Warrior Cats RPG

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
11 Fragen - Erstellt von: Schattenherz - Aktualisiert am: 2016-10-04 - Entwickelt am: - 98 mal aufgerufen

Das Leben einer Clankatze ist nicht das einfachste. Einfach ist es nicht im Geringsten. Auch nicht das bequemste. Manchmal sind die Nächte hart und kalt und die Jagd anstrengend und mühsam. Du musst in die Schlachten ziehen und lernen Schmerz zu ertragen, zu akzeptieren, dass nur die Stärksten überleben. Du musst für dieses Leben geboren sein. Das Schicksal ist dein schlimmster Feind. Du weißt nicht was dich erwartet.
Du weißt nicht was die Zukunft dir bringt. Das echte Leben ist ungerecht und tut weh. Aber es ist die Realität.
Und dein Leben ist hier und jetzt.
Werde Teil dieser Geschichte.

    1
    Hallo. Ich habe hier den Sturmclan, Blitzclan, Donnerclan und Gewitterclan erstellt für alle Warriorcats-Fans die gerne mal wissen wollen wie es sein könnte eine echte Clankatze zu sein! Wir freuen uns über jeden Beitritt!

    Wenn ihr mitmachen wollt, einfach in die Kommis schreiben:
    (Darf ich mitmachen?) oder (Darf ich beitreten?)

    Wir schicken euch dann den Steckbrief!
    Name:(nur Warriorcatsnamen!)
    Alter:(In Monden)
    Geschlecht:
    Rang:
    Clan:

    Eigenschaften:(mindestens vier)
    Stärken:
    Schwächen:(mindestens eine)
    Aussehen:
    Merkmale:

    Vergangenheit:
    Wunsch:

    Gefährte/in:
    Eltern:
    Nachwuchs:

    Gespielt von:

    Den bitte ausfüllen und dann könnt ihr schon mitmachen, habt Spaß! Bei Fragen wendet euch ruhig an mich!

    2
    Das Gesetz der Krieger

    Das Gesetz der Krieger sind 15 Regeln an die sich die Katzen aller Clans befolgen müssen. Diese werden den Jungen schon beigebrachtes wird gesagt, dass kein Schaden über den Wald kommen wird, solange die Clans das Gesetz der Krieger befolgen. Ein Gesetzesbruch wird bestraft, die Strafe kann bis hin zur Verbannung reichen.

    1. Verteidige deinen Clan, selbst wenn es dein Leben kostet. Du darfst dich mit Katzen ande-rer Clans anfreunden, aber deine Loyalität gilt stets deinem eigenen Clan.

    2. Im Territorium eines anderen Clans darfst du niemals jagen und es auch nicht betreten.

    3. Älteste, Königinnen und Junge werden zuerst mit Beute versorgt, vor den Schülern und Kriegern.

    4. Beute wird nur erlegt, um sich davon zu ernähren. Danke dem Sternenclan für jedes Leben.

    5. Ein Junges muss mindestens sechs Monde alt sein, bevor es zum Schüler ernannt wird.

    6. Wenn neu ernannte Krieger ihren Kriegernamen erhalten haben, halten sie eine Nacht lang schweigend Wache.

    7. Eine Katze kann nicht zum Zweiten Anführer ernannt werden, bevor sie wenigstens einmal Mentor eines Schülers gewesen ist.

    8. Wenn ein Anführer zurücktritt oder verstirbt, tritt sein Zweiter Anführer die Nachfolge an.

    9. Ein Zweiter Anführer muss vor Mondhoch ernannt werden, wenn der Vorgänger befördert wird, verstirbt oder zurücktritt.

    10. Jeden Vollmond treffen sich alle Clans zu einer Großen Versammlung. In dieser Nacht dürfen die Clans nicht gegeneinander kämpfen.

    11. Territoriumsgrenzen sind täglich zu kontrollieren und zu markieren. Katzen, die unbefugt eindringen, müssen verjagt werden.

