Springe zu den Kommentaren

Narnia, Schatten und Licht (RPG)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Fragen - Erstellt von: Bunny/Angel/Flash/Withe Dragon - Aktualisiert am: 2016-11-26 - Entwickelt am: - 6.563 mal aufgerufen

Ein RPG über Narnia. Schatten über Schatten. Stirbt diese Welt aus? Diese wunderbare Welt, die so viel Magie beherbergt? Eines ist klar; Die Prophezeiung muss erfüllt werden. Sonst Sterben wir... wir alle!

    1
    ((maroon))((big))((unli))Regeln((eunli))((emaroon))((ebig)) ((cur))Das ist wichtig! Tut mir leid, dass ich das ganz vorne hin Geschrieben habe!((ecur)
    Regeln
    Das ist wichtig! Tut mir leid, dass ich das ganz vorne hin Geschrieben habe!

    -Dieses RPG Spielt etwa 50 Jahre nach `Der letzte Kampf´
    -Eine Prophezeiung muss erfüllt werden!
    -Bitte niemanden Ignorieren...
    -nicht beleidigen
    -bitte, fragt mich wenn ihr Werbung machen wollt! Ich finde es nicht Schlimm, aber Blöd wenn ihr es einfach so macht.
    -Schreibt unter euren Steckbrief "Frühling", damit ich weiß, dass ihr die Regeln gelesen habt!
    -BITTE! Kommt so oft wie möglich on
    -Meldet euch ab, wer länger als eine Woche nicht on kommt FLIEGT!
    -Ihr könnt gerne Die Schattenwesen selbst erstellen!


    Danke, für eure Aufmerksamkeit. Jetzt gibt es noch ein paar... nennen wir es "Hinweise"!

    Rassen:

    In Narnia gibt es alles Mögliche. Von der kleinen Sprechenden Ratte, bis zu großen Drachen die durch die Winde segeln.

    Es gibt:

    -Wölfe (meistens Böse)
    -Biber (Sprechende und Normale)
    -Bären (Vom Braunbär bis zum Eisbär)
    -Satyre (Wesen, halb Mensch halb Ziege)
    -Füchse (hinterlistig, pass also auf)
    -Pferde (Meist nicht Sprechend, als Reittier genutzt)
    -Mäuse (Klein und geschickt, auch Sprechende)
    -Dachse (gehören ot zu den Guten)
    -Einhörner (Können Sprechen, als Reittier genutzt)
    -Minaturen (große, Stierartige wesen die auf Zwei Beinen Laufen)
    -Greif (Ein Löwen-Adler)
    -Otmin (Siehe Minaturen nur mit Dunklem Fell)
    -Raubkatzen (Löwen eher selten bis gar nicht)
    -Hexen (Zauberwesen)
    -Menschen (Die Auserwählten)
    -u.s.w.

    2
    ((bold))((gray))Etwas Geschichte ;):((ebold))((egray)) ((unli))((blue))Landschaft((eblue)):((eunli)) Narnia ist ein Land, das von Aslan (s. u.) erscha
    Etwas Geschichte ;):

    Landschaft:

    Narnia ist ein Land, das von Aslan (s. u.) erschaffen wurde. Es wird von Menschen, sprechenden Tieren und weiteren Geschöpfen wie Sagengestalten, aber auch „normalen“ Tieren bewohnt. Das Land ist eine üppige und magische Naturlandschaft mit großen Wäldern, Wiesen und eingestreuten menschlichen Siedlungen, die im Laufe der Jahrhunderte wachsen. Der bekannteste Wald im Land ist das Laternendickicht an der Westgrenze, in dem seit Anbeginn Narnias eine von der Erde stammende Laterne steht, die Aslan beim Schöpfungsakt des Landes aus einem mitgebrachten Stück Laternenmetall geschaffen hat. Zentrum des Landes Narnia ist, außer in den ersten Jahrhunderten der Telmarer Herrschaft (vereinzelt Leben weitere Talmarer hier, doch sie greifen uns nichtmehr an), das mächtige Schloss Cair Paravel an der Küste des östlichen Meeres.

