Springe zu den Kommentaren

Auf Verrat folgt Verrat (Warrior Cats Fanfiktion)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
14 Kapitel - 3.537 Wörter - Erstellt von: Nachtrose????? - Aktualisiert am: 2016-12-31 - Entwickelt am: - 1.369 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das ist das Leben von meiner erfundenen Katze Nachtrose.

    1
    Prolog Zwei Katzen lagen neben dem Fluss. Die Nacht war finster, es war Neumond. "Sieh nur! Wir haben zwei Töchter! Ist das nicht großartig?&qu
    Prolog
    Zwei Katzen lagen neben dem Fluss. Die Nacht war finster, es war Neumond. "Sieh nur! Wir haben zwei Töchter! Ist das nicht großartig?" " Ja das ist es, Distel Stern. Wir können sie aber nicht gemeinsam aufziehen." Schmerz lag in ihren Augen. Distelstern überlegte kurz, dann sagte er: "Ja, aber ich werde sie aufziehen und auf sie aufpassen. Und sie werden eine Mutter haben, die sie lieb haben wird. Milchschweif wird auf sie aufpassen. Lass uns jetzt unsere Jungen benennen." Die Katze zögerte, dann zeigte sie mit der Schwanzspitze auf das erste junge, es war grau. "Dieses Junge nenne ich wellenjunges. Wegen den Wellen auf dem Fluss, neben dem sie geboren wurde. Außerdem erinnert sie mich an Wellen Farn." Sie schloss kurz ihre Augen, dann zeigte sie auf das zweite. "Ich nenne dieses Junge Nachtjunges. Wegen der Nacht, in der sie geboren wurde." Distelstern sah sie mit großen Augen an. "Das sind wunderschöne Namen." Plötzlich sagte die Katze: "Ja, aber wir müssen zurück, wo wir hingehören." Dann gingen sie, zusammen, eng aneinander, in den Tiefe Finsternis des Waldes.

    2
    Kapitel 2 "Nachtjunges, mach endlich die Augen auf!" Sagte wellenjunges ungeduldig. "Nein, lass mir noch Zeit, ich will schlafen!"

    Kapitel 2
    "Nachtjunges, mach endlich die Augen auf!" Sagte wellenjunges ungeduldig. "Nein, lass mir noch Zeit, ich will schlafen!" Rief ich. "Na gut, aber dann kommst du mit! Tannenpfote und Herbstpfote warten nicht ewig." "Ja gut, ich komme ja schon." Rief ich, ich war sehr verschlafen. Und so fing mein Morgen an. Meine Ziehmutter milchschweif war sehr nett. Sie hatte cremefarbenes Fell und warme Bernsteinaugen. Heute würden wir unseren Vater kennenlernen. Er war sehr beschäftigt, denn er war Anführer. Milchschweif sagte, ich hätte sein Fell geerbt. Meine Mutter war entweder eine Streuner oder irgendeine andere. Distelstern stand nämlich keiner Kätzin im Clan besondere nah. Ich würde gerne meine Mutter kennenlernen. Ich will wissen ob sie mich lieb hat, und warum sie mich weggegeben hat. "Hey, wollt ihr ein paar Kampfzüge lernen? Oder wollt ihr jagen?" Das war eine weibliche Stimme. Tannenpfote. Sie war immer voller Eifer. "Kämpfen, kämpfen, kämpfen!" Schrie wellenjunges. "Ich komme!" Rief ich. "Du trainierst mit Tannenpfote und ich mit Herbstpfote." Wellenpfote hatte eine Sympathie für Herbstpfote gewonnen. Außerdem war Herbstpfote eine der besten Kämpferinnen. Tannenpfote und Herbstpfote einigten sich kurz was sie ihnen zeigten, dann sagte Herbstpfote: "Fangen wir an" Tannenpfote zeigte mir was wir machten. "Siehst du, es ist ganz leicht! Probier du mal" Ermunterte sie mich. Ich machte die Bewegungen nach, die sie mir gezeigt hatte. Ich erwartete nicht, besonders gut zu sein, ich dachte immer ich wäre besser im Jagen. Als ich fertig war, sagte Tannenpfote: "Herbstpfote, schau dir das an. Mach es noch einmal, Nachtjunges." Ich machte die gleichen Bewegungen noch einmal. Tannenpfote und Herbstpfote hatten die Münder weit aufgerissen. "Nicht mal ich hätte das so gut hingekriegt. Muss sie von Distelstern haben." Sagte Herbstpfote. Wir trainierten weiter und als Herbstpfote zu Schatten Sprung ging, ging das Gerücht im Lager umher. Etwas später kam Distel Stern. Er sagte er sei stolz auf uns. Aber er sagte uns nicht wer unsere Mütter waren. Er sagte aber dass wir in zwei Tagen zu Schülern ernannt werden.
    Ich werde eisjunges vermissen. Er ist das junge von Echo Sprenkel. Und na ja, irgendwie ist er komisch... Das macht ihn aber liebenswert. Wellenjunges sagt mir, er ist in mich verknallt. Das stimmt vielleicht.

