Springe zu den Kommentaren

Einsamkeit

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 317 Wörter - Erstellt von: Lil - Aktualisiert am: 2016-07-03 - Entwickelt am: - 479 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Eine Art Kurzgeschichte, die den Gedankengang einer Person beschreibt. (welche Person ist eigentlich nicht wichtig, könnt ihr euch sonst selbst ausdenken )

    1

    Wenn du einsam bist, heißt das nicht, das du allein bist. Man kann in einer Menschenmenge, unter Tausenden Leuten, einsam sein.
    Einsamkeit heißt einfach, dass es niemanden gibt, der für dich da ist, wenn du traurig bist.
    Einsamkeit heißt, dass du am Wochenende keine Nachrichten bekommst, höchstens die von Klassenkameraden, die die Hausaufgaben abschreiben wollen.
    Einsamkeit heißt, dass du schon um 17 Uhr ins Bett gehst, weil niemand da ist, für den du wachbleiben könntest.
    Und Einsamkeit heißt, dass dir das an einem Samstagabend klar wird, an dem du alleine vor deinem Handy sitzt um über diese Tatsache hinwegsehen.
    Einsamkeit ist nicht immer offensichtlich; manche Menschen lachen, sind mit anderen zusammen fröhlich und trotzdem einsam. Denn das Gegenteil von Einsamkeit ist Gemeinschaft.
    Gemeinschaft heißt, dass du weißt, jemand denkt gerade an dich, wenn du an ihn denkst, selbst wenn ihr nicht zusammen seid. Ist das nicht so, ist es Einsamkeit.
    Gemeinschaft heißt, dass du den Menschen die dir nahe sind, alles anvertrauen kannst und sie für dich da sind. Ist das nicht so, ist es Einsamkeit.
    Gemeinschaft heißt, dass ihr nicht nur zusammen lachen, sondern auch zusammen weinen könnt. Ist das nicht so, ist es Einsamkeit.
    Und jetzt sagt mir:
    Bin ich der einzige, einsame Mensch?

Kommentare (5)

autorenew

Ascona ( von: Ascona)
vor 323 Tagen
Wunderschön mehr kann man nicht sagen
anyone (27965)
vor 324 Tagen
Schön:) Mehr hab ich nicht zu schreiben xD
Lilian (26174)
vor 346 Tagen
Kann ich mich gut hineinversetzen.
Finde deinen Stil sehr schön. Durch die Wiederholungen verspürt man schon beim Lesen das Gefühl von Eintönigkeit und Verlassenheit.
Auch die Frage am Ende regt zum Nachdenken an und bildet einen schönen Abschluss.
Deine Definition von Einsamkeit ist sehr zutreffend.
Nebel (41614)
vor 383 Tagen
Schöne Kurzgeschichte..gut verpackt ^^ gefällt mir sehr)
torden! ( von: torden!)
vor 385 Tagen
Wiedermal ein sehr schöner Text. Hat etwas von einem Gedicht. Vielleicht etwas zu viele Wiederholungen, aber Länge, Rechtschreibung, Idee und Stilistik sind toll.