Springe zu den Kommentaren

Die besondere Vampirin (Teil 1)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 4.232 Wörter - Erstellt von: Krystel_Uchiha - Aktualisiert am: 2016-10-18 - Entwickelt am: - 300 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Es geht um die Schwester von Krul. Die 4. Uranin und Prinzessin Akine Tempes. Sie hat blau schwarzes Haar und außergewöhnliche gelbe Augen für eine Geborene Vampirin. Die meisten sagen sie hätte keine Gefühle Stümme das? Ist sie das Monster für was alle Menschen sie halten? Was hat es mit ihrer Augenfarbe auf sich? (Diese FF ist just vor fun und ist nicht nach der Serie!)

    1
    Prolog: Hat eine Vampir-Prinzessin hat doch Gefühle? Es klopfte an ihrer Tür. "Ja!" sagte das Mädchen mit den außergewöhnlich gelben Au
    Prolog: Hat eine Vampir-Prinzessin hat doch Gefühle?

    Es klopfte an ihrer Tür. "Ja!" sagte das Mädchen mit den außergewöhnlich gelben Augen. Es kam ein großer in weiß gekleideter Mann mit weißen Haaren in ihren Zimmer rein."Königin Krul Tepes, wünscht euch zu sehen, Prinzessin Akina. Wissen sie, sie sehen wider bezaubernd aus." schleimte er sich ein. "Ich glaub ich muss kotzen..." murmelte Akina. "Ich komme gleich und jetzt raus aus meinem Zimmer, Ferdi-kun!" Kommandierte Akine.
    Ferdi ging schnell raus aus ihren Zimmer. Akine zog sich schnell um. Eine dreiviertel Jeans Hose mit einem weißen Top. Ihre Haare ließ sie offen. Dann ging sie aus ihrem Zimmer zur ihrer großen Schwester. Bei ihr angekommen saß Krul auf ihren Trohn. Sie lächelte ihrer Schwester zu. "Du wolltest mich sprechen?" fragte Akine neugierig . "Ja, das wollte ich. Ich will das du an die Front gehst." Akine lächelte belustigt. "Das wird ein Spaß. Noch was, Onii-chan?" fragte Akine mit einer zuckersüßen Stimme. "Du wirst dort die Truppe von Crowley unterstützen! Aber du musst..." Kommandierte Krul sie. Akine hörte nur bis zur Hälfte zu. Akine nickte nur gelangweilt und drehte sich um, um zum gehen ansetzte. "Ey, ich spreche mit dir! Drehe dich sofort zu mir! Akineeee!" schrie ihr noch Krul hinterher wo Akine ihr nur gelangweilt die Hand hob und einfach weiter ging. Sie schloss die Tür hinter sich. Sie war glücklich wider an die Front gehen. Sie holte ihr Kristall-Katana und machte sich auf den Weg zur Front.

    Nach nur ein paar Stunden:

