Springe zu den Kommentaren

Gegensätze ziehen sich Magisch an Teil 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 2.054 Wörter - Erstellt von: Risha - Aktualisiert am: 2016-11-04 - Entwickelt am: - 476 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

So in welches Haus wir Honey kommen und wenn wird sie alles kennen lernen? Das erfahrt ihr hier

    1
    „Ah noch eine Stonewear ich habe dich schon vermisst“ „Wer bist du?“ „Wer ich bin du kennst mich nicht ich bin der Sprechende Hut und ich werde dich in dein Haus einteilen“ „Ja das weiß ich Herr Hut aber“ „Herr Hut? So hat mich ja noch nie jemand genannt“ der Hut lachte „Aber kommen wir nun zu deiner Häuserverteilung denn du möchtest ja bestimmt dann auch mal was essen“ „Ja das stimmt Herr Hut“ de Hut lachte wieder leise „Also an Hand deiner Höflichkeit passt du schon mal nicht nach Slytherin wie dein Bruder ihr seid allgemein das komplette Gegenteil“ „Aber ich habe ihn trotzdem lieb“ „Das weiß ich, das weiß ich, nun auch Griffondor schließen wir aus, du bist zwar freundlich aber nicht sonderlich Abenteuerlustig so wie ein typischer Griffondor. Bleiben noch Huffelpuff und Ravenclaw. Hhmm schwierig du intelligent aber auch sehr freundlich. Wo möchtest du denn gerne hin kleines?“ „Ich weiß es nicht such du etwas aus“ „Ah ich hab es ich weiß wo du hin gehörst aber vorher werde ich dir noch ein Geheimnis verraten du wirst hier in Hogwarts jemand ganz besonderen finden aber leider teilt ihr beide ein Band und ihr werdet auf eine harte Prüfung gestellt werden“ „Was meinen Sie damit..“ „HUFFELPUFF“ der Hut schrie das Wort aus und mir wurde der Hut abgesetzt der Tisch mit den gelben Farben applaudierte am meisten und ich wusste das es mein neues Zuhause war, doch einen hörte ich besonders heraus „Das ist meine Schwester!“ ich drehte mich um und sah meinen Bruder welcher auf der Bank stand und ich bejubelte als sei ich ein Star schnell schickte ich ihm noch einen Handkuss welchen er dramatisch einfing und fast von der Bank flog ging ich rüber zu meinem Tisch an welchen zu meiner Verwunderung auch Elisabeth saß „Elisabeth was machst du denn hier?“ fragte ich meine beste Freundin über glücklich während ich sie in meine Arme schloss „Ich bin in Huffelpuff gelandet genau wie du wie geil ist das denn bitte, aber sag mal du saßt ganz schön lange da oben was wollte der Hut von dir?“ Sollte ich es ihr erzählen schließlich war sie meine beste Freundin aber ich konnte nicht so musste ich flunkern „Nun der Hut hat mir erst ein paar Fragen gestellt und dann wusste er nicht wohin mit mir“ „Na dann du bist im richtigen Haus gelandet“ sagte sie während sie genüsslich in eine Hühnerkeule biss, auch ich spürte das mein Magen was zu essen haben wollte also stopfte ich mir alles rein was in meiner Nähe stand, bis ich das Gefühl hatte zu platzen.
    Nach dem leckeren Festschmaus und nachdem wir von Professor Sprout unsere Stundenpläne bekommen hatten brachte uns der Vertrauensschüler in unseren Gemeinschaftsraum welcher im Keller neben der Küche lag doch plötzlich stoppten wir vor einer Wald vor welcher 2 Reihen mit Fässern standen, in jeder Reihe standen 5 Fässer, fragend schaute ich zu meiner besten Freundin doch auch sie schien ratlos zu sein. „Also“ der Vertrauensschüler erhob seine Stimme „Wie ihr seht wird unser Eingang durch Fässer blockiert doch dies gilt als Schutz Vorrichtung denn seit über 500 Jahren ist hier noch nie einer ungebeten herein gekommen“ „Das ist ja mal voll cool oder Liz?“ flüsterte ich zu meiner Freundin doch diese hatte nur Augen für unseren Verantwortlichen ob sie jetzt von verzaubert war oder bloß zuhören wollte wusste ich aber nicht so recht. „Also ihr müsst das Fass aus der ersten Reihe und das zweite von links nehmen denn sonst wenn ihr das falsche nehmt werdet ihr mit Essig übergossen. Aber das war noch nicht alles es reicht nicht aus zu wissen wo das Fass steht ihr müsst auch wissen wie ihr herein kommt, dazu klopft ihr im Rhythmus von Helga Huffelpuffs Namen auf das Fass ungefähr so“ Er drehte sich um und klopfte 5 mal im gleichen Rhythmus auf das Fass. Erst passierte nichts und ich dachte schon er hatte sich vertan und würde gleich mit Essig über gossen werden doch schon öffnete sich der Deckel des Fasses „Und nun folgt mir bitte“ er kletterte das Fass hoch und war dann darin verschwunden. Keiner wollte so recht als erster also ging ich ging ich an allen vorbei zu den Fässern und kletterte eins hoch sie waren ungefähr so 1.70 cm groß. Als ich in das Fass schaute erblickte ich eine Treppe und einen schwach beleuchteten Gang ich lächelte „Kommt Leute das wird lustig“ und schon kletterte ich die kleine Leiter herunter der Tunnel war recht niedrig das hieß kriechen. Man hatten die anderen Häuser auch so einen sportlichen weg zurück zu legen? Nach kurzer Zeit sah ich am Ende des Tunnels helles Licht und wurde schneller. Am anderen Ende des Tunnels wartete der Vertrauensschüler geduldig auf uns, als er mich sah freute er sich „Warte ich helfe dir“ vorsichtig half er mir beim Aufstehen „Alles gut soweit?