Springe zu den Kommentaren

Draco Malfoy-Wirklich so unausstehlich?

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 1.098 Wörter - Erstellt von: Amaya - Aktualisiert am: 2016-08-10 - Entwickelt am: - 2.788 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Cain Summer hält für gewöhnlich Abstand zu Draco Malfoy und den Slytherins....bis etwas passiert das alles verändert.

    1
    ,, Also ist es wahr...Harry Potter ist in Hogwarts." Ehrfürchtiges Raunen geht durch die Reihen. Natürlich kennt jeder den Namen. Wer wird schon vergessen wenn er IHN überlebt hat.,, Malfoy. Draco Malfoy." Stellt sich das Blondchen vor. Der junge neben Potter - rote Haare, blaue Augen, eindeutig ein Weasley - kichert, da der Name echt zum Schreien ist. Daraufhin gibt Malfoy seinen Senf hinzu:,, Wenigstens ist mein Name besser als deiner..." Es wird verdächtig Still und Malfoy hält Potter die Hand hin. Ich muss fast lachen als der eine Abfuhr erhält.,, Ich suche mir meine Freunde selbst aus. Danke." In dem Moment kommt McGonagall und unterbricht ihn. Schade. Ich hätte gern gewusst was Malfoy gesagt hätte. Aber das werden wir wohl nie erfahren.,, Los jetzt." Erhalten wir die knappe Anweisung. Als die Tür zur Halle aufgeht werden wir von allen Lehrern und Schülern angestarrt. Vermutlich wegen Potter. Als wir an den Tischen vorbei sind, bleibt McGonagall neben einem Hocker stehen auf dem ein Hut liegt.,, Ich werde euch jetzt aufrufen und ihr setzt euch auf den Hocker." Sie öffnet die Pergamentrolle die sie in der Hand hält. Schon ist die erste aufgerufen.,, Abbot, Hannah" Sie kommt nach Hufflepuff. Dann noch Longbottom, Granger und Weasley. Alle kommen nach Gryffindor.,, Malfoy, Draco" Der kommt natürlich nach Slytherin.,, Potter, Harry" Der Name wird getuschelt und aller Augen ruhen auf ihm. Er setzt sich auf den Hocker und der sprechende Hut ist sich nicht sicher. Anscheinend schwankt er zwischen Slytherin und Gryffindor. Am Ende kommt er nach Gryffindor.,, Summer, Cain" Jetzt ich. Ich setze mich auf den Hocker kaum Sekunden später verkündet der Hut, dass ich nach Gryffindor gehöre. Ich freue mich ungeheuerlich, da mein Vater dort war. Einige Sekunden erlischt mein Lächeln, da meine Mutter in Ravenclaw war. Aber ich freue mich trotzdem dass ich gaaaanz weit weg von Malfoy bin. Achso. Ich kenne ihn von klein auf. Unsere Familien sind beide "Reinblütig", aber das interessiert mich nicht wirklich. Aber Draco - ehh Malfoy hat da schon immer einen riesen Wert drauf gelegt. Nach mir kommt noch Parkinson, Lovegood und irgendwer anders. Slytherin, Ravenclaw und Hufflepuff. Nachdem alle verteilt sind, hält Dumbledore eine kurze Rede und danach wird gegessen.


    ----
    Wie hat euch Kapitel 1 gefallen? Naja, da ich am Handy schreibe, kann der ein oder andere Fehler dabei sein. ♡?

    2
    Zeitsprung von 4 Tagen:


    ,, Platz da, Summer!" Dra- Malfoy schubst mich zur Seite und Hermine fängt mich. Seitdem ich mit Harry, Hermine und Ron befreundet bin, spricht er mich nur noch mit Nachnamen an. Aber das soll mir nur recht sein. Da ich mit Harry, und co. oft über ihn herziehe wissen sie das mit unseren Familien. Böse sind sie mir deswegen aber nicht. Zum Glück...

    Zeitsprung 2 Jahre:


    ,, Malfoy! Warte mal!" Gehetzt laufe ich ihm hinterher. Wie es soweit kommen konnte weiß ich nicht. Jedenfalls hat er mir gesagt...das...er mich....mag. Per Zufall hat Hermine es mitgehört und gelacht, als ich antworten wollte. Draco dach- Malfoy dachte dann, das ich ihn reinlegen wollte.
    ,, Lass es mich erklären!" Flehe ich ihn an, als er endlich stehen bleibt.,, Was gibt es da zu erklären?" Fährt er mich an.,, Ich...Ich wollte das nicht...Hermine war per Zufall da...-" versuche ich zu erklären.,, Zufall? Das glaubst du doch wohl selbst nicht?" Schnauzt er mich an und läuft weiter.,, Draco-" Meine Stimme bricht und ich kehre zum Gemeinschaftsraum zurück. Hätte ich mich umgesehen, hätte ich gesehen wie Draco stehengeblieben ist, sich umgedreht hat und,, Cain...Sorry." gesagt hat. Aber das habe ich nicht. Im Gemeinschaftsraum warten Hermine und Ron auf mich, aber ich laufe an ihnen vorbei, zu den Schlafsälen. Leider teile ich ihn mir mit Hermine. So werde ich früher oder später mit ihr reden müssen. Wir sind nämlich, alleine im Zimmer, da wir eine ungerade Klassenstufe sind. Als sie reinkommt, tue ich so als wäre ich in Tiefschlaf und bemühe mich gleichmäßig zu atmen.,, Cain?", Fragt sie zaghaft.,, Willst du mir sagen was passiert ist?" Als ich immer noch keine Anstalten mache ihr zu antworten, meint sie:,, Cain...So fest kannst du gar nicht schlafen." Doch. Kann ich.,, Selbst wenn du im Tiefschlaf wärst", Was ich bin.,, Müsstest du durch meine Stimme aufgewacht sein.", Nein. Bin ich nicht.,, Eine Studie hat ergeben dass 99% der Leute aufwachen unter ebendiesen Umständen. Außerdem-", Dann bin ich eben der 1% der nicht aufwacht. könntest du gar nicht der eine Prozent sein, der weiterschläft-",, Verschone mich!" Rufe ich aus und will mich sofort erwürgen. Reflexe...wieso braucht man die überhaupt? Sie haben dafür gesorgt das Draco nicht mit mir spricht...


    ----
    Das war Kapitel 2.

    3
    Mittlerweile weiß Hermine davon, was Draco gesagt hat. Sie musste versprechen, niemandem etwas zu erzählen. Sie weiß auch das ich...ihn...mag. Sie ist meine beste Freundin. Falls sie es weitererzählt, leide nicht nur ich darunter, sondern auch unsere Freundschaft. So ist das eben. Seit dem Vorfall hat Draco kein Wort zu mir gesagt. Ich weiß nicht was ich machen soll...





    ------
    Das war ein etwas kürzeres Kapitel. Das liegt daran, das ich, im Urlaub bin und keine Zeit habe, viel zu schreiben. Das sind aber erstmal alle Kapitel. Später kommen noch die anderen, aber erstmal sollten die Drei reichen.
    Lg Amaya ♡?

    4
    .

    5
    .

    6
    .

    7
    .

    8
    .

    9
    .

    10
    .

Kommentare (2)

autorenew

Lilly Kawaii Riddle ( von: Lilly Kawaii Riddle)
vor 172 Tagen
Jaaaaaaaa unbedingt weeeeeeiter schreiben!!!
Sophie Malfoy (34025)
vor 319 Tagen
Weeeeeiiiiitttttteeeeeerrrrr!!!!!!!!!!