Live your dream - Twilight Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.020 Wörter - Erstellt von: Mira - Aktualisiert am: 2016-09-06 - Entwickelt am: - 790 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Meine Sicht:

    Man ich kann nicht mehr. Ich hab auch keine Ahnung mehr wo ich bin aber egal. Trotz meiner Erschöpfung renne ich wieder los. Ich will nicht dass mich irgendjemand findet.

    Jaspers Sicht:

    "Jungs wartet mal!" Rufe ich meinen Brüdern zu und sie kommen auf mich zu. "Was ist los?" "Mira hat sich in Seth verliebt und Emmet hat ihr auf seiner Weise klar gemacht das er das nicht will und den Rest weist du ja." Antwortet Edward mir und jetzt ist mir auch klar warum sie weggelaufen ist."Wir sollten uns aufteilen und Alice anrufen und fragen ob sie uns helfen." "Gute Ide
    e Jasper. Du schaust ob du ihre Spur aufnehmen kannst und Emmet du läufst einfach in diese Richtung weiter ich rufe Alice an." gesagt getan. Ich versuche ihren Geruch aufzunehmen aber finde ihn nicht. Emmet scheint auch kein Glück zu haben denn ich spüre seine Verzweiflung bis hier her.

    Meine Sicht:

    Shit woher kommt denn bloß dieser Abhang? Ich rutsche unkontrolliert den Abhang hinunter und knalle voll mit dem Kopf gegen einen Ast. Ich versuch mich aufzurichten aber ein übler Schmerz durchfährt mein Bein und das letzte was ich spüre ist eine warme Flüssigkeit die mir die Stirn runter fließt und mir schwarz vor Augen wird.

    Emmets Sicht:

    Schon seit fast 8 Stunden ist sie spurlos weg. Ich habe mich sogar überreden lassen die Wölfe um Hilfe zu bitten.
    Zusammen mit Edwart gehe ich zu ihrer Lieblings Lichtung. Aber auch dort ist sie nicht.

    2
    Seths Sicht:

    Als die Cullens uns erzählt hatten dass Mira zu ihnen gehört und ich erfuhr dass sie weggelaufen sei hatte ich ganz schön Angst. Nicht nur das ich mich auf die Tochter unseres größten Feindes geprägt habe sondern auch ob es ihr gut ging. Natürlich halfen wir den Cullens und so renne ich mit Paul und Sam durch den Wald auf der Suche nach meinem Mädchen und versuche Sam zu erklären das ich mich auf sie geprägt habe.'Also habe ich dich richtig verstanden. Du hast dich auf die kleine Cullen geprägt? Die heute Nachmittag mit den anderen Zweien mit uns am Strand war?' 'Ja genau die. 'Wusst ich es doch das du deine Prinzessin findest.' Bekam ich noch von Paul zu Antwort.
    Zeitsprung 140 Minuten


    Wir suchen jetzt schon über zwei Stunden und plötzlich witterte ich Blut. Menschenblut. 'Riecht ihr das auch?' 'Ja das ist Menschenblut.' Stimmte nur Paul zu. Wir folgen dem Geruch bis zu einem Abhang. Als wir an ihm herunter sahen stockte mir der Atem. Da lag sie. Bewusstlos und mit einer stark blutenden Eunde am Kopf. Wir verwandeln uns wieder in Menschen und klettern den Abhang hinunter. Sam beugt sich kurz über sie und sagt das sie noch schwach Atmet und total kalt sei. Ich bin den Tränen nahe und Sam beruhigt mich und meint dass sie schon wieder gesund wird. Ich nehme sie vorsichtig in den Arm und wir machen uns auf den Weg zum Cullenhaus während Paul ihre Familie benachrichtigt das wir sie nach Hause bringen.

    3
    Meine Sicht:

    Als ich langsam wieder zu mir komme merke ich das mich jemand großes trägt. Als ich meine Augen öffne sehe ich in Seth besorgtes Gesicht. Er scheint zu merken das ich erwacht bin jedenfalls sagte er zu mir "Schon gut Kleines. Bald bist du wieder gesund." Ich merke das mir langsam die Augen wieder zufallen und das Letzte was ich diesmal sah war Seth der versucht mich am eintrüben zu hindern aber vergebens.

    Seths Sicht:

    Sie war kurz wach... ein gutes Zeichen. Immer schneller wurden meine Schritte und nach einer Weile standen wir endlich vor dem großen Haus im Wald.

    Carleis Sicht:

    Ich war sehr erleichtert als Paul mich anrief und mir sagte dass sie sie gefunden haben. Sofort bin ich in mein Arbeitszimmer gegangen und habe alles vorbereitet. Sie hat sich wahrscheinlich das Bein gebrochen. So beschrieb es jedenfalls Paul. Ein paar Minuten später kamen sie. Seth überreichte mir meine jüngste Tochter und ich brachte sie nach oben. Wie vermutet hat sie sich das Bein gebrochen. Und sie hat eine große Kopfplatzwunde, eine leichte Gehirnerschütterung und ist ziemlich unterkühlt. Nach ein paar Minuten kommt sie wieder zu sich. Sie murmelte die ganze Zeit "Es tut mir Leid" und ich nehme sie in den Arm. Sie ist so sensibel und zerbrechlich. Ich habe ihr Bein geröntgt und geschient und dann hab ich die Jungs geholt. Edwart und Emmet haben sich die ganze Zeit entschuldigt aber wie sie ebenso ist hat sie die ganze Schuld auf sich geschoben. Als dann Seth reinkommt verdrücken sich die Jungs und ziehen mich mit hinaus und erklären mir die ganze Geschichte und ich hoffe das Seth und sie zusammen kommen, denn sie bräuchte wirklich jemanden der sie mitgeschleppt und ihr hilft auf neue Menschen zuzugehen und nicht immer nur mit Salome und Viktoria abhängen.

    4
    So das war es auch wieder.
    Ich schaue das ich möglichst schnell den wahrscheinlich letzten Teil der Twilight(love)story. Ich würde mich freuen wenn ihr mir sagen würdet ob ich noch eine Twilight (love)story machen soll und wenn mit wem oder andere Film oder Serien Figuren.
    Lg
    Mira

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.