    Zu Narnia gehört eine Reihe von Inseln im östlich von Narnia gelegenen Meer. Die am weitesten entfernten „Einsamen Inseln“ bestehen aus den Inseln Felimath, Doorn und Avra und werden von einem Gouverneur regiert. Weiterhin existieren die Inseln Galma und Terebinthia sowie eine Gruppe mit Namen „Die Sieben Inseln“, die näher an der narnianischen Küste liegen.

    Cair Paravel:

    Cair Paravel, oder auch oft Feeneden genannt, ist ein Schloss an der Ostküste von Narnia an der Mündung des großen Stroms, in dem die Könige und Königinnen von Narnia herrschen. Erstmals wird das Schloss im Buch Der König von Narnia erwähnt, in dem es schon besteht. In dem Buch Prinz Kaspian von Narnia steht die Burgruine auf einer Insel im Meer und wird von den wieder zurückgerufen Pevensie-Kindern entdeckt. Im sechsten Band Der Silberne Sessel wird berichtet, dass das Schloss von Kaspian X wieder aufgebaut worden ist. Im darauf folgenden Buch Der letzte Kampf ist das Schloss umgeben von einer Stadt und wird vom Tisroc beherrscht. Das Wort Cair leitet sich vom walisischen cear ab, was im Englischen Castle (deutsch: Schloss) bedeutet

    Beruna:

    Beruna ist eine Stadt am Großen Strom von Narnia. Die Stadt hat einen Hafen und gilt als wichtiger Militärstützpunkt während der Kriege und wird auch öfters in Bezug auf Schlachten erwähnt. Obwohl bei Beruna eine natürliche Furt existiert, wird im Buch Prinz Kaspian von Narnia im Auftrag von Miraz eine Brücke über den Großen Strom gespannt, da die Telmarer das Wasser fürchten. Nach der Schlacht am Steinernen Tisch wird sie von Aslan zerstört.

    Biberdamm:

    Der Biberdamm ist ein Schauplatz, der während der Entstehung des Buchs Der König von Narnia von Herr und Frau Biber erbaut und vollendet wird. In späteren Büchern wird der Biberdamm oft als Handelszentrum im Laternendickicht erwähnt und spielt nach der Eroberung Narnias durch die Telmarer eine wichtige und zentrale Rolle für dessen Volk.

    Miraz' Schloss:

    Es war schon vor Jahren der Hauptsitz der Könige Kaspian VIII. und Kaspian IX. Das Schloss und die darum liegende Stadt sind von dem ehemaligen Schloss der weißen Hexe nicht weit entfernt. Das Hauptschloss und die Stadt sind durch eine Brücke voneinander getrennt und durch ein Tor bewacht. Nach der Krönung von Kaspian X. wird der Hauptsitz von Narnia wieder nach Cair Paravel verlegt.

    Schloss der Weißen Hexe: (ACHTUNG: Die Weiße Hexe existiert noch!)

    Das Schloss der Weißen Hexe Jadis ist der Hauptsitz während ihrer Zeit als selbsternannte Königin von Narnia. Das Schloss liegt auf einer Insel inmitten eines Bergsees, die nur durch eine natürliche Brücke zu erreichen ist. Es ist umgeben von zwei sehr spitz zulaufenden Bergen im Norden Narnias. Im Innenhof des Schlosses und in weiteren inneren Räumen befinden sich viele in Stein verwandelte Tiere und Fabelwesen, die Jadis für gefährlich einstufte oder die gegen das Gesetz verstoßen hatten. Die Wände des Schlosses sind von Eis umrahmt, das langsam zu schmelzen beginnt als die Pevensie-Kinder in Narnia eintreffen, um den 100-jährigen Winter zu beenden. Nach der Tötung der Hexe durch Aslan bleibt das Schloss unbewohnt.

