Mein Leben auf Hogwarts mit Freunden, Familie und liebe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 2.228 Wörter - Erstellt von: Mariezauber - Aktualisiert am: 2016-08-02 - Entwickelt am: - 1.870 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Anna Lupin kommt nach Hogwarts und lernt die Twins (Fred und George) kennen.

    1
    Hallo, mein Name ist Anna. Anna Lupin. Ich wohne bei meinem Onkel, Remus Lupin. Meine Eltern sind tot. Leider weiß ich nicht, woran sie gestorben sind. Heute ist der 1.September 1989. Mein erster Schultag in Hogwarts! Aja was ich vergessen habe zu erwähnen, ist das ich ein Animagus bin. Meine Animagus Gestalt ist eine Gazelle. Mein Onkel ist ja ein Werwolf und Tieren tut er bei Vollmond nichts an. Also, zurück zu meinem ersten Schultag. Ich stand mit Onkel Remus am Gleis 9 3/4. Alles war bereit: mein Koffer, mein Zauberstab und mein neues Haustier. Sie ist ein Phönix, ein blauer Phönix. Extrem selten. Dieses Tier lebt so lange wie sein Besitzer. Wenn der Besitzer stirbt, verwandelt sich der Phönix in Asche und wird dann bei dem nächsten Verwandten des Verstorbenen wiedergeboren. Der Name meines Phönix ist Zoe. "Tschüss Onkel Remus!", rief ich lächelnd und umarmte ihn."Anna, ich muss dir etwas sagen. Du wirst wahrscheinlich nicht mit dem Nachnamen aufgerufen werden, den du kennst. Viel Spaß in Hogwarts!", sagte er und disapearrierte. Ich dachte mir:"Okay, was war das?"
    Dann ging ich zum Zug und suchte mir ein leeres Abteil. Leider waren schon alle besetzt, deshalb setzte ich mich zu einem Zwillingspaar. Sie schienen in meinem Alter zu sein."Entschuldigung, ist hier noch frei? Alle anderen Abteile sind voll!""Klar du kannst dich...""...gerne zu uns setzen. Wie heißt...""...du denn?", sagten die beiden abwechselnd."Danke. Ich bin Anna. Anna Lupin und wie heißt ihr?" Der eine fing an mit:"Wir heißen Fred...""...und George Weasley. Nett dich...""...kennenzulernen." Ich musste lächeln. Wir unterhielten uns noch die ganze Fahrt. Die beiden waren sehr nett zu mir.
    Als wir im Bahnhof von Hogsmead ankamen, stiegen wir aus dem Zug und liefen zu einem großen, bärtigen Mann hinüber, der sich uns als Hagrid vorstellte. Er brachte uns Erstklässler zum schwarzen See und fuhr uns in Booten nach Hogwarts. Im Schoss angekommen empfing uns eine ältere Dame namens Professor McGonagall. Sie führte uns vor die große Halle und bedeutete uns zu warten.
    "Ah ein Weasley...oder HA zwei Weasleys! Man erkennt euch Blutsverräter sofort. Ihr habt abgetragene Umhänge und rote Haare....", fing ein Junge auf einmal an."Und dürfen wir fragen...""...wer du bist, Großmaul?", fragten zuerst Fred dann George abwechselnd."Ihr wisst nicht, wer ich bin?", rief der Bub entrüstet, "Ich bin Brokonus Malfoy. Neffe des Lucius Malfoy. Er ist ein hohes Tier im Ministerium. Den kennt ihr wohl. Ich bin der Sohn seines älteren Bruders."
    Da kam Frau Professor McGonagall und brachte uns in die große Halle. Diese Halle war ABGEFAHREN! Die Decke sah aus wie der Nachthimmel. Wir gingen zwischen vier Tischen durch und kamen zu Potest. Darauf stand ein Stuhl mit DEM Sprechendenhut darauf. Wir wurden der Reihe nach aufgerufen. "Malfoy, Brokonus!", sprach McGonagall. Malfoy ging erhobenen Hauptes nach vorne. Noch bevor der Hut seinen Kopf berührte, rief er:"SLYTHERIN!" Er ging zu dem jubelnden Tisch. Es fielen sämtliche Namen bis...:"Weasley, Fred!" Fred ging leicht zitternd nach vorne. Der Junge setzte sich und bekam den Hut aufgesetzt. "GRYFFINDOR!", und Fred lief erleichtert zum Gryffindor Tisch hinüber."Weasley, George!" Wie Fred ging auch George leicht zitternd nach vorne und bekam den Hut auf den Kopf."GRYFFINDOR!" George lief zu seinem Bruder und seinem Tisch. Es dauerte eine weil, dann auf einmal:"Potter, Anna!" Überall wurde geflüstert:"Potter? Hat sie Potter gesagt?" McGonagall sagte nun