Springe zu den Kommentaren

Liebe ist nicht immer leicht eine Sebastian Michaelis FF Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.427 Wörter - Erstellt von: Risha - Aktualisiert am: 2016-11-04 - Entwickelt am: - 792 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hi sorry das es so lange gedauert hat aber nun geht es endlich weiter.
Ist es wirklich Sebastian welcher hinter Caroline steht der hat sie sich nur getäuscht? Und wenn doch was will die Person von ihr?

    1
    Seine Sicht:

    Endlich fand ich sie auf einem Dach wieder und betrachte sie. Sie hatte ihre Haare heute offen gelassen und nun Sah man ihre ganze Pracht, sie gingen ihr bis zum Po und waren gelockt. Anscheinend bemerkte Caroline das ich sie beobachtete und drehte sich zu mir um alles sah so aus wie immer auch ihr Tattoo war noch da es erinnerte mich immer an eine Blumenranke welche elegant von ihrer Schläfe bis zur Mitte ihrer Wange reichte nun sah ich aber auch das sie rote statt lilane Augen hatte, das war mir gerade noch gar nicht auf gefallen aber wie konnte das sein sie konnte doch nicht einfach ihre Augenfarbe ändern „Was ist“ meinte bissig „Nichts ich habe nur gerade nach gedacht mehr nicht“ „Worüber denn?“ „Ich habe mich nur gefragt wieso sie rote statt lilane Augen haben“, sie schaute mir tief in die Augen und kam langsam auf mich zu kurz vor mir bleib sie stehen „Sie wissen also nicht was ich bin?“ meinte sie belustigt während sie mich um kreiste „Das ist lustig denn ich weiß was sie sind“ „Ich weiß nicht was sie meinen“ sie stand wieder vor mir, packte meine Krawatte und zog mich zu ihr heran, sie war nur etwas kleiner als ich aber die Schuhe machten sie größer leise flüsterte sie mir ins Ohr „Jetzt geben sie es schon zu Sebastian“ „Ich weiß immer noch nicht was sie meinen“ nun schaute sie mir in die Augen und kam meinem Gesicht sehr nahe „Ich weiß das sie ein Dämon sind also hören sie auf sich blöd zu stellen denn das sind sie nicht“ geschockt sah ich sie an, doch sie grinste mich an „Woher wissen sie das, was sind sie?“ ich spürte wie sich meine Augen verfärbten „Finden sie es heraus Sebastian“ meinte sie mit einem Lachen und ehe ich mich versah sprang sie vom Dach, ich schaute herunter und wollte sehen wo sie hin ging doch sie war verschwunden.
    Schnell machte ich mich zurück auf zum Anwesen doch eine Frage ging mir nicht aus dem Kopf Was verbarg Caroline für ein Geheimnis?

    2
    Deine Sicht:

    Das war ja noch mal knapp fast hätte er mich erwischt doch es belustigte mich zu wissen das Sebastian nicht wusste das ich ein Vampir war, doch gleich zeitig verfluchte ich meine große Klappe was leider normal war, denn wenn ich ein Vampir war wuchs auch mein Selbstvertrauen so war ich halt nicht das kleine unschuldige, schüchterne Mädchen, nein dann war ich selbstbewusst und auch leicht übermütig und gemein. Doch ich war wegen etwas anderem hier ich wollte zu Undertaker mir mein Blut abholen, er war ein alter Freund von mir doch das hieß noch lange nicht das er nicht bezahlt werden wollte doch das war für mich eine Leichtigkeit und so bekam ich mein Blut welches für die nächsten 2 Wochen reichen müsste. Wir unterhielten uns noch ein bisschen doch dann musste ich los da schon langsam die Sonne auf ging und ich ja pünktlich im Anwesen sein wollte damit kein Verdacht geschöpft wurde, also verabschiedete ich mich und machte mich auf zum Anwesen.
    In meinem Zimmer zog ich mich um und ging meiner täglichen Arbeit nach doch heute beobachtet mich Sebastian öfters was mich nervös machte denn leider war ich jetzt nicht mehr so mutig wie letzte Nacht.

