Zeitung und tranken genüsslich ihren Kaffee, ich näherte mich ihnen um auch nach einem Kaffee zu bitten, den Sanji mir auch mit viel Schwung und Herzchen Augen brachte.
    Ich sah eine der Zeitung und packte nicht was ich dort sah .
    Der Pirat auf der Titelseite war jener, der meine Zieheltern tötete .ich riss Robin die Zeitung aus der Hand, er wahr nun wohl einer der reichsten Geschäftsmänner des Sabaodi Archipel,
    ich zerknüllte die Zeitung .Chopper hob die Zeitung auf und schaute hinein,, Ist er das?,, fragte er mich.,, Ja!,, antwortete ich knapp. Shanks zuckte auf und kam entschlossen auf mich zu . Er kam mir entgegen und legte seine Hand auf meine Schulter,, du weist wo uns die reise hinführt?,,
    ich nickte mit bösem blick. Wir machten uns also auf zum Archipel und setzten die Segel .Ruffy schloss sich uns an, denn er wollte sein Schiff beschichten lassen und War immer noch der festen Überzeugung mich mit auf seinem Schiff zu nehmen.
    Auch wenn es hieße dabei drauf zu gehen, war es mir dennoch egal, denn das einzige was ich wollte, löste sich selbst von mir durch meine eigene Hand.

    ,, Cara,, der rothaarig kam zu mir an die Reling.
    ,, Bitte stürze dich nicht Hals über Kopf in den Kampf, ich habe dich eben erst wieder gefunden und will dich nicht direkt wieder verlieren!,,
    Mit leerem Blick sah ich ihn an.,, Ich weiß das alles ist neu für dich aber lass mich dir helfen, wenn ich schon so lange nichts für dich tun konnte.,,
    ,, Das hier hat nichts mit verpassten Vaterverpflichtungen zu tun!
    Dies ist mein Kampf und ich dulde keinen, der sich darin einmischt, auch wenn du mein Vater bist!,, grummelte ich .Er stellte sich vor mich und lag mir seine Hand auf den Kopf,,, Du bist genauso ein Sturkopf wie ich, doch bedenke, du bist nicht mehr allein.!,,
    ,, Shanks! Mir ist es relativ latte ob du mein Vater bist oder nicht!,, ich packte sein Handgelenk und starrte ihm böse in die Augen,, Ich sag es nur einmal, HALTE DICH AUS MEINEM KAMPF HERAUS!,, Verachtend sah er mich an.Ich wendete meinen Blick wieder dem Meer zu.,, Ich habe das was ich liebe lange verloren, also jucken mich keine weiteren Verluste!,, sagte ich mit bebender Stimme. Bevor ich irgendetwas anderes sagen konnte, packte mich jemand an der Schulter und schlug mir ins Gesicht.Ich fiel zu Boden.Mit hoch rotem Kopf stand Ruffy vor mir.Er musste wohl alles mit angehört haben.Verachtend sah ich ihn an.,, Wie kannst du nur so etwas von dir geben? Shanks ist dein Vater und ist für dich da! Genauso wie deine Freunde! Sie sind alle hinter dir! WIR SIND ALLE HINTER DIR!,, schrie er mich an!,, Wenn Law dich jetzt hörte wäre auch er bestimmt verärgert darüber das du so einen Mist von dir gibst!,, schmiss er ein.Ich drückte mir die Hände ins Gesicht und fing an zu weinen.Er hatte recht, ich hatte Freunde und nun auch eine Familie und wusste es nicht zu schätzen. Vater kniete sich vor mich und nahm mich in die Arme.,, Ruffy du Idiot jetzt hast du sie zum Weinen gebracht!,, schrie er den Strohhut an. Sanji kam angelaufen und verpasste Ruffy eine fette Beule.
    Ich war also nicht mehr alleine? ...da wurde mir klar, seitdem ich Law traf, war ich nie allein gewesen......


    Am nächsten Tag gingen wir kurz vor der Insel vor Anker.
    Dort angekommen stürmte ich ohne zu überlegen los, Shanks und Ruffy waren geschockt.,, Diese dumme Göre! Ich sagte doch sie soll sich nicht einfach in den Kampf stürzen,, schrie Vater hinter mir her.Sie eilten mir nach.