    Laternendickicht:

    Das Laternendickicht ist ein bewaldetes Gebiet in dessen Mitte eine durch Aslan aus einem Bruchstück einer Londoner Laterne geschaffene Laterne steht. Es ist ein Schauplatz von vielen Geschehnissen, zum Beispiel landet Lucy Pevensie hier, nachdem sie durch den Schrank gegangen ist, und lernt den Faun Tumnus kennen.

    Archenland:

    Archenland ist ein kleines Land südlich von Narnia und nördlich der großen Wüste, hinter welcher Kalormen liegt. Es wird von einem menschlichen König regiert, dessen Schloss Anvard das Zentrum des Landes darstellt. Archenland ist gebirgig und dünn besiedelt. Der größte Fluss heißt "Schlängenpfeil" und durchquert das Land von Westen nach Osten. Archenland lebt traditionell im Frieden mit dem Land Narnia, mit dem südlichen Kalormen besteht aufgrund der dazwischen liegenden Wüste kaum Kontakt. Die Könige von Archenland stammen vom selben Ursprung wie die erste Dynastie Narnias.

    Kalormen:

    Kalormen ist ein riesiges Reich südlich von Narnia und Archenland jenseits einer großen Wüste. In der als sehr groß beschriebenen Hauptstadt Tashbaan regiert ein Herrscher mit der Bezeichnung Tisroc. Die menschlichen Bewohner von Kalormen, die Kalormenen, sind wesentlich zahlreicher als die von Archenland und Narnia. Sprechende Tiere und andere Fabelwesen gibt es dort jedoch nicht, sie sind nicht einmal bekannt. Das Land Kalormen hat teilweise einen orientalischen Charakter und ist streng hierarchisch organisiert. Unter dem Tisroc existiert eine mächtige Adelsschicht, die alle wichtigen Posten im Land besetzt. Am unteren Ende der Gesellschaft gibt es zahlreiche Sklaven. Dem Gott des Landes, Tash, haben die Kalormenen in Tashban einen Tempel gebaut. Eine weitere „Sehenswürdigkeit“ der Hauptstadt sind riesige, bienenstockförmige Grabanlagen für alle verstorbenen Tisrocs am Nordrand der Stadt. Tash, dem Gott Kalormens, werden im Land auch Menschenopfer dargebracht. Die kalormenische Gesellschaft ist patriarchalisch organisiert, alle wichtigen Posten sind von Männern besetzt. Selbst adelige Frauen, die im Luxus leben, haben keinerlei Mitspracherecht, nicht einmal bei der Ehegattenwahl.

    Die Wilden Lande des Nordens:

    Die Wilden Lande des Nordens sind ein subarktisches Gebiet nördlich von Narnia. Es ist nur dünn besiedelt, und als einzige intelligente Wesen leben dort Riesen. Deren ruinenartige Stadt Harfang ist die einzige in den Romanen erwähnte Stadt in den Wilden Landen des Nordens. Südlich von Harfang befindet sich eine Ruinenstadt unter der ein Weg ins Unterland beginnt. Neben einer kargen Landschaft existiert im Süden das riesige Ettinsmoor, das ebenfalls von Riesen bewohnt wird, die aber dümmer sind, als die Riesen in Harfang. Die Grenze zwischen Narnia und den Wilden Landen des Nordens bildet der Fluss Scribble.

    Die Wilden Lande des Westens:

    Die Wilden Lande des Westens sind durch eine nahezu unüberwindliche Bergkette vom Land Narnia getrennt und deshalb nur in wenigen Romanen erwähnt. In der Region befindet sich ein magischer Garten, der gegen Anfang und Ende der Welt Narnia eine zentrale Rolle spielt.

    Telmar:

    Jenseits der Wilden Lande des Westens liegt Telmar. Die Telmarer erobern unter Kaspian I. Narnia (daher: Kaspian der Eroberer). Von ihm stammen alle folgenden Könige ab. Die Telmarer kommen eigentlich aus unserer Welt: von einer Pirateninsel in der Südsee, auf der sich ein Tor nach Narnia befindet. Einen Teil von ihnen schickt Aslan wieder dorthin zurück.

