Springe zu den Kommentaren

Susanna York - Die verschollene Königin Band 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.517 Wörter - Erstellt von: Cersei Lennister - Aktualisiert am: 2016-10-06 - Entwickelt am: - 258 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Meine erste eigne Fantasie Geschichte: Susanna fängt mit ihrem Geschichtsstudium in London an. Zusammen mit ihrer besten Freundin Isabella geht sie aufs College, aber die Freude ist nur von kurzer Dauer, denn eine unbekannte Person taucht auf und tötete erst Isabelle und dann Susannas Eltern, dann nimmt er sie mit und sie findet sich im Mittelalter wieder. Jetzt beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Sie Jann nicht mehr zurück und ein Ritter des Königshaus lässt ihr Herz schnellere schlagen und sie ist gar nicht die, für die sie sich 20 Jahre gehalten hat..

    1
    1. Kapitel »Du musst auf dich aufpassen und wenn etwas ist, kannst du jeder Zeit anrufen oder vorbei kommen.« Genervt verdrehte ich die Augen. . »M
    1. Kapitel

    »Du musst auf dich aufpassen und wenn etwas ist, kannst du jeder Zeit anrufen oder vorbei kommen.« Genervt verdrehte ich die Augen. .
    »Mum ich gehe nur ins College und nicht auf den Mond!« sagte ich und gab ihr einen Kuss.
    »Unsere Prinzessin wird erwachsen.« sagte mein Vater und gab mir einen Kuss auf die Wange.
    Ich hörte die Klingel und rannte zur Haustüre und davor stand meine beste Freundin Isabelle.
    »Na Sansa?« lachte sie und umarmte mich dann.
    Sansa war mein Spitzname, da ich seit Jahren ein Fan der Game Of Thrones Reihe bin und Isabelle fand das Sansa zu meinen Namen Susanna passen würde.
    Isabelle und ich kennen uns seitdem Kindergarten und waren schon da unzertrennlich gewesen.
    Isabelle und ich haben viel durchgemacht, einmal da waren wir 16 haben wir ein Trink Spiel mit Wodka gespielt und da haben wir uns unsere ersten küsse geraubt.
    Wir haben ein sehr enges Verhältnis zueinander, sie kennt mich und ich kenne sie.
    »Susanna! Hallo? « Isabelle schüttelte mich.
    »Was? Ja?« Ganz langsam kam ich wieder in die Realität zurück.
    Nachdem ich mich von meinen Eltern verabschiedet hatte, gingen Izzy und ich zum College. Isabelle studierte Kunst und ich Geschichte.
    Hand in Hand betraten wir das College.
    »Ich muss mich für die Kurse einschreiben wir sehen uns in unserem Zimmer.« sagte Isabelle und gab mir einen Kuss auf die Wange und ging.
    Auch ich machte mich auf den Weg um mich einzutragen. In Gedanken versunken ging ich durch die Korridore und bemerkte den Mann nicht und schon stießen wir zusammen. Seine Unterlagen verteilten sich auf den Boden.
    »Können Sie nicht aufpassen Miss..?« fing er wütend an.
    »York. Susanna York« stellte ich mich vor.
    Die Wut des Mannes wich erst in Verwunderung und dann in Freundlichkeit.
    »Oh Verzeihung Miss York für meinen forschen Ton. Mein Name ist George Spancer. Professor für Geschichte. « Er hielt mir die Hand hin die ergriff und schüttelte.
    Professor Spancer war ein Mann um die 50 Jahre, er hatte eiskalte blaue Augen, die mich neugierig anstarrten, er hat kurzes graues Haar und ist um 1,89 m groß.
    »Sind sie zufällig eine Nachfahrin aus dem Haus York?« fragte er.
    »Wie bitte?« ich wunderte mich, dass er mir solche Fragen stellte.
    »Ach nichts « er lächelte freundlich und ging.
    Nachdem ich mich für die Kurse eingeschrieben hatte ging ich in mein Zimmer und Isabelle saß schon auf einem der 2 Betten.
    »Das hat aber lange gedauert«
    »Die Schlange war sehr lang.«
    Nachdem ich meine Sachen ausgepackt hatte gingen wir zum essen...

    Es war kalt eine schwarze Gestalt lief durch Londons Straßen und blieb an einem Haus stehen. Die Gestalt klopfte an der Türe und eine Frau machte auf.
    »Hallo was kann ich für Sie tun...? « fragte die Frau.
    »Kann ich rein kommen?« fragte die Gestalt.
    Die Frau nickte.
    Der Mann betrat die Küche in der ein anderer Mann saß.
    Die Frau machte Tee und der Ehemann der Frau holte aus einem andern Raum Kekse.
    Die Frau ging kurz zu ihrem Gatten, in der Zeit holte der Mann ein Flächen und kippte ein paar Tropfen in die Tassen der Eheleute.
    Die beiden kamen mit einem großen Teller Kekse wieder.
    Die 3 setzen sich und das Ehepaar nahm die Tassen in die Hände.
    »Was führt Sie zu uns? Haben Sie kein....?« die Frau brach ab und fing an zu husten sie hielt sich ein Tuch vor dem Mund, das sich rot färbte, dann fiel sie Tod vom Stuhl, neben ihr lag ihr Mann...
    »Nun gehört Susanna mir...« die Gestalt trat ins Licht und zum Vorschein kam George Spancer...