    3
    3. Kapitel Zeitsprung 4 Tage Eisjunges ist traurig dass ich gehe. "Wer spielt dann mit mir?" Fragte er. "Ich kann nach den Unterrichtss
    3. Kapitel Zeitsprung 4 Tage
    Eisjunges ist traurig dass ich gehe. "Wer spielt dann mit mir?" Fragte er. "Ich kann nach den Unterrichtsstunden mit dir spielen" meinte ich. "Das ist nicht das gleiche." Ja, es wird nie wieder das gleiche sein. Außerdem hatte ich mich beim Kämpfen heute verletzt. Ich bin jetzt Schülerin. Krallentatze meinte, wir sollten mit ausgefahrenen Krallen kämpfen. Zum Glück ist er Herbstpfotes Mentor, und nicht meiner! Er soll richtig streng sein. Später habe ich Herbst Pfote gefragt, ob sowas für Mentoren normal wäre. Sie antwortete nur: "Lass mich in Ruhe!" Und ging zum Frischbeutehaufen wo sie sich mit Wellenpfote eine Maus teilte. Später kam sie wieder zu mir und sagte mir, dass es ihr Leid tut und das Krallentatze immer so wäre. Dann kam eisjunges zu mir und sagte mir: "Ich werde morgen zum Schüler ernannt! Ist das nicht toll?" "Ja, das ist es! Du wirst sicher noch ein großer Krieger. Und dann wirst du sicherlich den SchattenClan besiegen, und den DonnerClan! Und du wirst uns die Sonnenfelsen zurückholen. Und du wirst eine Gefährtin finden, und ganz viele Junge kriegen. Mit dieser Gefährtin wirst du glücklich sein und..." Und wir waren ganz allein da, Herbstpfote war gegangen, und er fragte mich: "Ist irgendwas mit dir?" "Nein schon gut." Ich wusste aber genau was war. Ich hatte mich in eisjunges verliebt! Und dann kam Wellenpfote rein und zerstörte alles. "Hey Nachtpfötchen! Alles klar ihr zwei?" Ja Nachtpfötchen hatte sie gesagt. Beim anschleichen lief es nicht so gut und da hat Schattensprung, die 2. Anführerin und meine Mentorin gesagt: "Du stellst dich an wie ein tapsiges Hauskätzchen mit Pfötchen. Das darf nicht sein!" Daher Nachtpfötchen. Aber ich nenne Sie dafür: "Hey Wellengras!" Sie ist nämlich in Gras Pfote verliebt. Ja in Graspfote. Er ist bescheuert. Sie rollte mit den Augen. Ich ging aus den Bau. Wellenpfote fragt: "Na, weiß du schon das Neuste? Herbstpfote, Tannenpfote und Graspfote werden Krieger! Morgen! Was denkst du wie werden sie heißen?" Am Ende dachte Wellenpfote sie würden Herbststurm, Tannensprung und Grasfeuer heißen und ich Herbstblatt, tannenfuß und Grasbart. Mal sehen was stimmt!

