Schattentrick, der NachtClan-Story

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.745 Wörter - Erstellt von: Fuchsherz - Aktualisiert am: 2016-08-08 - Entwickelt am: - 390 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das hier ist die Story zu meiner WaCa-RPG Schattentrick-Der NachtClan. Wenn ihr interessiert seid, hier der Link:

http://www.testedich.de/quiz42/quiz/1468087333/Schattentrick-Der-NachtClan

    1
    Eschenherz' Sicht Eschenherz trat aus der Höhle. Ihr Fell war mit Farnwedelfetzen durchfilzt und sie begann die Wäsche. Zur selben zeit kam ebe
    Eschenherz' Sicht

    Eschenherz trat aus der Höhle. Ihr Fell war mit Farnwedelfetzen durchfilzt und sie begann die Wäsche. Zur selben zeit kam ebenfalls Schattenkrähe aus der Höhle und suchte sich ein Eichhörnchen aus.,, Hallo, Eschenherz“, begrüßte Schattenkrähe sie mürrisch und setzte sich neben sie um ihre Beute zu verzehren. Eschenherz antwortete witzelnd: "Das ist denn mit dir los?" Schattenkrähe blickte auf und leckte sich das Maul.,, Wir haben gestern auf Patrouille einen Kadaver gefunden. Von einer KristallClan-Katze. An dem Kater heftete der Geruch vom Zweibeinerort. Lichtstern macht sich Sorgen. Es könnte eine ganze Bande gewesen sein!“ Eschenherz rollte die Augen und murrte: "Dieser Kater könnte doch auch einfach im Zweibeinerort gewesen sein und ist da an irgendwie umgekommen oder so?" Schattenkrähe knurrte und fauchte und sprang auf: "Ich weiß was ich gesehen habe, Eschenherz!" Eschenherz verzog das Gesicht.,, Ist ja schon gut! Aber wenn, das sind Hauskätzchen! Kein ganzer BlutClan mit Geißel drauf. Geißel ist tot! Und es gibt gar keinen Doppelgänger von ihm!"


    Kristallstern's Sicht

    Kristallstern berührte die Nase Diamantenfells. "Auf Wiedersehen, edler Zweiter Anführer. Wer hat dich nur so hingerichtet?" Er klang entrüstet und trauernd. Doch dann hob er den Kopf und nickte Drosselfang zu. Dieser schaute sich unwissend um und Kristallstern begann, noch immer trauernd: "Nun werde ich den neuen Zweiten Anführer wählen. Und das vor dem Leichnam Diamantenfells, damit er meine Wahl billigen kann. Aber zuerst ein Wort zu ihm. Diamantenfell, wenn ich wüsste, wer dich getötet hat, welches Hauskätzchen, dann wird es ihm leidtun. Du wärst ein toller Diamantenstern geworden!“ Er wandte sich wieder dem Clan zu:,, Ich wähle Drosselfang als mein neuer Zweiter Anführer!“ Der Clan jubelte, immer noch benommen und der stolze Zweite Anführer trat vor. Doch anstatt ihm zu gratulieren bat er ihn in den Bau. Dort setzten sie sich hin und er begann: "Diamantenfell war mein geliebter Bruder. Ich mag ich so sehr. Ich verzeihe so gut wie jedem, doch dieser Katze, die ihn getötet hat, verzeihe ich nicht!"


    Eschenherz' Sicht

    ,, Prince! Die fremde Kätzin ist wieder hier!“, wisperte Blue und blickte durch das Loch im Zaun. Prince kam abgetrottet und stieß Blue zur Seite.,, Hallo?", rief er und sprang auf den Gartenzaun. Escheherz wirbelte herum und schnurrte verlockend, als sie Prince erblickte. Dieser sprang vom Zaun und setzte sich vor die Kätzin. Diese rieb ihren Pelz an dem des Katers und schnurrte:,, Ich habe dich über alles vermisst!“ Prince seufzte innerlich und presste seine Schnauze an ihre.,, Wieso kommst du nicht zu uns in den Zweibeinerort? Eine so reizende Kätzin würden die Zweibeiner sicher aufnehmen!" Eschenherz wollte den Kater am besten um den Finger wickeln, doch jetzt wusste sie keine Antwort ohne den Kater zu verletzen.,, Ach, Prince! Hier im Zweibeinerort werde ich nie wieder gleich sein wie in der Wildnis!", lächelte sie und löste sich von dem Kater.


