Springe zu den Kommentaren

Don't trust me

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.737 Wörter - Erstellt von: Gwenny010 - Aktualisiert am: 2016-10-12 - Entwickelt am: - 1.793 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das ist die Ceschichte über die dunkle Cassiopeia Bones

    1
    "GRIFFINDOR!" Der Griffindortisch sprang auf und jubelte laut, als Harry Potter zu ihm lief und sich setzte. Harry spürte wie die Anspannun
    "GRIFFINDOR!"

    Der Griffindortisch sprang auf und jubelte laut, als Harry Potter zu ihm lief und sich setzte. Harry spürte wie die Anspannung von ihm abfiel und er sich endlich sicher fühlte, dass die alles hier kein schlechter Witz der Dursleys war. Als er zu den anderen noch wartenden Erstklässlern blickte, blieb sein Blick wieder an ihr hängen.


    Flashback

    Aufgeregt betrat Harry zusammen mit Hagrid den Tropfenden Kessel. Eigentlich hatte er gehofft, seine Narbe sei von seinen Harren überdeckt, aber der alte Wirt erkannte ihn trotzdem und schon war er umringt von vielen Leuten, die ihm unbedingt sehen und die Hand schütteln wollten. Als der Ansturm allmählich abnahm und Hagrid sich mit einem fremden Zauberer unterhielt, blickte er sich unauffällig um. Die wenigsten erweckten sein Interesse - außer einer relativ kleinen Gestalt, die selbst in diesem stickigen Raum die tief ins Gesicht gezogene Kapuze nicht abnahm, während sie an der Bar saß.
    Als hätte diese Gestalt seinen Blick gespürt, blickte sie ihn plötzlich an, wodurch ihr die Kapuze vom Kopf rutschte. Harry zuckte zusammen. Diese Gestalt war ein Mädchen, deren Haut fast weiß war, deren Gesicht an den Wangen eingefallen war. Außerdem hatte sie dunkle Schatten unter ihren leuchtend grünen Augen, bei deren Blick Harry das Gefühl überkam, dass sie Gedanken lesen konnten. Das Mädchen warf ihre langen, leicht lockigen Haare über die Schulter, stand langsam auf und trat auf Harry zu. "Sieh an, sieh an! Der berühmte Harry Potter!", sagte sie mit kalter, hasserfüllter Stimme, "muss ja wirklich toll sein so berühmt und beliebt zu sein, was Potter? Pass bloß auf, dass du deinen Ruhm nicht verspielst denn das geht all zu schnell." Als Hagrid ihre Stimme hörte, schaute er ungläubig auf und rief:" Cassy? Meine Güte Cassy! Ich hätte dich beinahe nicht wieder erkannt so verändert siehst du aus!" "Hagrid! Du hast mich seit 7 Jahren, also seit ich 4 Jahre alt war, nicht mehr gesehen! Und da wunderst du dich, dass ich mich verändert habe!", erwiderte sie in leicht spottendem Tonfall.
    Hagrid und sie unterhielten sich noch kurz jedoch musste sie dann bald gehen.

    Flashback Ende

    2
    Nacheinander wurden die anderen Erstklässler aufgerufen. Dann war sie an der Reihe:" Bones, Cassiopeia!" Augenblicklich verstummte das leis
    Nacheinander wurden die anderen Erstklässler aufgerufen. Dann war sie an der Reihe:" Bones, Cassiopeia!" Augenblicklich verstummte das leise Geschnatter in der Halle und es wurde totenstill.
    Alle starrten entsetzt und geschockt zu dem Mädchen, das nun zu dem Stuhl trat. Percy Weasley bemerkte Harrys verwunderten Blick und erklärte im mit leiser Stimme, dass Cassiopea Bones eine der gefährlichsten Hexen der Welt war, dass sie bereits im Alter von 15 Menschen tötetet, dafür bis jetzt in Askaban, dem Zauberergefängnis, gesessen hatte. Nun erfasste auch Harry eine schleichende Angst. Sie jedoch setzt sich ungerührt von den anderen den Hut auf, der ihr sogleich über die Augen rutschte und in ihr Ohr piepste:" Oh, du bist wahrlich die Tochter deines Vaters. Du hast eine Menge Talente von denen Vater geerbt zu haben aber auch die deiner Mutter. Es könnte schwierig werden das richtige Haus für dich zu finden...mit deiner Treue und Loyalität wärest du eine gute Hufflepuff, aber dafür bist di wiederrum tu unfreundlich; einen schlau genügen Kopf für Ravenclaw hast du, aber du lernst ungern; für Slytherin hättest du die richtige Portion an List, Arroganz und Verschlossenheit, aber dafür hast du ein zu gutes Herz, das du aber niemandem zeigst außer den Menschen denen du wirklich vertraust; kommen wir zum letzten Haus... jaaa, ich denke mit deinem Mut und deiner Bedingungslosen Aufopferung für deine wahren Freunde wärest du richtig in ... GRIFFONDOR!"
    Als sie sich zu den anderen Griffindors setzte klatschte nicht ein einziger außer Albus Dumbledore und die Schüler, die neben ihr am Tisch saßen versuchten so weit wie möglich von ihr weg zu rutschen.