    4
    4 Kapitel nächster Morgen "Der Clan möge sich unter der Hoch Kiefer versammeln!" Es war Sonnenhoch, als Distelsterns stimme über das Lage
    4 Kapitel nächster Morgen
    "Der Clan möge sich unter der Hoch Kiefer versammeln!" Es war Sonnenhoch, als Distelsterns stimme über das Lager hallte. Wir waren sehr selten so früh wach geworden. Aber eine Krieger Zeremonie kann man nicht verpassen. "Ich will heute Herbstpfote, Tannenpfote und Graspfote zu Krieger ernennen und Eis Pfote zu einem Schüler." Herbstpfote, Tannenpfote und Gras Pfote kletterten auf die Hoch Kiefer. "Ich bitte den Sternen Clan auf diese Schüler hinabzuschauen. Sie haben hart trainiert um eure edlen Gesetze zu erlernen. Herbstpfote, von nun an wirst du herbstfall heißen. Der SternenClan ehrt deine Weisheit und dein Kampf Geschick. Tannenpfote, von nun an wirst du Tannen Blatt heißen. Der SternenClan ehren deine Schnelligkeit und deine Gutmütigkeit. Graspfote, von nun an wirst du grasweide heißen. Der SternenClan ehrt deine Gutmütigkeit und deinen Eifer. Eisjunges, du wirst, bis du zum Krieger ernannt wirst, Eis Pfote heißen. Dein Mentor wird Schwalben Flug sein. Ich bitte Schatten Sprung, jetzt die Patrouillen einzuteilen." Ich ging mit Wellenpfote zum Training. Danach gingen wir zusammen zum Frischbeutehaufen. Als die Patrouille ankam, hätten sie eine traurige Nachricht zu verkünden: "Grasweide ist tot. Er fiel die Schlucht herunter." Wellenpfote sagte: "Sehr guter Trick, aber ich glaube euch nicht." Dann kamen Herbstpfote und Tannenpfote, die ihren toten Bruder trugen. Wellenpfote stieß einen Klagelaut aus. "Nein, das glaube ich nicht, nein, das tue ich nicht!" Und rannte in den Schülerbau. Ich rannte ihr hinterher. "Wellenpfote!" "Geh weg" "Du musst lernen loszulassen." "Sagt ja gerade die richtige, hast du Eis Pfote ja nicht verloren. Aber ich, ich kann ihm nicht mal sagen, dass ich ihn liebe." "Ja, aber wir haben unsere Mutter verloren." Plötzlich sah sie mich mit großen, Tränenerfüllten Augen an. Was denkst du, was würde sie jetzt sagen?" "Sie würde wahrscheinlich sagen, dass alles gut wird." "Denkst du?" "Das tue ich." Und damit rollten wir uns in unser Nest ein.

    5
    5. Kapitel 2monde später "Sandjunges, Reiherjunges ihr werdet von heute an Sand Pfote und Reiher Pfote heißen. Sandpfote dein Mentor wird milch
    5. Kapitel 2monde später
    "Sandjunges, Reiherjunges ihr werdet von heute an Sand Pfote und Reiher Pfote heißen. Sandpfote dein Mentor wird milchschweif sein. Reiherpfote, dein Mentor wird krallen Tatze sein." "Nein! Alles nur das nicht!" Das war herbstfall. Alle starrten sie an. Distelstern fragte sie:"Was veranlasst dich in die Zeremonie reinplatzen zu müssen?" "Es tut mir leid Distelstern, aber ich kann das nicht passieren lassen. Krallentatze darf nicht Reiherpfotes Mentor sein. Er hat mich während meiner Schülerzeit schikaniert, brutal angegriffen und mit ausgefahrenen krallen gekämpft." "Krallentatze, was hast du zu deiner Verteidigung zu sagen?" Fuhr er fort. "Verteidigung? Ich muss nichts sagen. Du musst mir aber sagen, warum du dich wie ein Haus Kätzchen aufführst. Ich kenne dich seit der Geburt, und vom starken Anführer hast du dich zum Haus Kätzchen entwickelt. Verbanne mich ruhig aus dem Clan. Ich will nicht in einem HauskätzchenClan sein." Er warf mir und Wellenpfote einen bösen Blick zu. Anscheinend dachte er, wir wären Hauskätzchen. "Ich erfülle deinen Wunsch nicht. Du wirst hier gefangen gehalten. Bis ich mir sicher bin, das du nichts im Schilde führst. Herbstfall, du hast bewiesen das du loyal bist. Du wirst Reiherpfotes Mentor sein." Herbstfall tauschte den Nasengruß mit Reiherpfote. Und milchschweif tat es mit Sandpfote.