lauter:"Potter, Anna!" Niemand meldete sich, bis ich fragte:"Entschuldigung, aber wie viele Annas stehen den auf dem Pergament?" die ältere Dame antwortete:"Genau eine.""Also es steht keine mit Lupin oder so drauf?", sagte ich hoffnungsvoll."Nein tut mir leid", erwiderte die Frau."Du wirst nicht mit dem Nachnamen aufgerufen werden, den du kennst.", kam es mir in den Sinn. Das hatte doch Onkel Remus gesagt. Langsam ging ich nach vorne. Ich lies mich auf den Stuhl sinken. Alle Augenpaare lagen auf mir. Dann rutschte der Hut über meine Augen. Plötzlich hörte ich eine Stimme in meinem Kopf:"Aha eine Potter. Klug wie deine Mutter, starrköpfig wie dein Vater und dasselbe Temperament wie dein Bruder. Wo steck ich dich nur hin? Hufflepuff kommt gar nicht in Frage. Nach Slytherin passt du auch nicht, obwohl, in dir auch was Böses schlummert. Bleibt nur noch Gryffindor oder Ravenclaw. Aber ich entscheide mich für...RAVENCLAW!", das letzte Wort brüllte er in die Halle. Als ich aufstand, durchzuckte mich auf einmal ein furchtbarer Schmerz. Ich ging zu Boden. Dann wurde alles schwarz.
    Der Traum den ich hatte war komisch, aber ich konnte mich nicht genau daran erinnern. Er war so verschwommen. Als ich aufwachte sah ich einen weißen Raum mit sauberen Betten. Ich vermutete, dass ich im Krankenflügel lag. Da kam auch schon Madame Pomfrey und fragte mich wie es mir geht. "Ganz okay", antwortete ich. Langsam wollte ich mich aufsetzen, doch da kam wieder der Schmerz. Madame Pomfrey half mir, mich wieder hinzulegen. Sie sagte zu mir:"Bleiben Sie liegen. Nur noch ein paar Minuten, dann können sie den Krankenflügel verlassen." Nach ca. fünf Minuten brachte Madame Pomfrey mich zum Ravenclaw-Gemeinschaftsraum, wo sie sich verabschiedete und ging.
    Ich klopfte an die eichenfarbene Tür. Der Silbere Adler-Türklopfer erwachte zum Leben und stellte mir eine Frage:"Man sieht es, kann es aber nicht berühren und auch nicht damit sprechen. Es hat keine Stimme und ist immer bei dir. Was ist es?" Schnell überlegte ich und antwortete dann:"Es ist der Schatten."
    Kaum hatte ich diese Worte ausgesprochen, öffnete sich auch schon die Tür und machte den weg in den Gemeinschaftsraum frei. Alle waren schon ihren Betten. Also lief ich so leise wie möglich zu der linken Tür, die aus dem großen Raum führte, weil mein Gefühl mir sagte, dass hinter dieser Tür der Mädchen lag. Mein Gefühl behielt Recht. Ich kam zu einer Treppe, von der sehr viele Türen wegführten. Alle waren mit Namensschildern versehen. Als ich die Treppe hinauf ging, laß ich mir die Schilder durch, bis ich zu einer Tür lief wo vier Namen drauf geschrieben waren, nämlich:"DROMMBODU Silke", "HRUWAN Birgitt", "LUSMANOW Monika" und "POTTER Anna". Langsam trat ich das Zimmer. Darin standen vier Betten, mit jeweils einem Schrank, einem Spiegel und einer Kiste am Bettenden. Drei Betten waren besetzt von Mädchen. Ich schätzte es waren Silke, Birgitt und Monika. Die drei waren noch wach und sahen mich an. Eine der drei sagte:"Hallo! Du musst Anna sein oder? Ich bin Silke und das sind Birgitt und Monika." Zuerst deutete Silke auf sich, sie war ein blondhaariges Mädchen, dann auf ein braunhaariges Mädchen, anscheinend Birgitt und zum Schluss auf ein schwarzhaariges Mädchen, Monika. "Ja, ich bin Anna", antwortete ich. Monika zeigte auf das letzte Bett und sprach lächelnd:"Das ist dein Bett. Sei nicht schüchtern, komm einfach rein, mach die Tür zu, zieh dich um und setzt dich dann zu uns. Dann können wir vier uns besser kennen lernen." Ich nickte, machte die Tür zu, ging zu meinem Kleiderschrank, nahm mir ein Nachthemd und ging in das Badezimmer unseres Schlafsaals um mich bettfertig zu machen. Als ich wieder kam, waren die drei in ein Gespräch vertieft. Birgitt sah mich als erste und lächelte mir zu. Ich setzte mich auf mein Bett und wir vier redeten miteinander, bis wir einschliefen.