    Akine hielt an weil sie was gehört hatte. Es klang wie Kampfgeräusche. Sie hörte genauer hin. Ja, da wars! dachte sie und rannte in diese Richtung. Dort angekommen sah sie viele Vampire die gegen Mänschen kämpften. Akine nahm ihr Katana in die Hand aber entschied sich zu zusehen. Sie sah wie die Vampire nieder geschlagen wurden und die Menschen siegten. Als letzter Stand ein Adliger da. Akine stand auf und ging zu den Adligen der sie überrascht an sah. Akine lächelte ihm nur zu. "Ich wusste nicht, dass du so leicht zu besiegen bist, Crowley-kun" kicherte Akine. "Akine-sama, wo hat es dich den verschlagen, dass du hier aufkreuzt?" fragte Crowley belustigt. Akine und Crowley ignorierten die Menschen gekonnt "Onii-san, ebend, immer muss ich hinter ihr aufräumen. Ob Auftragskill oder so..." erklärte Akine. "Ey, ignoriert uns nicht! Ich werde euch töten!" rief ein schwarz haariger Junge. Er rannte auf Akine zu die ihn nur gelangweilt zu sah. "Yuu, nein! Komm zurück du weißt nicht wer das ist!" Schrie ihm ein Mädchen mit lilanen Haaren zu. Doch er hörte nicht auf sie und fuchtelte mit seinem Schwert herum. "Hast du nix besseres drauf? Einfach ohne Plan rein zu rennen und dazu ein Gespräch zu stören. Echt lächerlich." spottete Akine. "Ich werde dich umbringen, Vampir!" Schrie er Akine an. Er ist echt dickköpfig dachte Akine wo sie nur den Kopf langsam und kurz schüttelte. Der Junge nahm Abstand von sich und Akine. Akine stolzierte zu ihm, schlug mit Leichtigkeit sein Schwert weg und nahm ihn an der Kehle. "Hmm, nicht mehr so eine große Klappe Junge!" flüstere sie ihm ins Ohr. "Yuu, du! Lass ihr los!" schrie ein Orangeschopf Akine zu. Akine biss in Yuus Kehle. Er schrie wie am Spieß. Akine ließ von ihm ab und er verlor sein Bewusstsein. Sie ließ Yuu los der sofort umfiel. "Yuu! Neiiiiiin!" schie ein blondes Mädchen was zwei Zöpfe hatte. Gleich kammen die paar Kinder, wie Akine sie absofort nahnte, auf sie zu gerannt. Akine verschränkte ihre Arme hinter ihren Rücken und wich mit einem perfekten seitwärts Salto einer Sense aus. Paar Sekunden später werte sie Pfeile mit ihrer Hand ab. Akine gähnte und hielt sich die Hand vor den Mund. Crowley lachte nur kurz auf. "Hast du dir es etwa anders vorgestellt, 'Prinzessin' Akine?" Fragte er schmollend wo er das 'Prinzessin' sehr betonte. "Ja, habe ich '13. Uran', ich dachte, dass Onii-chan, Krul mich auf eine,'echte' Mission schickt und nicht zum Kindergarten." erklärte Akine spielerisch. Plötzlich sah mich sie lila Haarige geschockt an. "Du bist... Akine Tempes!" stottere sie. "D...die vierte Urahnin und damit Prinzessin Akine Tempes genannt!" Akine lächelte ihr sanft zu. "Wie sollte ich denn sonst heißen? So jetzt ist Schluss mit spielen Okey, ich muss leider weiter! Jetzt macht mal ernst!" Damit nahm Akine ihr Katana in die Hand und zog es raus. Sofort erzeugte es eine riesige luftwelle die sofort die Häuser zerschnitt. Plötzlich sprang eine Person hinter Crowley. "Akine!" rief sie Akine fröhlich zu. "Hey, Chess lange nicht gesehen!" lächelte Akine ihr zu. Die lila Haarige rief ihre Gruppe schnell zurück und erklärte wer Akine Tempes ist. "Yuu,.. wir müssen ihn holen!" flüsterte die blonde zu der kleinen Gruppe. Sie wussten nicht das Akine sie hörte weil sie noch ein schärferes Gehör hatte als alle anderen Vampire. Akine rannte auf die Menschen Armee zu. Die ihre Waffen zückten. Akine setzte ein kleines siegreiches Lächeln ein. Akine holte einmal aus und zerschnitt die erste Reihe der Menschen. Dann steckte sie ihr Katana in den Boden der sofort nachgab und bebte. Die Soldaten konnten sich nicht mehr auf den Beinen halten und knieten hin. Diesen Moment nutzen Crowley und Chess aus und griffen an. Paar Menschen fingen an zufliehen und rannten weg. Akine, Chess und Crowley zerschlugen die Armee der Menschen. "Schade,... die meisten sind geflohen wo es doch grade erst angefangen hatte Spaß zu machen!" Jammerte Crowley. "Ach, komm wen ich nicht rechtzeitig eingegriffen