    (Auf diesem Bild ist Distelstern zusehen)

    6
    6 Kapitel 2 Monde später Heute ist mein erster Kampf gegen den DonnerClan. Ich bin schon aufgeregt! Ich ging mit Wellenpfote alle Kampfzüge durch un
    6 Kapitel 2 Monde später
    Heute ist mein erster Kampf gegen den DonnerClan. Ich bin schon aufgeregt! Ich ging mit Wellenpfote alle Kampfzüge durch und wartete gespannt. Als wir bei den Sonnenfelsen waren, suchte ich mir einen Schüler aus, gegen den ich leicht gewinnen konnte. Ich will meine Kampffähigkeit als Geheimwaffe als Kriegerin einsetzen. Ah, da! Eichelpfote. Gegen den konnte ich leicht gewinnen. Es geht das Gerücht umher, das er echt schlecht im Kämpfen ist. Ich und Wellenpfote verwirrten ihn so sehr, bis er mit ein paar Bissen und Kratzern in die Büsche floh. Aber dann kam der zweite Anführer und sagte dass wir dafür büßen werden. Uns war klar, dass wir nicht entkommen konnten. Also versuchten wir es mit dem gleichen Trick wie bei Eichel Pfote, aber das klappte nicht. Aber er hatte einen guten Trick parat. Den einen ausschalten und mit der schwächeren kämpfen. Bevor ich es wusste, lag ich bewusstlos am Boden. Das letzte was ich mitbekam ist das Dornenzahn kam und der DonnerClan Kriegerin sagte das sie sich mit Kriegern anlegen sollte die ihr würdig waren. Dann glitt ich in die Tiefe Schwärze und fand mich neben einem Fluss wieder. Vor mir stand eine wunderschöne silberne Kätzin. "Bin ich jetzt im SternenClan?" Fragte ich. Diese Katzen schienen mich nicht zu hören. Sie sagten nur: "Die Nacht wird sterben, wenn die Wellen stärker werden." Und ich fand mich im heilerbau wieder, wo ich von himbeerfall behandelt wurde. Sie ist unsere Heilerin. Vielleicht kann ich sie fragen was mein Traum bedeutet hat. Irgendwie gruselt mich der Traum. Als himbeerfall bemerkt hat das ich aufgewacht bin, sagte sie: "Ah, du bist aufgewacht! Eispfote und Wellenpfote waren besonders besorgt. Und natürlich auch dein Vater. Du wirst hier einen Mond bleiben müssen und darfst hier nur liegen. Deine Wunden müssen gut verheilt werden." Als Eis Pfote und Wellenpfote kamen sagten sie, ich sei seit einem Tag hier. Außerdem sagte Eis Pfote das wir in einem Mond zu Kriegern ernannt werden. Ich bin ja so aufgeregt! Ich wäre aufgesprungen wenn ich dürfte. Wie bei jeder Krieger Zeremonie suchten wir uns Namen aus. Ich dachte wir würden Nachtfeuer und Wellen Blüte heißen und sie dachte wir würden Nacht Kristall und wellenwind heißen.
    (Diesmal eispfote)

