Springe zu den Kommentaren

Abgeführt...

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 463 Wörter - Erstellt von: Aschenglut - Aktualisiert am: 2016-08-24 - Entwickelt am: - 398 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Dies ist eine ziemlich krasse Geschichte von ein 13-jähriges Mädchen, das eines Tages in den Straßen New Yorks entführt wird. Die Entführer fordern Lösegeld und halten Ella in einem alten Lagerhaus fest.

    1
    Ich lag in meinem Bett und dachte nach. Es war halb sechs und in einer halben Stunde war ich mir Mandy im Central-Café verabredet. Die einsame Stille
    Ich lag in meinem Bett und dachte nach. Es war halb sechs und in einer halben Stunde war ich mir Mandy im Central-Café verabredet. Die einsame Stille ließ mich nachdenken. Ich kratzte nervös den schwarzen Nagellack von meinen Fingernägeln und ließ die letzten Sonnenstrahlen auf mein Gesicht scheinen. Ich atmete schwer. Und schon nach wenigen Sekunden dachte ich über meine Schwächen nach. Das kommt eben manchmal so. Man will perfekt sein. Ich war nun aber mal kein bisschen perfekt. Ich war nur ein 13-jähriges Mädchen mit mittellangen hellbraunen Haaren und eisblauen Augen. Mein Vater arbeitete viel und kümmerte sich nicht richtig um mich. Ich war mir fast sicher, dass ich so einen Kummerkasten besuchen sollte. Morgens stellte mein Vater mir ohne Worte einfach eine Mikrowellenpizza auf den Tisch und verschwand dann wieder. Und abends kehrte er spät zurück. Und auch mein Zimmer war nicht gerecht. Ich schlief auf dem Sofa im Wohnzimmer. Meine Mutter war vor einem halben Jahr ermordet worden. Weil wir eine reiche Familie waren und meine Mutter eine sehr berühmte Schauspielerin. Auch in der Schule lief es nicht gut. Ich war Klassenletzte und konnte wohl dieses Halbjahr nicht mehr zu Schule wegen Depressionsanfällen und weinen während des Unterrichts. Mein Vater war der Chef einer Baufirma. Ich setzte einen Fuß auf den Boden und entschied mich aufzustehen. Inzwischen war es Viertel vor Sechs. Ich sollte mich auf den Weg machen. Mein Vater hatte heute Abend ein Interview von einer Japaner Zeitschrift. Meine Beine trugen mich in die Küche wo ich nach einem Glas griff und es mit Wasser füllte. Es tat außerordentlich gut, als das eiskalte Wasser meinen Hals hinunter sickerte. Ich seufzte erleichtert auf und stellte das Glas wieder auf das Waschbecken. Dann nahm ich einen Hausschlüssel und stürmte zur Tür hinaus. Inzwischen war es Fünf vor und ich hatte noch einen weiten Weg vor mir. Fluchend rannte ich durch die Straßen, die schon in einem dunklen Licht ruhten. Die Sonne war gerade untergegangen und die Nacht hüllte New York in Finsternis ein.

    FORTSETZUNG FOLGT...

article
1472032123
Abgeführt...
Abgeführt...
Dies ist eine ziemlich krasse Geschichte von ein 13-jähriges Mädchen, das eines Tages in den Straßen New Yorks entführt wird. Die Entführer fordern Lösegeld und halten Ella in einem alten Lagerhaus fest.
http://www.testedich.de/quiz43/quiz/1472032123/Abgefuehrt
http://www.testedich.de/quiz43/picture/pic_1472032123_1.jpg
2016-08-24
40J0
Horror, Krimi

Kommentare (2)

autorenew

Aschenglut ( von: Fuchsherz)
vor 326 Tagen
Danke, aber der Teil davor, der ist falsch. Ich habe aus Versehen die falsche Adresse eingegeben und mir das Passwort nicht gemerkt. Deshalb konnte ich es nicht mehr ändern):
Emma°♡ (57083)
vor 328 Tagen
Warum wird hier geschrieben dass die Mutter tot ist und im anderen Teil hat sie einen Auftritt? Und warum ist hier fünf vor sechs und im anderen Teil halb zehn?

Genug gemeckert, ich finde du schreibst sehr gut ;) Hab auch schon deine andere Geschichte mit den Mobbern gelesen. Top!