hätte wehrst du doch verreckt." scherzte Akine. "Ich muss leider weiter, wir sehen uns, Chess, Crowley!" Sie lächelte sie an und verschwand. Sie rannte Richtung Zuhause. Es ist schon dunkel geworden ich hielt an. Akine war müde, dass stand fest. Sie ging in ein verlassenes altes Haus. Sie sah da 4 kleine Kinder in der Ecke verängstigt sitzen. Zwei Mädchen und zwei Jungs um die 5-7 Jahre schätzte Akine. "B..b...bitte, töte uns nicht!" Bettelte ein blondes Mädchen. "Warum sollte ich euch töten?" fragte ich sie. Sie Kinder sahen sich fragend an. Ein älterer Junge so 8 oder 9 schritt auf Akine zu die sich hingehockt hatte. "Weil du ein Vampir bist und Blut trinkst!" sagte er mit entschlossener aber schon zitternder Stümme. "Jaja,... ich weiß, ich bin ein Monster, Ich bin eine Demonin, wie hatte man mich noch genannt, ach ja, die Killerin der Tempes und so weiter, wie man mich nennt oder was/wer ich für alle bin ist mir egal, ich will grade kein Blut trinken, und wenn dann hab ich noch meine Ehre und nehme dafür keine Kinder und wen dann nur im Notfall. Meistens versuche versuche sie nicht zu töten." Akine gähnte kurz wo sie sich die Hand vor den Mund legte. Sie holte ihre Uhr raus und sah 22:12. Sie seufzte. "Es ist Zen müsstet ihr nicht schlafen?" Fragte Akine die Kinder. Die Kinder nickten zögerlich. "Wehre es ein Problem wen ich eine Nacht bei euch bleibe?" Akine lächelte sie leicht an. Sie nickten kurz alle außer ein kleines Mädchen was woll eingeschlafen ist. Akine ging zu ihr und hob sie behutsam hoch. "Ihr schlaft doch nicht in der Ecke oder?" flüsterte Akine ihnen zu. Der ältere Junge lief voraus und kam in einem Zimmer an wo ein kleiner von Staub bedeckter Teppich und ein Sofa stand. Akine legte, dass Mädchen auf das Sofa. Dass andere Mädchen legte sich neben sie. Die Jungen auf die andere Seite. Ich lächelte sie an. Sie waren süß. Ich finde dass, Menschenkinder eigentlich lecker schmecken aber ich will ihnen nix tun. Dachte sie. Akine legte mich auf den Boden und schlief sofort ein. Am Morgen schlug Akine gähnend die Augen auf und sah das Gesicht von dem kleinen Mädchens vor ihrem sah. "Wie heißt du eigentlich?" Fragte mich das kleine Mädchen. "Akine, Akine Tempes." Antwortete Akane noch verschlafen und lächelte. "Okey, bist du eine einfache Vampirin oder bist du eine Adlige?" fragte sie mich gleich. "Ich bin die vierte Uranin. Ich bin eine Adlige" erklärte Akine. "Aber jetzt zu euch wie heißt ihr?" Der ältere Junge meldete sich zu erst und erklärte "Ich bin Lee das ist" erzeigte auf das kleine Mädchen was mich die ganze Zeit ausfragte. "Ist Miu, daneben Syra und der Typ hir, ist Akio" Akine nickte. "Warum bist du nicht so böse wie die anderen Vampire?" fragte mich dieses Mal Syra. "Ich darf mich auf dem Schlachtfeld austoben" antwortete sie knapp. Sie konzentrierte sich auf ihr Gehör sie hatte etwas von draußen gehört. "Los, versteckt euch schnell!" Die Kinder sahen Akine zu erst verwirrt an aber dann zog sie sie unter dass Sofa stand auf und drehte sich zum Fenster. Was sich sofort zersprang. "Akine! Was für eine schöne Überraschung! Sie sehen wider mal bezau..-" weiter kam Ferdi nicht. "Klappe, Ferdi du weist schon lange lange lange dass ich nicht auf diese alte Masche reinfalle und was machst du hir so nahe an der Front?" Ferdi kam auf mich zu. "Die Frage könnte ich dich fragen, ungewöhnlich dass eine Vampir-Prinzessin hir ist." Akine sah ihn böse an. "Geht dich nix an, was ich mache oder tue geht dich nix an." zische Akine in an. "Ach, echt? Wen den sonst?" Ferdi kam Akine gefährlich nahe. "Niemanden!" damit schupste Akine Ferdi von sich weg. "Haha, Akine sei doch nicht so... hey, wusstest du dass, unter dem Sofa 4 Kinder liegen?" Akine nickte und sah ihn drohend an. "Vergiss es, sie stehen unter meinem Schutz also lass deine dreckigen Fingern von Ihnen." Ferdi lachte auf. "Vergiss nicht dass du nur ein 7. Urahn bist" drohte Akine ihm. "Jaja,... ich weiß" Er setzte wider sein Pokerface auf. "Ist mir