    12. Ein Krieger darf ein Junges in Not oder Gefahr niemals im Stich lassen, selbst, wenn es zu einem fremden Clan gehört.

    13. Das Wort des Anführers eines Clans ist Gesetz.

    14. Ein ehrbarer Krieger tötet keine Katzen, um eine Schlacht zu gewinnen, es sei denn, ein Gegner hält sich nicht an das Gesetz der Krieger oder bedroht sein Leben.

    15. Ein Krieger verachtet das verweichlichte Leben von Hauskätzchen.

    3
    • Heilkräuter

    Todesbeeren:
    Rote, giftige Beeren. Werden sie eingenommen stirbt die Katze sofort. Man kann sie nur selten retten, indem man sie dazu bringt, sich zu übergeben. Das funktioniert nur, wenn das Gift noch nicht in den Kreislauf gelangt ist.
    • Erlenrinde:
    Diese Rinde wird dazu verwendet, Zahnschmerzen zu behandeln.
    • Gurkenkraut/Borretsch:
    Das ist eine kleine Pflanze mit pinken oder blauen Blüten und haarigen Blättern. Sie wird für eine bessere Milchproduktion säugender Königinnen benutzt. Gut durchkauen und dann schlucken. Sie behandelt auch Fieber. Man kann sie leicht an ihren sternenförmigen Blüten identifizieren.
    • Ginster:
    Ginster wird verwendet, um gebrochene Knochen und Wunden zu behandeln, wenn es als Breipackung gemischt wird.
    • Klettenwurzel:
    Eine große gestachelte Distel mit einem scharfen Geruch und dunklen Blättern. Wenn sie ausgegraben und gewaschen wird, kann das Fruchtfleisch gekaut und auf von Ratten zugefügte Wunden gelegt werden, um eine Infektion zu verhindern. Sie kann auch auf infizierte Ratten-Bisse verwendet werden, um den Schmerz zu vermindern und sie zu heilen.
    • Katzenminze:
    Eine belaubte und köstlich riechende Pflanze, die in freier Wildbahn selten gefunden wird. Größtenteils findet man sie in Zweibeiner-Gärten. Katzenminze ist das beste Heilmittel gegen den tödlichen Grünen Husten.
    • Schöllkraut:
    Dieses Kraut kann verwendet werden, um die Augen zu beruhigen.
    • Kamille:
    Dieses Kraut stärkt das Herz, wirkt beruhigend und hilft gegen Erbrechen.
    • Kerbel:
    Kerbel ist eine süßriechende Pflanze, die große farnähnliche Blätter mit kleinen wei-ßen Blüten hat. Wenn die Blätter gekaut werden, kann der Saft auf Wunden getan werden, um Infektion zu verhindern oder zu heilen oder um Bauchschmerzen zu hei-len.
    • Vogelmiere:
    Vogelmiere kann wie Katzenminze gegen Grünen Husten verwendet werden.
    • Spinnenweben:
    Sie sind sehr häufig im Wald zu finden, man sollte aber darauf achten die Spinne nicht mitzubringen. Sie werden verwendet um blutende Wunden zu verbinden oder Brüche zu schienen.
    • Huflattich:
    Eine Pflanze mit Löwenzahn ähnlichen gelben oder weißen Blüten. Die Blätter wer-den zerkaut, und Katzen mit Atemschwierigkeiten oder Husten gegeben. Es kann auch verwendet werden, um Husten bei Jungen zu behandeln.
    • Schwarzwurzel:
    Schwarzwurzel haben große und kleine Blätter, glockenförmige Blumen, die sich in der Farbe von rosa zu weiß und purpurrot erstrecken. Ihre dicken, schwarz-farbigen Wurzeln werden gekaut und als Breiumschlag verwendet um Knochenbrüche zu Hei-len und Wunden zu versorgen.
    • Löwenzahn:
    Die weiße Flüssigkeit innerhalb des Stengels wird für Bienenstiche verwendet.
    • Ampfer:
    Das Blatt muss zerkaut und der Saft auf die Wunde getropft werden. Die Reste werden nicht verwendet. Ist auch gut um wunde Ballen zu behandeln.
    • Drachenblut:
