Die Formen im Taekwon-Do

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
24 Fragen - Erstellt von: Heinz Moering - Entwickelt am: - 55 mal aufgerufen

Der Formenlauf (Hyong) im traditionellen Taekwon-Do ist eine der wichtigsten Disziplinen dieser Kampfkunst. Neben der Beherrschung der einzelnen Bewegungsabläufe gehört allerdings auch das theoretische Wissen über den Namensgeber der Form dazu. Dieser Quiz führt Dich durch die 24 Formen und stellt Dein Wissen über die Theorie der Formen auf den Prüfstand.

  • 1/24
    Welche Bedeutung hat Gwang-Gae Hyong?
    Der Namensgeber (375-418) war 19. König der Ko-Ku-Ryo Dynastie, eroberte alle vorher verlorengegangenen Gebiete einschließlich der Mandschurei zurück. Das Diagramm steht für die Rückeroberung der verlorenen Gebiete und die Ausdehnung Koreas. Die 39 Jahre seiner Herrschaft werden durch die 39 Bewegungen der Hyong symbolisiert.
    Dieser koreanische General (595-673) vereinigte 668 n. Chr. das dreigeteilte Korea während der Silla-Dynastie. Die Hyong hat 68 Bewegungen, entsprechend den letzten beiden Ziffern des Jahres der Einigung Koreas.
    Es war das Pseudonym des berühmten koreanischen Gelehrten Li-Hwang im 16. Jahrhundert, diesem Namen als Schriftsteller arbeitete. Das Schema der Form steht für „Gelehrter“. Die 37 Bewegungen der Hyong stehen für seinen Geburtsort, der sich am 37. Breitengrad befindet

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.