egal..." grinste er. "Wen du nur wagst, ich weiß was für ein Kinder Mörder du bist. Ich sage mal nur eins, Mika..." knurrte Akine ihn an. "Traust du mir immer noch nicht seit den 100 Jahren. Wie schade, da kö.." er erstarre da er mein Katana im Gesicht hatte. "Jetzt hast du woll dein Pokerface nicht mehr, wie schade, ich traue dir nicht aus Persönlichen und Politischen Gründen und verschwinde endlich Möchtegern Vampir." drohte Akine ihm. "Tss" Ferdi drehte sich um und sprang aus dem Fenster. "Sorry, aber ich muss jetzt auch los. Ich hoffe wir sehen uns mal wider." Sprach Akine zu den Kindern. Die grade unter dem Sofa heraus kamen. Damit war Akine schon weg. Sie musste wider in den Palast. Zu Krul. Nach ein paar Tagen kam Akine wider im Palast an. Sie erstattete Krul Bericht und zog sich in ihr Zimmer zurück. Wo sie auf Mika traf. "Hey, Mika was machst du hir?" begrüßte Akine den Teenager. "Warte auf dich. Ich muss dir sagen, dass wir morgen eine neue Mission haben." verkündete er matt. Akine nickte und dann schicke sie ihn schon raus. Sie ging als erstes Duschen. Später nahm sie neue Anziehsachen: Eine dreiviertel Hose dazu ein bauchfreies Top. Sie machte ihre Haare zum einem Dutt. Akine wollte noch in der Stadt spazieren gehen. Wie verließ den Palast und ging die zerstörten Straßen ab. Nach 30 Minuten sah sie ein altes verfallenes Spielplatz wo paar Kinder lachten und ältere wohl auf 'Wache' waren. Akine sprang auf den nächsten Baum. Da setzte sie sich auf ein großen Ast. Wo sie alles beobachten konnte. Nach einer weile ist Akine eingeschlafen. Wo sie aufwachte hörte sie Kinder schreie. Sie steckte sich kurz und sah auf den Platz. Sie sah wie paar Vampir-Teenagers sich dort versammelten. Einer von ihnen wohl der 'Anführer' nahm sich ein Kind am Kragen und hob es hoch. Akine sprang von dem Baum ab und landete elegant auf dem Boden. "Nicht grade schlau gegen die Regeln zu verstoßen." erklärte Akine mit einem spöttischen Unterton. Der Vampir starrte sie nur an. "Ist was oder warum starrst du mich so an?" fragte sie belustigt. "E..es ... ist nicht s... so w... wie sie es sehen... Prinzessin Akine Tempes-sama!" redete er ihr ein. Wo er wahrhaftig Probleme damit hatte. Akine hob nur eine Augenbraue hoch und kam auf ihn zu. "E... es.. t... tut m mir lei leid! Es wird nie wider vorkommen, bitte töten sie mich nicht..." flehte er. Akine nahm ihn am Kragen sodass er das Kind los gelassen hat und verängstigt zu Akine auf sah. "Wie heißt du?" fragte sie plötzlich. "Äh, ich h... heiße Takeshi" stotterte er. "Okey Takashi, ich lasse dich einmal damit durch das nächste mal wirst du das nicht mehr mit erleben." Damit war Akine schon weg. Akine mochte es sehr dass sie viel schneller rennen, höher springen und besser hören konnte als andere Vampire. Sie liebte es so gar. Takeshi kniete sich hin und atmete tief durch. Er stand immer noch unter Schock. Es ist wurde schon Abend und Akine kehrte ins Schloss zurück. Am Morgen trafen sich Akine und Mika am Tor und sie gingen Richtung 'Mission'. "Also was ist dass für eine Mission, Mika?" Fragte Akine ernst. "Eine eher langweilige Mission. Vieh fangen." erklärte Mika. Schon, komisch, Mika redete noch nie so. dachte Akine. Vielleicht eine Falle? Nein,... oder doch? Ich muss sehr aufmerksam sein. überlege Akine. Sie stiegen in ein Helikopter und flogen ab. Nach ein paar Stunden Flug erreichten sie das nächste Bezirk wo sie gleich landeten und ausstiegen. "Wir durch suchen zuerst die Häuser." Erklärte Rene. Dabei auf der Mission waren nur Akine, Rene, Mika und Lacus. "Na dann, wo rauf warten wir dann? Am besten wir teilen uns auf! Dann finden wir mehr in kurzer Zeit!" erklärte Akine ihre Strategie. Alle nickten und gingen in verschiedene Richtungen. Akine ging in ein altes Hochhaus und suchte alles ab. Sie bemerkte das dort ein Mädchen ihres alters schien.(nicht in Jahren sondern aussehen) Sie hatte weiß blonde Haare und außergewöhnlichen weißen Augen. Akines Herz wurde schneller.

