Hogwarts Icelove 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 837 Wörter - Erstellt von: N1nA2004 - Aktualisiert am: 2016-10-10 - Entwickelt am: - 267 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Heute beginnt Indys viertes Schuljahr in Hogwarts, in das sie zusammen mit ihrem neuen Haustier Snowdream startet.

    1
    Nachdem mein Vater Snowdream bezahlt hatte, haben wir Daria eingesammelt, und sind seit-an-seit appariert. am Bahnhof angekommen, musste ich zuerst mal durchatmen, denn mir war leicht schwindelig. Kurz darauf, erschien auch schon unsere Mutter, zusammen mit Sella, unserem Gepäck, und Darias Spinnen-Katzen Kreuzung, Darias ein und alles, die für sie sogar die Erstklässler verscheuchte. Daria schnappte sich sofort ihr Gepäck, und Haustier, um zu ihren Slytherin-Freundinnen abzurauschen, sprich, Daphne und Astoria Greengrass, Amanda Nott, Pansy Parkinson, und Millicent Bullstrode. Daria war nicht BÖSE, nur listig, reinblütig, und eben nicht besonders höflich, trotzdem hatte sie nicht gerade die nettesten Freundinnen. Ich seufzte, nahm Snowdream auf dem Arm, verabschiedete mich von meinen Eltern, gab Sella einen Abschiedskuss, und ließ sie Snowdream streicheln, bevor ich zu Gianna, einer meiner beiden besten Freundinnen lief, und mir mit ihr zusammen ein freies Abteil suchte. Ich hängte mein Lilanes Halstuch an die Abteiltür, um damit dem Rest der Clicke zu Signalisieren das wir hier saßen. "Indy! Was für ein Haustier hast du bekommen? Los! Sag schon bevor ich noch einen Schreikrampf kriege!" Begann Gianna die Unterhaltung. Ich musste lächeln. Gianna war in Griffyndor, und sagte meisten genau das was sie dachte. Ohne ein Wort zu sagen holte ich Snowdream heraus "Ein Schneefuchs!" rief Gianna entzückt aus. Snowdream, die anscheinend geschlafen hatte, breitete sich streckende ihre Schneeweissen Flügel aus. Gianna staunte nicht schlecht, bevor sie dann meinte:" Anscheinend wird es bei euch Familien Tradition, das ihr so seltsame Kreuzungen kauft." was Natürlich eine Anspielung auf eine gewisse Spinnen -Katze war. Ich zuckte nur mit den Schultern, denn Gianna brachte mich immer zum Reden, und ich wollte so lange wie nur möglich meine Stimmbänder schonen, die ich in Hogwarts gewiss noch früh genug überanstrengen würde. Gianna öffnete gerade den Mund, wahrscheinlich um sich über meine Stummheit zu beschweren, da ging unsere Abteiltür auf Und Zoe meine zweite beste Freundin kam zusammen mit Anthony Goldstein herein, die beide zu unserer Clique gehörten. Zoe ließ sich neben Gianna und mir nieder, und Anthony gegenüber. "Ihr seid total Magersüchtig!" beschwerte er sich, und er hatte gar nicht mal so Unrecht, denn obwohl wir zu dritt auf der Bank saßen war noch Platz für eine Person. Die eine Person hieß Luna Lovegood, und kam zusammen mit Lee Jordan, und Collin Creevy, dem Rest unserer Klicke hereingeplatzt. Ich schaltete ab, und wechselte nur noch ein paar Worte mit Luna. aus den Augenwinkeln bekam ich mit, wie Gianni und Lee sich ein Sprachduell begannen, und der rest der Clique vollständig mit Snowdream beschäftigt war. schneller als erwartet waren wir angekommen, aber Merlin sei Dank, hatte ich meine Ravenclaw Uniform aber schon angezogen. Zusammen mit Zoe und Anthony sowie einem Drittel der Süßigkeiten die Lee von meinem Geld gekauft hatte,(nur geliehen-jaja klar) machte ich mich auf den Weg In den Gemeinschaftsraum. "Heute mal moderne Rätsel!" Klingelte der Türklopfer. "nach einer Sauftour findet eine Frau ein Geldstück auf dem Fußweg, und hebt es auf. Obwohl weder Mond noch Sterne am Himmel standen, und auch keine Straßenbeleuchtung an war hatte sie das Geldstück schon von weitem gesehen. wie ist das möglich?" Fragte der Türklopfer. wir standen ratlos davor. in diesem Moment sagte Luna, die wohl schon eine ganze Weile hinter uns gestanden haben muss:" Ganz einfach! es ist Tag!" Der Türklopfer lobte Luna, dann ließ er uns mit der Ermahnung mehr nachzudenken endlich in den Gemeinschaftsraum eintreten. Ich schob einfach meinen Koffer unter das Bett, Dann ging ich runter, hörte mir Dumbledores Rede an und ging ohne zu essen ins Bett. Trotzdem konnte ich nicht einschlafen. Gut 2 Stunden später kamen Luna und Zoe, die in den Betten links, und rechts von mir waren. während Zoe sich sofort hinlegte, und zu schnarchen begann, setzte sich Luna auf mein Mett, und sagte mit verträumter Stimme: ich finde es ja schon schräg, das dieses Schuljahr nach den Winter Ferien angefangen hat, und etwas hastig..." ich setzte mich Ruckartig auf, und fragte "hastig, wieso hastig?" Luns erwiderte:" pass auf den Nagel da auf, gute Nacht Indy" damit legte sie sich in ihr Bett. " WIESO HASTIG?" schrie ich fast. "Nicht so laut, Indy. ich meine wegen dem Weihnachtsball. Wir brauchen alle noch eine Begleitung." .... .... ....

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.