    Harz vom Drachenbaum. Es lockert die Muskeln und löst Verspannungen. Außerdem kann man es zum Heilen von Knochen benutzen. Gehört zu den Reisekräutern.
    • getrocknete Eichenblätter:
    Am leichtesten sind diese Blätter im Herbst zu finden. Sie werden getrocknet und können dann gegen Infektionen angewendet werden.
    • Mutterkraut:
    Kleiner Strauch dessen Blüten ähnlich wie Gänseblümchen aussehen. Die Blätter können gegessen werden um Fieber zu senken. Es wird auch zum Heilen von Erkältung und Schmerzen (auch Kopfschmerzen) verwendet. Mutterkraut hat einen scharfen Geruch.
    • Goldrute:
    Eine große Pflanze mit hellen, gelben Blumen. Wird gekaut und als Breiumschlag zur Behandlung von Wunden eingesetzt.
    • Heidekraut:
    Über diese Heilpflanze ist nicht viel bekannt, außer das sie verwendet wird um Medi-zin süßer und geschmackvoller zu machen.
    • Honig:
    Eine süße, goldengefärbte Flüssigkeit, die von Bienen hergestellt wird. Die Gefahr beim Sammeln von Bienen gestochen zu werden ist groß. Honig wird verwendet um Infektionen, Halsweh, oder Katzen die Rauch eingeatmet haben zu behandeln. Es wird auch verwendet um anderen Katzen das einnehmen von Medizin zu erleichtern. Kann als Leckerei für Junge verwendet werden.
    • Schachtelhalm:
    Eine hohe, borstige entstielte Pflanze, die in sumpfigen Gebieten wächst. Die Blätter werden gekaut und dann als Breiumschlag verwendet um infizierte Wunden zu behandeln.
    • Wacholderbeeren:
    Wacholderbeeren wachsen an einem Strauch mit dunkelgrünen, stacheligen Blättern. Die Beeren sind purpurrot und können Bauchschmerzen behandeln, geben Kraft und beruhigen die Atmung.
    • Wollziest:
    Wird allgemein in den Bergen gefunden. Die Pflanze gibt Katzen Kraft.
    • Lavendel:
    Ein kleines, lilanes Blütenwerk, das Fieber und Erkältung behandelt.
    • Malve:
    Die Blätter werden am besten zu Sonnenhoch gesammelt, wenn sie trocken sind. Sie beruhigen den Magen.
    • Studentenblume/ Ringelblume:
    Eine niedrigwachsende Blume, die orange oder hellgelb in der Farbe ist. Die Blüten-blätter oder Blätter können gekaut und auf Wunden als Breiumschlag angewandt werden um Infektion zu behandeln. Sie können auch verwendet werden um Rattenbisse zu behandeln, sie sind manchmal aber nicht stark genug.
    • Mäusegalle:
    Extrahiert aus der Maus. Das einzige Heilmittel gegen Zecken. Mäusegalle riecht ab-scheulich und wird in Moos aufbewahrt. Wenn es auf eine Zecke geträufelt wird, lässt diese los. Den Geruch kann man durch Wilden Knoblauch überdecken. Wenn sie zu-fällig geschluckt wird hinterlässt sie einen ekelerregenden Geschmack im Mund.
    • Brennnesselsamen:
    Kann wie Schafgarbe verwendet werden, wenn eine Katze Gift geschluckt hat.
    • Petersilie:
    Stoppt die Milchproduktion einer Königin wenn ihre Jungen sterben oder keine Milch mehr benötigen.
    • Mohnsamen:
    Kleine, schwarze Samen, die aus einem getrockneten Mohnblüte geschüttelt werden. Sie werden verwendet um Katzen zum Schlafen zu bringen oder sie zu beruhigen. Sind aber nicht empfehlenswert für säugende Königinnen. Mohnsamen können auch dazu verwendet werden um Schmerzen zu lindern.
    • Greiskraut-Blätter:
    Die Blätter werden zerdrückt und mit Wacholderbeeren gemischt. Die Mischung wird als Breiumschlag verwendet um Schmerzen in den Gelenken zu lindern.
    • Traubenkraut:
    Wie Wollziest wird Traubenkraut allgemein in den Bergen gefunden und gibt Katzen Kraft.