    Akine kam auf sie zu. "Komm nicht näher Monster!" Schrie ein Junge hinter Akine. Er hatte ein Schert in der Hand. "Weißt du wie man es benutzt? Wen nicht dann verletzt du dich nur selbst." zischte Akine ihm zu. Er stürmte auf sie zu mit dem Schwert auf sie gerichtet. "Anfänger" murmelte Akine. Akine nahm das Schwert ihm an der Klinge aus der Hand. "Ich sagte wen du nicht weißt wie man es benutzt dann verletzt du dich nur selber...

    2
    1.Kapitel: Eifersüchtig? Sie nahm das Handgelenk des Jungen der ein Kopf kleiner als sie war. Dann kam das Mädchen auf Akine wollte sie weg schupsen
    1.Kapitel: Eifersüchtig?

    Sie nahm das Handgelenk des Jungen der ein Kopf kleiner als sie war. Dann kam das Mädchen auf Akine wollte sie weg schupsen aber Akine nahm sie am Arm. "Wie heißt du, Mädchen?" Sie versuchte sich los zu reißen aber dadurch wurde der Druck auf ihr Arm nur noch stärker. "Alice, aber was willst du von uns? Und las mein Bruder sofort los!" schrie sie Akine an. "Kann nicht, meine Mission lautet finde Menschen! Das tue ich auch." erklärte Akine ernst. Plötzlich war sie auch schon hinter ihnen und nahm sie am Kragen. Alice wollte sich wehren aber ging wohl nicht. Als sie aus dem Hochhaus raus kamen sah Akine schon Rene und Lacus. "Akine! Da bist du ja!" rief Lacus Akine zu. "Uuui, wen hast du den da mit gebracht?" fragt Lacus spielerisch. Dafür kassierte er zuerst mal ein Todes Blick Akines Seite. "Sorry, was habe ich dies mal falsch gemacht Prinzessin Akine Tempes?" jammerte er spielerisch und mit einem kleinen spöttischem Unterton. Akine wollte grade zum Reden ansetzen wo sie einen ganz blassen Mika sah der grade aus einem Hochhaus kam und grade zusammen brach. Er spuckte Blut wo er versuchte die Hand vor den Mund zu haben. "Mika!" Akine rannte zu ihm. Paar Meter vor ihm stoppte sie. "M... Mika? Was ist los?" Fragte sie ihn. Erst jetzt viel ihr ein dass er kein Menschen Blut trinkt. "Ich... wi... will... b... ult!" keuchte er. Mika hob den Kopf zu ihr und sprang auf und rannte auf sie zu. Er bis ihr in die Kehle. Akine wurde augenblicklich rot. Nach nur Sekunden ließ er von ihr ab und ging paar Schritte weg. "A...akine, t... tut ... mir ... leid, ich ich war grade... nicht ich selber!" stotterte er. "Halte dich bitte, später unter Kontrolle." sagte Akane. Alice und ihr Bruder wurden in den Helikopter gepackt wo auch schon 4 andere waren. Akine ging zu dem 'Passagier' Helikopter. "Haha, hat sich das Königliche Schoßhündchen etwa in die Prinzessin verguckt?" spottete Lacus zu Mika. Er schüttelte nur den Kopf. "Nein!" Gab er von sich. Lacus lachte nur und stieg auch ein...