“ fragte er freundlich „Ja alles gut ich hoffe nur das die anderen auch mal kommen denn niemand wollte so richtig rein“ meinte ich Stirn runzelnd „Das ist immer so aber zum Glück gibt es ja solche Leute wie dich die es sich dann als erste trauen“ er lächelte mich freundlich an und ich lächelte freundlich zurück er war ja doch ganz nett.
    Nach und nach trafen alle ein auch meine Freundin „Hey Liz alles gut?“ „Ja alles gut Honey aber du darfst mich nie mehr so erschrecken und einfach in einem Fass verschwinden“ ich lachte und meine Freundin auch doch wir wurden unterbrochen „So wir sind nun im Gemeinschaftsraum die Schlafsäle sind dort oben hinter der Tür. Dahinter geht es einmal gerade aus und über eine Treppe nach oben die Mädchen schlafen oben und die Jungs unten. So das dürfte es gewesen sein ich wünsche euch noch einen schönen Abend“ damit drehte er sich um und ging Richtung Schlafsaal. Endlich kam ich dazu mir mal denn Raum genauer anzusehen, es ist ein großer Raum welcher rund war und große Runde Fenster besaß. Der Raum wurde in Gelb und schwarz gehalten mit dicken Sesseln und vielen Kupfergegenständen.
    Von der Decke baumelten auch ein paar Pflanzen die ich noch nie gesehen hatte, alles in allem ist es ein sehr schöner Raum wie ich finde.
    „Komm Honey wir sehen uns unser Zimmer an“ ohne auf meine Antwort zu warten zog mich Liz mit zu der Fass ähnlichen Tür dahinter führte wie der Vertrauensschüler gesagt hatte eine Treppe nach oben es war aber keine normale Treppe sondern eine Treppe aus Pflanzen. Überrascht schauten Liz und ich uns an „Egal wird schon nichts passieren“ meinte Liz Schulter zuckend und zehrte mich die Treppe hoch, oben waren viele Türen „Aber woher sollen wir denn wissen welche Zimmer noch frei sind“ fragte Liz „Keine Ahnung“ doch schon leuchtete es in einer Ecke hell auf, neugierig ging ich näher heran es war eine Liste auf der alle Zimmer drauf standen und welche belegt und welche frei waren, es gab sogar ein Turm ähnliches Zimmer und es war frei! Schnell trug ich unsere Namen ein und zog meine Freundin mit mir, ehe sie protestieren konnte standen wir vor dem Zimmer. Ich öffnete es und ging mit großen Augen herein es war groß, rund und mit vielen Kupferlampen ausgestattet an der Wand stehen 3 große Himmelbetten die auch gelb und schwarz waren darauf lag noch eine schöne Steppdecke. Jeder Schüler hatte auch seinen eigenen Kleiderschrank. Dieser Raum war einfach perfekt „Und was meinst du hab ich uns das beste Zimmer raus gesucht oder was?“ fragte ich Liz diese schaute mich mit strahlenden Augen an „Du bist die beste Honey“ schrie sie glücklich und umarmte mich stürmisch „Ich bin mal gespannt ob wir noch einen Mitbewohner bekommen“ „Und wenn ja muss es jemand nettes sein“ meinte ich nachdenkend „Hallo wir sind hier in Huffelpuff da sind alle nett“ meinte Liz lachend „Stimmt“ ich stieg mit in ihr Lachen ein. Plötzlich machte es Plopp und eine Hauself stand vor uns „AAAAHHH“ Liz schrie so laut sie konnte der Hauself erschrak und schlüpfte unter eins der Betten „Man Liz beruhige dich das ist doch nur ein Hauself“ kopfschüttelnd ging ich zu dem Bett unter welchem sich der Elf versteckt hatte „He du kannst ruhig raus kommen wir wollen dir nichts tun“ der Elf kam langsam heraus und schaute rüber zu meiner Freundin „Alles gut, wie heißt du?“ fragte ich freundlich „Ich bin Hektor Miss“ er machte eine Verbeugung „Nein bitte lass das du musst dich doch nicht vor mir verbeugen und Miss musst du mich auch nicht nennen einen mich einfach Honey“ „Wie sie wünschen Honey“ „Was machst du hier Hektor?“ „Ich wollte ihnen ihre Koffer bringen“ er schnipste und mit einem Plopp standen unsere Koffer im Zimmer „Vielen Dank Hektor“ „Immer doch Honey wenn sie mich noch mal brauchen rufen sie mich einfach“ „Das mache ich“ Hektor nickte schnipste mit dem Finger und er war verschwunden.