    Lichtstern's Sicht

    ,, Windsplitter, Scherbenmeer und Regenfell! ihr kommt mit mir zum KristallClan! Ich muss ihm eine Nachricht überbringen.“, murrte Lichtstern und trabte zum Lagerausgang hinaus.,, Und weiß jemand wo Eschenherz ist, dieses Miststück? Immer geht sie weg, wenn sie gebracht wird!" Schattenkrähe drängte sich an Regenfell und wisperte:,, Na die ist ja gut drauf! Noch nie hat sie Eschenherz Miststück genannt!" Regenfell nickte knapp und folgte der Anführerin aus dem Lager. sie trotteten durch die frisch aufgewühlte Erde und ein bitterer Geruch stieg in die Nase der Anführerin.,, Fuchs!", fauchte sie und beschnüffelte den Boden.,, Ich wusste es doch!" Ohne weiter den Boden zu betrachten beschleunigte sie ihr Tempo und gleich darauf rannte sie auf den Bach zu. Ihre Begleiter versuchten mit ihr Schritt zu halten und fragten sich, was Lichtstern, Kristallstern zu sagen hatte. Dann erreichten sie den Bach und damit die Grenze zum KristallClan. Ohne zu zögern tapste die Anführerin in den Bach um ihn zu überqueren. Das eiskalte Wasser strömte um ihre Pfoten und sie schauderte es. Doch der Bach wurde immer tiefer und ging an einer Stelle derart stieg ab, dass sie schwimmen musste. Doch die NachtClan-Katzen waren gute Schwimmer und fischten auch oft im Bach. Die Blattleere stand kurz bevor und es lag Reif auf den Blättern der Pflanzen. Dann packten Lichtstern's Pfoten wieder Sand und sie krallte sich so gut es ging in den Sand ein und zog sich ans Ufer. Ihre jüngeren Begleiter folgten ihr und hatten einige Schwierigkeiten. Regenfall hatte keinerlei Schwierigkeiten. Mit ihren langen Beinen schaffte sie es mühelos auf die andere Seite. Windsplitter hatte einige Krämpfe in den Beinen, schaffte es jedoch auch ohne weiteres. Scherbenmeer auch. Lichtstern unterdrückte einen erleichterten Seufzer und rümpfte die Nase vor dem widerlichen Geruch des KristallClans.