    Beim Flug ruckelte es plötzlich sehr. "Wir wurden gestreift! Sofort Helikopter verlassen!" halte Rene's Stümme. "Die Türen klemmen!" schrie Mika. Akine nahm ihr Schwert steckte es in den Boden des Helikopters und drehte, dass ein Loch entstand. Akine sprang als erste runter. Nach ihr kamen dan Mika, Lacus und Rene. Hinter ihnen Explodierte der Helikopter an einem Hochhaus. "Ich frage mich wo das Vieh ist." fragt Rene wo alle schon auf dem Boden gelandet waren. "Da!" Lacus zeigte auf Helikopter Trümmer die auf der Straße lagen. Akine ging darauf zu. Sie sah dass alle Tod waren. Akine ging auf Alice zu die wohl noch atmete. Sie blutete sehr stark und ihr fehlte ein Bein. "Du hast sehr viel Blut verloren, du wirst in den nächsten Stunden sterben. Außer du willst leben! Also willst du leben aber nicht als Mensch sondern als Vampir?" fragte Akine. Mika, Lacus und Rene schauten verwundert zu ihr. Akine kniete zu Alice. Die den Kopf schüttelte. "Falsche Antwort." Kicherte Akine. Sie bis sich auf die Unterlippe wo sie sofort begann zu bluten. Akine nahm Alices Hinterkopf und legte ihre Lippen auf ihre. Alice starrte sie nur an aber dann schrie sie auf. Dolle Schmerzen breiteten sich in ihren Körper aus. Ihre Eckzähne wuchsen schnell. Nach ein paar Minuten ließ Akine von ihr ab. Mika starrte nur auf das Geschehen. "Ist da jemand eifersüchtig?" spottete Lacus. Alice's Wunden begangen zu heilen. Alice starrte aber immer noch Akine an. Akine hob Alice hoch und stellte sie auf ihr ein Bein...

