Der Geschmack von Liebe und Leid 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 5.506 Wörter - Erstellt von: -Shizuka- - Aktualisiert am: 2016-08-10 - Entwickelt am: - 1.749 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die Suche nach Tsunade beginnt, doch stellen sich der Gruppe große Hindernisse in den Weg. Als sie die Frau dann gefunden haben, kommt es zu einem Kampf gegen Orochimaru, Kabuto und einen Mann, der Yukiko´s dunkle Seite hervor lockt.

1
((bold))Kapitel 3: Und schon wieder Du! ((ebold)) Am Tore von Konoha angekommen, warteten Jiraiya und Naruto bereits. Ich sprang vom Dach und landete
Kapitel 3: Und schon wieder Du!

Am Tore von Konoha angekommen, warteten Jiraiya und Naruto bereits. Ich sprang vom Dach und landete direkt hinter Naruto, der einen viel zu befüllten Rucksack auf seinem Rücken trug...Naja ehr hinter sich herschleifte.,, Was soll das werden?" fragte ich schmunzelnd.,, Das sind meine Sachen für die Reise." Er strengte sich an und schaffte einen schritt und jubelte:,, Jetzt kann es los gehen!" Dann verlor er den Halt und purzelte nach hinten um und lag dann da wie eine Schildkröte.,, Vielleicht solltest du weniger einpacken" gab ich belustigt zurück. Nachdem Naruto seinen Rucksack dann endlich umgepackt hatte, konnten wir nun endlich los.,, Wohin geht es eigendlich?" fragte Naruto.,, Die Zielperson wurde zuletzt an der Grenze zum Reisfeldreich gesehen. Also begeben wir uns dahin und untersuchen diese Information.",, Also heißt es, du weißt nicht wirklich, wo sie ist?" fragte der Blonde.,, Nein" antwortete Jiraiya.,, Wie hat der Bergeremit dich eigentlich dazu bekommen, dass du mitkommst?" fragte ich Naruto. Dieser setzte ein fettes Grinsen auf und erwiderte stolz:,, Der kauzige Bergeremit hat versprochen, mir ein neues Jutsu beizubringen. Eines, was noch stärker als das Chidori von Sasuke sein soll!" Mit hochgezogener Augenbraue ( was dieser natürlich aufgrund meiner Maske nicht sehen konnte) schaute ich zu Jiraiya und fragte skeptisch:,, Ach jaaaaa?" Dieser nickte nur und sagte dann nach weiterem laufen:,, So, hier machen wir erstmal eine Pause." Gesagt, getan. Naruto aber protestierte, bis Jirayia ihm die Aufgabe gab, sich zu setzen und auf sein Chakra zu konzentrieren.,, Das ist wichtig für das neue Jutsu" sagte er und kreuzte seine Finger hinter seinen Rücken. Wir setzten uns ein wenig abseits von den Blondchen und nun fragte er ernst:,, Was ist passiert?" Ich ließ ein paar Steine herumwirbeln,, Akatsuki. Ich habe sie aufgespürt und gegen zwei gekämpft, aber sie sind ziemlich stark und deshalb gelang es ihnen, mein Gesicht frei zu decken.",, Haben sie dir gesagt, was sie genau wollen?" >> Sollte ich ihm von dem Angebot erzählen? ..Lieber nicht<<,, Ja, sie sind, wie du mir schon berichtet hast, auf der Suche nach Naruto. Aber was sie mit dem neunschwänzigen genau vorhaben, haben sie nicht erzählt." ich schaute besorgt zu Naruto, der einen viel zu lustigen Gesichtsausdruck bei der Chakrakonzentration hatte. Wieder kam dieses merkwürdige Gefühl auf, wenn ich bei ihm in der Nähe war oder ihn anschaute. Ich wusste nicht, was es bedeutete. Nur, dass es sich wohl anfühlte.,, Armer kleiner" seufzte ich.,, Ich denke, wir sollten weiter" sagte der Weißhaarige und wir machten uns weiter auf den Weg. Nachdem wir eine weitere Stunde gelaufen sind, kamen wir in ein kleines Dörfchen an. Shukubamachi...oder Otofuku? Jiraiya verschwand mit einer etwas freizügig bekleideten Frau und Naruto grummelte durch die Straßen, weil sein Training nicht fortgesetzt werden konnte. Und ich? Ich durfte im Hotel zwei Zimmer buchen, die Rucksäcke in diese bringen und mich in eines verkriechen. Ich ging ins Bad uns setzte endlich meine Maske ab. Im Spiegel schaute ich dem Mädchen mit dem unterschiedlichen Augen entgegen. Ich versuchte, diese Flamme wie so oft in mir zu sehen, doch ich sah nichts. >>Vielleicht bin ich ja gar kein richtiger Mensch?<< Ich dachte eine weile an das Geschehen mit Itachi nach. >> Er hat keine Gefühle gezeigt. Keinerlei Emotionen. Seine Augen waren einfach nur schwarz..ohne dieses Funkeln und Leuchten von früher. Einfach nur schwarz.