Der silberne Ninja 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 2.852 Wörter - Erstellt von: Olivia Pollux - Aktualisiert am: 2016-12-29 - Entwickelt am: - 701 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ihr wolltet, dass es weiter geht also voilà: Der vierte Teil von meiner Story um Olivia und die Ninja.

1
Zwillingssteine

"W-was...?", hauchte Lloyd. Kai starrte mich an. "I-in d-dem Internat sind...sind wir W-welten zugeteilt worden." Mir lief eine Träne über die Wange und ich schluchzte: "Wir-wir mussten die... die Leute dort re-retten." Lloyd hatte seine Stimme verloren und nahm mich einfach nur in den Arm. Kai rief fassungslos: "Das heißt ihr würdet benutzt um euch in die Probleme anderer Welten einzumischen? Ihr habt dafür Noten bekommen?". Ich heulte los und nickte nur noch. Dann vergrub ich mein Gesicht in Lloyds Armen."Wo ist dieses Internat! Ich werde den Lehrern zeigen was es heißt eine Freundin von mir das Leben schwer zu machen! Und natürlich alle Schüler auszunutzen." Kai bemerkte nicht wie sehr er störte, aber ich hätte nie gedacht, dass er so ein netter Mensch ist. Ich hätte generell nie gedacht, dass es überhaupt solche Menschen gibt. In meinem Leben hatte ich bisher nur meine Großmutter, die verstorben ist, meine Schwester, die verschwunden war und jetzt verrückt ist, Christina von der ich getrennt wurde und die auch verrückt ist und Seliel von welcher ich ebenfalls für kurze Zeit getrennt wurde. Von meinen Eltern habe ich keine Liebe bekommen und von einem Jungen schon gar nicht... zumindest hatte ich nie Gefühle für einen Jungen und die meisten dachten sowieso nur an das eine. "Liv?", flüsterte Lloyd in mein Ohr. "Ich...ich liebe dich." Ich wollte gerade zu einer Antwort ansetzten, da wurde ich von Kai unterbrochen. "Wie seid ihr überhaupt in die anderen Welten gekommen?". Lloyd sah etwas genervt auf, aber meinte: "Gute Frage! Das würde ich auch gerne mal wissen! Der Weltenkristall lag doch die ganze Zeit über in dem Grab meines Großvaters." Ich nickte und erklärte dann: "Es gibt zwei. Es sind sodass wie Zwillingssteine! Zu jeder Welt existiert eine Geschwisterwelt, von manchen auch Bruder- oder Schwesterwelt genannt. Wird die eine zerstört, so zerfällt auch die andere. Um in die Zwillingswelten zu gelangen braucht man den jeweiligen Zwillingsstein!".

Ich staunte nicht schlecht als ich das hörte. Zwillingssteine und Zwillingswelten! Olivia fuhr unbeirrt fort: "In den Zwillingswelten ist alles eigentlich genauso wie in der echten Welt nur dass keine Helden existieren. Oh und alle Namen sind umgedreht, was echt lustig ist. Ich hieß dort Aivilo, aber die meisten nannten mich Aivi." Olivia lachte und Lloyd lächelte sie verliebt an. Ich zwinkerte ihm zu und lachte mit. "Am besten erledigen wir erst gemeinsam die Dämonen und besiegen dann zusammen Christina!", schlug Lloyd vor. Ich schüttelte den Kopf und meinte: "Christina wird sich sofort aus dem Staub machen wenn sie mitbekommen, dass ihre Dämonen besiegt werden. Du und Aivi nehmt euch Christina gemeinsam vor und wir kümmern uns um ihre Gefolgsleute!"
article
1476211171
Der silberne Ninja 4
Der silberne Ninja 4
Ihr wolltet, dass es weiter geht also voilà: Der vierte Teil von meiner Story um Olivia und die Ninja.
http://www.testedich.de/quiz44/quiz/1476211171/Der-silberne-Ninja-4
http://www.testedich.de/quiz44/picture/pic_1476211171_1.jpg
2016-10-11
407LT
Ninjago

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.