Springe zu den Kommentaren

An (almost)normal life

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
11 Kapitel - 11.649 Wörter - Erstellt von: LillyMalfoy1999 - Aktualisiert am: 2016-06-24 - Entwickelt am: - 1.943 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Lilly Melina Snape geht in die 3. Klasse nach Hogwarts. Sie lernt dort ihren Halb-Bruder Harry Potter kennen und einen süßen, blonden Jungen. Sie bekommt Aufgaben und steht vor schweren Endscheidungen. Wird sie es schaffen, alles rechtzeitig zu beenden und die richtigen Entscheidungen zu treffen? Und ihren Prinzen von der dunklen Seite bewahren?

1
Ich bin Lilly Melina Snape, 13 Jahre alt und ein ganz normales Mädchen, EIGENTLICH! Ich kann nämlich ZAUBERN!

Meine Mutter hieß Lily Potter (geb.)Evans, sie wurde von Tom Riddle ermordet, als sie meinen Halb-Bruder Harry Potter vor ihm zu retten. Das ist ein Grund, wieso ich mein Leben und Harry hasse. Der zweite Punkt ist mein Vater. Er heißt Severus Snape und ich hasse das, was er mir vor einigen Jahren angetan hat. Nachdem meine Mutter James Potter geheiratet hat und schwanger von ihm war, ließ er seine ganze Wut an mir aus. Ich habe am Rücken und Händen Narben von seinen Taten. Ich kam vor 3 Jahren von ihm weg und sehe ihn nur noch in Hogwarts.

Zuhause:
,, Lilly! Beeile dich mal, wir müssen gleich losfahren, wenn wir den Hogwarts-Express nicht verpassen wollen," meint Andrea Hobbs, mein,, Kindermädchen".,, Das macht doch nichts, dann bringen wir sie nach Hogwarts und können unsere alte Schule wieder sehen," entgegnet Nick, ihr Freund. Sie waren früher auch nach Hogwarts gegangen. Ich gehe in das Haus Ravenclaw und habe sehr viele Freunde, aber auch Feinde in Hogwarts. Meine 3 besten Freunde sind: Adam Batty, Nathan Davis und Alice Gardner. Sie sind alles in Ravenclaw.

Adam Batty sitzt seit einem Fluch im Rollstuhl, aber ist voll cool. Nathan Davis ist im 2.Jahr, weil er erst nach Schulbeginn 10 Jahre alt geworden ist. Alice Gardner ist ein wenig seltsam, aber das stört mich nicht, denn sie ist meine BFF.

Im Zug:
Wir schaffen es noch rechtzeitig zum Zug und ich setzt mich zu meinen Freunden und einigen Erstklässlern.,, Hi, Lilly! Wie waren deine Ferien?", fragt Britta Jenkins mich.,, Ganz in Ordnung. Wer sind die Neuen?", will ich wissen.,, Canice und Diana MacInnes, Emily Nolan und Fiona und Sophie O'Byrne," erklärt Adam und nimmt Brittas Hand.,, Ich und Britta müssen euch etwas erzählen," beginnt er,,, Wir haben etwas Ungaubliches rausgefunden." Britta macht weiter:,, Harry Potter kommt nach Hogwarts!" Ich glaubte nicht, was ich hörte. Harry Potter, derjenige der dafür verantwortlich ist, dass meine Mutter tot ist, soll mit mir auf eine Schule gehen?,, Wenn er nach Ravenclaw kommt, werde ich in persönlich umbringen! Langsam und qualvoll!",, Der Sprechende Hut hatte mit Slytherin nicht ganz falsch gelegen," meint Hannah Pinman, als sie ins Abteil kommt, nachdem sie an der Tür gelauscht hat.,, Ich bin nicht wie mein Vater!", schreie ich und renne aus dem Abteil.

