Die Chroniken der Alice McBlue-Wird dein Herz einfrieren?

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Kapitel - 2.688 Wörter - Erstellt von: Kayra - Aktualisiert am: 2016-10-06 - Entwickelt am: - 268 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Alice ist eine ganz normale Teenagerin in New York. Dachte sie zumindest. Bis sich eines nachts alles änderte.

1
Es war Nacht, der Mond schien auf
mein Gesicht und ich spürte wie mein Körper sich veränderte. Der Wald fing an zu beben und dann...klingelte mein Wecker. Ich wurde mit einer enormen Wucht aus dem Traum gerissen den ich schon die anderen Nächte davor hatte. Ich schaltete den Wecker aus und guckte auf das wichtigste in meinem Leben. Mein Handy. "Mist! Verschlafen!", dachte ich als ich sah dass mein Wecker nicht um 06:00 Uhr sondern um 07:00 Uhr geklingelt hat. Und genau am letzten Schultag vor den Ferien! Ich hatte noch fünf Minuten um meine Bahn zu bekommen. Von Morgenzombie verwandelte ich mich in Extremsprinter. Ich zog mich an, schnappte mir meine Tasche und rannte aus dem Haus. Zum Haare kämen und frühstücken hätte ich auch in der Schule gehabt. Ich rannte wie eine Verrückte zum Bahnhof als ich plötzlich meinen Namen hörte.
"Alice!", schrie eine Stimme. Das brachte mich so aus dem Konzept dass ich stolperte und hinfiel. "Was? Hallo?", fragte ich während ich mich umsah. Erst danach fiel mir auf dass meine Schulsachen aus der Tasche gefallen waren und auf dem kompletten Bahnsteig verteilt waren. Voller Hektik packte ich meine Sachen wieder ein. Kaum waren meine Schulsachen wieder in der Tasche, merkte ich dass ich am falschen Bahnsteig war. Ich drehte mich um und sah meinen Zug-Wie er abfuhr! Der Tag hatte echt toll begonnen. Ich wechselte zum richtigen Steig und überlegte mir eine gute Ausrede für's zu spät kommen. Als ich plötzlich wieder die gleichen Stimme hörte. Und wieder sagte sie meinen Namen. "Alice. Alice! Komm zu uns!", befahl mir die Stimme. Sie bereitete mir Schwindel. Ich taumelte und fiel hin. Dabei wusste ich gar nicht mal was an der Stimme so seltsam war. Ich spürte einen immer größer werdenden Schmerz an meinem Hinterkopf und ein paar Sekunden später überfiel mich der Schwindel und ich sah schwarz...

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.