Zusammen mit meinem Bruder

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 564 Wörter - Erstellt von: Fantasy-girl - Aktualisiert am: 2016-08-02 - Entwickelt am: - 486 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich, ein zwölfjähriges Mädchen, bin zum ersten Mal verliebt.In einen unscheinbaren Jungen, der nur kaputte Klamotten trägt und sich mysteriös verhält.

1
Ich lief durch die Straßen und Gassen von New York.Lief die Straße gerade aus, an der Hauptstraße entlang, auf den Bürgersteig.Meine Füße liefen leise auf den Bürgersteig im Gegensatz zu den Autos, die laut über die Straße rasten.Ich hörte Musik mit meinen Kopfhörern von Handy.Gerade hörte ich,, Sugar".Meine Turnschuhe klackten leise über den Bürgersteig, der Blick auf den Boden gerichtet, lief ich gerade aus.Ich musste zum Penny, um Brötchen und Mineralwasser zu holen.Ich summte die Melodie des Liedes vor mich hin, während ich weiter lief, ohne aufzublicken.Ich erschrak und keuchte, wurde hart bei Seite gerissen, stolperte und krachte in einer Nebengasse auf den Boden.Der Boden war von vielen kleinen Steinen überseht.Mein Knie brannte, aber ich stand immer noch schweratmend auf, um zu gucken wer mich hier hin geschubst hatte.Da sah ich ihn, lässig und ruhig an der Wand stehen, die Haare wild ins Gesicht hängend.Ich vergaß kurz zu atmen und blickte hinab.,, Du wärst fast überfahren wurden, von einen Fahrradfahrer.", merkte er an, ich keuchte, als mein Knie anfing noch mehr zu brennen.Ich biss die Zähne zusammen.,, Alles ok?", fragte er.Ich nickte mit zusammen gebissenen Zähnen und biss mir auf die Zunge um nicht "Au" zu sagen.Sollte er doch denken, was er will.Er stand auf und zog die Hose von meinen Knie hoch, bevor ich protestieren konnte.Er begutachtete kurz mein Knie.,, Du hast dich verletzt und das Knie aufgerissen, komm mit.Ich verarzte dich."Ich nickte stumm, während ich schon wieder vergaß zu atmen.Vorsichtig nahm er meine Hand und wärmte sie angenehm.Mir wurde heiß in Gesicht, als ich merkte, das ich ihn die ganze Zeit angeguckt hatte.Ich schlug mich innerlich bei den Gedanken das er hübsch sei, er war schließlich ein Fremder.Ich schüttelte mich, er nahm nur meine Hand fester und er lächelte mich unsicher und aufmunternd an.Dann nahm er meine Hand etwas lockerer und lief los in Richtung seiner Wohnung.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

ami (g.) :) ( von: ami (g.) :) )
Abgeschickt vor 162 Tagen
Gerne,vielleicht morgen oder die Woche
Funkenfell ( von: Funkenfell )
Abgeschickt vor 162 Tagen
Kannst du Bitte weiterschreiben
ami (g.) :) ( von: ami (g.) :) )
Abgeschickt vor 164 Tagen
Ich habe noch mehr Fanfiktions geschrieben,unter dem Namen Ami,Himmelskristall und Fantasy-girl oder auch 'Ami oder ami (g.) :)'
Meistens über Menschen,jedoch auch zwei mit Warrior cats.
Dazu habe ich noch zwei Pokemon und ein Warrior cats Rpg