Springe zu den Kommentaren

WolfRPG Mini-FF <Ravyls Kampf>

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.073 Wörter - Erstellt von: _Wölfchen_ - Aktualisiert am: 2016-10-04 - Entwickelt am: - 641 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Die zweite FF zum WolfRPG

    1
    ((bold))Vorweg ein Dankeschön an livi2.0, die diesen Charakter verkörpert hat:)((ebold)) ((bold))-Ravyls Sicht-((ebold)) Nach meinem morgendlichen S
    Vorweg ein Dankeschön an livi2.0, die diesen Charakter verkörpert hat:)


    -Ravyls Sicht-

    Nach meinem morgendlichen Spaziergang durch den Wald kehrte ich zum Lager zurück. Still lag es da, alle schliefen. Ich legte mich auf einen von Moos bewachsenen Baumstamm.
    Gerade war ich eingeschlafen, als sich im Sturzflug ein Adler näherte. Ich sprang auf und knurrte laut, sodass er davon flog. Irgendetwas sagt mir, dass ich ihn nicht hätte verjagen sollen. Irgendetwas sagt mir, dass ich nicht leben sollte...



    Lange dachte ich über diesen absurden Gedanken nach. Wie komme ich auf so einen Blödsinn? Ich konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen. Da kam Eso aus seinem Bau und streckte sich. Ich stand auf.



    -Sesha's Sicht-

    Es war ein wunderschöner Vormittag. Vielleicht lag es daran dass der Himmel strahlend blau und das Wetter angenehm frisch war. Vielleicht lag es aber auch daran dass ich heute mit Mortpatte jagen ging. Ein lautes Heulen ließ mich aufschrecken. Ist das nicht Ravyl?
    "Wir sollten nachsehen was da los ist!" beschloss ich schnell, bevor Mortpatte mich weiter mit Fragen löcherte. Ich rannte los und entdeckte Ravyl, wie er einen Bären über den Boden schliff. "Ravyl, du bist ja verletzt!" stellte ich fest und kletterte den kleinen Hang hinunter zu ihm. "Es... es geht schon" stotterte er. Glaubt der wirklich ich kaufe ihm das ab?
    "Das glaube ich dir nicht" sagte ich und half ihm, den Bären über die Grenze zu schieben.
    "Glaub mir einfach, ja? Es geht." Sein Gesicht war schmerzerfüllt, aber er würde es eh nicht zugeben.
    "Was ist nur los mit dir?"



    -Ravyls Sicht-

    Was mit mir los ist? Einiges ist gerade los!
    Der Bär war hinter der Grenze und ich drehte um.
    "Ich bleibe hier."
    "Wie du bleibst hier?"
    Sesha sah mich verwundert an.
    "Ich geh nicht zu Morgenstern!"
    "Dann verarzte ich dich eben" sagte sie entschlossen und schaute sich nach Heilkräutern um.
    "Ich lasse nicht zu dass du stirbst!"
    "Nein! Ich will keine weiteren Anzeichen des baldigen Todes! Ich will einfach in Ruhe sterben!" rief ich mit Tränen in den Augen und rannte los.



    Zu allem Überfluss kam jetzt auch noch Mortpatte hinterher. "Was ist passiert?" "Keine Zeit zum reden" hörte ich Sesha rufen, die sofort hinter mir her sprintete. Ich beschleunigte.
    "Wir können verhindern dass du stirbst! Lass dir helfen!"
    "Ich darf aber nicht leben!"
    Ich bemerkte gerade wie dumm ich mich anhörte. Aber irgendetwas in mir wollte es so.
    "Spinnst du jetzt vollkommen?" schrie Sesha hinter mir. Sie wurde immer schneller und müsste mich gleich einholen. Wir hatten die Grenze des Waldes erreicht und ich bog ab. Hastig blickte ich mich um und sah sie am Boden liegen. Kurz zögerte ich, überlegte zurück zu rennen und ihr aufzuhelfen. Nein! Das ist meine Bestimmung!



    -Sesha's Sicht-

    Mist! Da hatte ich ihn fast, er schlägt einen Haken und ich rutsche aus! Ich schnaubte wütend. Wenn wir ihn nicht aufhalten wird er sich noch umbringen! Ich stand auf und heulte so laut ich konnte. Was hat er nur? Warum ist ihm sein Leben plötzlich egal?
    Da kamen Mortpatte, Eso und Morgenstern. "Ich hab ihn verloren. Es tut mir leid." Papa leckte mir über den Kopf.
    "Du warst sehr tapfer."
    "Aber ich konnte ihn nicht retten!" rief ich und rannte weg. Ich konnte es nicht ertragen, zu wissen, dass Ravyl sich gerade irgendetwas antut. Plötzlich hörte ich eine vertraute Stimme. "Bleib doch stehen! Es nützt nichts wenn du jetzt wegläufst."
    Mortpatte!
    Ich drehte mich um. "Wie kommt er nur auf sowas?" fragte ich. "Ich weiß es nicht. Aber du hast alles getan was in deinen Kräften stand. Dich trifft keine Schuld." Ich lächelte. Ich konnte wirklich nichts dafür. Und wir können nur hoffen dass Ravyl im Sternenclan glücklich wird.




    -Ravyls Sicht-

    Meine Schmerzen waren urplötzlich weg. Bin ich jetzt tot? Ein plötzlicher Windstoß ließ den Blätterhaufen, indem ich mich versteckt hatte, weg wehen. Ich kniff die Augen zusammen. Als ich sie wieder vorsichtig öffnete, erblickte ich zwei hübsche Wölfinnen; die eine schneeweiß mit saphirblauen Augen, die andere goldbraun. "Willkommen im Sternenclan Ravyl. Wir haben dich schon erwartet" sagte die weiße Wölfin. "Ich bin Sunshine" sagte die braune lächelnd. "Und ich bin Sheyla." Ich konnte es noch gar nicht glauben. So hatte ich mir den Sternenclan vorgestellt. Ich folgte den Wölfinnen bis zu einer großen Glaskugel. "Was ist das?" fragte ich neugierig. "Schau durch, dann siehst du es" meinte Sunshine.
    Vorsichtig ging ich zur Kugel und sah hindurch. Aber da war nichts. "Ich... sehe nichts." Sunshine sah verwundert aus, aber Sheyla lächelte nur. "Das heißt, du bist wunschlos glücklich."





    Ich hoffe euch gefällt der zweite Teil der Reihe 😊
    Wie immer freue ich mich über Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge, Ideen und Anregungen.


    LG, eure _Wölfchen_


article
1474221938
WolfRPG Mini-FF <Ravyls Kampf>
WolfRPG Mini-FF <Ravyls Kampf>
Die zweite FF zum WolfRPG
http://www.testedich.de/quiz44/quiz/1474221938/WolfRPG-Mini-FF-ltRavyls-Kampfgt
http://www.testedich.de/quiz44/picture/pic_1474221938_1.png
2016-09-18
40GB
Wölfe

Kommentare (4)

autorenew
speaker_notes_off Du musst Mitglied bei testedich sein, um hier ein Kommentar schreiben zu können. Anmelden

~immy~ ( von: _Wölfchen_)
vor 400 Tagen
Ich kann kein japanisch 😂 Aber danke^^
_Hope_ ( von: _Hope_)
vor 400 Tagen
Du kannst echt gute FF's schreiben
Ascona ( von: Ascona)
vor 400 Tagen
Sehr schön geschrieben immy.
Sonnenkater ( von: Sonnenkater)
vor 400 Tagen
Well done oder auf japanisch よくやった. :)