The Cullens

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.000 Wörter - Erstellt von: Rose - Aktualisiert am: 2016-12-29 - Entwickelt am: - 816 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Eine Geschichte über die Familie Cullen

    1
    THE CULLENS



    Ich bin gerade in das Dorf Forks gezogen und gleich am ersten Schultag ist mir etwas so peinliches passiert. Wir hatten in den ersten Stunden Geschichte und wir haben Elizabeth Bathory als Thema gehabt und der Lehrer musste mich natürlich gleich drannehmen. Er fragte mich wann sie geboren ist und ich antwortete 1614, der Lehrer musste natürlich gleich einen Spruch raushauen. Ich lief daraufhin sofort rot an und der Junge der neben mir saß meinte: Typisch Mr. Lemke der muss immer gleich auf schüchternen Menschen rumhaken. Ich blickte zum ersten Mal auf und sah in seine wunderschönen Bernsteinfarbenen Augen. Er hatte blondes mittellanges Haar und seine Haut war blass und Makellos, ich fühlte mich sofort besser als ich ihn sah. Es breitete sich in mir eine wohlige Wärme aus. Ein klingeln riss mich aus meinen Gedanken, die Stunde war zu Ende und die Pause hatte begonnen. Der Junge neben mir sprach mich an: ich bin übrigens Jasper, willst du bei mir und meinen Freunden in der Pause sitzen? Natürlich antwortete ich ja da ich ja noch niemanden kannte.
    ------------------------------------------------ --------
    Hier mal einen Schnitt, ich hoffe dass euch die Geschichte bis hierher gefällt. Ich würde mich freuen wenn ihr bei einer anderen FF von mir vorbeischaut und eure Kritik da lasst. Die Geschichte heißt: Die Geschichte von Severus Snape (Harry Potter)

    2
    Doch als ich die Gruppe von Menschen sah die alle so blass waren wie Jasper wurde mir mulmig zumute. Wir gingen an den Tisch und Jasper stellte mich den anderen vor. Jasper und ich setzten uns hin doch ich saß wie erstarrt, ein Junge mit braunem Haar starrte mich an und das Mädchen dass daneben saß funkelte böse zu mir herüber. Ich schaute Jasper hilflos an und er merkte sofort dass mir unwohl war, dann sprach er plötzlich: willst du nicht mit mir ein wenig spazieren gehen? Die Pausen sind hier sehr lang. Ich bejahte und wir gingen raus, doch was dann geschah sollte mein Leben schlagartig verändern.


    ------------------------------------------------ -------
    Wie findet ihr das Kapitel? Schreibt in die Kommentare bitte Änderungsvorschläge. Die Kapitel sind im Moment sehr kurz da mir die Motivation fehlt und ich sehr viel lernen muss. Ich hoffe ihr hattet eine schöne Woche, LG Rose😚

    3
    Als wir rausgingen und umher liefen schlug Jasper vor in den Wald zu gehen. Wir gingen also in den Wald. Ich sagte zu ihm: Danke, er erwiderte das nur mit einem Zwinkern. Dann hörten wir ein plumpes geräusch und Zwei Dunkle Gestalten näherten uns. Die eine Dunkle Gesalt ein Mann kam interresiert zu mir und beäugte mich. Jasper's Augem funkelten und er Sprach: Aro bitte lasst sie gehen, sie hat nicht's damit zu tun. Ich schaute ihn nur verwirrt an und dann spürte ich Schmerzen die mich auf den Boden zogen. Ich schrie mir die Seele aus dem Leib, Jasper sag geschockt zu der Blonden Frau hinüber und dann griff er den Mann an. Sie lieferten sich einen Kampf doch Jasper gab nach, der Mann packte mich am Arm und sprach zu Jasper: Du bekommst sie wieder wenn du mir das gibst was ich will. Jasper sah mich mit einem Sorgenvollen Blick an und sagte: Ich lasse nicht zu dass sie dir Wehtuen, hab keine Angst sie werden dich in Ruhe lassen. Die Gestalten nahmen mich und brachten mich an einen Seltsamen Ort, es sah wie eine Festung aus. Ich bekam Panik und schlug auf den Mann ein doch der hielt meine Hände mühelos fest.