    7
    7 Kapitel nächster Mond Heute wurden wir zu Kriegern ernannt. Wir heißen übrigens Nachtrose und wellensturm. Mein Vater kennt mich einfach. Ich bin
    7 Kapitel nächster Mond
    Heute wurden wir zu Kriegern ernannt. Wir heißen übrigens Nachtrose und wellensturm. Mein Vater kennt mich einfach. Ich bin habe eines Tages als Junges an einer Rose geschnuppert und habe diese Rose dann in Blätter gerissen und habe sie in mein Nest getan. Das tue ich eigentlich heute noch. Wellensturm heißt so weil sie, wie ihr erratet habt, stürmisch ist. Eispfote ist jetzt als einziger im Bau der Schüler. Aber bald werden Erlenjunges, farbenjunges und Lärchenjunges zu ihm kommen.
    (himbeerfall)

    8
    8 Kapitel 4 Tage später Heute kam Distelstern zu uns. Er sagte uns, wer unsere Mutter war. Ich war geschockt. Es war Himbeerfall! Diese Person war st
    8 Kapitel 4 Tage später
    Heute kam Distelstern zu uns. Er sagte uns, wer unsere Mutter war. Ich war geschockt. Es war Himbeerfall! Diese Person war ständig in unserer Nähe und hat es uns nicht gesagt? Ich kann es nicht glauben. Sie sagte uns, wir wären ihr ein und alles, aber warum hat sie uns dann weggegeben? So eine Heuchlerin. Sie sagte, sie wollte ihren Platz als Heilerin nicht aufgeben. Uns wollte sie aber aufgeben? So eine Person lasse ich nicht in mein Leben, nein, ich lasse mich so lange von Lorbeerpfote behandeln, sie ist netter und ehrlicher und die Ziehschwester von Eis Pfote. Und jetzt zu Distelstern: es wäre ja besser gewesen, es und nicht zu erzählen. Jetzt muss ich mich damit rumkämpfen. Er ist sowieso in letzter Zeit komisch. Aber was kann man erwarten? Es hat ihn ziemlich mitgenommen, das mit Krallen Tatze.
    (Lorbeerpfote, eine meiner Lieblingsfiguren)

    9
    9 Kapitel ein paar Tage später Als Distelsterns stimme durchs Lager hallte, war es Morgenhoch. "Alle Katzen mögen sich unter der hohen Kiefer v
    9 Kapitel ein paar Tage später
    Als Distelsterns stimme durchs Lager hallte, war es Morgenhoch. "Alle Katzen mögen sich unter der hohen Kiefer versammeln! Wir wollen heute Eis Pfote zum Krieger ernennen. Eispfote, wirst du das gesetzt der Krieger achten, auch wenn es dein Tod bedeutet?" "Ja das werde ich" "Dann wirst du von nun an Eis klaue heißen." Eisklaue kam herab, so dass es niemand sah, und sagte mir: "ich liebe dich" Ich erwiderte: "Ich liebe dich auch!" Und damit wusste ich: ich war sicher, für den Rest meines Lebens.
    (Das ist milchschweif)

    10
    10 Kapitel Zeit verging, und ich bekam zwei Kinder. Ich verzieh himbeerfall. Meine Kinder hießen Jadejunges und blitzjunges. Lorbeerpfote wurde zu me
    10 Kapitel
    Zeit verging, und ich bekam zwei Kinder. Ich verzieh himbeerfall. Meine Kinder hießen Jadejunges und blitzjunges. Lorbeerpfote wurde zu meiner besten Freundin. Sie hieß inzwischen Lorbeerblatt. Nach einiger Zeit wurde ich sehr, na ja, streitsüchtig. Ich begann mich zu kratzen, sodass Blut auf meinem Moosnest war. Ich bekam Narben von meinen eigenen Krallen. Aber das war egal, solange ich mit meiner Familie glücklich war. Eisklaue machte sich aber Sorgen und erzählte Lorbeerblatt davon. Lorbeerblatt erzählte mir, dass das nicht normal wäre, und dass ich in den heilerbau umziehen müsste. Sie fanden heraus, nach langem herumexperimentieren, das ich nach einem Bad im Wasser mich nicht so doll kratzte. Schließlich wurde ich schwach, das ich mich nicht mehr zum Fluss schleppen konnte. Ich versuchte es, aber vergeblich. Und später gaben die Beine unter mir nach. Ich konnte nicht mehr stehen, und Lorbeerblatt meinte das ich sterben würde, wenn man nicht sofort etwas dagegen fände.
    (Grasweide, der über wellensturm wacht)

