Springe zu den Kommentaren

Licht des Mondes

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 694 Wörter - Erstellt von: Frühligsknospe - Aktualisiert am: 2016-06-07 - Entwickelt am: - 205 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Leseprobe

    1
    Die Sonne ging langsam auf und es dämmerte nun. Eine kleine, hellgraue Kätzin stand an dem Eingang eines riesigen Lagers. Mitten in diesem Lager war eine Lichtung und rund um die waren Baue aus Dornenbüschen und Ästen. Und da, ganz groß, da war ein Felsen der von allen Hochstein genannt wurde. Aber nicht nur diese eine Kätzin saß dort. Auf der anderen Seite rotbraune Kätzin, deren Augen giftgrün blitzten.
    "Nebelwolke! Efeublüte!"
    Die beiden Kätzinnen drehten sich um. Ein dunkelroter Kater sah die beiden mit einem warmen Blick an. "Ihr könnt schlafen gehen. Eure Nachtwache ist vorrüber. Schickt mir aber bitte noch Vogellied, Flammenlicht und Sommerwind raus. Sie werden die Morgenpatrouille anführen." erklärte der Kater. "Verstanden Rostherz" antwortete Nebelwolke und nickte ihrer Schwester, Efeublüte, zu, dann verschwanden die beiden in ihrem Bau und schickten Vogellied, Flammenlicht und Sommerwind zu Rostherz, dem zweiten Anführer des HimmelClans. "Bin ich müde!" ächzte Nebelwolke und legte sich hin, bald darauf schlief sie ein.

    Die Sonne kitzelte Nebelwolke und mühsam stand sie auf.
    Erst gestern waren sie und ihre Schwester zu Kriegern ernannt worden, es war ein schwerer Weg aber sie haben die Schülerzeit doch irgendwie überstanden.
    Nebelwolke bemerkte, dass niemand mehr im Bau war, nicht einmal mehr Efeublüte.
    Mit eiligen Schritten trat sie ins Freie.
    Morgenstern, die Anführerin, sprach mit Rostherz und Nebelwolke konnte ihre Mutter Mondlicht und ihren Vater Blauherz erkennen, die auf sie zukamen.
    "Na wie geht es meiner Kriegerin?" fragte Blauherz.
    "Mir geht es gut und euch?" Mondlicht schnurrte.
    "Perfekt"
    Rostherz kam auf sie zu.
    "Entschuldigt die Störung, aber würde es euch etwas ausmachen, dass Nebelwolke sich zur Abwechslung mal um ihre Kriegerpflichten kümmert?" Blauherz und Mondlicht schüttelten den Kopf und verschwanden kurz darauf.
    Zu Nebelwolke gewand fügte er hinzu: "Schließe dich Schneefuß, Dornenherz und Silberpfote bei der Jagdpatrouille an" Nebelwolke nickte und rannte auf die Katzen zu.
    "Ich begleite euch bei der Patrouille" erklärte sie.
    "Okay, schön eine vierte Katze an Bord zu haben" sagte Schneefuß.
    Dornenherz erwiderte nichts, ebenso wie Silberpfote, sein Schüler.
    Er führte die Patrouille mit Silberpfote an und sprach mit niemandem außer seinem Schüler.
    "Dornenherz? Ich kann eine Drossel riechen. Soll ich sie fangen?" fragte Nebelwolke leise.
    "Mach nur" erwiderte er kalt. Nebelwolke nickte und prüfte die Luft. Sie kroch leise und elegant über den Boden ohne ein einziges Laub zu bewegen. Die Drossel saß auf dem untersten Ast eines Eichenbaums und putzte ihr Gefieder.
    Jetzt
    Elegant sprang Nebelwolke auf sie zu und erwischte ihre Flügel.
    Leichtfüßig landete sie wieder auf dem Boden und tötete die Drossel.
    Schneefuß staunte nicht schlecht und sagte zu Silberpfote: "Genau so, jagt die beste Jägerin im Clan" Dornenherz schaute sie nur verächtlich an.

    Dornenherz und Silberpfote fingen drei Mäuse, während Schneefuß und Nebelwolke zwei Drosseln und eine Maus erwischten.
    "Nebelwolke! Da warst du!" Nebelwolke sah sich um und erkannte Efeublüte.
    "Unsere erste Versammlung als Krieger! Wir werden bestimmt von Morgenstern aufgerufen!"
    "Katzen des Clans, die heutige Versammlung findet statt.
    Ich nehme: Blauherz, Mondlicht, Sonnenpfote, Waldherz, Silberpfote, Sommerwind, Wellensonne und Hechtpfote, sowie Efeublüte und Nebelwolke. Rostherz du bleibst hier."
    Aufgeregt hüpften Efeublüte und Nebelwolke den Katzen hinterher.
    Endlich! Unsere erste Versammlung als Krieger!

Kommentare (0)

autorenew