    • Himbeerblätter:
    Ein Kraut das bei den Geburt von Jungen verwendet wird. Es lindert die Schmerzen und stoppt die Blutung.
    • Binse:
    Dieses Kraut wird verwendet, um gebrochene Knochen zu verbinden. Es hat lange schmale Blätter, und einen Lavendelfarbenden Hauptstiel.
    • Brennnessel:
    Die Blätter können bei Wunden angewandt werden, damit Schwellungen zurückgehen. Die stacheligen, grünen Samen können einer Katze gegeben werden, die durch Krähenfraß, Zweibeinerabfälle oder andere toxische Gegenstände vergiftet worden ist.
    • Wanzenkraut:
    Das beste Heilmittel gegen Gift, besonders gegen Schlangen-Bissen.
    • Rainfarn:
    Der Rainfarn hat runde, gelbe Blätter, und einen starken, sehr süßlichen Geruch. Es ist gut um andere Gerüche zu Überdecken. Außerdem wird es angewendet um Husten zu behandeln, es muss allerdings in kleinen Dosierungen verabreicht werden.
    • Thymian:
    Dieses Kraut kann gegessen werden um Nervosität und Angst zu mindern. Außerdem wird es Katzen gegeben, die unter Schock stehen. Es hilft auch gegen Muskelschmer-zen.
    • Reisekräuter:
    Reisekräuter bestehen aus Sauerampfer, Gänseblümchen, Kamille, Pimpernell, Tau-sendschön und Drachenblut. Kamille stärkt das Herzen, und beruhigt Katzen. Das an-dere Kraut ist unbekannt.
    • Bachminze:
    Eine grüne, belaubte Pflanze die in der Nähe von Strömen oder feuchter Erde gefun-den wird. Wird zur Behandlung von Bauchschmerzen eingesetzt.
    • Bärlauch:
    Wenn er gerollt ist, kann er helfen Infektion zu verhindern. Besonders gut für Ratten-bissen. Wegen seines starken Geruches kann er den Geruch eines bestimmten Clans verbergen, und Katzen für Überfällen tarnen.
    • Weidenrinde:
    Diese Rinde dient als ein schmerzstillendes Mittel.
    • Schafgarbe:
    Ein Blütenwerk, dessen Blätter in einen Breiumschlag getan und bei Wunden ange-wendet werden um Gift herauszuziehen. Wenn es eingenommen wird, lässt es eine Katze erbrechen. Die Salbe der Schafgarbe kann auch verwendet werden um gerissene Pfotenballen zu heilen.
    • Gänseblümchenblätter:
    Wenn es zu einem Brei gekaut wird, kann es auf schmerzende Gelenke getan werden.
    • Pfefferminze:
    Ein Pflanze die stark riechende Blätter besitzt. Sie wird verwendet um die Durchblu-tung anzuregen.
    • Rosmarin:
    Ein immergrüner, buschig verzweigter Strauch der intensiv-aromatisch duftet. Seine Blätter werden verwendet, um den Kreislauf anzuregen und das Herz zu stärken.
    • Bilsenkraut:
    Das beste Mittel gegen Schmerzen.
    • Borretsch:
    Auch als Gurkenkraut bekannt, ist eine kleine Pflanze mit haarigen Blättern. Außer-dem kann es leicht an seinen rosa oder blauen, sternenförmigen Blüten identifiziert werden. Die Blätter werden gekaut und regen die Milchproduktion säugender Köni-ginnen an. Borretsch hilft auch gegen Fieber.
    • Luzerne:
    bringt Katzen dazu, zu erbrechen, so wie Schafgarbe
    • Maßliebchenblätter:
    Gut gegen schmerzende Gelenke.
    • Gänsefingerkraut
    Das Gänsefingerkraut ist das beste Heilmittel gegen Weißen Husten, außerdem gibt es Katzen Kraft.
    • wilder Knoblauch
    Ist gut gegen Rattenbisse.
    • Holunder
    Hilft einer Katze bei einer Zerrung.
    • Beinwell
    Beinwell wird verwendet um gebrochene Knochen und Verstauchungen zu behandeln. Außerdem behandelt man damit Kratzer und Schürfwunden.