    11
    11 Kapitel ein paar Momente vor meinem Tod Ich wusste seit langem, das ich sterben würde. Ich wusste auch, dass ich in ein paar Momenten sterben wür
    11 Kapitel ein paar Momente vor meinem Tod
    Ich wusste seit langem, das ich sterben würde. Ich wusste auch, dass ich in ein paar Momenten sterben würde. Als Lorbeerblatt kam, sagte ich: "Bemühe dich nicht. Ich werde jetzt sterben. Du bist eine wunderbare Heilerin, aber dagegen kannst du nichts tun." Sie schluchzte los. "Es tut mir so leid!" Dann, in dem Moment, kam Wellensturm rein, und sagte: "Nachtrose, ich wurde zur Anführerin ernannt! Nachtrose? Nachtrose!"
    "Ich bin so stolz auf dich." Sagte ich mit krächzender stimme. "Hol ihre restliche Familie. Sie wird sterben. Ich kann nichts dagegen tun." Als meine jungen reinkamen, war das letzte dass ich hörte ein verzweifeltes: "Mama!" Und damit starb ich. Es war ein Moment, den ich hasste und zugleich liebte. Ich liebte diesen Moment, weil ich wusste, dass man mich nicht vergessen wird. Ich werde meine jungen im SternenClan lieben. Es tut mir leid, dass ich nicht bei Ihnen sein kann. Und bei Eis klaue.
    (Tannenblatt. Wie ich auf den Namen gekommen bin? Keine Ahnung!)

    12
    Fakten

    Diese Fakten helfen, die Geschichte zu verstehen... Lasst euch überraschen!

    Distelstern dachte wie Blaustern eine Zeit lang, jeder hätte ihn verlassen. Deshalb hat er auch Nacht Rose erzählt, das himbeerfall ihre Mutter ist. Aber auch teilweise wegen eines Streits den er mit himbeerfall hatte.

    Eigentlich hatte himbeerfall 3 Töchter, aber eines hatte sich im Dunkeln verlaufen, und wurde später wiedergefunden. Es war:
    *trommelwirbel*
    Lorbeerpfote! Himbeerfall Hat sich aber erinnert, und hat es ihr erzählt, sogar noch vor Nachtrose und wellen Stern es gewusst hatten.

    Nachtrose hatte eine Krebserkrankung gegen ihres Todes.

    Auf den Namen Lorbeerblatt bin ich gekommen, weil mein richtiger Name das bedeutet, sie ist also so eine Art Reinkarnation von mir selbst!

    13
    12
    Distelkralles (-Sterns) Sicht

    Ich war gerade in dem Moment ältester geworden, und hatte gehofft, ein ruhiges weiteres Leben zu führen. Aber da, meine Enkelinnen und meine Tochter trugen meine Tochter, die so wie ich aussah. Ich dachte, das würde ein Moment werden, wo ich stolz auf meine Tochter sein kann, das sie Anführerin wird. Aber das Schicksal musste alles zerstören, wie zwei riesige rollende Steine. Himbeerfall wechselte seit langem kein Wort mehr mit mir. Und Lorbeerblatt war am Boden zerstört. Ihre Schwester und beste Freundin war tot. Ich begrub sie an ihrem Lieblingsrosenbusch am Lager. Alles ändert sich so schnell, wie der Wind der am Fluss vorbeisaust. Nach dem Streit mit himbeerfall hatte ich mir eine andere Gefährtin gesucht. Schattensprung war ehrlicher, netter gewesen. Ein Fuchs hatte sie angefallen. Der Fuchs zerstörte nicht nur ihr Herz, sondern auch meines. Und er tötete die Mentorin meiner Tochter. Es ist zu viel.

