Springe zu den Kommentaren

Charlie Weasley Lovestory

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 375 Wörter - Erstellt von: Meine Vergangenheit - Aktualisiert am: 2016-11-04 - Entwickelt am: - 2.166 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 2 Personen gefällt es

Dies ist eine Fanfiktion mit Charlie Weasley. Bitte nicht zu streng bewerten, ist erst meine erste Story. Eventuell stimmt vielleicht etwas mit den Büchern und Filmen nicht ein, aber ich hoffe es stört euch nicht allzu sehr...

1
Ich bin Alexandra Petrova. Werde meist aber nur Alex genannt. Ich war schon immer ein anderes bzw. seltsames Kind... Ich hatte immer nur Jungs als Freunde, ich war für sie wie in Kumpel und das hatte mir auch immer gereicht... Ich hatte eine glückliche Kindheit, aber irgendwie hat mir immer etwas gefehlt... Durch die Jungs war ich natürlich eher weniger märchenhaft. Ich hatte überall Narben von irgendwelchen Abenteuern... Mit 11 Jahren hatte sich dann endlich alles geklärt, was mit mir nicht stimmte... Ich hatte einen Brief aus einer russischen ZauberSchule, namens Snowcall, bekommen. Meine Eltern sind Muggel, also wussten sie gar nicht Bescheid... Wir hielten es anfangs für einen Scherz, aber nachher kam die Schulleiterin und konnte uns überzeugen... Ich hatte es in der Schule sehr schwer, da ich mich nur sehr an jemanden binden kann. Ich hatte und habe immer noch Angst davor! Während meines ersten Jahres auf Snowcall sind meine Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Da ich Einzelkind bin hatte ich niemanden mehr. Alle meine Verwandten wollten nichts von mir wissen... Da ich keine andere Wahl hatte, musste ich ins Waisenhaus. Dort sind alle eiskalt und somit wurde ich von außen hin genauso, denn ich wollte nicht gemocht werden und außerdem war es somit auch leichter dort zu "überleben". In Snowcall waren meine Noten recht gut, aber besonders gut in Pflege magischer Geschöpfe. Ich wollte meine Leidenschaft als Beruf Umsätzen, also nachdem ich die Schule beendet hatte arbeitete ich mit Drachen in Russland. Tiere geben mir den einzigen Trost. Mit ihnen bin ich nicht allein, ich habe Familie...

Kommentare (2)

autorenew

Rose Potter (28930)
vor 29 Tagen
Ja bitte schreib weiter
Lele (64311)
vor 274 Tagen
WAN schreibst du weiter ich finde deine Geschichte sehr spannend bis jetzt