    -ZEITSPRUNG 3. SCHULJAHR AUF HOGWARTS-

    In den letzten beiden Schuljahren hatte sich nicht viel getan. Fred, George und ich wurden sehr gute Freunde. Aber die beiden machten sehr viel mit Lee Jorden, so sahen wir uns eigentlich nur im Unterricht oder am Wochenende, da machten die Zwillinge meistens aber auch was mit Lee. Die drei wurden zu den größten Streichespieler die Hogwarts je gesehen hatte. Ich verbrachte die meiste Zeit alleine oder mit meinen Freundinnen, Silke, Birgitt und Monika, wir wurden fast unzertrennlich. Doch heute, am ersten September 1991, kam Harry Potter nach Hogwarts! Ich war voll aufgeregt. Silke, Birgitt, Monika und ich saßen gerade in einem Abteil als die Twins (Fred und George) die Tür aufrissen, hereinstürmten und schrien:"Anna komm mit! Wir müssen dir unseren neuesten Scherzartikel zeigen!", und schon wurde ich mitzogen. Ich dachte mir:"Okay....frag mich welchen neuen Scherzartikel sie mir diesmal zeigen wollen..."

    2
    Kommt noch

    3
    Die beiden führten mich in ein Abteil wo auch schon Lee drin saß."Tada!", riefen Fred und George und zeigten mir ganz viele Scherzatikel, die aussahen wie keine Bälle."Und was können die?", fragte ich interessiert. George fing an mit:"Die Blauen hier können bis zu 20 Meter hoch springen...""...die Roten können wenn mann sie drei mal antippst bis zu einem Meter groß werden und die Gelben auf die kann man sich sogar drauf setzen, ohne dass sie platt werden!", endete Fred. "Cool. darf ich mir einen blauen nehmen?", wollte ich wissen."Gerne", sagten die beiden im Chor. So nahm ich mir einen blauen Ball und ging zurück in mein Abteil. Dort warteten Silke, Birgitt und Monika schon auf mich. Ich zeigte ihnen den kleinen blauen Ballund ließ ihn einmal durch das ganze Zimmer hüpfen. Das brachte uns zum Lachen.

