Springe zu den Kommentaren

Forgive me [Harry Potter FF] Ende

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
25 Kapitel - 17.247 Wörter - Erstellt von: DarkMica - Aktualisiert am: 2016-08-09 - Entwickelt am: - 2.226 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 2 Personen gefällt es

Hey nach langer Zeit habe ich nun bis zum Ende geschrieben. Wie wird es wohl mit Lynn weiter gehen? Ich hoffe es hat euch gefallen (:
Eure DarkMica

1
Draußen angekommen holte ich erst einmal wieder tief Luft und versuchte meine Mauern noch höher auf zu bauen. Langsam ging ich zu dem großen Mann der am Bahnhof stand. "Hallo", versuchte ich höflich zu fragen," ich soll heute mit den Erstklässlern 'eingeschult' werden und wollte Sie fragen ob ich mit ihnen oder den älteren zum Schloss gehen soll". Der große Mann drehte sich zu mir um und lächelte. Man sah ihm an, dass er glücklich war, dass ich ihn als eine Autoritätsperson hielt. "Aber natürlich", sagte er meiner Meinung einen ticken zu laut," Dumbledore hat mir von ihnen erzählt. Sie sollen wie die Erstklässler auch mit den Booten über den See fahren, damit sie die gleichen Erfahrungen wie die andern haben". Ich nickte ihm dankend zu und gesellte mich einfach zu den kleinsten Schülern, die Erstklässler in die letzte Reihe. Sie hatten sich schön Reih und Glied aufgestellt und standen dort immer 2 und 2, redend. Sie lachten, kreischten und alles was kleine Kinder machen um Leuten Kopfschmerzen zu verpassen. Ich verdrehte unauffällig die Augen und drehte mich in die Richtung, wo die älteren Schüler langgingen. Was würde ich jetzt dafür geben nicht bei diesen lauten Kindern zu sein. Auf einmal fühlte ich mich beobachtet und drehte mich in die Richtung, wo mich ein relativ hübsches Mädchen anstarrte. Aber sie warf mir keinen ' oh eine neue Schülerin jetzt bin ich neugierig' Blick zu, sondern eher ein 'bleib bloß weg' Blick. Warum wusste ich selber nicht, aber das war mir eigentlich auch schnuppe. Mein Blick huschte weiter und jetzt wusste ich warum sie mich wahrscheinlich so angeschaut hat. Sie stand bei den Zwillingen und Lee, die wahrscheinlich NICHT in höchsten Tönen von mir geschwärmt hatten. Soll sie doch denken was sie will, mich jedenfalls interessiert es nicht, dass heißt im Prinzip nur, dass ich einen Baustein weniger bei meiner Mauer braucht um meine Kräfte zu verstecken. Mein Blick huschte weiter und langsam wurde mir bewusst, dass sie nicht die einzige war die mich anstarrt, ich hatte irgendwie das Gefühl, dass alle mich anstarrten. Nicht alle starrten mich mit dem 'bleib weg Blick' an, aber dafür mit dem 'oh neues Mädchen jetzt bin ich aber neugierig Blick'. Langsam drehte ich mich auf meiner Ferse wieder Richtung Erstklässler und jetzt wurde mir auch bewusst, warum sie mich so anschauten. Ich war wie ein Riese unter ihnen, ungefähr 2 Köpfe größer und mit glatten, schwarzen Haaren auch die einzige. Naja hinterlässt vieleicht den Eindruck, dass ich dumm bin, aber das würde die Leute dann auch bestimmt zurückhalten, noch ein Vorteil für mich. Langsam setzten sich die Erstklässler in Bewegung und ich folgte ihnen. Ich wurde in ein Boot mit einem kleinen Mädchen gesetzt, die die ganze Fahrt lang über die tolle Fahrt und über das wunderschöne Schloss schwärmte. Die nervte mich leicht, aber war wenigstens erträglicher als die Zwillinge. Als wir endlich anlegten, ließ ich sie zuerst aussteigen und zu ihrer Freundinnen rennen. Ich musste leicht lächeln, sie war schon irgendwie süß. Halt Stopp, nichts da, nicht ein kleines Mädchen darf jetzt schon deine Mauer brechen konzentrier dich! Das Lächeln in meinem Gesicht war direkt wie weggewischt und ich bewegte mich Richtung schloss. Vor der großen Tür wurde uns gesagt, dass wir dort auf einen Professor McGonagall warten sollen. Als dann eine schlanke Gestalt mit spitzem Hut auf uns zu kam wurde mir bewusst, dass wir auf eine Professorin gewartet hatten. Oh! Naja ich ließ mir nichts anmerke und tat so also ob mir das die ganze Zeit schon bewusst war. Sie erklärte uns was zu tun war und kam dann in meine Richtung. "Auf ein Wort", sagte sie zu mir, " wie ich sehe, haben sie keinen Nachnamen eingetragen, aber wir brauchen ihn, um Sie aufzurufen". Sie sah mich mit schlauen Augen an, aber so schlau konnte sie ja nicht sein, wenn sie das nicht wusste. Es sei denn Dumbledore hatte ihr nichts erzählt. Jetzt tat mir meine Bemerkung von eben Leid. "Tut mir Leid, Professor, aber er ist mir nicht bekannt. Dumbledore ist darüber bereits informiert". Sie sah mich erst an, als würde sie mir das nicht abkaufen, aber als sie dann meinen ernsten Gesichtsausdruck sah, sah ich wie sie es glaubte und auch Mitleid lag in ihrem Blick . "Na gut, Miss, wie sollen wir sie dann aufrufen", fragte sie mich. "Ordnen sie mich einfach bei den Kindern mit L ein und lesen sie dann einfach nur meinen Vornamen", antwortete ich. Sie nickte und ging mit schnellen Schritten in die Halle, da wir uns durch unser Gespräch wahrscheinlich im Zeitplan hinterher hängten. Ok, es geht los. Die Namen wurde der Reihe nach, alphabetisch, aufgerufen und die Schüler wurden ihren Häusern zugeteilt. Dann war es soweit, mein Name war als nächstes dran. "..Lynn", rief Professor McGonagall . Erhobenen Hauptes schritt ich in die Richtung des Stuhles, wo ich mich gleich hinsetzten würde. In den Gesichtern meiner Mitschüler konnte ich sehen, dass sie sich fragten, warum nur mein Vorname aufgerufen wurde. Da sie so oder so keine Antwort bekommen würden, versuchte ich sie zu ignorieren. Langsam setzte ich mich auf den Stuhl und der Hut wurde mir aufgesetzt. Eine laute Stimme ertönte in meinem Kopf und ich zuckte leicht. Dann begann die Stimme zu sprechen. "AH, WIE ICH SEHE, HABEN WIR EINEN HALBEN DEMENTOR BEI UNS". Mist können alle den Typ hören! Ich schaute durch die Reihen und sah, dass sie ihren Gesichtsausdrücken nach, nichts mitbekamen. Gut, sonst hätte ich das mit der Geheimhaltung auch gleich lassen können. "WIE ICH AUCH SEHEN KANN, SIND SIE IHREM CHARAKTER NACH FÜR SLYTHERIN WIE GESCHAFFEN", sprach er weiter. Welches auch immer dieses Haus war es war mir egal. Ich wollte Anstalten machen aufzustehen, aber der Hut hielt mich zurück. Hatte er mich nicht gerade schon zugeteilt! "DAS WAR NOCH NICHT MEINE ENTGÜLTIGE ENTSCHEIDUNG MEINE LIEBE", sagte er zu mir. 'Wohin dann?' fragte ich ironisch, da ich ja nicht wusste ob er mich hören konnte. "ICH SEHE DAS SIE MUTIG SIND, SIE SIND MUTIGER ALS BÖSE ALSO FÄLLT MEINE ENTGÜLTIGE ENTSCHEIDUNG: GRYFFINFOR", dem geklatschte nach zu urteilen hatte er Gryffindor laut geschrien. Ich ging auf den klatschenden Tisch zu und musste zu meinem Bedauern fest stellen, dass einer der einzigen, freien Plätze der neben den Zwillingen war, die natürlich zu meinem Glück auch in diesem Haus waren und da sie ja auch in der 4. Stufe waren, kam mir das ganze wie eine einzige Ironie vor.

