Springe zu den Kommentaren

Abenteuer Hogwarts

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 2.465 Wörter - Erstellt von: Julia:) - Aktualisiert am: 2016-09-01 - Entwickelt am: - 929 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Mary kommt endlich nach Hogwarts . Dort verändert sich alles sie ist plötzlich super beliebt, Klassenbeste und verliebt sich in jemand ganz besonderen . Außerdem gesehen merkwürdige Dinge und Mary geht der Sache auf den Grund........

    1
    Auf nach Hogwarts: Mary steigt in den Zug . Ihre Tränen verschleiern ihr den Blick auf ihre Mutter und sie stolpert den Gang entlang auf der Suche nach einem Abteil . Es ist ihr erstes Jahr auf Hogwarts und sie ist sehr aufgeregt . Ohne nach zu denken reißt sie eine Tür auf und tritt ein . " Hallo darf ich mich setzen?", will sie wissen und blickt einem blondem Jungen genau ins Gesicht . Der wunderschöne graue Augen besitzt und sie an lächelt . " Ja klar!", stammelt er und seine Freunde starren ihn verwundert an . " Bist du über Haupt rein?", giftet sie ein Mädchen mit Mopsgesicht an und Mary antwortet: " Natürlich!" da sie weiß das sie ihren Blutstatus meint . " ich heiße übrigens Pansy!", murmelt das Mädchen und hält ihr die Hand hin . " Bist du auch rein?", lacht Mary und ergreift sie . Alle anderen lachen auch und Mary setzt sich auf einen freien Platz neben dem gutaussehendem Jungen . " Draco!" " Mary!" Es stellt sich heraus das auch die anderen hier im Abteil Erstklässler sind . Sie lachen und teilen ihre Süßigkeiten untereinander auf . Mary kaut auf einer Bohne herum und ruft erleichtert: " Kakao!" " Ich hab Erde!", kreischt Pansy und spuckt ihre Bohne in Hohem Bogen aus . Es wird draußen schon dunkel und Draco schlägt vor das sie ihre Umhänge anziehen solltet . Mary schlüpft in ihren und bindet sich die Haare zu einem schnellen Konten . Als sie wieder in das Abteil kommt ist nur Draco da . Sie lächelt ich an und spürt ein Kribbeln im Bauch . " Steht dir!", grinst er und Marys Herz schlägt eine Purzelbaum . Da kommt Pansy wieder herein gefolgt von den beiden Gorillas und Daphne . " Ich kann Hogwarts schon sehen!", ruft Daphne und Marys Herz schlägt noch schneller .

    2
    DER SPRECHENDE HUT: Mary nimmt ihre Eule und verlässt mit den anderen das Abteil . Da es ziemlich dunkel ist drängen sie sich eng aneinander und laufen zu einem großem Mann der eine Laterne trägt . Dann werden sie mit Booten über den See gefahren . Mary steigt in eins der Dinger und Draco setzt sich mit Pansy zu ihr . Da über dem Wasser thront ihre neue Schule . " WOW!", haucht Pansy und Mary vergisst zu blinzeln . Die Aufregung breitet sich in ihrem Körper aus wie Gift . Nach einer kurzen Überfahrt folgen sie allen dem Mann ins Schloss . Mary atmet tief durch bevor sie eine Fuß in die Eingangshalle setzt . Schließlich müssen sie in einem kleinem Raum warten und werden dann in die große Halle geführt . Die Decke spiegelt den Himmel draußen exakt wieder und Mary klappt die Kinnlade nach unten . Draco reißt seine Augen auf um ja alles zu sehen und Pansy kriegt sich nicht mehr ein . Während der Hausauswahl kaut Mary an ihrer Lippe . Als die Professorin ihren Namen ruft schluckt sie und wirft einen Blick zurück .Draco nickt ihr aufmuntern zu und sie geht nach vorne . Alle Blicke ruhen auf ihr und scheinen sie zu rösten . Sie setzt sich auf den Stuhl und der alte Hut macht es sich auf ihrem Kopf bequem . Mary zittert als sie den Hut sprechen hört: " Eine Thommson! Du bist ein kluges Köpfchen, schüchtern, lustig, eigentlich Einzelgängerin aber du kannst auch gemein sein wen es darauf ankommt!" Stolz drückt Mary ihre Wirbelsäule durch . " Ich denke SLITHERIN wird für dich die Richtige Wahl sein!" Überglücklich erhob sie sich und lief zum Tisch an dem die Schlangen saßen . Die alle freudig applaudierten .Pansy fiel ihr um den Hals und Daphne drückte sie kurz . Als Draco auch in ihr Haus kam fing sie zu Lächeln an und hörte nicht mehr damit auf . Nach der Rede des Schulleiters fing sie an sich Kartoffeln, Salat und Schinken auf den Teller zu schaufeln . Sie schob sich eine Kabel voller Salat in den Mund und kaute genüsslich. Ihr erstes Essen in Hogwarts . " Ich glaube mir sollten uns den letzten Bissen auf heben es ist unser erstes Abendessen in Hogwarts!", witzelt Draco als hätte er ihre Gedanken gelesen und der ganze Slitherintisch bebet vor Lachen . Hier fühlte Mary sich zuhause .