    Unterland:

    Unterland liegt tief unter der Erde und ist ein weit verzweigtes Höhlen- und Gangsystem mit einem unterirdischen Meer. In der Zeit, in der Der silberne Sessel spielt, um die Regierungszeit Kaspian des Zehnten, wird es von der grünen Hexe regiert und wird nach ihrem Tod weitgehend überflutet. Im Unterland schlummern auch die Wesen (zum Beispiel Vater Zeit), die später an der Apokalypse Narnias beteiligt sein werden. Diese bleiben von der Überflutung verschont.

    Inseln am Ende der Welt:

    Jenseits der „Einsamen Inseln“ gibt es im Osten weitere Inseln, die nah an Narnias Grenze liegen. Sie werden von König Kaspian X. auf einer Expedition erforscht. Die hiervon am westlichsten gelegene Dracheninsel wird für Narnia in Besitz genommen, östlicher liegen die "Verbrannte" Insel, die Todeswasserinsel, die Insel der Tölpelbeiner, die Dunkle Insel, Ramandus' Insel und das Letzte Meer mit unter Wasser lebenden Bewohnern. Hinter dem letzten Meer liegt Aslans Land, das man aber wegen einer großen Wasserwand nicht sehen kann.

    Die Welt Charn:

    Charn ist der Name einer sterbenden Welt und deren gewaltiger Metropole im Roman „Das Wunder von Narnia“, neben der es noch weitere Städte wie Felinda, Sorlois und Bramandin gegeben hat. Charn wird gegen Ende ihres Bestehens von Jadis, der ältesten Tochter des Königs, regiert. Nach einem fürchterlichen Kampf gegen ihre Schwester um die Macht tötet sie kurz vor einer drohenden Niederlage mit einem Zauber, dem unaussprechlichen Wort, sämtliche Menschen und Tiere, um die Macht für sich zu behalten. Jadis selbst fällt in eine Art Schlaf im Saal der Ahnenbilder, aus dem sie durch Reisende aus der realen Welt erweckt wird und mit ihnen Charn verlässt. Charn selbst verfällt nach der Abreise seiner letzten Bewohnerin, und seine riesige rote Sonne verlischt. Im Wald zwischen den Welten verschwindet parallel dazu der zur Welt gehörige Teich als Zeichen ihrer Zerstörung.

    Die reale Welt:

    Teile nahezu aller Romane spielen in der realen Welt. Handlungsschauplatz ist England zwischen dem späten 19. und der Mitte des 20. Jahrhunderts, sowohl London als auch das ländliche England. Im ersten Band warnt Aslan die Kinder Digory und Polly, dass ihre Welt vielleicht so sein wird wie Charn. Damit meint er den Ersten Weltkrieg und mahnt vor Hitler.

    Das Land Aslans:

    Das Land Aslans ist eine außergewöhnliche Welt, losgelöst von den „normalen“ Universen Lewis' Welt. Zum einen wird sie östlich vom Rand von Narnia, andererseits völlig außerhalb von Narnia und faktisch jenseitig charakterisiert. Es ist eine idealisierte Welt, vergleichbar mit einem gebirgigeren Garten Eden, dessen König Aslan ist.
    Der Wald zwischen den Welten
    Dieser Wald ist eine Zwischenwelt, in der es außer den Laubbäumen viele kleine Teiche gibt, über die man in verschiedene Welten gelangen kann. Dort wachsen neben den Bäumen nur Gräser und niedere Pflanzen, aber es leben keinerlei Tiere oder höhere Wesen. Es herrscht eine angenehme Stille im Wald. Obwohl man den Himmel wegen des dichten Laubdachs der Bäume nicht sehen kann, ist alles in ein eigentümliches, grünliches Licht getaucht. Hält man sich dort zu lange auf, ohne etwas zu tun, verfällt man in einen ewigen Dämmerschlaf. Sobald aber eine Welt vor dem Ende steht, versiegt der Teich zu dieser.