    Es dauerte nicht lange und ich stürmte sein Anwesen und machte sämtliche Mitglieder die sich mir in den Weg stellten platt.Es war ein leichtes Vorankommen. Hinter mir hörte ich die Kampfschreie der anderen.Und Zorro der mir nachrief,, Cara, du bist noch nicht soweit,,
    Doch ich ignorierte seine Worte.
    In einem riesigen Saal stand er dort .,, ich wusste du würdest irgendwann zu mir zurückkehren Püppchen,, lachte er . Er leckte sich die Finger nach mir,,, du bist noch interessanter als damals,,
    Wut geblendet stürzte ich mich auf ihn . Ich überschätzte ihn jedoch und konnte mit meinen Wasser schwingen nichts ausrichten, er schlug mich zu Boden,, schade um dich schönes Ding du hättest prima in meine Sammlung gepasst, ich hätte dich schon eher ersteigern sollen.Mir wurde bewusst, dass Law mich vor seinen Fängen beschützt hatte.Mein Widersacher zog sein Schwert und holte aus.
    Ich schloss die Augen es war verdammt traurig, ich schaffte es nicht mal mich zu rechen und ich konnte mich nicht mal von Law verabschieden..., Er schlug zu.....

    Doch folgte kein Schmerz.
    nur ein lautes klingen war zu hören.Ich riss die Augen auf.
    Da stand Law schützend mit seinem Schwert vor mir.,, Na wolltest du ihn nicht töten?,, fragte mich dieser amüsiert.Wieder hatte er mich gerettet.Er sprach jetzt zu unserem Feind,, Als ich deine ekelhafte fresse in der Zeitung sah, wusste ich sofort das Cara dich aufsuchen würde, Jack oder sollte ich besser sagen goldener Reißzahn,,
    ,, nana erwähne meinen Namen nicht zu laut, es soll doch keiner mitbekommen das ich ein Pirat war,,, sprach er ruhig,, du bist also zum Schützer kleiner vorlauten Gören geworden wie ich das sehe, pah oder ist sie deine Spielgefährtin? dafür war sie damals schon sehr gut,,, sagte er mit einem ekelerregenden Grinsen im Gesicht,, wenn du sie nicht willst nehme ich sie dir gerne ab es würde mich sehr freuen,,
    ich wurde wütender denn je, doch Law kam mir zuvor,, schweig du elender Drecksack, sie ist niemandes Spielzeug oder Eigentum, sie ist ein Mitglied meiner Crew und verletzt du einen verletzt du mich den Captain und ich trage die Verantwortung für das wohl ergehen meiner Mannschaft,, plötzlich stand Beppo hinter mir .
    ,, ROOM,, er bildete eine blase ich war darin mit eingeschlossen,, NEIN LAW!,, rief ich .
    ,, Das werde ich erledigen,, ich sprang auf.,, Wie du willst, aber liegst du am wieder am Boden helfe ich dir nicht noch einmal,, Stellte er klar und löste den Room auf.Unser Gegner verfiel in lautem Gelächter,, nun gut wenn ich nun die Zustimmung deines Captains hab werde ich dich nun töten,, Krakelte er . Er stürmte auf mich zu, doch ich grinste nur und blieb ruhig stehen. Ich streckte
    dem dreckigem Piraten die Hand entgegen und machte ihn regungslos,,, d-du Miststück,,, keuchte er.
    ,, Danke für deine Hilfe Captain,,, sagte ich Law mit einem starken Lächeln. Er schaute mich verblüfft an, denn ich hatte ihn endlich,, Captain,, genannt,, Und nun zu dir! Das ist für die Mädchen denen du das angetan hast, was du mir angetan hast,,
    ich ballte ruckartig die Faust und öffnete sie wieder, er spuckte Blut. Law l beobachtete mich genau.
    ,, Das ist für jede Nacht die du und deine Männer mich habt leiden lassen,,
    ich ballte wieder die Faust und lies sie länger zusammen und öffnete sie wieder.
    ,, du verdammte Mistgöre,,
    Die anderen trafen nun auch ein und starrten gebannt auf mich .
    Ich ging nah an ihn heran und legte meine Hand auf seine Brust.Sein Herz raste,, Und das ist dafür das du meine Eltern getötet hast...froze,,
