Lily Allenson - Untrennbar (Kapitel 16)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.025 Wörter - Erstellt von: Adhara - Aktualisiert am: 2016-07-03 - Entwickelt am: - 477 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Schon am frühen Morgen brachen wir auf. Ich hatte kein großes Abschiedskommando erwartet und ich bekam auch eins. Vielleicht weil es 5 morgens war u
    Schon am frühen Morgen brachen wir auf. Ich hatte kein großes Abschiedskommando erwartet und ich bekam auch eins. Vielleicht weil es 5 morgens war und keiner auch nur daran dachte, sich aus dem Bett zu bewegen. Vielleicht träumten sie noch die berühmten Halbgottvisionen. Ich fragte mich unwillkürlich, wie viele von ihnen vom Untergang der Welt oder der Zerstörung des Camps träumten, und sich danach fragten, wie viel davon echt ist.
    Aber ich war auch irgendwie froh, dass niemand da war. Ich meine, wie hätte das ablaufen sollen? Hätten die alle eine ein riesiges Banner hochhalten sollen mit „Auf Wiedersehen“, „Viel Erfolg“ oder „Ich hoffe ihr sterbt keines gewaltsamen Todes“?
    Denn auch, wenn alle von mir erwarteten, dass ich die Verantwortung übernahm, dass ich die Führung innehatte, weil ich Percy Schwester war und eine Tochter des Poseidon, so fühlte ich mich dennoch unwohl in dieser Rolle. Ja, ich hatte schon meine erste Mission überstanden, aber ich hatte das Gefühl, dass das was uns bevorstand noch tausendmal schlimmer werden würde.
    Außerdem hatte ich das damals nur für Hermes getan. Und um ehrlich zu sein, war es immer noch so. Einerseits hoffte ich, dass die Mission mich ablenken würde, dass ich nicht immerzu daran denken musste, dass er gerade irgendwo da draußen sein Leben für aufs Spiel setzte.
    Andererseits glaubte ich auch, dass er es so wollen würde, wenn er jetzt hier wäre. Er würde mich wahrscheinlich dazu überreden, auf diese verdammte Mission zu gehen. Er würde mich mit seinen dunkelblauen Augen bittend ansehen und dann mit seiner Ehrlichkeit und mit seinen bestechenden Argumenten auf mich einreden, bis ich schließlich zusagen würde.
    Er wüsste, dass ich verdammt viel Angst hätte, weil ich immer verdammt viel Angst habe. Viel mehr, als es für einen Halbgott wie mich gut wäre. Aber er wüsste auch, dass ich trotzdem gehen würde. Obwohl oder vielleicht auch gerade weil ich Angst hätte. Er hatte meine innere Stärke immer gesehen, selbst wenn ich sie nicht hatte erkennen können. Ein warmes Glühen erfüllte meinen Bauch.
    »Erde an Lily. «, Sarah schnippte vor meinem Blickfeld. »Manchmal ist es einfach nur gruselig, wie du mit diesem stumpfen Blick in die Ferne schaust und vor dich hingrinst. Wenn ich nicht genau wüsste, dass du eine Halbgöttin bist, würde ich sagen du bist eine verrückte Axtmörderin. «
    »Sagt das Mädchen, dass in einer Sekunde eine fantastrilliarde Pfeile abschießen kann. «, erwiderte ich mit hochgezogenen Augenbrauen.
    »Würdet ihr mir Gehör schenken, wenn ich euch mitteile, dass jeder Halbgott das Potenzial zu einem Psychopathen hat? « Chiron kam in Pferdegestalt zu uns hinüber. Hier unten am Strand hatte er seinen Rollstuhl abgestellt, weil man mit ihm sehr schlecht durch den Sand rollen konnte.
    »Ich bin sicher, dass die Kinder der Iris besonders gefährdet sind. Diese Verbindung zu Regenbögen kann nicht von geistiger Gesundheit zeugen. «, warf ich ein.
    Er lachte auf. »Wir sollten beim Thema bleiben. Ihr wollt doch nicht, dass Butch euch mit gluten- und zuckerfreien, mit Vitaminen angereicherten, sojafreien Kuchensimulationen auf Basis von Ziegenmilch und Seetang bewirft.«
    »Was zum Hades ist das denn? «, Robert mischte sich ein.
    Ich wunderte mich, dass Chiron heute so viel mit uns scherzte. Er war normalerweise die Stimme der Vernunft und nicht der Witzbold, der über mit uns über die Iris-Kinder lästert.
    Vielleicht denkt er, dass wir nicht lebend von der Mission zurückkehren und will einen guten letzten Eindruck hinterlassen.
    Plötzlich wurde der Gesichtsausdruck von Chiron wieder ernst.
    »Seht ihr dieses Segelschiff da draußen? «, fragte er uns.
    »So viele Schiffe gibt’s da draußen ja auch nicht gerade. « Robert seufzte.
    »Das ist euer Schiff. Poseidon hat es uns Verfügung gestellt. Karten, Essen, Kleidung und Hängematten könnt ihr in den Kajüten finden. «
    »Das ist ja abgefahren! Ich wollte schon immer mal wie ein Pirat in einer Hängematte schlafen! «
    »Abby, das ist doch keine Spaßreise…«, mahnte Robert.
    »Wer als Erster dort ist, darf sich eine Hängematte aussuchen! «, rief sie und sprang ins Wasser, um zum Schiff hinzuschwimmen.
    »Sie ertrinkt noch! «, sagte Robert stirnrunzelnd. »Ich schwimme ihr mal lieber nach. «
    Er umarmte Sarah hastig und schüttelte die Hand von Chiron.
    Ich wandte mich an Chiron. »Mein Vater war hier? Hat er nach mir gefragt? «
    »Er hat gefragt, wie es dir geht und wie du dich schlägst. «
    »Aber er wollte mich nicht sehen. Natürlich nicht.«
    »Du weißt doch, dass es bei den Göttern nicht so einfach ist. «
    »Ja… Ja klar. « Ob er wohl daran dachte, dass ich die Götter auch mal wie Luke verraten könnte?
    » Pass gut auf Abby und Robert auf, okay? « Chiron lächelte mich an und schüttelte meine Hand, aber ich sah, dass sein Lächeln die Augen nicht ganz erreichte.
    Ich umarmte Sarah herzlich.
    »Du weißt doch, dass du nicht allein bist, oder? «, flüsterte sie mir ins Ohr.
    »Natürlich.« Das kam mir wie das ehrlichste vor, was ich heute gesagt hatte.
    Mit einen letzten Blick über meinen Rücken, sprang ich in den Long Island Sound und kraulte zu unserem Schiff. Prinzessin Psyche, stand in schwarzen Lettern an die Seite geschrieben.
    »Auf in ein neues Abenteuer.«, murmelte ich, während ich mich an Bord des Schiffes zog.






article
1467491181
Lily Allenson - Untrennbar (Kapitel 16)
Lily Allenson - Untrennbar (Kapitel 16)
http://www.testedich.de/quiz42/quiz/1467491181/Lily-Allenson-Untrennbar-Kapitel-16
http://www.testedich.de/quiz42/picture/pic_1467491181_1.jpg
2016-07-02
406G
Percy Jackson

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.