Springe zu den Kommentaren

Die Flucht vor dem Maskierten Mann

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 346 Wörter - Erstellt von: Jasmin - Aktualisiert am: 2016-11-30 - Entwickelt am: - 250 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hallo, ich bin Patrick und eines Tages wollte ich einen Spaziergang durch den Wald machen... aber was dann geschah werde ich nie vergessen!

1
Hallo ich bin Patrick..... an meinem Geburtstag wollte ich einmal einen Spaziergang durch den Wald in Köln machen.... aber was dann geschah werde ich nie vergessen...

Ich wollte ganz entspannt mit meinen Freund Rewi durch den Wald gehen, aber wir fühlte uns irgendwie beobachtet. Wir hörten einige Raschellgeräuche.... aber dachten uns nichts weiteres. Auf einmal hörte ich ein leises hecheln. Rewi und ich schauten uns um aber fanden nichts. "Rewiii! Wo bist du?", rief ich durch den Wald, aber er antwortete nicht. Ich wollte sofort mein Handy aus meiner Hosentasche ziehen, aber es war nicht da. Aufgeregt rannte ich durch den halben Wald, aber von Rewi war keine Spur. Tausend Gedanken schossen mir durch den Kopf... Wurde er gekidnappt... Ist er tot umgefallen... Liegt er bewusstlos unter Laub! Ich war am verzweifeln und saß mich auf einen durchnässten Baumstamm. Meine Tränen flossen bis ich auf einmal einen Schlag spürte. Als ich mich umsah, sah ich nichts. Ich versuchte aus dem Wald zu entkommen, aber ich fand keinen Weg durch diese Dunkelheit. Bis ich auf einmal einen Jogger fand. Ich lief zu ihm und fragte ihn ob er meinen Freund Rewi gesehen hätte, aber der Jogger flüsterte "Ich bin dein Tot" und ich sprintete so schnell ich kann tiefer in den Wald... Bis ich einen lauten Hilfeschrei feststellte... Oder hab ich mir das nur eingebildet? Hast du es auch gehört? Ich suchte nach dem Geräusch bis ich eine Gestalt vor mir sah....

Kommentare (0)

autorenew