    3
    IM KERKER: Nachdem sich alle statt gegessen hatten wurden die Erstklässler aus jedem Haus zusammen getrommelt und in ihre Gemächer gebracht . Die Slitherins stieg hinab in den Kerker und Mary freute sich auf ein schönes weiches Bett . Als sie vor einer Öffnung im Stein ankommen, ruft der Vertrauensschüler laut das Passwort: " Mondschein!" Mary prägt sich das Wort gut ein und folgt den anderen in den Gemeinschaftsraum . Die Wände sind aus rohem Stein und werden von den Kugellampen grünlich beschienen werden sowie die Ledermöbel . " Ich habe gehört dieser Raum liegt direkt unter dem See!", murmelt Daphne Mary zu und sie gehen hinter dem weiblichem Vertrauensschüler her in ihre Schlafsääle . Daphne, Pansy, Mary und noch ein Mädchen Charly Warrington schlafen im selben Raum . Mit letzter Kraft schlüpft Mary in ihr schwarzes Nachthemd und wirft sich auf das Bett . Daphne macht sich gar nicht erst die Mühe sich umzuziehen . Sie rollt sich auf der Decke zusammen und schläft sofort ein . Auch Charly zieht sich nur schnell um und dann hört man nur noch ihr Schnarchen . Pansy hingegen lärmt noch lange im Bad herum bis sie sich endlich hinlegt . Zufrieden schließt Mary die Augen und driftet ins Traumland ab ......

    4
    SCHRECK IN DER NACHT:



    .................Mary steht in der großen Halle . Der Himmel wird schwarz und Wolken ziehen auf . Sie duckt sich unter einem Blitz hinweg und rennt los . Da hört sie ein böses Lachen hinter sich: " Ich werde dich finden und vernichten Mary Thommson!" Sie läuft weiter und stolpert . Alle Lichter gehen aus sie spürt eine kalten Atem in ihrem Nacken ........eine Hand packt sie an der Kehle und ein stechender Schmerz entlockt ihr einen schrillen Schrei.............