    3
    ((fuchsia))Familien/Liebe:((efuchsia)) ((red))Liebe:((ered)) ((navy))Familie:((enavy))
    Familien/Liebe:

    Liebe:






    Familie:

    4
    ((unli))((purple))Gegner:((epurple))((eunli)) Davon gibt es viele! Die Weiße Hexe, früher auch Talmaren, "Böse" Tiere, u.s.w. Doch die Sc
    Gegner:

    Davon gibt es viele! Die Weiße Hexe, früher auch Talmaren, "Böse" Tiere, u.s.w.

    Doch die Schattenwesen sind am Schlimmsten! Wenn du keine Schattenwesen kennengelernt hast, sei froh! Also... Narnia wird von vielen Dunklen Mächten heimgesucht... werden die Narnianen sie bezwingen können?

    Aslan:

    Aslan kann von euch Gespielt werden! Aber bitte, Fragt mich okay? Ich werde es euch nicht verbieten aber frage! Danke.

    5
    Wer Spielt wen? Und Wer ist wann weg?


    Angel - Kim & Siera

    Lavendel:3 - Lavendel & Robin Shaw

    Aurora - Aurora Kingsley & Helen Adams

    Silberteich - Robert Riker (wird lieber Rob genannt)

    Sarana/Shadow/Death (Shadow) - Bellatrix & Shereena Black

    Nico - Nico




    6
    "Hirachie"

    Narnianen: (Darunter zählen Tiere und Menschen die an der Seite Aslans Kämpfen)
    Kim sieht aus wie 13 Jahre - W - Kleines Mädchen mit Kurzen braunen Haaren, Grünen Augen und einem Amulett um, das mich vor meinem Inneren Drachen Schützt. Ich habe meistens eine Schwarze Lederrüstung an und ein Schwert im Gürtel, auf dem Rücken ein Bogen aus Holz, sehr fein geschliffen und darin ein Wort geritzt (Wort: fortitudo Bedeutung: Mut) mit vielen Pfeilen.
    Drache: Schwarzer Drache mit einem Bläulichen Schimmer in den Schuppen und Grünen Augen
    Lavendel ungefähr 19-W-wilde kurze schlammbraune Haare mit ein paar geflochtenen Strähnen an den Seiten, dunkle geheimnisvolle grüne Augen mit langen dichten Wimpern, ca. 1,85m groß, ziemlich muskulös, breite Schultern, eingebrannte Zeichen auf beiden Armen und dem RückenSie trägt meist ein einfaches schwarzes Leinenhemd, einen dunkelbraunen Ledernen Brustpanzer und lederne Armschienen, einen Gürtel an dem ein Schwert und mehrere Dolche befestigt sind, eine bequeme Hose aus weichen Leder da sie nicht sofort als Satyr erkannt werden möchte
    Bellatrix 10 jahre -W- schwarz-dunkelblaue Augen mti weißen sprenkeln die aussehen wie Sterne aussehen (ihre Augen sehen aus wie die galaxie ), pechschwarzes fell mit weißen Sprenkeln die aussehen wie Sterne, wolfsänhliche Statur, hat eher kleine Krallen aber dafür messerscharfe lange Zähne.
    Man sieht es nicht wirklich als Kleidung, aber sie hat verstärkte Metalklauen
    Nico 21 -M- Kurze, weiße, verwuschelte Haare, graue Augen, groß, durchtrainier, hat sehr viele Narben am rücken und eine quer durchs linke augen
    Jeans, schwarzes shirt
    Siera 1 Jahr -W-Kleine Braunbärin Gehört Nico