    2
    . Kapitel

    Nun bin ich seit 2 Wochen auf dem College. Isabelle und ich haben eine neue Zimmergenossin - Clarissa bekommen. Clarissa studiert wie ich Geschichte und sind auch in denselben Kursen.
    Clarissa ist schüchtern und redet nicht viel, aber sie ist sehr freundlich und nett.
    Und seit 2 Wochen hatte ich nichts mehr von meinen Eltern gehört, egal wie oft ich anrief niemand ging ans Telefon. Dies wunderte mich, denn sie waren immer erreichbar.
    »Vielleicht sind sie in den Urlaub gefahren« sagte Isabelle immer wieder.
    »Dann würden sie mir aber Bescheid sagen!« entgegnete ich.
    Darauf sagte Isabelle nichts mehr.
    Auch Spencer's verhalten war sehr komisch - ich hatte das Gefühl das er mich bevorzugte und - vielleicht bildete ich mir das ein er verfolgte mich.
    Ich saß in der Bibliothek und lernte, denn in unserem Zimmer war Isabelle mit einem Sport Student.
    Ich las mir gerade etwas über den 2. Weltkrieg durch, da setze sich jemand zu mir. Als ich auf sah, erkannte ich die eiskalten blauen Augen von Spencer.
    »Hallo Miss York wie geht es Ihnen?« fragte er freundlich.
    »Ähm...danke gut und Ihnen?« antwortet ich zögerlich.
    »Mir geht es wunderbar! « Er strahlte wie Kind, dass seine Geburtstagsgeschenke gerade aus packte.
    Er legte ein Buch auf dem Tisch mit dem Titel "Englische Thronfolge"
    »Lesen Sie das gerade?« fragte ich neugierig.
    »Oh ja das ist wirklich sehr lehrreich. « sagte er.
    »Inwiefern lehrreich? « fragte ich verwundert. Jeder weiß doch, dass Prinz William König wird da brauche ich doch kein Buch.
    Spencer beugte sich nah zu mir, sodass unsere Lippen sich beinahe berührten.
    »Das wirst du noch erfahren Susanna «
    Seit wann sind wir per Du? Fragte ich mich.
    Ich sprang auf und ging ohne ein weiteres Wort aus der Bibliothek. Was war das denn eben! Warum verfolgt dieser Mann mich!
    Ich beschloss meine Eltern jetzt zu besuchen.

    Spencer saß in seinem Büro auf dem Schreibtisch lagen eine Geburtsurkunde, das Buch der englischen Thronfolge und der Familienstammbaum des Hause York.
    »Denkst du, dass sie die richtige ist?« fragte eine Frau.
    »Mary hast du je an mir gezweifelt?«
    »Nein George« Mary biss sich auf die Lippe.
    »Susanna ist das Mädchen wonach ich so lange gesucht habe. Sie ist Thronfolgerin, ihre Eltern - ihre leiblichen Eltern waren schlau, aber nicht schlau genug.« Ein lächeln bildete sich auf seinen Lippen.
    »Was ist mit den Adoptiveltern? « fragte Mary.
    »Sie sind tot«
    Mary nickte und nahm einen Schluck Tee.
    »Dann bin ich jetzt dran?« fragte sie.
    »Bring mir Susanna lebend. Ich weiß dass deine Eifersucht tödlich sein kann«
    Mary nickte und ging aus dem Büro.

    Das Schwert erstach die Puppe. Ein junger Mann mit goldblonden Haar zog das Schwert aus der Puppe und lächelte.
    Sir Jamie, ein junger Ritter der schon viele Erfahrungen im Kampf gesammelt hatte war der beste Ritter und ein Herzensbrecher.
    »Jamie, Ihr über treibt mal wieder « sagte ein anderer Ritter.
    »Denkt Ihr das Ser Magnus?« Jamie lächelte selbstgefällig.
    »Passt einfach auf, dass Ihr an Eurer Arroganz nicht erstickt «
    »Immer diese Freundlichkeit « Jamie's lächeln wurde breiter.
    Magnus verdrehte die Augen und ging.
    Jamie ritt in den Wald nach ein paar Metern blieb er stehen und stieg von seinem Pferd ab.
    Eine Frau war an einem Baum gefesselt, sie war nackt und blutete.
    Jamie schnitt mit seinem Schwert die fesseln durch, die Frau sank in seine Arme.
    »Wer seid Ihr?« fragte Jamie.
    »Elisabeth York...ich will zu meinem Baby...mein Baby...« die Frau wimmerte und weinte.
    »Wann habt Ihr es zuletzt gesehen? Wie heißt?«
    »Susanna ...20 Jahre.... « Elisabeth brach ab und erbrach Blut.
    »Wer hat Euch das angetan? « fragte Jamie.
    »George Lancaster... «
    Der Kopf der Frau fiel zur Seite und ihre Augen starren ins nichts.
    Sie ist tot...

article
1475604681
Susanna York - Die verschollene Königin Band 1
Susanna York - Die verschollene Königin Band 1
Meine erste eigne Fantasie Geschichte: Susanna fängt mit ihrem Geschichtsstudium in London an. Zusammen mit ihrer besten Freundin Isabella geht sie aufs College, aber die Freude ist nur von kurzer Dauer, denn eine unbekannte Person taucht auf und tötet...
http://www.testedich.de/quiz44/quiz/1475604681/Susanna-York-Die-verschollene-Koenigin-Band-1
http://www.testedich.de/quiz44/picture/pic_1475604681_1.jpg
2016-10-04
4000
Fanfiktion

Kommentare (0)

autorenew