Springe zu den Kommentaren

Inazuma Eleven: Die verschollene Schwester Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.190 Wörter - Erstellt von: Emma Evans - Aktualisiert am: 2016-12-09 - Entwickelt am: - 312 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier geht es weiter mit der Geschichte. Was wird Bobby unternehmen und werden ihn Silvia, Celia und Eric helfen? Warum sah Jude, Bobby und Emma so eifersüchtig hinterher? Und wird Emma bald herausfinden welche Personen sie eigentlich schon immer kennen sollte? All diese Fragen werden vielleicht in diesem Teil der Geschichte gelöst

    1
    Ein Tag später

    Bobby's Sicht

    „Silvia, Celia, Eric kann ich kurz mit euch reden?“ ich wartet bis die drei bei mir angekommen sind, dann nehme ich die drei zur Seite so, dass uns weder Emma noch Jude, sehen und hören können. „Was wolltest du mit uns bereden, Bobby?“ fragt mich Eric. „Ja was ist los?“ meldete sich nun Silvia. „Also bevor ich euch jetzt sage, warum ich mit euch reden wollte, will ich noch von dir noch was wissen, Celia.“ „Und was genau wäre das?“ „Hat Jude jemals von einem Mädchen gesprochen?“ „Warte mal muss ich mal genau nachdenken....ähm...ja das war aber nur einmal. Ich glaub vor einer Woche war das...er sagte er kenne sie seit der Grundschule und habe sich dann inder Mittelstufe in sie verliebt, als sie dann auch zur Royal kam. Er hoffte auch, dass es ihr gut ginge dort, da er ja nicht mehr dort wäre. Aber waru- warte denkst du etwa, dass Jude in Emma verliebt ist?“ Statt ihr zu antworten, murmelte ich:„So ist das also und das die ganze Zeit über, das könnte ja noch interessant werden.“ „Bobby ich habe zwar viel Geduld, aber auch mir platzt mal der Kragen. Also sag uns bitte warum Silvia und ich noch kommen mussten.“ sagte Eric ungeduldig. „Ihr wisst ja, dass ich das Schulgelände gezeigt habe und habe sie gefragt, ob sie in ihn verliebt sei, da wir schon in der Royal diese Vermutung hatten, dass die beide ineinander verschossen sind, aber es bloß nicht wissen.“ „Was hat sie geantwortet!“ fragten mich Silvia und Celia gleichzeitig. „Das würde mich aber jetzt auch interessieren.“ meinte Eric und stimmte denn beiden so mit zu. „Sie hat es zugegeben, Aber sie es ihm nicht sagen, da sie Angst hat einen Korb von ihm zu kriegen. Sie will auch nicht ihre Freundschaft damit verstören.“ „Ich kann sie sehr gut verstehen, denn ich weiß wie sich das anfühlt.“, dachte Eric. „Aber das ist doch absurd. Wir wissen ja schon das Jude-“ „ Was ist mit mir?“ kommt es plötzlich hinter uns wir drehen uns um und sahen die gerade genannte Person vor uns stehen, die natürlich wissen will warum wir über sie reden.

    2
    Jude's Sicht

    Ich suche jetzt schon die ganze Zeit nach Emma und Celia, aber beide sind gleich nach dem Training verschwunden. Ich laufe gerade neben unseren Klubhaus als ich dahinter Celias Stimme höre, die meinen Namen klar und deutlich sagt. Ich gehe dorthin frage bevor ich sehe wer da alles noch steht. Celia, Silvia, Eric und Bobby drehen sich mit halb geschockten Gesicht zu mir um. Der erste der sich wieder fassen kann ist Eric: „Jude was machst du hier? Solltest du nicht schon auf den Weg nach Hause sein?“ „Ja eigentlich schon, aber ich habe noch nach Celia und Emma gesucht.“ „Wieso hast du denn nach mir gesucht?“ fragt mich nun Celia. „Ich wollte die nur dein Geburtstags Geschenk noch geben. Herzlichen Glückwunsch. Ach ja habt ihr irgendwo Emma gesehen?“ „Erst einmal Danke und das wäre nicht nötig gewesen und nein leider nicht, da müssen wir dich enttäuschen.“ Jetzt mischt sich Silvia ein: Ich habe sie vorhin mit jemandem gesehen am Schultor, aber sie ist mit dieser Person schon gegangen. Welche Richtung sie gegangen sind ich habe och leider nicht gesehen. Sorry.“ „hmm.. Schade aber trotzdem danke, Silvia. Ich geh dann mal bis morgen.“ Ich ging ohne auf ihre Antwort zu warten, da mir diese Person mit der Emma gegangen sein soll nicht aus den Kopf geht ich hoffe nur, dass es Emma gut geht. Den ganzen Weg über habe ich darüber nachgedacht wer diese Person ist. Ich kenne so gut wir alle von Emmas Bekannten und Freunden, aber normalerweise hätte mich Emma doch dann geholt....egal ich frage sie einfach morgen. Man ich sollte echt mal nach ihrer Handynummer fragen. Das mach ich einfach auch morgen. Dann betrete ich mein zu Hause, esse zu Abend (auf den Heimweg ist es schon dunkel geworden), erledige noch schnell die Hausaufgaben und gehe dann auch schlafen.