    Gerade als ich dabei war einen Kuchen zu backen kam Sebastian in die Küche und meinte das der Hausherr mit mir reden wollte. Auf dem weg dahin war ich nervös was wollte denn der Herr von mir? Hatte Sebastian seinem Herren erzählt was letzte Nacht passiert war und wollte er mich deswegen raus werfen? Ich spürte wie ich zitterte und kalte Hände bekam also noch kältere als ohne hin schon.
    Am Zimmer des Jungen Herrn angekommen öffnete mir Sebastian die Tür und zu meinem verwundern waren auch die anderen da sie drehten sich zu mir um und sahen sie fragend an „Ah da sind Sie ja endlich Miss De Narrateur“ Ich verbeugte mich demütig „Ja junger Herr wie kann ich ihnen helfen?“ „Nun ich habe sie alle hier her gebeten weil ich ihnen etwas mit teilen möchte, wir werden in kürze einen Ball veranstalten zu welchem auch die Queen persönlich kommen wird. Und zu diesem Anlass wünscht sich ihre Majestät ein Theaterstück und zwar ein von mir ausgedachtes Stück in welchem es darum geht das ein Mann sich unsterblich in ein Mädchen verliebt doch dieses Mädchen ist in Wahrheit ein Vampir doch das weiß der Mann nicht“ er machte ein Pause, „Und was sollen wir da tun Junger Herr?“ fragte Sebastian, der Herr sah ihm in die Augen „Nun ihr werdet das Stück spielen“ entgeistert schaute ich denn jungen Herrn an das konnte unmöglich sein ernst sein, der junge Herr spürte wohl meinen Blick und schaute mich an „Gibt es da ein Problem Miss De Narrateur?“ „Nun junger Herr meint ihr nicht das wir dafür etwas unerfahren sind, wäre es nicht besser wenn sie ein paar Schauspieler einladen welche dieses Stück dann vorführen, zu dem wer soll denn bitte welche Rolle spielen?“ „Nun diese Idee hatte ich auch schon aber das wäre zu kurzfristig und über die Rollenverteilung habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, nun Sie Miss De Narrateur sie werden das Mädchen spielen welches ein Vampir ist, Sebastian wird denn Mann spielen welcher sich in das Mädchen verliebt, ja und die anderen Rollen stehen hier in dem Skript“ er reichte uns allein ein Skript grob las ich mir die letzte Seite durch und stockte „Was ist denn nun Miss De Narrateur?“ „Junger Herr hier steht das das Mädchen denn Mann küssen muss“ „Ja und?“ „Aber ich kann doch nicht Sebastian küssen“ mein Herr schaute mich wütend an „Ich würde ihre Rolle übernehmen junger Herr wenn Caroline nicht möchte“ meinte Maylene neben mir „Das wird nicht nötig sein Miss De Narrateur wird die Rolle spielen ohne wieder rede, das Skript wird auch nicht verändert und die Rollen werden auch nicht getauscht hab ich mich da verständlich ausgedrückt“ der Herr schaute bei dem letzten Teil mir in die Augen, wieder willig verbeugte ich mich „Ganz wie sie wünschen mein Herr“ „Nun gut da das geklärt ist können sie wieder an ihre Arbeit gehen“ leise zogen Maylene, Finny, Bard, Tanaka und ich uns zurück nur Sebastian sollte noch da bleiben „Ach man Caro, du hast es gut kannst Sebastian küssen“ meine sie verträumt „Ich würde so gerne mit dir tauschen May aber leider können wir das nicht zu dem warum muss ich die Hauptrolle spielen ich bin doch so schüchtern bestimmt vergesse ich meinen Text!“ „Ach was Caro du wirst großartig sein“ meinte Finny und die anderen beiden stimmten ihm zu. Nun spielte ich also eine Hauptrolle in einem Stück meines Herren bei welchem ich Sebastian küssen musste und dann war ja auch noch die Queen da, oh man das würde was werden.


