Springe zu den Kommentaren

Dwk 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.135 Wörter - Erstellt von: Alissa - Aktualisiert am: 2016-06-24 - Entwickelt am: - 1.077 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Teil 5(vier kenn ich nicht gut daher mach ich gleich mit fünf weiter)
    (Kurze Info: der Vampir der Natascha verführen soll heißt Flash)

    Jemand rüttelte mich sanft wach. Zuerst dachte ich es wäre Markus doch als ich die Augen aufschlug saß ein unbekannter Junge vor mir. Ich zuckte zusammen und wollte schreien doch es kam kein Ton über meine Lippen. Der Junge hatte hellbraunes Haar und grüne Augen, er tat nichts er saß einfach nur da und lächelte auf mich hinunter. Mir schauderte es als im Mondlicht seine scharfen langen Eckzähne funkelten. Wie von selbst fuhr meine Hand zu meinem Hals und tastete ihn ab ich fand vier kleine Löcher und als ich meine Hand zurück zog klebte Blut an ihr. Obwohl ich keinen anderen Beweis mehr brauchte fuhr ich dennoch mit meiner Zunge über meine Eckzähne. Sie waren lang und spitz. "Komm mit mir" sagte der Junge. "Warum sollte ich?" fragte ich ihn rebellisch. "Weil die Sonne dich tötet wenn sie dich trifft" eine neue, weibliche Stimme ertönte und bald darauf erschien das Mädchen dazu. Sie war hübsch auf geheimnisvolle Weise. Ich zögerte dann nahm ich die Hand der Jungen und lies mich von ihm hoch ziehen. Ein letztes Mal blickte ich mich zu Markus um und dachte an seine Worte vor Jahren im Steinbruch der Biester'für dich reise ich auch bis ans Ende der Welt'. "Mal sehen ob du dein Versprechen hältst" murmelte ich dann nahm der Vampir meine Hand und gemeinsam flitzten wir durchs Zwielicht davon.

    2
    Zehn Monate später:
    "Macht euch bereit wir bekommen Besuch" Darkside kam herein gestürmt. Ich horchte auf"sind sie es?" Darkside blickte mich an und nickte knapp. Ich wusste nicht ob ich mich freuen sollte oder ob ich traurig sein sollte. Zum einen freute ich mich das ich sie wiedersehen würde zum anderen hatte ich Angst was sie sagen würden wenn sie mich sahen. Die wilden Kerle kamen zusammen in die Halle hinein. Ich ließ Markus nicht aus den Augen. Er blickte sich um und sein Blick traf den meine ich schlug meine Augen nieder. "Gebt Leon und Natascha heraus" rief Maxi laut. "Warum sollten wir?" Darkside trat aus dem Schatten"sie sind freiwillig mitgegangen und freiwillig geblieben". Markus starrte mich an"sag dass das nicht wahr ist"flüsterte er mir zu"e...es ist wahr" murmelte ich. Markus wollte nicht etwas sagen doch Darkside schnitt ihm das Wort ab"ihr spielt gegen uns im Socker Six in drei Dimensionen wenn ihr gewinnt dann seid ihr frei wenn wir gewinnen bleibt ihr eine Nacht hier!" "Wir haben wohl keine Wahl" murmelte Maxi"also Darkside bring uns zu deinem Kinderspielplatz und wir schießen euch auf den Mond". "Mutige Worte" murmelte ich und lief dann Richtung Stadion.

    3
    Ich machte meine Sicherheitsleinen fest Flash half mir dabei und dann wurden ich, Blossom, Vanessa und Maxi in die Luft gezogen. In den Toren lauerten Düsentrieb und Markus. Ich wartete bis der Ball aus dem Loch in der Decke fiel und flitzte dann durchs Zwielicht, schnappte den Ball von Maxi's Fußspitze weg und spielte ihn zu Blossom. Blossom schoss aufs Tor doch Markus hechtete und faustete ihn weg. Ich flitzte erneut durchs Zwielicht und lupfte den Ball lässig über den noch immer am Boden liegenden Markus hinweg. "Tooor" Jackyl und Hyde brüllten vor Freude und Marry und Terry ließen mich langsam wieder zum Boden zurück. Darkside trat aufs Feld"ihr habt verloren also werdet ihr heute Nacht hier bleiben" ein feines Lächeln umspielte seine Lippen. "Bringt sie in ihre Quartiere, macht sie bereit für das Fest". Ich trat nervös auf Markus zu und nahm seine Hand ich hatte Angst dass er sie wegziehen würde doch er ließ sich von mir mit ziehen.

    4
    Ich brachte Markus zu meinem Lieblings-Raum. Es war ein Raum voller Sofas Kissen und einem riesigen Bett aus schwarzem Samt. Ich führte ihn zu dem Bett und setzte mich. Ich bedeutete Markus sich ebenfalls zu setzen doch er blieb stehen. "Jetzt sei doch nicht so" ich nahm seine Hand und zog ihn aufs Bett. "Warum hast du uns damals verlassen?" Markus blickte mich aus traurigen Augen an "weil ich musste" murmelte ich leise"die Sonne hätte mich getötet wenn sie mich getroffen hätte". "Warum hast du dich überhaupt beißen lassen?" "Flash hat mich im Schlaf gebissen ich wollte es gar nicht" meine Augen flehten ihn an mir zu glauben"also wolltest du mich gar nicht verlassen?" Markus Stimme wirkte hoffnungsvoll. Ich schüttelte den Kopf "nein nie im Leben" "wirklich?" "natürlich" flüsterte ich.

    5
    Ich schlug die Augen nieder"aber wir können niemals wieder ein Paar sein". Markus wirkte erschrocken"warum nicht?". "Schon vergessen? Ich bin ein Vampir und du ein Mensch ich werde niemals mehr ein Mensch werden können und das du ein Vampir wirst kann ich nicht von dir verlangen". Markus nahm meine Hand"für dich tue ich alles" flüsterte er nahm meinen Kopf in beide Hände und küsste mich. Sofort explodierten in mir tausend Schmetterlinge. Ich lächelte ihn an und schmiegte mich an ihn. So saßen wir einfach nur da und Markus erzählte von ihrer Reise hierher und ich erzählte von meiner Zeit hier. Einige Zeit später stand ich auf"komm wir müssen zu den anderen zurück" ich schnippte mit den Fingern und im nächsten Moment hatte ich ein blaues Kleid an und Markus einen schicken Anzug. "Wie hast du das gemacht?"Markus starrte mich an. Ich grinste "ich kann noch weitaus coolere Sachen ich werde dir alles zeigen wenn ich das nächste mal Zeit habe" versprach ich ihm nahm dann seine Hand und ging mit ihm zurück in die Halle.

Kommentare (5)

autorenew

Rothaarig (98337)
vor 389 Tagen
Schreib bitte weiter. :-)
Alissa (92038)
vor 454 Tagen
Also irgend wie hat es meine Ff nicht gespeichert deshalb hoffe ich ihr könnt euch noch etwas gedulden mit dem zweiten Teil
Alissa (88705)
vor 456 Tagen
Ich hab heute weiter geschrieben hoffe es gefällt euch
Sombra (64196)
vor 456 Tagen
Bitte, bitte mach weiter!
Sunshine (76305)
vor 460 Tagen
Coole Geschichte schreib weiter