Springe zu den Kommentaren

Harry Potter- The new one

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 631 Wörter - Erstellt von: GraVityGun - Aktualisiert am: 2016-10-23 - Entwickelt am: - 774 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Wheyyy, es geht um Mary, eine 15-jährige US-Amerikanerin, welche nach England zieht. Sie selbst ist wie ihre ganze Family magisch und es geht um die normal Problems halt.

Ich versuche möglichst bei Schulnamen, Schulaktivitäten usw. Originalnamen zu nehmen z.B die Schule Ilverymorny für Hexerei und Zauberei (http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Ilvermorny)

1
“Mary, jetzt komm endlich.” Die Stimme gehörte meinem kleinen Bruder Kilian. Es waren gerade Sommerferien, als meine Eltern uns sagten, dass wir wegen Papa’s neuen Job nach England ziehen mussten. Er wird dort im Zaubererministerium arbeiten. Er war übrigens, genauso wie der Rest meiner Familie, magisch. Vor den Sommerferien besuchte ich die Ilvermorny-Schule für Hexerei und Zauberei in Nordamerika.
Mein Vater war hier ein angesehenes Mitglied des Zaubergamots und außerdem Spezialist im Bereich der Muggel, also nicht-magischen Wesen. Meine Mutter arbeitete im Ministerium in der Abteilung für magisches Transportwesen. Naja, wie gesagt, arbeitete. Sie wird nun im englischen Ministerium arbeiten und mein Vater wird im Bereich der Muggelabwehr eingesetzt. Für Dad war der Sprung aus den USA nach England ein extremer Sprung, und ich freute mich auch für ihn. Ich selbst wollte aber unbedingt hier bleiben, hier bei meinen Freunden, bei meiner Schule.
Ich gehe nach den Sommerferien in die 5. Klasse, und ich hab mich schon so sehr auf meine neuen Fächer gefreut. In Ilvermorny gab es 3 Häuser, ich war im Haus Gladius. Unser Wappen waren zwei sich durchkreuzende Schwerter auf gelben Hintergrund. Wir galten eher als passiv, zurückhaltend, waren aber sehr gute Hexen und Zauberer, weswegen wir uns im Notfall auch ohne Mühe verteidigen konnten. Viele unterschätzten uns, was letztendlich ihr größtes Problem war.
„Jetzt komm!“, ertönte es wieder von meinem Bruder. Ich werfe noch einen letzten Blick auf mein altes Zimmer und gehe mit meinen zwei Koffern nach unten. Im Gegensatz zu mir scheint mein Bruder keineswegs traurig über den Umzug zu sein. Er ist gerade mal 12, womit er ganze 3 Jahre jünger ist als ich. Er ist für sein Alter ein extrem guter Zauberer und versucht gar nicht erst, das zu verstecken. Alles was mit Magie gemacht werden kann, wird mit Magie gemacht. Unwillkürlich begann ich zu grinsen. In England wird damit endlich Schluss sein. Wie Dad mir erklärte, gibt es dort ein Gesetz, was das Zaubern minderjähriger verbietet. Außerdem sei das Schulsystem gar nicht so anders wie bei uns. Dort gibt es wohl 4 Häuser, Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin. Mein Vater ist Engländer und war früher in Ravenclaw wie er mir erzählte. Er ist aber mit meinen Großeltern nach Amerika geflohen, aus Angst vor irgendeinen, von den ich schon weiss. Nö, tu ich nicht. Dad winkt immer ab, wenn ich auf das Thema komme, genauso wie Mum und unsere Lehrer meinen nur, wenn ich sie frage, dass dies Schnee von gestern ist. Geschichtsunterricht wird hier übrigens groß geschrieben, hatte ich das schon erwähnt. Ich gehe nach unten und packe meine beiden Koffer ins Auto, bevor ich einsteige. Ich nehme mein Handy und stöpsele die Kopfhörer ein, während ich mich in meinen Sitz sinken lasse. Die nächsten 36 Stunden, verbringe ich mit Musik hören, telefonieren und schlafen, im Auto und auf dem Schiff nach England. Und dann kam ich in England an.

Kommentare (1)

autorenew

Rubinia (50342)
vor 437 Tagen
Echt klasse! Ich fants toll!