Springe zu den Kommentaren

Edelstein

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
12 Kapitel - 1.189 Wörter - Erstellt von: Anna Maria - Aktualisiert am: 2016-10-18 - Entwickelt am: - 368 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Es ist meine Geschichte in Smaragd Grün Saphir Blau Robin Rot

    1
    Hallo ich bin Scarlett Opral mein Vater fährt mich grade in diesem Moment zur neuen Schule da mein Adoptivvater und ich umgezogen sind gehe ich in die neue Klasse. Ich steige aus dem Auf aus gebe meinem Vater ein Abschiedskuss und wusste nicht das dieser für immer zählt angespannt gehe ich hoch in die Klasse meine Lehrerin hält mich vorne fest bis es klingelt nun spricht sie: »Liebe Schüler das hier ist unsere neue Schülerin Scarlett Opral sie sitzt nun neben Gidion« sie zeigt auf eine Platz neben einem Hochnäsigen Jungen wo ich mir nur dachte natürlich muss ich genau da sitzen. Aber ich setze mich und folge dem Unterricht in der Frühstückspause Hab ich eine Freundin kennen gelernt ich nenne sie Gwen Dan folge ich wieder dem Unterricht bis es zur Mittagspause klingelt ich gehe sofort in die Cafeteria und essen einen Fleisch freien Salat. Nach dem Essen gehe ich raus als sehe Gwen im leichtem Lauf schritt gehe ich Richtung Gwen die mich noch nicht gesehen hat doch auf halben weg laufe ich gegen einen Junge er fällt hin ich auch ich aber in eine Pfütze nun sitze ich voller Matsch mit Struppeligen Haaren in der Pfütze ich sehe bestimmt aus wie Big Food. Bis mir auf fällt das ich Gidion umgerannt hab ich falle in leichte Panik da der mich sowieso nicht mag doch von meinen Gedanken bringt mich der Junge neben Gid der steht er reicht mir die Hand dankend nehme ich sie an das er sich wie ich am Finger geschnitten hat und zwar an meinem Ring mit meinem Blutigen Finger versuche ich seinen zu säubern er aber zieht seine Hand schnell weg ich merke wie mein Finger brennt sein Blut ist wohl in seine Wunde toll er sagt schließlich »sorry ich hab weg gezogen weil mein Finger brennt« es war nicht gelogen aber auch nicht die ganze Wahrheit. Zu dritt mit Gid gehen wir zu Gwen sie guckt mich und den Jungen atemberaubt an »Was ist denn mit euch passiert Bernstein erzähl« ich darauf »Bernstein?« »Ja das sind unsere spitz Namen« sie darauf wieder ich nur»Ach so« Es klingt ich gehe schnell in die Klasse und folge dem Unterricht bis Schulschluss. Ich gehe dreckig zu Fuß nach Hause bis . Bis ich einen Weißen leicht Bunten licht blitz sehe irgendwo anders lange mitten in einem Großen Saal.
    Dann wird mir schwarz vor Augen.

    2
    Kapitel.2 Opal

    Ich wachte auf weil mir irgendwer Wasser über den Kopf schüttet ich erschrak fast zu Tode als ein mir fremder Mann mich an starte er fragt mich was ich hier mache darauf antworte ich ehrlich das ich es nicht weiß und dann fragt er noch was ich mit Das Blut meine worauf ich wieder nur ich weiß es nicht sagen kann stummer weise fragt er mich ob er eine Blutprobe machen darf ich sagte ja von mir aus das tat er auch was sogar kein bisschen weh tat er ging zirka für fünf Minuten dann kahm er mit einer Gruppe von elf Personen zurück wo auch Grawan und Gidion ne sind zurück. Stolz sagte er mein Opal er nahm mich in den Arm und sagte ich bin dein Vater. Ich wahr mega glücklich er erklärt mir noch das er zwölf Zeitreisende gibt die jeweils einen Edelstein verkörpern
    Bernstein
    Opal das bin ich
    Achat
    Aquamarin
    Smaragd
    Citrin
    Karneole
    Jade
    Schwarzer Turmalin
    Saphir
    Diamant
    Rubin
    Er erklärte mir wirklich alles sehr ausführlich was mich echt faszinierte. Er ruft sogar direkt das Jugendamt an 2 Stunden Später sitze ich in meinem neuen Zimmer in dem Haus der Zeitreiser und ich bin ein Teil davon. Und jetzt kapier ich auch den Witz mit dem Diamant in den ja Grwan ist ich fand den Bernstein ganz süß. Ich lege mich ins Bett und schlafe direkt ein.

    3
    Kapitel .3 Achat

    Ich hatte noch nicht die Augen geöffnet da war ich mich schon über den Opal Traum am Freuen er war sehr schön. Doch jetzt hatte ich erst mal das leckere Essen meines Vater im Kopf dieses Essen raubt einem alle sinne. Ich öffne nun meine Augen lag im einem fremden Zimmer das ich erst einmal am Ende meines Traum gesehen habe bei genaueren hinschauen jedoch ist dieses Zimmer mit allen meinen Sachen voll das heißt es ist wahr ich bin der Opal und kann das Leckere Essen vergessen. Wie toll es ist nicht so das ich Mager bin aber ich bin auch nicht dick daher kann ich das Wochenende Essen richtig genießen. Ich entdeckte nun einen Brief auf dem Schreibtisch auf dem mein Name steht ich öffne ihn natürlich da mein Name darauf steht in ihm sind zwei Briefe und eine Opal Brosche ich öffne einen Brief der sich als beschrifteter Gebäude Plan heraus stellt da dieser mir im Moment nicht hilft öffne ich nun den zweiten in dem steht.

    Liebe Tochter,
    ich bin der den du alten Mann genannt hast ich schreibe dir einen Brief weil ich weiß das du Briefe liebst ich bin dein Vater ich musste dich weg geben weil wir gejagt wurden aber jetzt sind wir wieder vereint ziehe Bitte das Kleid in der Kiste an zum Reisen.
    Dein Vater

    Ich tat das was mein Vater sagte oder schreib ich zog das Bernsteinfarbene Kleid an und machte mich fertig. Nun ging ich runter in den Saal und setze mich neben Bernstein mir viel auf das alle normal gekleidet waren bis auf Bernstein und Ich. Nun sprach mein Vater Bernstein und Opal gehen auf einem Ball. Nach dem Essen pflanzten sie jedem eine Story ein. Nun waren wir angekommen zwei Frauen kamen auf uns zu und fragten wer wir sind wir erzählten unsere Story doch nun fragten sie uns in welcher Verbindung wir zu einander stehe Mist das hatten sie uns nicht gesagt wie aus einem Mund jedoch sprachen wir Verlobt. Nach 10 Stunden kamen wir zurück wir lagen aber mitten im Saal auf einander wo mein Vater und sein engster Berater stehen.

    4
    Fortsetzung folgt...

    5
    Fortsetzung folgt...

    6
    Fortsetzung folgt...

    7
    Fortsetzung folgt...

    8
    Fortsetzung folgt...

    9
    Fortsetzung folgt...

    10
    Fortsetzung folgt...

    11
    Fortsetzung folgt...

    12
    Fortsetzung folgt...

Kommentare (0)

autorenew