    4
    Regeln im RPG:

    Dies sind die Regeln die jeder befolgen muss wenn er im RPG mitmachen möchte:

    1. Kein Mobbing.
    2. Nur Warriorcats-Schimpfwörter verwenden. (Im RPG)
    3. Mindestens einmal in der Woche schreiben sonst werdet ihr rausgeworfen.(Außgenommen ihr habt Urlaub oder etwas ähnliches, das müsst ihr mir aber dann sagen.)
    Heiler, Anführer und ZweiteAnführer dreimal in der Woche aktiv sein.
    4. Keiner wird ohne meine Absprache getötet oder stirbt.
    5. Ich dulde keine Dramaqueens.
    6. Keine Sekundenverlieber.
    7. Wenn ihr austreten wollt: melden.
    8. Ihr dürft jederzeit decken. Wie ist egal.
    9. Keine Katze hat übernatürliche Kräfte!
    10. Das war`s vorerst. Alles andere ist erlaubt.
    Wer Fragen hat kann sich an mich wenden.

    5
    Besondere Fähigkeiten und Territorien der verschieden Clans:

    STURMCLAN:
    Die Katzen dort sind meist leidenschaftlich in ihrer Liebe und stark im Kampf. Sturmclan-Katzen haben einen starken Willen und wissen meist immer sofort was sie wollen.

    AUSSEHEN:
    Die Katzen sind meist kräftig gebaut und muskulös. Trotzdem sind die Kätzinnen dort schlank und attraktiv.

    BESONDERE FÄHIGKEITEN:
    Sie können besonders gut kämpfen und ihr Jagdgeschick ist beeindruckend.

    SCHWÄCHEN:
    Hassen Wasser über alles und würden nie freiwillig in einen Fluss gehen.

    TERRITORIUM:
    Der Großteil davon ist bewaldet. Ein Mischwald aus Laubbäumen und Nadelbäumen.
    Es gibt manchmal Lichtungen aber eher vereinzelt.

    BEUTE:
    Wühlmäuse, Spitzmäuse, Waldmäuse, Haselmäuse, Kaninchen, Blindschleichen, Finken, Drosseln, Amseln, Spatzen, Eichhörnchen.

    ------------------------------------------------ ------

    BLITZCLAN:
    Die Katzen dort sind meistens streng und glauben fest an den Sternenclan. Ihre Entscheidungen sind spontan und sie sind ehrliche und treue Katzen die alles für ihren Clan tun würden.

    AUSSEHEN:
    Schlank und sehr schnell. Sie sind meistens eher mittelgroß und haben langes Fell.

    BESONDERE FÄHIGKEITEN:
    Sie sind Meister im Vögelfangen und sind gute Schwimmer.
    Im Kampf sind sie flink und geschickt.

    SCHWÄCHEN:
    Offenes Gelände unter freiem Himmel lieben sie. Sie bekommen in engen Räumen schnell Platzangst.

    TERRITORIUM:
    Offenes Gelände mit nur ein paar Hecken und Sträuchern.
    Ein Fluss fließt quer durch ihr Revier.

    BEUTE:
    Hauptsächlich Vögel wie, Finken, Drosseln, Amseln, Spatzen, manchmal sogar Krähen und Tauben, Eichhörnchen, Ratten, Kaninchen und ganz viel Fisch wie: Forelle, EL-Ritzen, Lachse...u.s.w.

    ------------------------------------------------ ---

    DONNERCLAN:
    Sind meist naive aber durchgehend fröhliche Katzen.
    Ihr Glauben an den Sternenclan ist stark.

