Magische Zwillinge in der Welt von Harry Potter Teil 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 602 Wörter - Erstellt von: Moony, Free - Aktualisiert am: 2016-06-20 - Entwickelt am: - 577 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Moony’s Sicht
    Holly und ich lachten ziemlich viel. Als wir aus dem Schloss kamen weil ich ihr noch Pflege Magischer Geschöpfe zeigen wollte sahen wir Free, Ivy und Daisy. Es sah so aus als ob Daisy traurig wäre…. „Lass uns zu den anderen gehen… Daisy sieht so aus als ob sie weibliche Unterstützung bräuchte“ Hörte ich Holly hinter mir sagen. „Jaah da hast du recht…“ antwortete ich und ging mit Holly zu den dreien. Als wir ankamen ging Holly sofort auf Daisy zu, nahm sie in den Arm und flüsterte ihr etwas auf Französisch zu. „Was ist passiert?“ fragte ich Ivy und Free „Farraday und die Fawley’s das ist passiert“ knurrte Ivy. „Nicht die schon wieder… Ich hatte gehofft sie hätten den Abschaum mittlerweile rausgeschmissen…“ knurrte ich, woraufhin Ivy und Free anfingen zu lachen. Auf meinen verwirrten Blick hin erklärte Ivy: „Genau das hat Farraday auch zu Free gesagt“

    Free’s Sicht
    Da Moony jetzt auch lachte schauten Daisy und Holly verwirrt zu uns auf, was uns noch mehr zum lachen brachte.
    Nach einiger Zeit, als ich mich wieder gefangen hatte, erklärte ich ihnen die ganze Situation und die beiden fingen auch an zu lachen. Wir beschlossen wieder in das Schloss zu gehen, da es so langsam richtig Ärger geben würde wenn man uns draußen erwischen würde. Also gingen wir nach drinnen und verabschiedeten uns vor der Großen Halle und jeder ging in seinen Gemeinschaftsraum, Ivy Moony und ich nutzten ein paar Geheimgänge um nicht erwischt zu werden aber auch um schneller anzukommen. „Hoffen wir nur das die beiden nicht erwischt werden…“ sagte Ivy und unterbrach somit die stille die sich gebildet hatte „Jaah hoffen wir’s mal“ meinte Moony „Glaubt ihr sie würden uns verraten?“ fragte ich in die Runde. „Ich weiß nicht…“ Sagte Ivy „Nein, Holly zumindest nicht“ ermutigte Moony uns. Am Portrait der Fetten Dame angekommen weckten wir sie auf… sie schien nicht gerade glücklich ließ uns aber nach dem sagen des Passwortes (Zitronenbrause) doch rein.

    Moony’s Sicht
    Im Gemeinschaftsraum angekommen verabschiedeten wir uns und gingen in unsere Schlafsäle. Ich legte mich in mein Bett und starrte noch eine Weile die Decke an bis ich dann langsam einschlief.

    Zeitsprung: Nächster Morgen
    Lina rüttelte mich mit den Worten „Aufstehen du Schlafmütze!“ wach, „Wer bist du? Was hast du mit meiner Langschläfer Lina gemacht?“ Fragte ich lachend stand aber dann doch auf und nahm mir die Sachen die sie mir hinhielt „Danke Mama“ Antwortete ich auf ihre Geste woraufhin sie nur die Augen verdrehte. Ich ging zog die Sachen an und ging ins Bad um mir die Haare zu kämmen.


    Tatsächlich ein seeehr kurzer teil auf den ihr seeeeeehr lange warten musstet…
    Ich hoffe ihr könnt mir vergeben wenn ich euch verspreche das der nächste Teil länger wird?
    Falls ihr Ideen oder besondere Wünsche Habt schreibt’s in die Kommentare
    Für Rechtschreibfehler oder ähnliches, entschuldige ich mich:)

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.