Ich werde oft auf meinen gehassten Vater reduziert, nur weil ich mit Nachnamen Snape heiße. Auf dem Gang begegne ich Fred und George.,, Hallo, Lilly. Wieso bist du hier?", wollte Fred wissen.,, Harry Potter kommt nach Hogwarts. Wenn er Ravenclaw zugeteilt wird, werde ich ihn umbringen.",, Lilly! Sag so was nicht! Er wird bestimmt nicht nach Ravenclaw kommen.",, Du sollst nicht wegen einer solchen Sache von der Schule fliegen, es wäre ohne dich voll langweilig," meint George. Ich muss dabei schmunzeln. Meine Mutter und Molly Weasley waren sehr gute Freundinnen und deshalb kenne ich die Weasley-Zwillinge seit ich klein bin und wir sind die besten Freunde. Ich habe keine Lust mich wieder zu den Anderen zu setzen und folge Fred und George.

In der Schule:
Professor McGonagall begrüßt die Erstklässler vor der Großen Halle und kommt mit ihnen rein. Ich will nicht wissen, wie Harry aussieht, aber meine Neugier ist zu groß. Harry läuft zwischen einem Mädchen mit langen, lockigen Haaren und einem Jungen mit roten Haaren, eindeutig ein Weasley. Harry ist zierlich, hat schwarze Haare und eine altmodische Brille. Er sieht James Potter sehr ähnlich, zum Glück. Nun werden die Schüler auf ihre Häuser verteilt. Als erstes kommt das Mädchen von vorher, sie heißt Hermine Granger und kommt noch Gryffindor. Der Nächste erweckt meine Aufmerksamkeit. Er sieht älter aus als der Rest, vermutlich nur 1 Jahr jünger als ich. Er ist hell-blond und heißt Draco Malfoy, er kommt leider nach Slytherin. Die Nächsten sind Ron Weasley und Harry Potter, beide kommen nach Gryffindor, zum Glück. Zu Ravenclaw kommen nur 2, Luna Lovegood und Lehka McCarthy. Während der Häuser-Wahl, sehe ich andauernd zu Draco rüber, er geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf!

Nach dem Festessen, werden die Erstklässler von den Vertrauenschülern in die Aufenthaltsräume ihrer Häuser gebracht. Ich will den ganzen Trubel entkommen und laufe zu See.

Am See:
Der See liegt ruhig da und die Sterne spiegeln sich in ihm. Ich atme die kalte Nacht Luft ein lege mich ins Gras. Der Draco-Gedanke kommt in mir auf und lässt mich nicht mehr los. Ich weiß mittlerweile, dass seine Eltern Narizza und Lucius Malfoy sind und Harry seine Freundschaft abgelehnt hat, er ist also auf meiner Seite. Ich entspanne mich und schließe die Augen.

P.S: Ich nehme gerne Kritik und Vorschläge zur Geschichte an: D

Kommentare (5)

autorenew

Madita Lestrange (74396)
vor 393 Tagen
Ich finde Draco sollte sich über dass Kind freuen wie ihr alle schon sagt aber ich fände es besser wenn Lillyx gegen Harry ist und später eine Todesserin wird...

Sry aber ich finde Fanfictions voll gut wenn die Hauptperson ein Todesser ist O:-)
Salome (66460)
vor 396 Tagen
Ich finde,
Draco sollte sich über das Kind freuen!
Außerdem sollte Lilly sich mit Harry und ihren alten Freunden versöhnen!!!
Salome (66460)
vor 396 Tagen
Wow,
tolle Geschichte!
Allerdings spielt "die Kammer des Schreckens" erst im zweiten Jahr von Harry...
Annabeth de Villiers (84836)
vor 397 Tagen
Also ich finde es toll.
Ich finde Draco soll sich freuen das er Vater wird.
Bei dem Gespräch mit Molly sollte besprochen werden ob sie das Baby wirklich behalten möchte und wenn ja wer sich darum kümmert wenn die beiden in der Schule sind.
Ich finde a Lernens das Harry und Lilly sich versöhnen sollten und Harry zu ihr steht auch wenn Severus Dumbeldor umbringt.
Leia Skywalker (67497)
vor 398 Tagen
Hei kann sie nicht Freunde haben die wirklich existieren?