Springe zu den Kommentaren

Ff über Dima und Paola

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.044 Wörter - Erstellt von: ANONYMA - Aktualisiert am: 2016-07-24 - Entwickelt am: - 703 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Dimas leben könnte perfekt sein.Würde sein Herz mitmachen...
Da=Dagi Di=Dima P=Paola S=Sascha

    1
    22:00 Dimas Haus Pov Dima


    Dima lag in seinem Bett und konnte wiedermal nicht einschlafen.
    Die ganze Zeit musste er an Paola mit ihren Wunderschönen braunen Augen und ihren tollen Lippen.Er konnte einfach nicht anders als an sie zu denken.Er wusste zwar das sie mit Sascha glücklich war und er keine Chance hatte.Trotzdem stellte er sich immer wieder ihre weichen Lippen auf seinen vor.Stopp Dima es reicht.Du kannst dieses Geheimnis nicht länger mit dir herumtragen.Es kann zwar passieren das du dann alle deine Freunde inklusive Paola und Sascha verlierst, aber es muss sein.Und er hatte auch einen.In einer Woche wollten er, Dagi, Paola, Sascha und Eugen nach Ibiza fliegen und dort Urlaub machen.Perfekt um mit ihr zu reden.Und mit diesen Gedanken schlief er ein.
    2 Wochen später,22:00 Ibiza Pov Dima
    Inzwischen waren sie schon eine Woche auf Ibiza.Er hatte extra solange gewartet um den anderen nicht den Urlaub zu versauen.Eugen konnte doch nicht mit kommen weshalb er sich das dreierzimmer mit Dagi teilte.Er konnte wiedermal nicht schlafen.Aus Angst.Aus Angst morgen alles zu verlieren.denn wollte er mit Paola reden.Da: Dima, weinst du? Dagi war aufgewacht.Plötzlich merkte Dima wie eine Träne über seine Wange kullerte.Beschämt blickte er auf den Boden.Dahi stand auf und setzte sich neben Dima.Da: Was ist denn los? du weißt das du mit mir über alles reden kannst.Di: Darüber nicht.Da: warum nicht? Di: Weil ich Angst habe das dann unsere Freundschaft kaputt geht.Da: Dima, Egal was es ist, ich verspreche das ich dich nicht hassen werde.Und ich erzähle auch keinem was es ist.Versprochen.Di: Na gut, also es ist so.Ich, Ich habe mich in Paola verliebt.Und morgen will ich mit ihr darüber reden.Aber ich hab Angst das dann alles kaputt geht.Dagi schaute ihn zuerst überrascht an.das änderte sich aber in ein Lächeln.Da: Ach Dima, das ist doch etwas ganz normales das man sich verliebt.und die anderen werden dich auch nicht dafür hassen.Di: Ist es auch normal, sich in die Freundin des eigen Cousins zu verlieben? Da: Naja, es ist vielleicht etwas außergewöhnliche, aber du kannst ja nichts dafür.Dann gingen beide schlafen.und Dima hatte ein bisschen weniger Angst.

    2
    10:00 Ibiza, Pov Dima

    Es war morgens. Heute wollte er Paola endlich seine Gefühle gestehen.Da: Na, heute großer Tag? Fragte Dagi ihn.Di: Ja, ich weiß nur nicht was ich...Er konnte den Satz nicht zu Ende sprechen, schon hatte Dagi ihm was zum Anziehen hingeworfen.Er warf ihr noch einen dankenden Blick zu, dann zog er sich um und ging aus dem Zimmer.Er ging nach rechts wo die Treppe zum Pool und das Zimmer von Sascha und Paola waren.Er klopfte an die Tür und Sascha öffnete.S: Was ist denn los? Wir sind gleich fertig.Di: Ich wollte mit Paola reden.S: Die zieht sich grad um.Aber du kannst es mir sagen.ich sagst ihr dann.Di: Das geht nicht .ich muss mit Paola allein reden.S: Wir haben keine Geheimnisse.Los raus mit der Sprache.Di: Ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist.S: RAUS MIT DER SPRACHE! sagte Sascha jetzt ein wenig lauter.er war sichtlich genervt davon, das Dima so ein Geheimnis daraus macht.Di: Ich, Ich Liebe sie.S: Wen liebst du? Di: Paola.sahte Dima und sah beschämt zu Boden.Doch sofort packte Sascha ihn und drückte ihn gegen die Wand.S: Was hast du gesagt! Di: Ich liebe sie verdammt noch einmal.Schon immer und ich weiß nicht was ich tun soll.Saschas Faust wurde immer und immer größer.Und dann, auf einmal schlug er Dima mitten ins Gesicht.Di: was soll das? S: verschwinde! und mit diesen, Worten schubst er Dima die Treppe runter sodass es einen großen Knall gab.Dagi war einkaufen gegangen und wusste von allem nichts, aber Paola kam sofort aus der Tür gestürmt.P: Was ist
    Passiert? fragte sie Sascha.dann blickte sie nach unten und sah einen bewusstlosen Dima.P: Was hast du getan? S: Er ist tot.hoffentlich.P: Du Monster! mit Tränen in den Augen lief sie die Treppe runter und kniete sich neben Dima.P: Nein Dima, bitte, bitte stirb nicht.Di: Niemals würde ich dich allein lassen.Pa: Du lebst! so ein Glück! sie nahm Dima in den Arm und drückte ihn fest an sich.P: War das Sascha? Di: Ja, er hat mich die Treppe runtergestoßen.P: Aber wieso macht er so was? Was ist passiert als ich drinnen war.Di: Ich wollte mit dir reden aber Sascha hat mich nicht reingelassen.er meinte ihr habt keine Geheimnisse und ich soll es ihm sagen.also hab ich das gemacht.P: und was war das? Was hast du ihm gesagt? Di: Paola, Ich liebe dich.P: Ich liebe dich auch.sagte Paola und gab ihm einen leichten Kuss.Paola war jetzt glücklich, weil sie erkannt hatte wie böse Sascha ist und mit dem richtigen zusammen ist.Dima konnte nachts wider schlafen und hatte auch keine Freunde verloren.Dagi, war froh das die zwei jetzt zusammen waren.sie hatte schon vorher geahnt das sie sich lieben.Sascha kam wegen schwerer Körperverletzung und versuchten Mords ins Gefängnis und ist jetzt in einer Psychiatrie. Das ist eine meiner ersten Fanfictions.Würde mich also sehr über Kritik und Verbesserungsvorschläge in den Kommentaren Freunden. Tschau, eure ANONYMA.😘

Kommentare (3)

autorenew

Sina CookieStone (51735)
vor 79 Tagen
Ich hatte den Lachflash ganz am Ende
Hammer 🔨 echt !!!!!!!!
Mach mehr davon !!!
ANONYMA (17458)
vor 441 Tagen
Wo hattest du den Lachflash?😀
Muckyfant ( von: Muckyfant)
vor 442 Tagen
Alter, megaaaaaaaaa Lachflash