    ------------------------------------------------ --------
    Hey, ich hoffe es kommt ein wenig Spannung auf. Bitte schreibt mir doch ein Kommentar, sagt eure Meinung. Selbst wenn sie schlecht ist, aus den Meinungen kann ich profitieren. LG Rose😘

    4
    Der Mann kam mir näher und packte mein Kinn, er ging bis kurz vor meinen Mund und dann stoppte er. Er zischte gefährlich leise: Süße, wenn du Leben willst dann tue lieber dass was man dir sagt. Mir lief ein kalter Schauer über den Rücken. Ich sprach mit zittriger Stimme: was wollen sie von mir? Er befahl Jane uns alleine zu lassen und packte meinen Arm und brachte mich in ein prachtvoll eingerichtetes Zimmer. Dort angekommen drückte er mich an die Wand, mir stockte der Atem.

    5
    Aro: Von dir Süße will ich nichts, aber Jasper hat da etwas das mich brennend Interessiert. Ich bekam nur noch mehr Angst als dieser Aro meine Hand nahm, in mir machte sich ein seltsames Gefühl breit, so als ob ich alles was ich je erlebt habe noch einmal erleben würde. Aro lächelte zufrieden, er ging ohne ein Wort raus und schickte einen Mann mit längeren braunen Haaren zu mir.
    In der Schule:
    Jasper riss Edward mit sich hinaus, wo er ihn ins Auto zerrte. Jasper: die Volturi haben das Mädchen, sie kamen und nahmen sie mit. Aro will dass ich ihm endlich gebe was er will, so lange behält er sie. Ich will nicht dass er sie verletzt, sie hat damit nichts zu tun.
    Edward: keine Sorge, wir kriegen die da schon raus. Wir müssen erstmal mit den anderen Reden. Ich würde sagen, wir hauen mit der Begründung ab dass Carlisle einen Unfall hatte.
    Jasper: ok gut, ich sag es den anderen

    6
    Ich war mit diesem Seltsamen Typen in dem Raum alleine und so sah ich die Gelegenheit abzuhauen. Das gelang mir allerdings nicht, dieser Mann hielt mich blitzschnell am Arm fest und sagte: versuch es lieber nicht.
    Ich riss mich von ihm los und fragte: was wollt ihr bitte von mir? Ich hab kein Geld wenn ihr das wollt.
    Er: Wir wollen kein Geld von dir, wir wollen etwas von Jasper.
    Ich setzte mich auf den Boden und wartete, es wurde Nacht und ich schlief irgendwann ein. Doch ich wurde von einem Schrei geweckt.

    7
    Es war stockfinster, nur der Mond spendete etwas Licht. Ich tastete mich zur Tür und wollte raus, doch sie war abgeschlossen. Ich spürte jemanden hinter mir und drehte mich langsam um, mein Herzschlag beschleunigte sich. Eine mir vor kurzem erst bekannt gewordene Stimme sprach: keine Angst, es ist nichts passiert. Ich entgegnete ihm: woher willst du das Wissen? es könnte jemand einen Herzinfarkt haben, oder gestürzt sein. Das ist unterlassene Hilfeleistung! Ich will jetzt sofort nachsehen!
    Mein gegenüber nahm meine Hand und sagte mit tiefer und beruhigender Stimme: Es ist aber nichts passiert, leg dich hin, es ist bald Morgen.
    Erst jetzt viel mir auf das die Hand die meine hielt eiskalt war. Ich fragte ihn ob er friere. Er entgegnete mir mit einem Nein. Ich ging ans Fenster und schaute in die Nacht hinaus. Wir sagten einige Zeit nichts, aber ich hielt die Stille nicht mehr aus und sagte: Ich bin übrigens Mona. Er schwieg. ich sagte daraufhin: Das ist nicht gerade Höflich von dir, wenn ich mich schon vorstelle könntest du mir auch die ehre erweisen das selbe zu tun. Er antwortete aber wieder nicht. ich drehte mich schließlich um und bemerkte das er direkt hinter mir stand, ich schaute in seine dunklen, fast roten Augen und fühlte mich irgendwie geborgen.