    Evastöchter und Adamssöhne: (Die gerade angekommen sind und noch nicht für eine der beiden Seiten sind)
    Aurora Kingsley 17-W-mittellange, wellige, rotbraune Haare, große Braune Augen mit goldenen Sprenkeln, ein paar Sommersprossen, schlank und etwas blass Erstmal Schuluniform als sie ankommt, dann eine enge braune Hose, ein rostrotes langärmiges Oberteil, darüber einen Brustpanzer aus braunem Leder, braune Leder Schnürstiefel, an jedem Arm eine Braune Lederschiene und auf ihrem Rücken ihr Köcher und ihr Bogen, an ihrer Hose befinden sich noch ein paar Messer
    Robert Riker (wird lieber Rob genannt) 9 Jahre -M- wendig, kräftig, blasse Haut, kurze, braune Haare, schwarze Augen (eigentlich sehr dunkelbraune, sehen aber wie schwarz aus), hat ein paar Sommersprossen auf der Nase und unter den Augen
    hellblaues T-Shirt, kurze, graue, lockere Hose, schwarze Nikes, dunkelblaue Cappi
    Shereena Black 16 -W- ähnelt mehr ihren Vater; Pechschwarze lange Haare die meistens zu einem Zopf zusammengeflochten sind, blutrote augen mit braunen sprenkeln, lange geschwungene Wimpern, sommersprossen, sehr sehr blass, schlank, groß.
    pechschwarzes bauchfreies t-shirt, schwarze engliegende Hose, Blacue Chucks, schwarze Lederhandschuhe, trägt einen Umhand meistens der ihr Gesicht verdeckt.
    Robin Shaw 18 -W- kurz geschorene schwarze Haare, kalte graue Augen, ca. 1,90m groß, schlaksige Statur, trotzdem gut trainiert, ungesund blass, düstere Ausstrahlung, hohe eingefallene Wangen, unmengen Tattoos
    Grauer Hoodie, schwarze zerrissene Jeans, Springerstiefel, breite Lederbänder um beide Handgelenke, eine Rasierklinge als Anhänger
    Helen Adams 22 -W- braune lange wellige Haare, große blaue Augen, dichte Wimpern, volle Lippen, glatte, blasse Haut und Sommersprossen
    ein einfaches Kleid mit Schnürung in natürlichen Tönen, einen Gürtel mit ein paar Messern und ihrem Degen und Schnürstiefel aus Leder

    Schattenwesen: (Sind böse Kreaturen z.B. die Weiße Hexe)

    7
    Hm... gut, das ist schon ziemlich viel! Dann wollen wir dich mal nicht länger aufhalten! Hier ist erst einmal, die Profezeiung! ((unli))((red))((bold
    Hm... gut, das ist schon ziemlich viel! Dann wollen wir dich mal nicht länger aufhalten! Hier ist erst einmal, die Profezeiung!

    Die Profezeiung:

    Die Zeit wird kommen, da Narnia dem Untergang geweit ist. Schatten vermischt sich mit Licht und Tötet, wer ihm in die Quere kommt. Doch Hoffnung ist überall, auch in der Dunkelheit! Vier Evastöchter und Vier Adamssöhne, alle des Gleichen Blutes, auch wenn sie es nicht wissen, werden kommen und euch die Opfer bringen, die Narnia geben muss um geheilt zu werden. Aslans Tochter, dem Drachen Augen gleich, wird erscheinen und sie in die Schlacht führen. Sie müssen das aufsich nehmen, was Zwei Adamssöhne und Zwei Evastöchter einst schon getan haben, der Kreis wird erneuert, erneuert wird das Blut, Zeit um Zeit.

    Betroffen sind:

    Aslans Tochter:

    -Kim (Von Angel)

    Die Vier Evastöchter:

    - Aurora Kingsley (Von Aurora)
    - Shereena Black (Von Shadow) Oder?
    - Robin Shaw (Von Lavendel:3)
    - Helen Adams (Von Aurora)

    Die Vier Adamssöhne:

    - Robert Riker (Von Silberteich)
    - Nico (Von Nico)
    -
    -

    Schattenwesen:

    -
    -
    -

    8
    Was habe ich den jetzt noch nicht gehabt...? WAS? Was hast du mir gerade unterstellt? Ach, egal! *grübel* Ach! Ich habe es;) ((big))((red))Der Steckb
    Was habe ich den jetzt noch nicht gehabt...? WAS? Was hast du mir gerade unterstellt? Ach, egal! *grübel* Ach! Ich habe es;)

    Der Steckbrief!