    14
    13
    Himbeerfalls Sicht

    Ich sah, wie sie aus dem Bau getragen wurde. Es brach mir das Herz. Die einzige Tochter, die je Zeit für mich hatte, war tot. Wie ein Stein, der ins Wasser fällt. Ich konnte es nicht ertragen. Ich rannte weg. Weg, von allen, die mich jemals geliebt hatten. Weg, von meiner Sicherheit. Schließlich, nach endlosem Rennen, fand ich mich an einer Scheune wieder. Da ich müde war, legte ich mich hin. Ich träumte von endloser leere. Als ich aufwachte, merkte ich dass jemand jagte. Dieser Kater hatte eine weiße Pfote und auch ein weißes Ohr. Er sah friedlich aus, ich wagte mich aber nicht näher an ihn heran. Dann sagte er: "Hallo! Ich bin Tomio. Wer bist den du und was machst du denn hier? Eigentlich ist das nämlich meine Scheune." Ich sagte mit ängstlicher Stimme: "Ich bin... Ich bin Himbeerfall." Er sah verwirrt aus. "Du bist was? Eine fallende Himbeere?" Da merkte ich, das ich etwas anderes werden wollte. Ich sagte mit etwas festerer Stimme: "Nein. Ich bin Himaja. Ich komme von weit weg, und will dahin nicht zurück." Jetzt sah er noch verwirrter aus. "Äh, klar kannst du bei mir bleiben, solange du jagst." Meine Miene hellte sich auf. "Klar! Ich kann übrigens auch super heilen. Also das heißt ich kann machen das deine Bauchschmerzen kürzer sind. Und noch vieles mehr." Danach gingen wir jagen, und wir fingen sogar mehr als wir essen konnten. "Hey, weil wir so viel nicht essen können, können wir doch die Sachen zu meiner Schwester bringen. Sie hat ein paar junge geworfen, und ihr Vater hilft zwar mit, aber sie jagen nicht viel." Die Schwester von ihm, Tallin, war nett und dankbar das wir ihr so viele Beute gebracht haben.

article
1480958943
Auf Verrat folgt Verrat (Warrior Cats Fanfiktion)
Auf Verrat folgt Verrat (Warrior Cats Fanfiktion)
Das ist das Leben von meiner erfundenen Katze Nachtrose.
http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1480958943/Auf-Verrat-folgt-Verrat-Warrior-Cats-Fanfiktion
http://www.testedich.de/quiz45/picture/pic_1480958943_1.png
2016-12-05
406A
Warrior Cats

Kommentare (29)

autorenew

Distelblatt/Sternenfunke (hobbylos) (81291)
vor 268 Tagen
Das hat mich voll mitgerissen!!!!!!!!!!!
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 305 Tagen
@Nachtrose????? Ehrlich?
Nachtrose????? ( von: Nachtrose?????)
vor 307 Tagen
Keine Ahnung^^ Ich bin gerade in der Phase der Bestrahlung... Ich habe auch einen Tumor.
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 308 Tagen
@Nachtrose: Echt? Oh, das wusste ich nicht! Ich war heute aber nicht in der Schule, weil ich Jahreskontrolle hatte, wegen dem Krebs.
Ich könnte dir das Fachwort für den Krebs sagen(ich höre es ständig! *Augen verdreh*) Hepatoblastom. Komischer Name, ich weiß^^ Hepato hat immer mit der Leber zu tun und Blastom ist…ich glaube, ein Tumor.
Warum erzähle ich das alles überhaupt?