    Im Palast angekommen musste Akine sofort zu Krul. "Akine! Was fehlt dir ein! Einfach so ein Menschen zu verwandeln!" Schrie Krul so laut das es jeder im Palast hörte. "Jaja, als hättest du das nicht selbst getan, also erzähl mir nix!" Konterte Akine zurück. Krul kochte vor Wut. "Akine, du wirst...-" Krul wollte weiter reden aber wurde unterbrochen. "Jaja, ich weiß... blablabla ich höre nicht zu!" Akine hielt sich die Ohren zu und ging zur Tür. "AAAAKIIINEEEEE! Ich rede mit dir!" schrie Krul wütend was wohl sogar bis Amerika gehört hatte. Als sie die Tür öffnete standen dort Crowley, Chess und Horn die nur Akine mit großen Augen stumm anschauen. Akine ging an ihnen vorbei zur ihrem Zimmer. Dort saß Alice auf der Bettkante. Alice senkte den Kopf und sagte zu Akine "tut mir leid das du wegen mir angeschrien wurdest." Akine lächelte und hob ihre Augenbrauen. "Man hat es bis hier gehört? Must dich nicht entschuldigen, ich hab dich doch verwandelt nicht andersrum." Akine kam zu Alice und hob ihr Kinn damit sie in ihre Augen sehen musste. Alices Herzschlag wurde enorm schnell. Akine setzte sich zu ihr. Alice legte ihre Hand auf Akines Wange.Sie war so schön warm dachte Alice auch wen Vampire keine Körpertemperatur besitzen. Alice war ganz rot im Gesicht. "Du bist echt süß wen du rot im Gesicht bist" flüsterte Akine ihr verführerisch ins Ohr. Alice wurde nur noch röter im Gesicht. Akine drückte ihre Stirn gegen ihre. Alice legte ihre Lippen auf Akines. Alice verschränkte ihre Arme hinter Akines Hüfte. Akines Hände waren auf ihrer Hüfte. Beide waren sehr rot im Gesicht. Plötzlich wurde die Tür geöffnet. Sofort lösten sich Akine und Alice von einander. "Ooooh, ihr seit echt süß!" Piepste Chess. "Akine, ich wusste nicht das du lesbisch bist. Dass erklärt ja, alles." kicherte Horn. Akine und Alice waren immer noch rot und jetzt noch röter. "Was wollt ihr ihr überhaupt?" fragte Akine genervt. "Wir wollten einfach wissen warum du einfach einen Menschen verwandelt hast, aber das ist ja, jetzt geklärt. Sehen uns später!" verabschiedete sich Chess kichernd. Chess zog Horn aus dem Zimmer. "Oooouuwwww, die waren sooo süß!" kreischte Chess wo sie schon die Tür schlossen. Im Zimmer sah Akine auf ihre Uhr. "Es ist schon spät wir sollten schlafen gehen." Erklärte Akine. Alice nickte. Sie legten sich ins Bett schlafen. Akines Bett war so groß wo zwei Leute rein passen. Darum war es kein Problem.

    Am Morgen wachte Akine als erstes auf. Sie sah das Sie und Alice sehr nahe an einander gekuschelt waren. Akine schloss wider ihre Augen und genoss diesen wunderschönen Moment. Leise wurde die Tür geöffnet und jemand kam rein. Akine öffnete sofort die Augen und setzte sich auf. Aber so dass sie Alice nicht aufweckte. Im Zimmer stand eine 'all' wissende Krul. "Was machst du hier?" flüsterte Akine ihr zu. "Ich wollte nur meine kleine Schwester besuchen. Da sehe ich sie mit einem Mädchen sehr eng an einander gekuschelt im Bett." kicherte sie. "Ich werde euch dann nicht stören." Krul verließ das Zimmer ihrer Schwester. Die total rot im Gesicht war aber sie legte sich wider zu Alice und küsste sie kurz auf die Wange. Akine drückte Alice bisschen zu sich. Alice kuschelte sich zu ihr. "Akine..." flüstert sie noch im Schlaf. Nach einer halben Stunde wachte Alice auf. "Guten Morgen, Schlafmütze." begrüßte Akine sie. Alice gähnte kurz und schaute zu Akine. Alice war 1.50 groß darum ein bisschen größer als Akine. Beide standen auf und machten sich fertig. Wo sie fertig waren gingen sie aus dem Zimmer. Alices Bein war wider da. Deswegen sie auch ohne Hilfe laufen konnte. Akine zeigte ihr den Weg zum ess Saal. Dort angekommen aßen schon Krul und Mika. "Und schön geschlafen?" kicherte Krul. Akine nickte und Akine setzte sich auch hin. Neben ihr nahm Alice Platz...

    Hoffentlich hatte es euch gefallen! Teil 2 kommt später auch raus!

article
1476453278
Die besondere Vampirin (Teil 1)
Die besondere Vampirin (Teil 1)
Es geht um die Schwester von Krul. Die 4. Uranin und Prinzessin Akine Tempes. Sie hat blau schwarzes Haar und außergewöhnliche gelbe Augen für eine Geborene Vampirin. Die meisten sagen sie hätte keine Gefühle Stümme das? Ist sie das Monster für wa...
http://www.testedich.de/quiz44/quiz/1476453278/Die-besondere-Vampirin-Teil-1
http://www.testedich.de/quiz44/picture/pic_1476453278_1.jpg
2016-10-14
4010
TV-Serien

Kommentare (0)

autorenew