<<,, Wie konnte nur sowas passieren? was ist damals nur passiert, das du sowas getan hast?" fragte ich in die Leere.,, Wie konntest du deinen Bruder nur all das an tuen? Ihr wart doch damals unzertrennlich" "Plopf" eine Träne tropfte in das Waschbecken.,, Vergib mir...kleine Yuki" dieser Satz hallte immer wieder in meinem Kopf. ich holte das Bild aus meiner Tasche,, Wenn du mir endlich sagst, warum du so geworden bist." Vom Flur hörte ich laute Stimmen und dann eine art zwitschern. >>Das war doch Sasukes Stimme! aber was macht er hier<< Das Geräusch seines Chidoris verschwand und er stieß einen Schmerzensschrei aus,, AAAAAhhhh" Ich rannte zur Tür raus und dabei beinahe gegen einen großen mann. Ich konnte noch rechtzeitig ausweichen und schaute in das Gesicht eines Menschenhais >>!<< Schnell quetschte ich mich an ihm vorbei und rannte auf die andere Gestalt am Ende des Flures zu, der Sasuke am Hals gegen die Wand drückte.,, Du bist viel zu schwach. Du hast noch nicht genug Wut in dir" flüsterte der Mann zu Sasuke. Ich hielt ihn ein Kunai an die Kehle,, Lass ihn sofort los...Itachi" sagte ich bedrohlich. Er machte keine Anstalt ihn los zulassen, auch dann nicht, als ich den Druck vermehrte.,, Halt du dich daraus. Das ist eine Sache zwischen mir und meinen kleinen Bruder." Sagte der Schwarzhaarige und drehte sich zu mir um.,, Yu-Yukiko Ver-schwin-" wollte Sasuke grade sagen, als er von der Wand, die nun aussah wie das Innere von einem Tier, eingesaugt wurde. Jiraiya stand am anderen Ende auf einer Kröte, die Frau von vorhin über seiner Schulter, sprach er:,, Also eine Frau mit einen Genjutsu zu belegen, nur um einen mann zu verführen ist nicht nett." Er stellte sich schützend vor Naruto und ich tat es ihm gleich. Auf einmal fing die Wand an schwarze Flammen zu brennen und es entstand ein Loch, welches immer weiter wuchs. Bevor Itachi und Kisame durch dieses verschwanden, drehte sich der Kleinere noch einmals um, schaute mir tief in die Augen und sagte dann genervt:,, Wir warten." Dann waren sie wieder weg. Ich schaute den beiden noch hinterher und wurde fragend von grauen und blauen Augen angeschaut, als plötzlich ein grünes etwas auf uns zuschellte.,, Wuuuuuhjaaa" schrie es und ich konnte mich noch rechtzeitig bücken, sodass es über meinen Kopf direkt auf Jiraiya zuflog und ihm mit dem Fuß im Gesicht traf.,, Gai...was machst du denn hier?" fragte ich ihn verblüfft,, Naja, als Sasuke das mit Itachi hörte, ist er sofort auf die Suche gegangen. Ich bin hinterher um schlimmeres zu verhindern," er schaute auf den bewusstlosen Sasuke,,, aber leider kam ich zu spät. Erst Kakashi und jetzt er." Er seufzte. Naruto schaute jetzt noch verwirrter drein:,, Was-Was meinst du mit ´erst Kakashi´ ist ihm was passiert?" Gai schwieg.,, Heeei antworte mir, was ist mit Sensei Kakashi?" drängte der Blonde.,, Naruto beruhige dich" sagte ich und legte ihn eine Hand auf die Schulter.,, Bitte bring den Jungen in ein Krankenhaus." Wandte sich Jiraiya an Gai. Dieser zeigte seinen Daumen nach oben und setzte ein `Blendendes´Lächeln auf,, Du kannst dich auf mich verlassen!" brüllte er.,, pass bitte gut auf Sasuke auf" sagte ich zum Abschied.
article
1470778963
Der Geschmack von Liebe und Leid 2
Der Geschmack von Liebe und Leid 2
Die Suche nach Tsunade beginnt, doch stellen sich der Gruppe große Hindernisse in den Weg. Als sie die Frau dann gefunden haben, kommt es zu einem Kampf gegen Orochimaru, Kabuto und einen Mann, der Yukiko´s dunkle Seite hervor lockt.
http://www.testedich.de/quiz43/quiz/1470778963/Der-Geschmack-von-Liebe-und-Leid-2
http://www.testedich.de/quiz43/picture/pic_1470778963_1.jpg
2016-08-09
407D
Naruto

Kommentare Seite 1 von 1
Du musst Mitglied bei testedich sein um hier ein Kommentar schreiben zu können. - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

-Shizuka- ( von: -Shizuka- )
Abgeschickt vor 227 Tagen
Uiii Dankeschön 😄
Kawaii-chi ( von: Kawaii-chi )
Abgeschickt vor 227 Tagen
Wow, einfach nur wow!
Mir gefällt deine Geschichte wirklich sehr, du hast einen tollen Schreibstil. Dickes Lob ^^
-Shizuka- ( von: -Shizuka- )
Abgeschickt vor 229 Tagen
Danke, Danke ^^
Und danke, dass du mir das gesagt hattest, dadurch konnte ich nochmal was wichtiges umschreiben und kleine Hintergrundinfos über Akira einbringen :)
Ja also wenn halt mal was sein sollte, bitte ein Kommentar hinterlassen. Die Leser sollen ja schließlich Spaß beim lesen haben.
Ledea ( von: Ledea )
Abgeschickt vor 229 Tagen
Kraas RICHTIG gut geworden, respekt!! :) Der Kampf am Ende ist sehhr gut gelungen und ich..,mir..ne mir fallen keine verbessserungs tipps ein,mega gut die Geschichte!