One Piece - Invisible Pain

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 479 Wörter - Erstellt von: Mai Takagy - Aktualisiert am: 2016-10-14 - Entwickelt am: - 206 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

In der Geschichte geht es um ein Mädchen, das sich Nightmare nennt und sich allein durch die Welt schlägt.
Jedoch möchten Whitebeard und Ace Informationen über Blackbeard von ihr-ungewollt lernt sie die Whitebeardbande kennen und gegen ihren Willen freundet sie sich mit Ace an.

    1
    Ich rannte. Ohne darüber nachzudenken, wohin mich meine Füße tragen würden. Immer wieder bog ich in eine weitere Gasse ein.
    Meine Lungen brannten und meine Beine taten mittlerweile weh, so lange rannte ich schon. Alles was ich wollte, war nur noch, weg von hier zu kommen. Als ob es mir nicht schon gereicht hätte, dass Blackbeard hinter mir her war. Jetzt musste mir selbst Whitebeard, wegen was auch immer, jemanden auf den Hals hetzen. Was wollten die bloß von mir? Als hätte ich nicht schon genug Probleme mit der Marken! Plötzlich baute sich vor mir eine Feuerwand auf, Ehe ich mich umdrehen konnte, war ich auch schon von Feuer eingekreist. Na toll. Portugas D. Ace. Besser könnte es für mich echt nicht laufen. Schlitternd kam ich zum Stehen. “Gib endlich auf. Vater möchte nur mit dir sprechen.Wenn du allerdings davon rennst, Aufsehen erregst oder dich wehrst, werden wir dich ein Stück mitnehmen müssen”, sagte eine mir unbekannte Stimme kalt. Erschrocken fuhr ich herum und sah, wie ein Mann durch die Flammen ging. Portugas D. Ace… um ehrlich zu sein, sah er gar nicht mal… Moment, Konzentration! “Das glaubst auch nur du!”, fauchte ich ihn an. Vorsichtig bereitete ich meine Teufelskräfte vor und begann mit ihm zu kämpfen. Trotz meiner Fähigkeit, alle möglichen Dinge kristallisieren zu können, zog ich mir immer mehr Wunden zu. Nach einiger Zeit gaben meine Beine unter mir nach. Das Flammenmeer verschwand und mir wurde eine Hand wurde mir hingestreckt. “Jetzt komm, ich will dich nicht ernsthaft verletzen müssen!” “Vergiss es!”, keifte ich, “ ich lasse mir von niemandem sagen, was ich zu tun habe und schon gar nicht von Leuten wie euch!” Dann setzte ich wieder zum Angriff an, was aber er aber abblockte. Für eine kurze Zeit verschwand er aus meinem Sichtfeld. “Du hast zu viel Aufsehen erregt”, flüsterte Ace von hinten an mein Ohr, als Marinesoldaten in der Gasse auftauchten, “tut mir leid, dass ich es auf diese Weise machen muss.” Ich war wie gelähmt vor Angst, bis ein fester Schlag auf meinem Hinterkopf mich in endlose Schwärze sinken ließ...

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.