    Kristallstern's Sicht

    ,, Geht es! Es tut gut, wieder ausserhalb der Kinderstube zu sein, oder?“, schnurrte Kristallstern und blickte zu Abendmond hin. Drosselfang begleitete ihn und sog seufzend die kalte Luft der Blattleere ein. Kristallstern tat es ihm gleich und die bitterkalte Luft erfrischte seine Nasenhöhlen. Eine kalte Brise wehte durch sein Fell und er sträubte es gegen die aufsteigende Kälte auf seiner haut. Doch seine fase filterte noch einen anderen Geruch heraus und er blieb erstarrt stehen.,, NachtClan“, wisperte er und stellte sich schützend vor die andren beiden. und am Ende der Wiese konnte er Lichtsterns Umriss erkennen.,, Diese verflixte Kätzin! Denkt, sie kann einfach hier auf meinem Territorium herumspazieren! Na dann mach dich bereit zum Kampf, Drosselfang!“ Doch Drosselfang stellte sich vor seinen Anführer und knurrte:,, wir sind unterlegen und das Lager ist zu weit weg um Hilfe zu holen! wir müssen eine friedliche Lösung finden!" Kristallstern murrte und knurrte. Abendmond stimmte Drosselfang zu und leckte sich über das Fell. Ihre wunderschönen Augen glänzten im trüben Sonnenlicht und sie versuchte verärgert auszusehen. Kristallstern sträubte sein fell und bohrte seine Krallen in den hart gefrorenen Boden. Nach wenigen Herzschlägen stand Lichtstern vor ihm und räusperte sich. Kristallstern fauchte:,, Du, Mäusehirn! Das ist mein Territorium, also glaub ja nicht, dass du hier herumspazieren kannst und Beute als Souvenir mitnehmen kannst!“ Er legte die Ohren an und bleckte die Zähne. Doch Lichtstern knurrte nur:,, Kristallstern, ich weiß ich bin unerwünscht aber ich hatte einen Traum vom SternenClan. Darin kamen ein Fuchs, eine Schleiereule und eine feuerrote Kätzin vor. Und dein Krieger Diamantenfell! Und es gab eine Prophezeiung über unsere Clans. "Aus zwei werden eins! Ein Unheil wird den Wald besuchen und alles vernichten. Flammen werden den Wald regieren!" Und ich denke, also Gänsefeder sagte, er hätte denselben Traum gehabt. Und wir sollten fliehen. Der SternenClan hat es so bestimmt!“ Kristallstern erblickte das Flehentliche Flackern in ihren Augen. Noch nie hatte er die ehrgeizige Anführerin so verzweifelt und bittend gesehen. Aber die Prophezeiung machte ihm Angst. Ein Fuchs. Eine Schleiereule. Eine feuerrote Kätzin. Sie werden fliehen müssen. Doch er traute der Kätzin nicht und knurrte nur:,, Ich werde mich mit meinem Clan beraten. Jetzt verschwindet!“

    (Windsplitter's Sicht)

    Windsplitter tobte auf die Kinderstube zu und trat durch den Flechtenvorhang in die weiche Polsterung aus Moos und Federn. Dort lag Rubinrot auf der Seite und säugte ihre zwei Jungen. Die Mutter war noch immer etwas deprimiert vom Tod ihres Gefährten. aber das lag schon Monde zurück. Es war nämlich Diamantenfell aus dem KristallClan gewesen. Sie hatte erst vorgestern geworfen und neben ihr saß Gänsefeder und betrachtete Taujunges und Bachjunges. Sie quiekten fröhlich und sprangen in den Federn herum.,, Hallo“, begrüßte Windsplitter die Königin.,, Sie werden einmal großartige Krieger, Rubinrot!“ Er streichelte der Königin mit dem Schwanz über die Flanke.,, Vielen Dank, Windsplitter. Und ich werde dafür sorgen, dass du Mentor von Taujunges wirst! Sie hat mich sofort an dich erinnert“, schnurrte sie und schob Windsplitter Taujunges zu.,, Sag Windsplitter hallo, Taujunges.“ Taujunges betrachtete den großen Kater mit ihren wasserblauen Augen und machte das Mäulchen weit auf vor staunen.,, Hallo Taujunges“, schnurrte Windsplitter sanft und schob das Junge mit dem Schwanz näher zu sich hin.,, Ich bin Windsplitter und du?" Taujunges rappelte sich auf und miaute:,, Ich bin Taujunges! Und ich werde irgendwann noch größer als du!“ Das behauptete es weiter.,, Wenn du meinst“, lachte Rubinrot und fuhr Taujunges mit der Zunge über den Kopf.