    Später nach dem Festmahl hielt Dumbledore seine Rede und schickte schließlich alle ins Bett.

    3
    Der Zaubertrankunterricht bei Snape im Kerker war das schlimmste fand Harry. Als Snape ihn dann auch noch Dinge fragte, die er noch gar nicht wissen k
    Der Zaubertrankunterricht bei Snape im Kerker war das schlimmste fand Harry. Als Snape ihn dann auch noch Dinge fragte, die er noch gar nicht wissen konnte und Snape schon Luft holte um ihm Punkte ab zu ziehen, wurde dieser unterbrochen. " Professor, denken Sie nicht es ist unfair die Kinder dafür zu hassen was die Eltern getan haben?", fragte niemand anderes als Cassiopeia. Snape wurde - wenn überhaupt möglich - noch blässer, jedoch sagte er nichts darauf hin, zog Griffindor keine Punkte ab und versuchte wie es schien möglichst schnell das Thema zu wechseln.

    Als sie dann einen Trank in Gruppenarbeit brauen sollten lief es nicht besser. Bei allen hatte er etwas auszusetzten, außer bei seinem Liebling Malfoy und.... Cassiopeia und Hermine, die sogar 5 Punkte erhielten. Nach Nevilles kleinem Unfall war der Unterricht dann doch halbwegs erträglich, aber trotzdem waren alle froh als sie dem stickigen Kerker entkamen.

    Zeitsprung

    Im Zauberunterricht beschloss Profesor Flittwick nun endlich sie auch praktisch üben zu lassen. Ron musste also mit Hermine zusammen arbeiten und Harry mit Cassiopeia. Hermine und Cassiopeia hatten sich ein wenig angefreundet, obwohl die beiden relativ verschieden waren. Cassiopeia meckerte nicht so Harry herum wie Hermine an Ron, dass er es falsch mache, aber sie war mit Hermine die erste der es gelang die Feser zum Schweben zu bringen.

    Als Ron nach dem Unterricht über Hermine ablästerte und diese weinend zum Mädchenklo rannte, folgte Cassiopeia ihr, aber nicht ohne Ron angezickt zu haben(" Du bist das Letzte Ronald Weasley! Bei deiner Dummheit wundert es mich immer wieder wieso du auf Hogwarts zugelassen wurdest!").

    Das Halloween Festessen war genial- bis Quirrell den Toll meldete und zusammenbrach. Sofort herrschte heilloses Durcheinander, doch Dumbledore konnte sich Ruhe verschaffen und schickte alle Schüler zurück in deren Häuser. Auch Ron und Harry liefen los zum Griffindor Turm, doch dann fielen ihnen Hermine und Cassiopeia ein. Die beiden wussten nichts von dem Troll! Sie rannten los und es gelang ihnen sogar den Troll einzusperren .Stolz wollten sie gerade zurück laufen als sie Schreie hörten! Das Mädchenklo! Als sie hinein liefen bot sich ihnen ein seltsames Bild; Cassiopeia stand hoch aufgerichtet über der am Boden kauernden Hermine, doch sie wirkte auf einmal unglaublich bedrohlich denn ihre sonst so leuchtend grünen Augen waren auf einmal ROT! Die Jungs bemerkten in welch großer Gefahr die Mädchen waren, lenkten den Troll erst einmal von ihnen ab, bis Ron die glorreiche Idee hatte den Troll mit einem Schwebezauber mit dessen eigener Keule k.o. zu schlagen was auch funktionierte.
    Sekunden später rannten McGonagall, Snape und Quirrell herein und blieben abrupt stehen als soe den Troll erblickten. Dann geschah etwas was keiner für möglich gehalten hätte: Hermine Granger erzählte ihrer Lehrerin ein glatte Lüge und bewahrte sie alle so vor schlimmeren. Sieerhielten sogar 10 Punkte für Griffindor!