    (sorry das dieses Kapitel nur so kurz war)

    Ps: Sorry wegen der Rechtschreibfehler

    4
    Dann endlich kamen wir in Hogwarts an! Schnell stiegen wir aus und liefen zu den Kutschen. Als meine Freundinnen und ich in der Kutsche saßen, fuhr sie auch schon los. Fred und George hatten sich auch noch zu uns gesellt, zu meiner Freude, ohne lee. Jede meiner Freundinnen durfte sich einen bunten Ball aussuchen. Als wir in der großen Halle ankamen, trennten sich unsere Wege. Die Twins gingen zum Gryffindor Tisch, wehrend wir zum Ravenclaw Tisch gingen. Dumbledore hielt wie jedes Jahr seine Willkommen
    s Rede. Dann wurden die Neuen ihren Häusern zugeteilt. Hermine Granger kam nach Gryffindor, Fred und Georges kleiner Bruder, Ron auch. Dann nach einer Weile wurde Harry Potter aufgerufen. Bei ihm dauerte es fast 3 Minuten. Der Hut entschied sich für Gryffindor. Die Gryffindors, insbesondere Fred und George, jubelten:"Wir haben Potter! Wir haben Potter!" Es wurden noch ein paar Namen aufgerufen, dann, endlich wurde das Essen aufgetischt. Ich hatte einen Mordshunger. Ich schaufelte mir gleich ganz viel auf meinen Teller und begann dann zu essen. Silke, Birgitt und Monika mussten sich ein Lachen verkneifen, weil das so lustig aussah. Als alle fertig gegessen hatten, durften wir in unseren Gemeinschaftsraum gehen. Dort spielten wir noch ein bisschen Zaubererschach und gingen nach ungefähr 1 Stunde schlafen.

    Ich hoffe, euch gefällt die Geschichte.
    Es kommen noch mehr Kapitel!

    5
    Am nächsten Tag hatten wir Verwandlung mit den Gryffindors. Ich setzte mich neben George, der neben Fred saß. Vor uns saß Angelina, ein Mädchen aus Gryffindor. Ich fand die Stunde sehr interessant, während die Twins neben mir eingeschlafen sind. Das brachte ihnen böse Blicke von Professor McGonagall ein. Nach dem Unterricht gingen wir zu einem Baum am Ufer des Schwarzen Sees und ließen uns nieder. Immer wenn George zu mir sah, fing an, mein Bauch zu kribbeln. Ich verstand die Welt nicht mehr. Was war bloß los mit mir. War ich denn in George verliebt? Meinen besten Freund? Nein das konnte nicht sein. Aber vielleicht doch? Was sollte ich nur tun? Am Abend ging ich hoch in meinen Gemeinschaftsraum, um ein bisschen über meine Liebe zu George nachzudenken. Schnappte mir meinen MP3-Player, gab meine Kopfhörer in die Ohren und spielte Michael Jacksons vor einem Jahr erschienenes Lied "Remember the Time" ab.(Das Lied ist wirklich im Jahr zuvor erschienen) Als das Lied zu spielen begann, wurde ich auf einmal müde. "Gott sei Dank ist morgen Wochenende!", ging mir noch durch den Kopf bevor ich in einen traumlosen schlaf fiel.