    ------------------------------------------------ --------------------------------

    Das war es erstmal wieder, ich entschuldige mich das so lange nichts kam, aber es war zur Zeit ein wenig stressig. Ich versuche wieder mehr zu schreiben. euch noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Kapitel ;) <3

    Folgt mir doch auf Instagram um zu erfahren wann ein neues Kapitel, oder sogar eine neue ff erscheint. Ich habe mir einen extra Account zugelegt und heiße dort: rosepotterdelphi

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Luna nightmares ( 49258 )
Abgeschickt vor 66 Tagen
Immer wieder gerne Ich mag denn anfang bis jetzt
Rose_Delphi ( von: Rose_Delphi )
Abgeschickt vor 66 Tagen
@ Luna nightmares, danke für den Vorschlag. Ich werde es mit einbauen, auch danke für die Namen's Vorschläge. Mir wollte einfach kein passender Name einfallen😂😅. Ich muss mal schauen wannich weiter schreibe, ich hab im moment von der Schule her ziemlich viel zu tun😷. Danke für die Gilfsbereitschaft💜
Luna nightmares ( 60128 )
Abgeschickt vor 71 Tagen
Sorry wegen denn Schreib Fehlern habe mich Fertippt
Luna nightmares ( 60128 )
Abgeschickt vor 71 Tagen
Mach doch so weiter das Freundet sich mit Felix an die Beiden Reden Ofters miteinander Felix Weiß das sie Angst hat und Fersucht sie Aufzumuntern er Besucht sie jeden Tag doch dann Reißt Aro denn Gedults Faden er will sie Gerade Ferwanndeln alls Jasper Edward Emmet Rosalie Alice Esme Carslie und Bella Irgenwie in nach Woltoreha und Töten einige Vulturi Felix Beschützt sie vor Aro und Töted Demetri Darauf hin Setzt Jane ihre Gabe ein und Foltert Das Mädchen Schreit sich die Seleh aus dem Wald in der Zwischenzeit Kommen noch Seth Leah Jakob Paul Quil Sam und Embri Rein die waren die Geheim Wafe gegen die Vulturi in diser Ferwirung nutzt Jasper die Zeit die er Braucht um Jane zu Töten er Rennt auf Felix zu er will ihn gerade um Bringen als er sieht das Felix gegen Aro Kämpft Er Beschützt sie dachte er Jasper Rennt zu dem Mädchen und Sagt ich weiß das ist ein Schlechter Zeitpunkt dir das zu sagen Aber wir sind Vampire und Die Leute da hinten das sind Werwölfe Sie weich vor ihm zurück Dah sie Angst hat er sagt du Brauchst keine Angst zu haben ich Werde dir nichts Tun Erlich Genauso wie der Rest meiner Familie und Felix auch nicht schau er kämpft gegen seinen Boss das Heisst das er Sich feränder hatt sie sah das Er in Gefahr war Genauso wie Jasper er sagt zu ihr gehe zu Bella er deutet auf sie sie Wird dich und denn Rest mit ihrer Gabe schützen ich muss Felix Helfen Nein du Darfst nich gehen sagt sie ich Liebe dich was Du liebst mich gut wenn du mich Liebst dann gehe Bitte zu Bella ich will nicht das dir Etwas Passiert Gut ich gehe zu ihr Felix und Jasper Kämpfen gegen Aro Bella Ruft einen der Wölfe zu sich Paul Glaube ich und sagt zu ihm Beschütze sie Bitte ich muss Noch mich um ander Kümmern er nickte Un sagte ich werde sie Beschützen Bella .
So denn Rest musst du dir aber aus denken P.S du kannst Ruhig noch etwas Ferändern PPS Hir sind noch ein paar namen Ideen für sie da das Mädchen noch keinen hst es geht ja nicht das du sie als sie Das Mädchen unw nennst Alsu hir sin sie Lina Mara Luna Mari Julia Astrid Liliy Mara und Arya
Rose ( von: Rose_Delphi )
Abgeschickt vor 87 Tagen
Hi @fireheart.Danke, leider fehlen mir im moment die Ideen. Ich schreibe gerade eine neue Geschiechte, sie heißt "Besonders". Im moment gibt es aich mit meinem Profil hier Probleme. So musste ich mir jetzt einen neuen Account machen😬😑.
Fireheart ( 91993 )
Abgeschickt vor 107 Tagen
Heyy Rose!
Eine tolle Geschichte ich Hilfe du machst weiter.