Hm…Lg, Eisi^^
Nachtrose????? ( von: Nachtrose?????)
vor 308 Tagen
OMG! Ich habe gehört das Leberkrebs einer der schlimmsten ist und Bauchspeicheldrüsenkrebs.
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 309 Tagen
Mich trifft es jedes Mal sehr hart, wenn ich höre, dass jemand an Krebs gestorben ist. Soll ich euch sagen, warum?
Ich hatte als ich ein Baby war(direkt nach meiner Geburt) selbst Krebs. Einen Lebertumor. Ich habe dann 4x Chemotherapie bekommen, aber die hat glaube ich nicht geholfen. Mit 5 Monaten hatte ich dann eine LTX, also eine Lebertransplantation, in der mir meine Leber rausgenommen wurde und ich bekam ein Stück von der Leber meines Vaters.
Ich finde es jedes Mal schrecklich, wenn ich höre dass jemand an Krebs gestorben ist, weil ich finde, dass es unfair ist, dass ich den Krebs überleben durfte und die andere Person nicht. (obwohl ich mich natürlich freue, dass ich noch am leben bin!!!)

LG, Eisblatt!
Nachtrose????? ( von: Nachtrose?????)
vor 322 Tagen
Mich auch. Meine Oma ist daran gestorben und... Ich habe selbst Krebs. Aber mir geht's besser als so manche... Entschuldige trotzdem.
Schimmernder Stein (10090)
vor 323 Tagen
Echt richtig schöne Geschichte...eider sind einige Familienmitglieder an Krebs gestorben...deshalb trifft mich diese Todesart etwas härter😢😿
Mondgesicht ( von: Mondgesicht)
vor 330 Tagen
Yeah du hast weiter geschreiben! PARTY!😄🎉
Nachtrose????? ( von: Nachtrose?????)
vor 330 Tagen
Äh...... JETZT! Ich warte einfach nur auf den passenden Moment sie auszustellen! 😈💜💜💜
Mondgesicht ( von: Mondgesicht)
vor 330 Tagen
Wann schreibst du weiter?
Nachtrose????? ( von: Nachtrose?????)
vor 334 Tagen
@Mondgesicht ja. Ich wollte mal das die Hauptperson ein wenig... Na ja, nicht perfekt ist.
Nachtrose????? ( von: Nachtrose?????)
vor 334 Tagen
Hehe... Es geht aber noch weiter! Nach ihrem Tod... Lasst euch überraschen!
Honigtau ( von: Honigtau)
vor 334 Tagen
Traurig,😭...... Wie heißen ihr Kinder ich würde sie Jadefeuer und Blitzlicht nenen
Mondgesicht (64853)
vor 335 Tagen
"Die Nacht wird sterben wenn die Wellen stärker werden" Damit meinst du doch Nachtrose (sie stirbt ja😭) und Wellensturm oder?
Nachtrose????? ( von: Nachtrose?????)
vor 335 Tagen
Obwohl, ich denke doch daran eine Fortsetzung zu machen, nach Nachtroses Tod.
Nachtrose????? ( von: Nachtrose?????)
vor 335 Tagen
Na ja, ich habe ja bis zum Tod geschrieben und sonst habe ich nur eine andere fanfiktion. Ich wollte diese fanfiktion anders als die anderen machen, sagt mir ob es mir gelungen ist! Ich werde aber wahrscheinlich noch andere schreiben. Ich arbeite eigentlich an vielen. Hat jemand herausgekriegt, was es mit der Prophezeiung auf sich hat?
Mondgesicht ( von: Mondgesicht)
vor 335 Tagen
Voll traurig😭 Schreibst du noch mehr Ff's?
Mondgesicht ( von: Mondgesicht)
vor 335 Tagen
(Richtig cool! Schade das du nicht weiterschreibst😢)
Nachtrose????? ( von: Nachtrose?????)
vor 335 Tagen
Die Geschichte ist vollendet! Weil ich euch nicht hängen lassen wollte und da ich vor Spannung sterbe, wenn jemand seine fanfiktions nicht fortsetzt!