    AUSSEHEN:
    Meist groß, kurzhaarig, große Ohren und langer Schwanz.

    BESONDERE FÄHIGKEITEN:
    Anschleichen, mit Worten umgehen. Ihre Worte sind meist überzeugend.

    SCHWÄCHEN:
    Sie hassen dichtes Gestrüpp da sie durch ihre Größe schnell darin steckenbleiben und sich in z.b. Brombeersträuchern u.s.w. verheddern.

    TERRITORIUM:
    Bewaldetes Gelände mit manchen offenen Freiflächen. Sie leben gerne etwas weiter oben im Gebirge.

    BEUTE:
    Schneehuhn, Hasen, Blindschleichen, Frösche, Spitzmäuse, Eidechsen, Gebirgshuhn.

    -------------------------------------------

    GEWITTERCLAN:
    Sie sind misstrauische und wilde Katzen, unbezwingbar im Kampf. Ihre Geschicklichkeit machen sie mit nicht vorhandener Stärke wett.

    AUSSEHEN:
    Meist kleine flinke Katzen. Da sie sehr klein sind haben sie nicht viel Kraft aber das machen sie mit Schnelligkeit und Geschicklichkeit wett.

    BESONDERE FÄHIGKEITEN:
    Schnell rennen, lange Strecken laufen da sie sehr ausdauernde Katzen sind. Sie kommen gut mit dichtem Gestrüpp zurecht und können leicht hindurchschlüpfen und sind an Kämpfe im Unterholz gewöhnt was ein Vorteil für sie ist.

    SCHWÄCHEN:
    Feuer, Monster, Donnerwege.

    TERRITORIUM:
    Ein weitläufiges Revier mit vereinzelten Nadelbäumen und einem Wald. Sonst auch einige Freiflächen. Vorallem viel Gestrüpp und Sträucher, Brombeerhecken, Hartriegel, Himbeerstrauch... u.s.w.

    BEUTE:
    Wühlmaus, Spitzmaus, Finken, Drosseln, Amseln, Spatzen, Meisen, Frösche, Waldmaus.












    6
    Sturmclan

    Anführer: Feuerstern

    Zweiter Anführer:

    Heiler:
    Regentanz

    Krieger:
    Schattenherz





    Schüler:


    Königinnen:



    Älteste:
    ------------------------------------------------ --------------
    Blitzclan

    Anführer: Löwenstern

    Zweiter Anführer:

    Heiler:

    Krieger:

    Schüler:

    Königinnen:

    Älteste:
    ------------------------------------------------ -------------
    Donnerclan

    Anführer: Finsterstern

    Zweiter Anführer:

    Heiler:

    Krieger:

    Schüler:

    Königinnen:

    Älteste:
    ------------------------------------------------ -------------------
    Gewitterclan

    Anführer: Froststern

    Zweiter Anführer:

    Heiler:

    Krieger:

    Schüler:

    Königinnen:

    Älteste:

    7
    Steckbriefe der Katzen aus dem Sturmclan:

    1. Anführer

    Name:(nur Warriorcatsnamen!) Feuerstern
    Alter:(In Monden) 31 Monde
    Geschlecht: männlich
    Rang: Anführer
    Clan: Sturmclan

    Eigenschaften:(mindestens vier) loyal, hilfsbereit, meist freundlich.
    Stärken: kann gut mit Worten umgehen.
    Schwächen:(mindestens eine) lügen, von hinten angegriffen werden.
    Aussehen: Feuerstern hat ein schönes dunkelrotes Fell und hellgrüne Augen die gefährlich funkeln wenn er wütend ist.
    Merkmale: Ein kleiner Riss im rechten Ohr.

    Vergangenheit: Wurde im Clan geboren und ist dort aufgewachsen.
    Wunsch: Irgendwann eine Familie gründen.