    Windsplitter trat aus dem warmen Raum der Kinderstube wieder in die erfrischend bitterkalte Luft. Er atmete tief ein und schloss die Augen. Als er sie wieder öffnete, trabte Eschenherz ins Lager direkt auf ihn zu. Sein Herz machte einen Sprung und es kribbelte ihn seinem Bauch. Die wunderschönen Augen durchbohrten ihn und er fühlte sich, als ob er jeden Moment losrennen könnte und die Welt umrunden könnten. Er vergaß Zeit und Raum blickte nur auf die wunderschöne Kätzin, die auf ihn zu kam. Er erwiderte ihren Blick und jeden Moment könnten seine Pfoten abrutschen und er läge im Schnee. Die Kälte machte ihm nichts mehr zu schaffen und er bewunderte die schlanke Kätzin mit den giftgrünen Augen. Der braune Pelz wurde von der kalten Sonne beleuchtet und fiel in ein beruhigendes rotes Schimmern.,, Hallo Windsplitter!“, miaute Eschenherz und berührte seine Nase mit der ihren.,, Hey, ähm, Eschenherz!“, begann Windsplitter, doch ein Ruf zerschnitt seine Rede.,, eschenherz! Ich muss mit dir über meinen Traum reden!“

article
1469968491
Schattentrick, der NachtClan-Story
Schattentrick, der NachtClan-Story
Das hier ist die Story zu meiner WaCa-RPG Schattentrick-Der NachtClan. Wenn ihr interessiert seid, hier der Link: http://www.testedich.de/quiz42/quiz/1468087333/Schattentrick-Der-NachtClan
http://www.testedich.de/quiz43/quiz/1469968491/Schattentrick-der-NachtClan-Story
http://www.testedich.de/quiz43/picture/pic_1469968491_1.jpg
2016-07-31
406A
Warrior Cats

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Fuchsherz ( 21784 )
Abgeschickt vor 294 Tagen
Ja, Seeli es ist wirklich ein bisschen unlogisch °-°
Eichhornschweif777 ( 24969 )
Abgeschickt vor 295 Tagen
Yeah! Das ist super spannend!
Seeli ( von: BrixySternche )
Abgeschickt vor 296 Tagen
"Sag Windsplitter hallo, Taujunges.“ Taujunges betrachtete den großen Kater mit ihren wasserblauen Augen und machte das Mäulchen weit auf vor staunen.,, Hallo Taujunges“, schnurrte Windsplitter sanft und schob das Junge mit dem Schwanz näher zu sich hin.,, Ich bin Windsplitter und du?" Taujunges rappelte sich auf und miaute:,, Ich bin Taujunges!"

Der Abschnitt hat mich verwirrt ;-; ._.

Ich freue mich immer auf das nächste Chapter \(°^°)/
Eichhornschweif777 ( 24969 )
Abgeschickt vor 296 Tagen
Danke!!!!!!!!!!!!!!!:-*
Fuchsherz ( 28394 )
Abgeschickt vor 296 Tagen
Ja, sicher! Natürlich!
Eichhornschweif777 ( 24969 )
Abgeschickt vor 296 Tagen
Hhmmm... Könntest du vielleicht ein eigenes Kapitel dafür machen aus Windsplitters Sicht, in dem sich Eschi und Windsplitter verlieben?
Ist nur so ein Wunsch...
XD
Seeli ( 01660 )
Abgeschickt vor 297 Tagen
SUPER!!! :3 Schreib schnell weiter ;D
Ach: Kee und Sean sind doch nicht böse 3:
Eichhornschweif777 ( 24329 )
Abgeschickt vor 298 Tagen
coole Fortsetzung! Mir gefällt das, wie du Eschi darstellst... 👹
Fuchsherz ( 28394 )
Abgeschickt vor 298 Tagen
Ja, sicher! gute Idee!
Eichhornschweif777 ( 24329 )
Abgeschickt vor 299 Tagen
Hey Fuchsi! Mir gefällt die Story jetzt schon:-)
Vielleicht könnte Eschenherz selbst Diamantenfell getötet haben, deswegen versucht sie Schattenkrähe zu umstimmen?
Ich fände die Idee gut, weil Eschenherz selber ja oft am Zweibeinerort abhängt un dort unter dem Namen "meine Identität darf nicht verraten werden" bekannt ist (siehe Stecki)
Hab dich lieb!
*auf die Fortsetzung freu*