    ich ließ sein Blut gefrieren bis sich das Eis nun auch sein Herz umschlossen hatte.
    Er viel regungslos zu Boden.ich sackte erleichtert zusammen, mit Tränen in den Augen .,, du hast es geschafft ´´ jubelten die Anderen, Jemand kniete sich zu mir.,, ist alles in Ordnung bei dir?,, fragte Law mich besorgt ich sah ihm in die Augen und nickte,, danke Captain,,
    mit strahlenden Augen sah er mich an .
    ,, na endlich meinte er,,
    er half mir hoch auf die Beine und ging voran …,, sag mal,, fing er an und blieb mit dem Rücken zu mir stehen,, warum hast du mich damals geküsst.,, Mit hochrotem Kopf blieb ich auch stehen, ja wieso, mir wurde in dem Moment wirklich klar dass ich mich in ihn verliebt hatte.ich stammelte etwas .plötzlich stand er vor mir und meinte,, was? Ich kann dich nicht hören,, ich brabbelte weiter und starrte zu Boden, er Stand nun vor mir legte seinen Zeigefinger auf die Stirn, die andere Hand in der Hosentasche,, Hey ich habe dich gekauft, du gehörst mir und musst mir gehorchen, also sprich lauter!,, brummte er . Er stand genau vor mir,,, i—ich ---ich,, fing ich an, oh Gott es wahr so ein warmes Gefühl. in meinem Kopf war es verschwommen und sah ihm direkt in seine liebevollen grau-blauen Augen, ich lächelte .er wischte mir eine Strähne aus dem Gesicht und küsste mich .
    Ich war total perplex also fühlte er das selbe?....Beppo lies einen lauten quietsche von sich als er das sah.,, LAAAAWWWWWWW,, schrie Shanks.
    Er lächelte mich an, doch drückte mich Plötzlich von sich.
    Denn Leider hielt das Glück nicht lange an .
    Zwischen uns schlug etwas ein.,, die wahre Liebe, ob es sie auch dort gibt wo du hingehst Trafalgor Law . Es war Bartholomeus Bär, Alle schrien vor Entsetzen.
    er tauchte plötzlich hinter meinem Captain. auf ich zog Law hinter mich und wehrte Bärs schlag mit einem Eisarm ab,,, WARTE,,
    schrie ich,, warum mischst du dich ein?,, fragte er,, nimm mich an seiner Stelle! auf mich ist immerhin auch ein Kopfgeld ausgesetzt, ich bin schließlich Boody death,,
    bat ich dem Bären entschlossen an
    ,, NEIN CARA DAS LASSE ICH NICHT ZU,, schrie Law und zog mich zu sich .
    ,, wieso willst du ihn schützen?,, fragte er mit ruhiger Stimme .Ich drückte Law von mir,, Weil er mein Captain ist und ich für ihn mein Leben lassen würde,, sagte ich entschlossen, Law schaute mich an,,, das ist deine Antwort?,, meinte Bär,, und weil .. ich lächelte meinen Captain an,, ich ihn liebe!,,
    Law wurde bewusst das Bär mich jeden Augenblick vernichten würde.
    Und er versuchte nach mir zu greifen .,, So sei es!,, Bär zog seinen Handschuh aus und lies mich mit einen Hieb verschwinden.




    ,, NEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIINNN,, ich wollte mich auf ihn stürzen wie die anderen auch
    doch Beppo schulterte mich und lief mit mir
    aus dem Haus,, ich schrie wie ein verrückter, dennoch hätte ich keine Chance gegen Bär gehabt .
    Ich verdankte Cara mein Leben, doch was brachte es wenn die einzige Person der ich mich öffnete für immer fort wahr.........................

Kommentare (6)

autorenew

nightcore (67529)
vor 309 Tagen
wann schreibst du endlich weiter
Cara-san ( von: Cara-sa)
vor 324 Tagen
Das war eigentlich nicht der sinneren dieser Geschichte o.O
haltdiefresse (94443)
vor 325 Tagen
OMG!!?! Wie geil ich hatte zur hälfte💗uelle fantasien!!!
Cara-san ( von: Cara-sa)
vor 333 Tagen
Danke ihr lieben ,
Oh vielen dank für den Hinweis ich setze mich bald dran und überarbeite es x3
Selina (36369)
vor 334 Tagen
Echt coole Story
Und noch etwas es heißt Bepo nicht Beppo :)
nightcore (36919)
vor 339 Tagen
Wow war das geil bitte weiter schreiben