    Gefährte/in: sucht
    Eltern: sind bereits verstorben
    Nachwuchs: /

    Gespielt von: mir (Schattenherz)

    2. Zweiter Anführer:




    3. Heiler:

    Name:(nur Warriorcatsnamen!) Regentanz
    Alter:(In Monden) 14 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Rang: Heilerin
    Clan: Sturmclan

    Eigenschaften:(mindestens vier) freundlich, ehrlich, liebevoll, sanft, treu.
    Stärken: kann gut verzeihen oder auch mal nachgeben.
    Schwächen:(mindestens eine) Wenn jemand stirbt.
    Aussehen: Schönes hellgraues Fell mit silbernen Tupfen und hellen eisblauen Augen.
    Merkmale: /

    Vergangenheit: Sie wurde im Clan geboren.
    Wunsch: Leben zu retten

    Gefährte/in: darf nicht
    Eltern: kamen mit ihrer Mentorin in einem Feuer ums Leben.
    Nachwuchs: darf keinen haben.

    Gespielt von: Wintertraum

    4. Krieger:

    Name:(nur Warriorcatsnamen!) Schattenherz
    Alter:(In Monden) 13 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Rang: Kriegerin
    Clan: Sturmclan

    Eigenschaften:(mindestens vier) wild, ehrgeizig, abweisend, sehr stur, charakterstark.
    Stärken: Sich alleine durchschlagen. Sie ist nicht unbedingt auf den Clan angewiesen um zu überleben.
    Schwächen:(mindestens eine) unterwerfen, nachgeben.
    Aussehen: Sie hat ein feuerrotes Fell und blitzende hellgrüne Augen.
    Merkmale: /

    Vergangenheit: wurde im Clan geboren.
    Wunsch: Irgendwann mal Anführerin zu werden.

    Gefährte/in: /
    Eltern: bereits tot
    Nachwuchs:/

    Gespielt von: mir (Schattenherz)

    5. Schüler:




    6. Königinnen:



    7. Älteste:
    ------------------------------------------------ ----
    Steckbriefe der Katzen aus dem Blitzclan:

    1. Anführer:

    Name:(nur Warriorcatsnamen!) Löwenstern
    Alter:(In Monden) 28 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Rang: Anführerin
    Clan: Blitzclan

    Eigenschaften:(mindestens vier) streng, wählt ihre Worte meist mit Bedacht, nimmt alles ziemlich genau, direkt, unnahbar.
    Stärken: sich durchsetzen, diskutieren.
    Schwächen:(mindestens eine) Etwas zu nachdenklich.
    Aussehen: Schönes golden gestreiftes Fell. Ihre Pfoten und Schwanzspitze sowie die Ohrspitzen sind weiß. Hat eisblaue Augen.
    Merkmale: /

    Vergangenheit: Wurde im Clan geboren, überlebte aber als einzige bei einem Angriff eines anderen Clans.
    Wunsch: Das Beste für ihren Clan!

    Gefährte/in: /
    Eltern: tot
    Nachwuchs: wünscht

    Gespielt von: mir (Schattenherz)

    2. Anführer:

    3. Heiler:

    4. Krieger:

    5. Schüler:

    6. Königinnen:

    7. Älteste:
    ------------------------------------------------ ----
    Steckbriefe der Katzen aus dem Donnerclan:

    1. Anführer: Name:(nur Warriorcatsnamen!) Finsterstern
    Alter:(In Monden) 20 Monde
    Geschlecht: männlich
    Rang: Anführer
    Clan: Donnerclan

    Eigenschaften:(mindestens vier) wild, starker Charakter, weiß was er will, direkt, stur, unbeugsam.
    Stärken: verrät er nicht. Sein Lieblingsspruch: Überraschung ist die größte Waffe eines Kriegers.
    Schwächen:(mindestens eine) nachgeben.
    Aussehen: großer schwarzer Kater mit goldenen Augen.
    Merkmale: Eine Narbe quer über der Brust.

    Vergangenheit: War früher Hauskätzchen was aber niemand weiß
    Wunsch: Irgendwann eine Gefährtin und Nachwuchs haben.

    Gefährte/in: sucht
    Eltern: leben bei den Zweibeinern.
    Nachwuchs: hätte gerne.