    6
    Als ich auf wachte war es erst 6:00 Uhr. Alle in meinem Schlafsaal schliefen noch. Silke schnarchte sehr laut, Monika redete im Schlaf und Birgitt Schlaftanzte.....Ich lächelte und schnappte mir mein Lieblingsbuch. Es hieß "Doktor Jackel and Mister Hide". Onkel Remus hatte es mir zu meinem 13. Geburtstag geschenkt....also noch nicht so lange her.(Ich bin am 1.September 1978 zur Welt gekommen. Also ich wurde an meinen ersten Hogwartsschultag 11) Seit dem hatte ich es schon mindestens 10-mal durch...ich war halt eine Leserate. Als ich so las, vernahm ich eine Bewegung aus dem Augenwinkel. Gekonnt griff ich nach meinem Zauberstab und flüsterte schnell in die Richtung der Bewegung:"Stupor" und gleich danach:"Lumos Maxima" Auf dem Boden vor mir lag ein Eichhörnchen, dass sich in unseren Schlafsaal verirrt hatte. Ich hob es hoch und ließ es durch das Fenster bei meinem Bett auf einen Baum. Dann war es verschwunden. Das Fenster schloss ich nur noch schnell, legte mich wieder ins Bett und hörte noch Musik, weil mir die Lust aufs Lesen vergangen ist. als ich das nächste Mal auf die Uhr sah, war es schon 8:30 Uhr. Also zog ich mich an, putze meine Zähne und frisierte mich. Meine hüftlangen, roten Haare waren sehr widerspenstig. Ich brauchte eine halbe Stunde um sie durchzubürsten.
    Gleich danach ging ich in die Große Halle und aß ein bisschen. Fred und George gesellten sich vom Gryffindor Tisch auch zu mir. Der Ravenclawtisch war wunderschön gedeckt in Blau, wie normalerweise auch. Wir redeten noch eine Weile, aber ich bemerkte das George die ganze Zeit zu Katie Bell sah und eigentlich gar nicht richtig zuhörte wenn man ihn was fragte oder erzählte.....Das das war sehr seltsam... vielleicht hatten sie ja nur ein Projekt zusammen und sie gaben sich Augenzeichen was sie tun sollen? Nein....Aber wie das Schicksal es wollte fragte Fred seinen Zwilling:"George bist du eigentlich in wen verknallt? Zum Beispiel...Katie?" George wurde rot und....nickte."Ja, wie du schon sagtest....Katie. Ja, ich glaube, ich liebe sie. Soll ich sie fragen ob?""Sie mit dir zusammen sein will? Klar!", sagte Fred. Jetzt war ich verwirrt. Ich war doch in ihn verknallt, aber er anscheinend in Katie. Aber ich ließ es mir nicht anmerken und lächelte George aufmunternd zu."Los, trau dich, Georgi! Das schaffst du schon.", flüsterte ich ihm aufmunternd zu. Also stand er auf und lief rüber zu Katie. George wirkte nervös....Fred und ich hörten die Worte, die er sagte nicht, aber Katie schien glücklich und...nickte! George kam freudestrahlend zurück und sagte stolz:"Ich und Katie sind jetzt zusammen!" Ich konnte nicht böse auf ihn sein...er wirkte soooooooooo glücklich! Also wenn George glücklich ist bin ich auch glücklich (zumindest da weil, bis ich begreifen werde, das es mir schon etwas ausmacht)

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Mariezauber ( 78503 )
Abgeschickt vor 198 Tagen
Hi!
Das hier ist meine erste Fanfiction und ich freue mich das sie ein paar leuten gefällt. und @Marie ich habe zwei Namen und einer von beiden ist Marie. Und ich werde eine Fanfiction mit Draco und einer Marie schreiben :') Ich werde so bald es geht weiter schreiben nur jetzt gerade ist mein Computer kaputt aber ich versuche mich an den Code zu erinnern und schreibe von einem anderen Computer weiter!
LG Mariezauber
Marie ( 34620 )
Abgeschickt vor 229 Tagen
1. Schreib bitte weiter.
2. Heißt du in echt Marie? Ich heiße nehmlich Marie
3. Schreib doch bitte mal eine FF mit Draco Malfoy und einer Marie.
Biiiiittttttteeee
Ginny Potter ( 92923 )
Abgeschickt vor 303 Tagen
BITTE WEITERSCHREIBEN!!!!!!!!!!