    Ich bekam das Bett am Fenster da Liz bei Schere-Stein-Papier verloren hatte. Nun lagen wir in unseren Betten und lasen denn wir hatten schon alles ausgepackt und verstaut doch unser 3 Bett war immer noch leer, langsam glaube ich kommt keiner mehr. Ich schaute auf die Uhr schon 22 Uhr! „Du Liz ich glaube..“ doch ich wurde von einem klopfen unterbrochen „Ja bitte“ die Tür öffnete sich leicht und ein Mädchen schaute uns ängstlich an „Was ist?“ fragte Liz leicht genervt ich fragte mich jetzt schon warum sie nach Hufflepuff gekommen war „Wie können wir dir helfen?“ fragte ich freundlich „Ich wollte fragen ob ich mit in euer Zimmer kann da alle anderen Zimmer belegt sind?“ „Ja klar“ jetzt öffnete sie die Tür ganz und endlich sah ich sie richtig, sie war in unserem alter gebräunt und zierlich gebaut. Dazu hatte sie große Blaue Augen und rot/orange Haare. Sie sah auch sehr freundlich aus wie ich fand.
    Am Ende des Abends fand ich noch einiges raus sie heißt Lissi ist 11 Jahre alt liest gerne und ist auch echt lieb. Ich hätte mich noch gerne länger mit ihr unterhalten doch mir viel ein das ich meiner Mum noch schreiben wollte um mich zu bedanken also verabschiedete ich von beiden und ging Richtung Eulerei ich weiß es ist schon längst Schlafenszeit aber ich wollte diesen Brief unbedingt heute noch ab schicken. Als ich in der Eulerei an kam setzte ich mich in eine Ecke und schrieb denn Brief für meine Mum. Als ich damit fertig war band ich denn Brief an einer Braunen Eule fest welche lustiger weise auch noch braune Flecken besaß fest ruhig streichelte ich ihr über den weichen Kopf „Bitte bring das zu meiner Mum. Ich weiß es ist spät aber bitte es ist wichtig, ja ich verspreche dir das du auch was Feines von mir bekommst, ok?“ die Eule schaute mich an schmiegte sich kurz an mich ehe sie in die Nacht davon flog. Ich blickte ihr noch kurz hinterher ehe ich mich um drehte und mich auf den Weg zurück zum Schloss machen wollte, als ich aus einer hinteren Ecke eine Bewegung war nahm „Hallo? Wer ist da?“ wer könnte sich zu so später Stunde noch hier draußen herum treiben na gut ich war ja auch nicht besser.

    Wer ist die mysteriöse Person und wie wird Honey da wieder heraus kommen? Das erfahrt ihr im nächsten Teil ^^

Kommentare (11)

autorenew

Risha ( von: Risha)
vor 266 Tagen
Vielen Lieben Dank😊
Moonlight Silver ( von: Moonlight Silver)
vor 267 Tagen
Echt süsse Geschichte ! ♥
Risha ( von: Risha)
vor 335 Tagen
Also auch hier sorry das es so lange gedauert hat. Ich hatte kein Internet und konnte deshalb nichts hoch stellen. Aber nun geht es wieder. ^^
Risha ( von: Risha)
vor 356 Tagen
Aber ich will versuchen diese woche noch was hoch zu laden
Risha ( von: Risha)
vor 356 Tagen
Keine angst ich schreibe weiter. Habe aber leider zur Zeit kein Internet aber ich gebe mir mühe.
Luilu ( von: Luilu)
vor 357 Tagen
Schreibst du bald weiter? Ich freue mich Total:) wäre sehr schade wenn du jetzt aufhörst. Danke und noch Viel Spaß beim weiter schreiben;)
Risha ( von: Risha)
vor 363 Tagen
@Luilu: vielen dank für denn Tipp mit dem Testrale ^^
Und ja daran hab ich nicht gedacht das ich schon geschrieben hab in welches Haus sie kommt.
Luilu ( von: Luilu)
vor 364 Tagen
In welches Haus wird Honey wol kommen? Es steht doch im ersten Kapitel! Typisch Huffelpuff-.- Ravenclaw ist besser :D Nein war nur Spaß meine Schwester ist auch in Huffelpuff;) die Fanfiktion ist echt cool
Luilu ( von: Luilu)
vor 364 Tagen
Mega coole FF einziger Kritikpunkt: Testrale haben keinen Schweif xD
Risha ( von: Risha)
vor 364 Tagen
Also das ist ja auch eigentlich der Plan das wirst du dann in denn nächsten Teilen sehen und erfahren. ^^
Nelly (99888)
vor 364 Tagen
Hey,coole Story,und cool,dass Honey in Hufflepuff ist,das ist ja das am wenigsten beliebteste Haus... Können sie und Severus vielleicht irgendwann zusammen kommen?((e))LG Nelly((e))