    Seitdem waren Harry Potter, Ron Weasley, Hermine Granger und Cassiopeia Bones Freunde.

    4
    Die Quidditsch Saison begann nun endlich und Harry und Cassy( sie hatte es als Jägerin ins Team geschafft) würden nun bald ihr erstes Quidditsch Mat
    Die Quidditsch Saison begann nun endlich und Harry und Cassy( sie hatte es als Jägerin ins Team geschafft) würden nun bald ihr erstes Quidditsch Match spielen. Als die vier sich am Tag vor dem Spiel draußen im Schulhof an einem von Hermine beschworenen Feuer wärmten und Quidditsch im Wandel der Zeiten lasen, kam ein hinkender Snape vorbei, nahm ihnen doch tatsächlich das Buch weg und zog Griffindor 5 Punkte ab.
    Am Abend dieses Tages beschlossen Harry und Cassy dann mutiger weise Snape um die Rückgabe des Buches zu bitten, obwohl Ron und Hermine ihnen abrieten dies zu tun. Als sie zum Lehrerzimmer kamen, mehrmals anklopften ohne eine Antwort, öffneten sie vorsichtig die Tür in der Hoffnung Snape habe das Buch dort irgendwo liegen lassen. Im dem Zimmer jedoch waren Snape und Filch, der Snape's zerfleischtes Bein mit Verbänden umwickelte, während dieser sich über dem dreiköpfigen Hund beschwerte( Ron, Hermine und Harry hatten Cassy von dem Hund erzählt). Die beiden jungen Zauberer versuchten unbemerkt wieder zu verschwinden, doch Snaoe bemerkte sie und wurde stinkwütend woraufhin die beiden die Flucht ergriffen. Dpäter im Gemeinschaftsraum erzählten die es den anderen beiden und Harry äußerte den Verdacht, dass Snape an Halloween versucht habe an dem Hund vorbei zukommen was die anderem ihm nicht so ganz glaubten

    Am nächsten Morgen bekamen die Cassy und Harry keinen Bidsen hinunter vor lauter Aufregung vor dem Spiel. Doch ihre Greund unterstützten sie tatkräftig und hatten sogar einen Banner gemalt.

    Als das Spiel begann lief es noch gut für Griffindor ( Cassy schoss 2 Tore), doch dann spielten die Slytherin immer unfairer und rücksichtsloser zu spielen. Auch Harrys Besen fing auf einmal an zu bocken und versuchte ihn abzuwerfen. Harry fiel auch tatsächlich fast herunter, doch die schlaue Hermine konnte ihn noch rechtzeitig retten indem sie Snapes Mantel in Brabd steckte und somit diesen von Harry ablenkte( sie behauptete steif und fest Snape würde Harrys Besen verhexen)

    Das Spiel endete schließlich in heilloser Verwirrung als Harry den Schnatz fing indem er diesen fast verschluckte. Nach dem Spiel begleiteten die 4 Hagrid noch zu seiner Hütte wo sie ihm von ihrem Verdacht gegen Snape erzählten aber Hagrid glaubte ihnen nicht.
    Doch er verriet ihnen unabsichtlich dass der Hund Fluffy hieße und das das was er bewacht nur Dumbledore und einen gewissen Nicholas Flamel anginge.

article
1467405629
Don't trust me
Don't trust me
Das ist die Ceschichte über die dunkle Cassiopeia Bones
http://www.testedich.de/quiz42/quiz/1467405629/Dont-trust-me
http://www.testedich.de/quiz42/picture/pic_1467405629_1.jpg
2016-07-01
402D
Harry Potter

Kommentare (4)

autorenew

Daphne Malfoy ( von: Daphne Malfoy)
vor 128 Tagen
Also die Geschichte fand ich ganz ok.
Aber manche(sehr viele) hast du dich verschrieben.
👎
Gwenny010 ( von: Gwenny010)
vor 377 Tagen
@Lily
@Annabeth de Villiers

Danke!!!
Es kommen ja bald die sommerferien da habb ich dann viel zeit zum schreiben...
Annabeth de Villiers (20478)
vor 383 Tagen
Ja die Geschichte ist einfach nur Geil krass abgefahren ich finde nicht mal Worte dafür. Bitte schreib so schnell wie möglich weiter und lass uns nicht zu lange warten
Lily ( von: alibi11)
vor 383 Tagen
Bor geil geil geil schreib unbedingt weiter! So geil!!!!