    3
    Emma's Sicht. (Nur zur Info wir haben Frühling. Ich weiß nicht wann Celia und die anderen geboren wurden deshalb hat Celia bei mir einfach am 10.2 Geburtstag)

    Seit ein paar Tagen versuche ich Jude aus dem Weg zu gehen, da ich Bobby's Worten nicht wirklich traue. Er wird ganz bestimmt etwas machen. Er hat noch nie Ruhe gegeben, wenn man ihn darum gebeten hat und ich denke auch nicht, dass er sich dabei geändert hat. „Hallo Emma ich wünsche dir einen Guten Morgen!“ Ich höre eine erfreute Stimme und drehe mich um und sehe Mark lächelnd wie immer, auf mich zu kommen. Das erinnert mich an vorgestern. Aber...irgendwie habe ich so ein vertrautes Gefühl bei ihm, das ich eigentlich nur bei Jude und Bobby habe, dabei kenne ich ihn erst seit vorgestern...egal. „Morgen Mark schön geschlafen?“ „Wie ein Stein!“ rief er aus. Hinter ihn sehe ich Jude, der auf uns zukommt. Ich wollte gerade gehen, da rief er schon meinen Namen. “Kannst du nicht einmal schneller seine Emma“ schimpfte ich im Gedanken mit mir selbst. „Morgen Jude!“ begrüße ich ihn und er tat es mir gleich. Dann gingen wir drei Richtung Klassenzimmer, als wir an einer Gruppe von Mädchen vorbeigehen: „ und weißt du schon wem du deine Schokolade geben wirst? „Nein noch nicht, aber ich habe schon jemanden im Auge.“ „Ach ja Valentinstag ist ja bald, das hätte ich schon wieder beinahe verpennt.“ murrte Mark, der auf einmal so schläfrig vorkommt.“ „Jetzt da wo du es sagst, ich hätte es auch fast vergessen.“ gab ich kleinlaut zu. „Und.“ machte sich Jude aufmerksam „wem gibst du deine Schokolade?“ „Um genau zu sein weiß ich es nicht. Ich werde es mir noch überlegen.“ Jetzt kommen uns die anderen entgegen und natürlich (wer hätte es gedacht) werde ich auch gleich von Silvia und Celia das gleiche gefragt wie Jude es schon getan hat. Auch da ist die Antwort dieselbe. Im der Klasse angekommen setzte ich mich auf meinen Platz und überlege, ob ich vielleicht Jude Schokolade MACH n sollte und lasse den Schultag über mich ergehen....

Kommentare (3)

autorenew

AmberSharp ( von: AmberSharp)
vor 430 Tagen
Ahh verstehe und danke für das Kompliment :)
Mal wieder toll geschrieben ;P
(ich mein deine Story)
Hast du eigentlich auch schon Ferien ?
(Falls du noch zur Schule gehst) XD
AmberSharp ( von: AmberSharp)
vor 442 Tagen
Hey ich bin verwirrt
warum gibt es die Story einmal von Emma Evans
und einmal von Ann-P.17 ??
Klärt mich auf O.o
AmberSharp ( von: AmberSharp)
vor 442 Tagen
Hhey Emma
erst einmal:Gute Story bis jetzt :)
Du hälst die Spannung echt gut...obwohl ich mir sehr gut denken kann das Emma die Schwester von Mark ist ;P
Allerdings finde ich persönlich es etwas verwirrend wenn man mehrere Dialoge in eine Spalte (...Zeile?...ich kann mir das nie merken XD)
schreibt aber trotzdem cool bis jetzt .
Wenn du nicht verstehst was ich mit den Dialoge meine guck mal bei meinem Fanfiktion: Inazuma Eleven:Schlechter Mensch...?
Ehrlich gesagt würde mich deine Meinung zu meiner Story auch echt interessieren.Ich glaube meine Story ist direkt über deiner...
Wie gesagt mach ruhig weiter so :)
Eine Frage noch: Ist das dein erstes FanFiktion ?
Also dann hoffe du kommentierst auch meine Story
in dem Sinne
LG AmberSharp