    Dann war der Tag der Aufführung gekommen, ich war super nervös und leider hatte ich auch kein Blut mehr da also besorgte ich mir schnell wieder welches bei Undertaker doch auch dieses mal spürte ich das ich verfolgt wurde.

    So hier ist erst mal Schluss ich weiß das das Kapitel recht kurz ist aber ich verspreche das ich bald denn nächsten Teil hoch stellen werde ^^
    Und an der stelle vielen Dank an die Leser und die nette Kritik

Kommentare (20)

autorenew

Risha ( von: Risha)
vor 165 Tagen
@ princess moon ^^ :

Vielen Lieben dank für deinen netten Kommi das bedeutet mir viel, ich freue mich immer über Kommis (besonders über gute) ^^
princess moon ^^ (29401)
vor 166 Tagen
Oh mein Gott. Das war so cute. Ich liebe diese story
Risha ( von: Risha)
vor 217 Tagen
@Bahar: ich werde am 29.04 erst wieder was hoch stellen können da ich zur Zeit zur Kur bin. Ich hoffe Das ist nicht so schlimm und tut mir auch sehr leid
Bahar (47402)
vor 223 Tagen
Wann kommt denn der nächste Teil...???
Bahar (10063)
vor 240 Tagen
Mach dir keine Sorgen Hauptsache du
schreibst weiter.😊😊😊
Risha ( von: Risha)
vor 266 Tagen
Danke 😊. Nein problem ist nur das ich zur Zeit kein Internet habe aber ich bastle schon daran also mal sehen vieleicht schaffe ich es heute noch wenn nicht wird es erst nächste Woche was 😓. Seit mir bitte nicht böse ist ne mir gerade nicht sehr leicht. Ich werde aber mein bestes geben. 🙂
Bahar (10063)
vor 271 Tagen
Ich freue mich schon 😊
Risha ( von: Risha)
vor 284 Tagen
Vielen Lieben Dank für denn netten Kommentar. Ich werde bald was hoch stellen ist gerade nur stressig will aber am Wochenende was hoch stellen ☺
Bahar (22255)
vor 284 Tagen
Ich finde es toll das ist einer meina Lieblings
Geschichten und ich würde mich freuen wenn du
bald weiter schreiben könntes
Risha ( von: Risha)
vor 292 Tagen
Vielen lieben Dank 😄. Ich werde bald denn nächsten Teil hoch stellen 😊
Princess Moon ^^ (96599)
vor 292 Tagen
Du kannst hamma Storys Schreiben. Schreib biiiiitttttteeeee weiter
Risha ( von: Risha)
vor 336 Tagen
Also erstmal sorry das es so lange gedauert hat. Ich hatte null Internet und konnte deshalb nichts hoch stellen. Doch zum Glück gibt es ja noch Freunde mit W-lan ^^
Risha ( von: Risha)
vor 357 Tagen
Ein bisschen spannung muss sein aber ich stelle diese woche noch was hoch versprochen ^^
Aki (84649)
vor 357 Tagen
Oha xD
Ausgerechnet jetzt einen Katt >.
Risha ( von: Risha)
vor 358 Tagen
Vielen lieben dank ^^
Mimi-chan (00078)
vor 359 Tagen
Du kanst echt gut storys schreiben
Risha ( von: Risha)
vor 375 Tagen
Danke ich stelle bald wieder was hoch
Bahar (47843)
vor 375 Tagen
Super ich freue mich schon auf das Story😍😍😍
Risha ( von: Risha)
vor 379 Tagen
Na klar geht es weiter hab die Story schon längst fertig ^^
Bahar (10063)
vor 379 Tagen
biiiiiiiiiittttttttteeeee weiter schreiben biiiittteeeee