    Sie schreckt hoch und schreit . Mary zittert am ganzen Körper und ist schweißüberströmt . Ihr Herz pocht so heftig gegen ihre Brust aus wolle es heraus springen . " Mary geht es dir gut?", will Pansy panisch wissen . Mary befreit sich aus ihrer Bettdecke und schüttelt den Kopf . " Jemand ist hinter mir her!", keucht sie . Plötzlich breitet sich ein schrecklicher Schmerz in ihrer Lunge aus . Sie schnappt nach Luft doch bekommt keine . " Kriege - keine- Luft!", bringt sie hervor und alles um sie herum beginnt sich zu drehen . Sie reist ihre Augen auf und wälzt sich vor Schmerzen hin und her . Sie kann gerade noch erkennen wie Daphne aus dem Zimmer stürzt und Hilfe holt . Charly kreischt hysterisch und Pansy laufen Tränen über die Wangen . Der Schmerz wieder immer schlimmer . Es ist als würde sich ein Speer in ihre Lunge bohren . Tiefer und tiefer . Da stürzt jemand in ihren Schlafsaal . Lichter gehen an und Mädchen schreien . Doch es ist nicht Snape der auf sie zu stürmt es sind Draco und ihre ältere Schwester . Beide mit zerzaustem Haar und im Nachtgewand . Draco hebt sich hoch und trägt sie aus dem Schlafsaal . Ihr Kopf droht zu platzen und ihre Lunge schmerzt so heftig das ihr Tränen über das Gesicht strömen . Mary klammert sich an Draco und er läuft schneller in Richtung Krankenflügel . Kate rennt neben ihm her und scheint panisch . Nun kommen auch Snape und Mc Gonigall auf sie zu . Tonlos erzählen Kate und Draco ihnen alles im Laufen . Im Krankenflügel . Wird sie auf ein Bett gelegt und MadamPomf eilt herbei . Mary krümmt sich vor Schmerzen und schreit auf . nach einer unerträglichen Stunde verschwinden die Schmerzen endlich Kate und Draco die bis dahin bei ihr waren werden verscheucht und Mary schläft erschöpft wieder ein .

    5
    KEIN QUIDDITCH: Mary reibt sich die Augen und setzt sich auf . Sie ist nun schon seit einem halbem Jahr auf Hogwarts und hat sich gut eingelebt . Nur seit ihrer ersten Nacht hier ist alles anders . Sie hat erfahren das sie an Lungenödem leidet . Das bedeutet in ihrer Lunge hat sich Wasser angesammelt das schließlich zum Atemstillstand geführt hat aber Mary lebt noch . Sie muss nun Tabletten nehmen und alles Mögliche aber sie lebt . Der Grund für das ganze ist ihre Herzschwäche . Pansy reicht ihr das Glas Wasser in dem die Tabletten schwimmen . " Danke!", murmelt Mary . Sie nimmt einen Schluck davon und springt auf . Schnell zieht sie sich um und schnappt sich ihren Besen . Heute ist das Quidditchaufwahl Spiel und MAry will unbedingt in die Mannschaft kommen . Charly folgt ihr in die große Halle und Mary schaufelt sich ihr Müsli in den Mund . Als sie fertig ist rast sie aufgeregt mit dem Besen in der Hand zum Spielfeld . Doch sie wird von Snape abgefangen der ihr mitteilt sie dürfe auf Grund ihrer Krankheit nicht spielen . Marys Augen weiten sich und sie kann nicht glauben was sie das hört . Nein, nein es darf nicht stimmten . Quidditch ist ihr wirklich sehr wichtig fast wichtiger als ihr Zauberstab ohne kann sie nicht leben . Ihr treten Tränen in die Augen . " Warum immer ich!", schreit sie und lässt den Besen fallen . Sie läuft zum See und sieht zu wie ihre Tränen ins Wasser tropfen . Da setzt sich jemand zu ihr und meint: " Hey nicht weinen!" Es ist Draco . Marys Gesicht hellt sich auf und sie lächelt . " Darf nicht spielen!", murt sie und schluchzt . " Aber wir können eine Runde schwimmen!", schlägt er vor nachdem er sie in den Arm genommen hat und getröstet hat . Sie weiß gar nicht wie ihr geschieht da schwimmt sie schon mit Draco in Unterwäschse im See . So was würde sie eben nur mit ihm machen . Lachen spritzt sie ihm etwas Wasser ins Gesicht und taucht ab .

