Orphan House

star goldstar goldstar goldstar gold greystar greyFemaleMale
2 Kapitel - 839 Wörter - Erstellt von: Symphonies - Aktualisiert am: 2016-09-20 - Entwickelt am: - 935 mal aufgerufen - User-Bewertung: 3.4 von 5.0 - 10 Stimmen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

"Ich erinnere mich noch gut an den Tag. Den Tag, der alles veränderte. Denn es war der Tag, an dem die Särge herunter gelassen wurden und ich schlagartig begriff, das sie niemals mehr zurück kommen. Denn dort in den Särgen, lagen die Leichen meiner Eltern. Aber das brauche ich dir nicht erklären, oder Héloïse?"

1
((maroon))((unli))Prolog:((eunli))((emaroon)) "((cur))Es ist keine 72 Stunden, da hat ein Richter über mein Schicksal entschieden. In ein Waisen
Prolog:

"Es ist keine 72 Stunden, da hat ein Richter über mein Schicksal entschieden. In ein Waisenhaus soll ich kommen, ich hab schon wieder vergessen wie es heißt. Irgendwas mit K, ist auch egal. Mir ist alles egal! Ich... Warum? Kannst du mir sagen, warum meine Eltern... sterben mussten? Warum wurde meine Eltern von diesem betrunkenen A.r.s.c.h überfahren? Ich will doch nur begreifen, doch nur verstehen, doch nur abschließen mit dieser ganzen Sche.iße! Aber niemand lässt mir die Zeit dazu! Die Beerdigung musste ich alleine organisiere! Ein v.e.r.f.i.c.k.t.e.s Gericht entscheidet einfach so, das ich in so ein beschissenes Waisenhaus kommen soll, das irgendwo am A.r.s.c.h der Welt ist. Ich habe noch nie etwas von Woodenhills gehört, du etwa! Warum...? Warum...? Warum? WARUM?"
Mein Herz schlägt schnell und ich zittere am ganzen Körper. Alles dreht sich. Mir ist schlecht. Ich will weg! Raus aus diesem Wagen! Ich schluchzte und zittere dann stärker. Die Tränen der letzten Tage, der letzten fünf Wochen kommen zum Vorschein. Es ist viel Zeit vergangen, an dem ich zuletzt das Brennen meiner Augen gespürt habe. Ich sacke in mich zusammen. Ich weine. Ich schreie. Ich kann mich nicht mehr kontrollieren. Ich bin am Ende meiner Kräfte. Ich weine, schreie und zittere am ganzen Leib.
Meine Tränen fielen auf das Papier, auf die Seiten meines Tagebuchs. Die Tinte verlief langsam.
Nur schwer konnte ich mich beruhigen. Mein Hals tat schon weh, der Rest meines Körpers schmerzte auch. Meine Tränen waren versiegt. Noch zitterte ich und mit verschwommenen Blick sah ich auf die durchnässte Seite des Buches.
Meine Augen weiteten sich. Jetzt stieg die Angst in mir auf. Ich zitterte wieder stärker. "Lauf!"
article
1473004685
Orphan House
Orphan House
"Ich erinnere mich noch gut an den Tag. Den Tag, der alles veränderte. Denn es war der Tag, an dem die Särge herunter gelassen wurden und ich schlagartig begriff, das sie niemals mehr zurück kommen. Denn dort in den Särgen, lagen die Leichen mei...
http://www.testedich.de/quiz43/quiz/1473004685/Orphan-House
http://www.testedich.de/quiz43/picture/pic_1473004685_1.jpg
2016-09-04
4000
Fanfiktion

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Jake ( von: BlackFinnom )
Abgeschickt vor 133 Tagen
Ich auch ^^ Sehr gut geschrieben
ReiMcUndercover ( von: ReiMcUndercover )
Abgeschickt vor 134 Tagen
Ich mich auch :3.
Lugia5 ( von: Lugia5 )
Abgeschickt vor 134 Tagen
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung ^^