    Gespielt von: mir (Schattenherz)

    2. Anführer:

    3. Heiler:

    4. Krieger:

    5. Schüler:

    6. Königinnen:

    7. Älteste:
    ------------------------------------------------
    Steckbriefe der Katzen aus dem Gewitterclan:

    1. Anführer: Name:(nur Warriorcatsnamen!) Froststern
    Alter:(In Monden) 14 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Rang: Anführerin
    Clan: Gewitterclan

    Eigenschaften:(mindestens vier) finde es heraus!
    Stärken: verzeihen, teilen.
    Schwächen:(mindestens eine) attraktive Kater
    Aussehen: Schneeweißes Fell mit schwarzer Brust und schwarzer Schwanzspitze und Pfoten.
    Merkmale: /

    Vergangenheit: erzählt sie nicht.
    Wunsch: Ihren Clan gut zu führen.

    Gefährte/in: /
    Eltern: verstorben
    Nachwuchs: will sie irgendwann mal in der Zukunft.

    Gespielt von: mir (Schattenherz)

    2. Anführer:

    3. Heiler:

    4. Krieger:

    5. Schüler:

    6. Königinnen:

    7. Älteste:



    8
    Verhältnisse zwischen den Clans und in den Clans:

    Sturmclan, Blitzclan, Donnerclan, Gewitterclan.

    STURMCLAN:
    Verhältnisse zum Blitzclan: Gut.
    Verhältnisse zum Donnerclan: Gar nicht gut.
    Verhältnisse zum Gewitterclan: Könnte besser sein.
    IM STURMCLAN:
    Gesundheit: Gut.
    Territorium: Gut.
    Beute: Sehr gut.
    Stimmung: Eher unsicher und angespannt.
    Nachwuchs: Sehr schlecht.

    BLITZCLAN:
    Verhältnisse zum Sturmclan: Gut.
    Verhältnisse zum Donnerclan: Es geht so.
    Verhältnisse zum Gewitterclan: Gut.
    IM BLITZCLAN:
    Gesundheit: Normal.
    Territorium: Normal.
    Beute: Gut:
    Stimmung: Freundschaftlich.
    Nachwuchs: Sehr schlecht.

    DONNERCLAN:
    Verhältnisse zum Sturmclan: Gar nicht gut.
    Verhältnisse zum Blitzclan: Es geht so.
    Verhältnisse zum Gewitterclan: Sehr gut.
    IM DONNERCLAN:
    Gesundheit: Sehr gut.
    Territorium: Sehr gut.
    Beute: Normal
    Stimmung: Gut
    Nachwuchs: Sehr schlecht.

    GEWITTERCLAN:
    Verhältnisse zum Sturmclan: Könnte besser sein.
    Verhältnisse zum Blitzclan: Gut.
    Verhältnisse zum Donnerclan: Sehr gut.
    IM GEWITTERCLAN:
    Gesundheit: leicht kränklich.
    Territorium: Gut.
    Beute: schlecht.
    Stimmung: unfreundlich und hungrig.
    Nachwuchs: Sehr schlecht.

    9
    Welche Freundschaften, Beziehungen oder Geschwisterpaare gibt es derzeit in den Clans?


    Hier werden die derzeitigen Freundschaften angezeigt:
    Feuerstern&Regentanz


    Hier werden die derzeitigen Beziehungen angezeigt:



    Hier werden die derzeitigen Gefährten angezeigt:



    Hier werden die Geschwister angezeigt:
    Feuerstern&Löwenstern

    10
    Aktuell!

    NEWS:
    Der Gewitterclan wird von grünem Husten geplagt!
    Feuerstern und Regentanz sind nun Freunde!

    11
    Wie schreiben wir im RPG?

    So schreiben wir im RPG:

    Tun: Er sah die Kätzin am Fluss und ging auf sie zu.
    Reden: "Hallo!"
    Denken: *Sie ist ja richtig hübsch!*
    Außerhalb des RPGs: (Muss off.)

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.