Springe zu den Kommentaren

Schwerelos in der Harry Potterwelt

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 924 Wörter - Erstellt von: Cecely Collins - Aktualisiert am: 2016-12-05 - Entwickelt am: - 551 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Cecely Collins glaubt sie sei ein ganz normales Mädchen, vielleicht ein kleiner Bücherwürm, aber nie hatte sie gedacht das sie selbst Teil einer Welt wie aus einem Buch seien würde, bis sie heraus findet das sie eine Hexe ist und dabei soll es nicht bleiben. Findet mit ihr heraus was noch in ihr schlummert.

    1
    Kapitel 1 Nr.1
    Ich habe Hogwarts mit 12 beginnen lassen( das heißt zum b.z beim
    Das Trimagische Turnier sind sie in der 4 aber schon 15 )und die Story etwas verändert ( z .b es kommt eine Schule mehr zum Trimagische Turnier)

    Cecelys Sicht: Ich stehe draußen vor unserem Haus im Wald . Der Wald gab mir immer Ruhe und Kraft, eigentlich gaben mir das alle Dinge aus der Natur Seen, Berge, Flüsse, Wiesen und wie bereits erwähnt der Wald . Er hatte so etwas wunderschönes und geheimnisvolles an sich und war voller Frieden, ein Ort reiner Lebenskraft . Solche Orte waren meine Zweit Liebsten auf Erden, meine Liebsten waren die unendlichen Welten der Bücher, jedes sog einen ihn seine Seite und jede Handlung und Regung durchlebte man selbst und doch betrafen sie einen nicht, veränderten uns aber minimal . Ich hatte bis heute Morgen nicht einmal gewusst, dass die Magie aus meinen Bücher tatsächlich existieren . Dach dann bekam ich einen Brief von Hogwarts der Schule für Hexerei und Zauberei, natürlich dachte ich zuerst das wäre ein Scherz und wollte ihn empört verbrennen, ich war in der Nachbarschaft sowieso nicht so beliebt, da sie mich für seltsam hielte, doch da klingelte bei uns, eine alte Frau mit einem strengen Hut und einem noch viel strengeren Gesichtsaustruck wirklich beängstigend, aber auch Respekt einflößend . Als meine Mutter sie einließ, ging sie direkt auf mich zu und sagte „ Ich bin Prof., McGonagall deinen Brief hast du bekommen?“ Als ich verschüchtert nickte sagte sie, „ und du dachtest es sei ein Scherz oder, falsch gedacht es gibt wirklich Hexen und Zauberer und du bist eine Von ihnen, herzlich sehr willkommen auf Hogwarts, alles weitere steht im Brief“ sie klang etwas ruppig„ „und was wen wir nicht wollen, dass sie zu diesem Hogwarts geht, wir kennen sie nicht, wir wissen nicht ob sie lügen, welche Sachen man braucht und außerdem wissen wir nicht was sie dort machen! Sagt mein Vater aufgebracht „ Finden sie nicht das ihre Tochter das entscheiden sollte „ fragte die Lehrerin . Ich weiß nicht ob ich ihnen glauben soll, gab ich zu bedenken und sie schwang ihren Zauberstab und meine golden (ich weiß das klingt anmaßend, aber es macht später Sinn ich meine die goldenen Haare) Haare waren Plötzlich Schwarz also wirklich SCHWARZ! Ich mochte meine Haare wie sie waren, also bat ich die Hexe sie wieder zurück zu verwandeln „ Gehen sie jetzt nach Hogwarts oder nicht, ich würde mir zwar gerne Zeit nehmen, aber dieses Jahr haben wir viele Schüler aus Muggel Familien und die muss ich nach alle überzeugen „ Ich sah meinen Vater flehend an ich wollte nach Hogwarts, vielleicht würde man mich dort akzeptieren wie ich war, denn wen ich wütend oder verängstigt war geschahen schon mal unerklärliche Dinge, nun jetzt waren sie ja geklärt das war Zauberei .Ich konnte Zaubern und ich wollte unbedingt Mehr darüber lernen . Mein Vater nickte zustimmend und die Hexe Verabschiedete sich von uns und verschwand dann kurz nachdem sie meiner Mutter noch ein Stück Papier gereicht hatte. Ich umarmte meinen Vater und meine Mutter und rannte nach draußen in den Wald neben unserm Grundstück in dem ich auch jetzt stehen. Meine Eltern wurden sich keine Sorgen machen, denn ich rannte dort immer hin wen ich nachdenken wollte, so wie jetzt .Während ich die leuchtenden Farben um mich herum betrachtete, fragte ich mich was ich wohl in Hogwarts lernen würden und ob es mir dort gefallen wird, ich glaube ja . In dem Brief stand das wir ein paar Dinge besorgen sollte und zwar in der Winkelgasse, wo ist die Winkelgasse?, die Hexe hatte mir das nicht gesagt . Ich sollte nach Hause gehen und meine Eltern fragen, ob sie wissen wo die Winkelgasse ist . Als ich zuhaue ankam warteten meine Eltern schon auf mich . Du bist also eine Hexe, dass ist keine Überraschung bei deinem Temperament und deiner unnatürlich Haarfarbe, sagt meine Mutter lächelt, da hatte sie recht ich war tatsächlich etwas Temperamentvoll, aber was sollte man machen. „Mam, Dad wisst ihr wo die Winkelgasse ist“, während mein Vater den Kopf schüttelt, reckt meine Mutter die Hand, in der immer noch der Zettel der Lehrerin steckt, in die Höhe .“Sie hat uns einen Zettel mit einer Weg Beschreibung dorthin gegeben“. „Ich soll mir dort ein paar Dinge Für die Schule besorgen „sagte ich, wann können wir das machen . „Na ja, was wäre mit jetzt, ich und deine Mutter hatten frei und haben Grad nichts besseres zu tun oder?“ Meine Mum nickte und sagte“ außerdem bin ich neugierig was man so für eine Zauberschule braucht

Kommentare (2)

autorenew
speaker_notes_off Du musst Mitglied bei testedich sein, um hier ein Kommentar schreiben zu können. Anmelden

Cecely Collins ( von: Cecely Collins)
vor 257 Tagen
Vielen Dank Luilu.Warum ich das Alter verschoben habe, ich möchte die Liebesgeschichte zwischen dem 4 und 5 Schuljahr beginnen lassen und fand die Figuren so aber zu jung. Harry und Cecy sind nicht verwand , sie verbindet aber viel. LG Cecely
Luilu ( von: Luilu)
vor 334 Tagen
Schöne Fanfiktion, schreib bitte weiter, aber: warum hast du das mit dem Alter verschoben? Das wäre jetzt nicht unbedingt nötig gewesen. Klärt sich hoffentlich noch auf. Ist Cecely mit Harry verwand? Wirkt auf mich irgendwie so. Wäre irgendwie voll cool. Vielleicht sind sie ja aber auch nur gute Freunde. Und noch etwas: wenn sie einen Freund bekommt (egal wer) dann mach es bitte nicht so das sie im ersten oder zweiten Schuljahr zusammen kommen. Aber das ist nur meine Meinung:)) ich freue mich auf die Fortsetzung, bin schon voll gespannt in welches Haus sie kommt! Noch viel Spaß beim Schreiben
LG luilu^^