Kommentare (6)

autorenew

lιє σƒ ∂єαтнly (14425)
vor 63 Tagen
Die Geschichte ist mega toll, aber am Ende auch voll traurig 😭 ♥️
Mika_Luminouse ( von: Mika_Luminouse)
vor 226 Tagen
Deine Geschichte ist so gut...!!!!
Weiter so!!!❤️👌🏼
Pine (80817)
vor 425 Tagen
Sehr Schöne Geschichte schade das du ein paar dateien verloren hast das hätte die geschichte glaub ich noch besser gemacht ;-)

ein kleiner Tipp noch zum Schluss: mir ist aufgefallen das du vielleicht noch mal öfter absätze machen köntest aber sonst kann ich echt nicht meckern :D
Ginny Potter (73404)
vor 432 Tagen
Deine Geschichte ist wirklich berührend. Das Ende ist zwar sehr traurig, aber verständlich...
Ich hoffe du schreibst weitere FF!!👍🏼👍🏼
Fantasy of a dreaming girl (25549)
vor 434 Tagen
Oh mein Gott! Die Geschichte ist sooo schön, aber das Ende ist echt traurig!!!
ginger (00079)
vor 435 Tagen
Endlich das Ende ^-^
Das Ende ;; 😢😭
War aber sehr gut 👌