    Name:
    Alter:
    Herkunft:
    Wesen/Art:
    Angehörigkeit:
    Aussehen:
    Kleidung: (Nur bei Menschen bei Tieren ist es euch selbst überlassen)
    Charakter:
    Stärken:
    Schwächen:
    Familie:
    Verliebt in:
    Waffe(n):
    Besonderheiten:

    Vielen Dank, für deine Aufmerksamkeit! Ich wünsche dir noch viel Spaß, beim RPGn! Und nun; Willkommen in Narnia!

article
1479230877
Narnia, Schatten und Licht (RPG)
Narnia, Schatten und Licht (RPG)
Ein RPG über Narnia. Schatten über Schatten. Stirbt diese Welt aus? Diese wunderbare Welt, die so viel Magie beherbergt? Eines ist klar; Die Prophezeiung muss erfüllt werden. Sonst Sterben wir... wir alle!
http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1479230877/Narnia-Schatten-und-Licht-RPG
http://www.testedich.de/quiz45/picture/pic_1479230877_1.jpg
2016-11-15
7020
Kino, Film

Kommentare (400)

autorenew

Nico (05116)
vor 348 Tagen
(Ja uch)

*denke nach*
Lavendel :3 ( von: Lavendel :3)
vor 350 Tagen
(Hey ist jemand da?
...)
Helen (68229)
vor 351 Tagen
*lache* hey nicht so fest
Angel (41468)
vor 352 Tagen
Prinz Kaspian: *Lächel und Drücke dich an mich*

( Och, mir geht´s so lala XD )
Helen (95652)
vor 353 Tagen
Das ist süß von dir *lächel *
Lavendel :3 ( von: Lavendel :3)
vor 354 Tagen
(Ziemlich schlecht xd und dir? )
Angel (21005)
vor 354 Tagen
( Hi, Lavendel :3 wie geht´s ? )
Prinz Kaspian: *Lächel* Ich schon!
Lavendel :3 ( von: Lavendel :3)
vor 354 Tagen
(Hey leute! ^^)
Helen (95652)
vor 354 Tagen
Das würde ich nicht sagen...
Angel (21005)
vor 354 Tagen
Prinz Kaspian: *Neige Respektvoll meinen Kopf* Die größte und beste Sudentin die Oxford je hatte!
Aurora, Helen (95652)
vor 355 Tagen
H: Wirklich...Du hast halt eine Studentin Oxfords vor dir sitzen *lächel*
Angel (39322)
vor 355 Tagen
Prinz Kaspian: Oh nein! *Lache* Wirklich?

(Ich muss off!)
Aurora, Helen (95652)
vor 355 Tagen
H: Wissenschaft...*lächel*
Angel (39322)
vor 355 Tagen
Prinz Kaspian: Worum geht es den... grob?
Aurora, Helen (95652)
vor 355 Tagen
H: Ist es auch nicht...
Angel (39322)
vor 355 Tagen
Prinz Kaspian: eine Kurze Geschichte der Zeit... Hm... klingt garnicht so übel!
Aurora, Helen (95652)
vor 355 Tagen
H: Ha ha ha...es heißt eine kurze Geschichte der Zeit...*lächel*
Angel (39322)
vor 355 Tagen
Prinz Kaspian: *Lächel* Spannender Buchtitel! *Lächel*

Kim: *Folge ihr Lächelnd* Nicht zu schnell! *lache lei💗
Lavendel :3 ( von: Lavendel :3)
vor 355 Tagen
R: Natürlich. *grin💗 &verschränke unsere Finger und gehe summend in eine dunkle ungemütliche Gas💗
Aurora, Helen (95652)
vor 355 Tagen
H:etwas, dass sich in meiner Tasche befand, als ich hierher kam ...