    6
    DIE EINLADUNG: Mary sitzt in der Bibliothek und lernt mal wieder als sie jemand hoch hebt und durch die Luft wirbelt . " Draco!", kreischt sie und er lässt sie wieder auf den Boden . " JA!", sagt er ganz unschuldig und Mary lächelt . " Ich wollte dich was fragen!", beginnt er und ihr setzt euch hin . " Möchtest du vielleicht mi mir auf den Ball gehen?" Ihr Herz macht einen Hüpfer und die Schmetterlinge in ihrem Bauch toben . " Aber sicher!", ruft sie und fällt ihm um den Hals . Dann drückt sie ihm einen Küss auf die Wange und verschwindet .

    7
    DER BALL: Mary betrachtet sich im Spiegel . " Naja!", meint sie . Doch eigentlich sieht sie umwerfend aus . Mary trägt ein smaragdgrünes, bodenlanges, Kleid das ihre Figur betont und mit kleinen Steinchen bestickt ist . Ihre braunen Haare hat sie hochgesteckt und mit einer Sonnenblume dekoriert . Sonst hat sie etwas Rush aufgetragen und Wimpertusche . Sie streicht ihr Kleid noch einmal glatt und atmet tief durch . Dann öffnet sie die Tür und steht Draco gegen über . In ihrem Bauch flattern die Schmetterlinge wild herum . " WOW!", haucht ihr Begleiter und Mary wird rot . " Du siehst auch nicht schlecht aus!", meint sie und hackt sich bei ihm ein . Es stimmt es trägt eine schwarzen Anzug und seine Haare sind nach hinten gegellt . Sie laufen an den anderen Paaren vorbei die sie alle beneiden . " Das Leben kann ja doch schön sein!", flüstert Mary ihm zu und sie treten in die große Halle . Draco schleift sie auf die Tanzfläche und sie beginnen mit einem Walzer bis zum Tango . Mary hatte noch nie einen schöneren Abend als dieser war . Atemlos liegt sie in seinen starken Armen . Mary verliert sich in seine grauen Augen und er sich in ihren Rehbraunen .

    8
    DER KUSS: Draco zieht sie zu sich heran und sie klammert sich in seine Haare . Sie sind sich so nahe das sie jeden seiner Atemzüge spüren kann und sein Herz schlagen hören kann . Draco nimmt ihr Gesicht in seine Hände und presst seine Lippen auf ihre . Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl . Mary erwidert den Kuss und will ihn nie wieder loslassen . Ihre Herz passt sich seinem Herzschlag an . " Mary ich liebe dich!", haucht er . " Ich dich auch!", wispert Mary und ist überglücklich .

    9
    DIE SCHLACHT UM HOGWARTS: Mary war zwar nach Slytherin gekommen aber war immer auf der guten Seite gewesen . So kämpfte sie Rücken an Rücken mit Draco gegen die böse Seite . Doch plötzlich traf ihn ein Fluch . Mary warf sich zu ihm auf den Boden . Tränen liefen über ihr Gesicht, doch er hatte ihr Leben gerettet sie musste sich revanchieren . Überall hatte sie Schmerzen doch sie schleppte Dracos fast leblosen Körper in die Krankenstation . Dort wurde er verarztet und in eine Krankenbett gelegt und schlief lange . Mary saß die ganze Zeit neben ihm und hielt seine Hand bis er die Augen aufschlug und ihr um den Hals fiel . Das war echte Liebe

    10
    Mary stand da mit geschlossenen Augen und wartete auf Dracos Überraschung . Als sie endlich die Augen öffnet half er ihr auf seinen Besen . " Komm wir zwei fliegen um die ganze Welt wie du es wolltest!", lachte er und Mary stieg hinter ihm auf . Sie hielt sich an ihm fest und er stieß sich vom Boden ab flog los . Mary fühlte sich frei, geliebt und gesund . Sie jubelt vor Freude und die beiden flogen davon . Das ist wahre Liebe

Kommentare (1)

autorenew

Julia:) (94563)
vor 454 Tagen
Hi Leute ich hoffe es geht euch gut ;) und ich weiß das diese Geschichte 💗* ist . Lest lieber meine anderen vielleicht : Ein schrecklich tolles Jahr oder ganz neu : Julie