Thranduils Frau 10

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 515 Wörter - Erstellt von: Klara Hope - Aktualisiert am: 2016-08-14 - Entwickelt am: - 457 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Was passiert jetzt?

1
Legolas streichelte denn Baby über den Kopf. Doch dann fing das Baby an zu schreien es lebte. Legolas sah mich geschockt an. Und ich drückte das Baby an mich. Danach sah ich es an es hatte blonde Haare und eine pinke Strähne mit drin. Ich weinte Freudentränen. Ich nahm Legolas in den Arm,, Das ist dein Geschwisterchen dein erstes" sagte ich sanft.,, Mein erstes Geschwisterchen?" Fragte Legolas verwirrt. Thranduil sagt nur,, Ja es sind Zwillinge das bedeutet du hast 2 Geschwisterchen" sagte Thranduil und nahm das Baby und legte es in Legolas in den Armen. Er strahlte,, Ja bin ich 2 mal großer Bruder geworden". Jetzt kam auch die Heilerin mit unserem 2. Baby rein. Sie staunte als das Baby noch lebte. So nahm ich das 2 Kind und die Heilerin sagte nur zu uns,, Mein König, meine Königin und mein Prinz es ist ein Junge und ein Mädchen beiden geht es gut." Und machte einen knickts. Ich sah mir meinen Sohn an. Dann nahm Thranduil meine Hand,, Ich bin stolz auf dich wie sollen sie heißen?" Fragte er und küsste mich sanft.,, Jessy und James"(Ja das sind jetzt keine Elbischen nahmen).




Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.